Bionx-Motor zeigt seltsames Verhalten

Diskutiere Bionx-Motor zeigt seltsames Verhalten im BionX Forum im Bereich Nabenmotoren; Hallo zusammen, bin seit diesem Frühjahr stolzer Besitzer eines BionX SL 250HT DT XL. Seriennummer: 3715 Baujahr 2011 Tag 164 Identnummer 126...

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Hallo zusammen,
bin seit diesem Frühjahr stolzer Besitzer eines BionX SL 250HT DT XL.
  • Seriennummer: 3715
  • Baujahr 2011
  • Tag 164
  • Identnummer 126
  • Firmware: 100

Den Akku habe ich erneuert und ein Problem des Vorbesitzers behoben. Der SL-Motor hatte offenbar eine Art Wackelkontakt. Er ging laut Vorbesitzer manchmal aus, Problem lag jedoch an den Steckverbindern, nicht am Motor. Lösung habe ich hier im Pedelecforum beschrieben. Nun habe ich jedoch ein anderes Problem: Der Motor rekuperiert manchmal so stark, dass ich sehr viel Kraft brauche, um vorwärts zu kommen, obwohl ich am Bedienteil auf Freilauf (also weder Rekuperieren noch Antrieb gewählt) eingestellt habe. Dieses Phänomen trat nun mehrere Male auf langen Touren auf, und nun glaube ich, dass dies eine Fehler im Setup der Software ist. Im Internet habe ich nichts dazu gefunden und wäre dankbar, über eure Einschätzung. Hier noch ein paar Bemerkungen mir:
  • Ich schalte den Motor eigentlich nur an größeren Steigungen zu und nutze die Rekuperation beim Bergabfahren.
  • Im BBI (Offlineversion: Stand November 2018) habe ich folgende Parameter verändert:
    • ExpertMode=an (zur Temperaturanzeige)
    • EnduranceMode=an (weil ich halt gerne lange Touren fahre)
  • Das Phänomen macht sich vor allem bemerkbar nach längerer Fahrt.
  • Wenn ich die Rekuperation dann auf Stufe 4 stelle und dann wieder auf 0 kann es manchmal sein, dass der Freilauf wieder funktioniert
  • Wenn das Phänomen auftritt, brauche ich sogar auf der Ebene Unterstützungsstufe 2, um überhaupt vorwärts zu kommen. Der Motor bremst dann so stark.
  • Ist nicht Temperaturabhängig.
  • Passiert bei längeren Touren. Nicht wenn ich mal kurz um den Block radel.
  • Beim Ladestand des Akkus achte ich darauf, dass dieser immer so bei 30-70 Prozent liegt. Wird selten vollgeladen.
  • Hab keine Bremshebelschalter zur Rekuperation
Meine derzeitige Vermutung ist, dass die Software eine Art Zwangsrekuperation besitzt, also einen einstellbaren Parameter, der "heimlich" und nach einer längeren Nutzungsdauer die Reichweite durch moderate Rekuperation steigern soll. Ist das Quatsch? Wo finde ich den Parameter? Hab zwar im BBI was für die Bremshebel gefunden, aber das ist es wohl nicht. Jeder Beitrag willkommen, in welche Richtung ich suchen soll.
Vielen Dank schon mal.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Der Motor rekuperiert manchmal so stark, dass ich sehr viel Kraft brauche, um vorwärts zu kommen, obwohl ich am Bedienteil auf Freilauf (also weder Rekuperieren noch Antrieb gewählt) eingestellt habe.

Es gibt keinen Freilauf, nur einen Zustand, bei dem keine Ströme vom oder zum Akku fließen, quasi der "Fahrradmodus". Den meinst Du. Wirbelströme treten dennoch im Motor auf und bremsen leicht.

  • Im BBI (Offlineversion: Stand November 2018) habe ich folgende Parameter verändert:
    • ExpertMode=an (zur Temperaturanzeige)
    • EnduranceMode=an (weil ich halt gerne lange Touren fahre)

Das dürfte irrelevant sein.

  • Das Phänomen macht sich vor allem bemerkbar nach längerer Fahrt.

Welche Software ist im Akku installiert? Version 115 zickt bei mir mit der G2 herum. Ich empfehle unbedingt Version 112.

  • Wenn ich die Rekuperation dann auf Stufe 4 stelle und dann wieder auf 0 kann es manchmal sein, dass der Freilauf wieder funktioniert

Ich lese seit 2008 nahezu alles über BionX und von sowas hab ich noch niemals gehört.

  • Wenn das Phänomen auftritt, brauche ich sogar auf der Ebene Unterstützungsstufe 2, um überhaupt vorwärts zu kommen. Der Motor bremst dann so stark.

Das ist physikalisch unmöglich. (zumindest in der Außenwirkung) Der Motor kann nicht gleichzeitig antreiben und abbremsen.

  • Hab keine Bremshebelschalter zur Rekuperation

Aber vielleicht ne Kabelbruch im Stecker?

Was zeigt denn die Konsole an wenn es bremst?

Meine derzeitige Vermutung ist, dass die Software eine Art Zwangsrekuperation besitzt, also einen einstellbaren Parameter, der "heimlich" und nach einer längeren Nutzungsdauer die Reichweite durch moderate Rekuperation steigern soll.

Nein, das System hat einen solche Parameter nicht.

Kannst Du mechanische Probleme ausschließen?

Tatsächlich bin ich ratlos, das Problem erscheint mir nahezu unmöglich zu sein, ich will aber natürlich nicht behaupten, dass es bei Dir nicht existiert, ich wüsste nur nicht, was das verursachen soll.

Wenn man garnicht weiter weiß mal alle Steckkontakte prüfen, gründlich säubern und auf strammen Sitz achten. Die Chnace ist gering, aber Versuch macht klug. ToiToiToi.

MfG
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Vielen Dank Cephalotus.

Habe schon sehr viele Beiträge, auch englische, von Dir gelesen und weiß deine Fachkenntnis sehr zu schätzen. Ich werde am Wochenende versuchen, die Firmware 112 aufzuspielen. Eigentlich gehofft, dass es eine Einstellungssache ist. Vielleicht noch eine Ergänzung von mir zu dem Punkt "Der Motor kann nicht gleichzeitig antreiben und bremsen".
Der Motor bekommt ja vom DMS einen Wert geliefert, wenn ich trete. Je nach Kraftaufwand und Unterstützungsstufe liefert der Motor dann in diesem Moment Leistung, die sich so ein bisschen anfühlt, als würde eine unsichtbare Hand das Rad mitanschieben. Nun vergeht fast eine halbe Umdrehung der Tretkurbel, bis das andere Bein wieder Kraft auf das Pedal anwendet und der DMS dem Motor wieder den Befehl gibt, Unterstützung zu liefern. In dieser Zeit bremst eben manchmal der Motor, was sich anfühlt wie die Rekuperation beim Bergabfahren. Das fühlt sich dann so an wie eine Gummischaukel. Motor schiebt, Motor bremst, Motor schiebt...

Die Steckkontakte sind übrigens tiptop. Hab den XT90 draufgemacht. Canbus-Stecker hab ich mit Isoband fixiert.

Werde auch mal Akku und Console mit dem Rad meiner Frau gegentauschen. Dumm nur, dass der Fehler oft erst während längeren Touren auftritt. Wie gesagt. Eine Einstellungssache wäre mir am liebsten gewesen, können wir aber wohl ausschließen.

Noch mal Danke für deine ausführlichen Ratschläge.

LG Claus
 

sgulond

Dabei seit
31.05.2018
Beiträge
405
Ort
CH-8355 Aadorf
Details E-Antrieb
BionX D Wheeler e-Protron
Eine mit der Trittfrequenz pulsierende Leistungsentfaltung tritt unter folgenden Bedingungen auf:
Verstärkung des Drehmomentsignals ist hoch eingestellt, kann z.B. der Falll sein wenn sich der Drehmomentsensor schon zum Teil abgelöst hat und daher nicht mehr richtg reagiert.
Bei tiefem Akkustand oder schwachem Akku wird der Effekt noch verstärkt resp. wird erst dann richtig fühlbar. Erwärmung von Komponenten kann sich auch zusätzlich auswirken.
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Hallo zusammen,
ich habe versucht, die Ratschläge von Cephalotus, so weit es geht umzusetzen bzw. durchzudenken. Auch habe ich in verschiedenen Foren weitergelesen und ähnliche Fehlerbilder gefunden. Z. B. hier im Pedelecforum: (Gleicher Fehler?).

Was ich getan habe:
Zunächst hab ich mal Akku und Console quergetauscht mit dem Rad meiner Frau. Der Fehler tritt auch bei anderem Akku und anderer Konsole auf. Zudem ist er folgendermaßen reproduzierbar:
  • Freilauf funktioniert beim Radeln. Konsole zeigt das Radsymbol. Alles gut bis...
  • Unterstützung wird zugeschaltet: Kurzer wahrnehmbarer Ruck im Motor. Unterstützung schiebt an.
  • Beim Rollen auf der Ebene bremst jedoch dann der Motor. (Zum Test: Kurz absteigen, Hinterrad hochheben. Treten. Bremst)
  • Tatsächlich unterstützt und bremst der Motor gleichzeitig.
  • Wenn ich beim Weiterfahren dann auf Reku 4 schalte, spüre ich wieder einen kurzen Ruck im Motor.
  • Beim Zurückschalten von Reku 4 in den Freilauf bremst das Rad dann nicht mehr und ich kann weiterradeln (Test: Hinterrad hochheben, treten, läuft wieder frei).
Das seltsame dabei ist, dass der Motor demnach einerseits unterstützt, andererseits bremst. Das ist
natürlich Käse. M. E. auch kein Problem des Dehnmessstreifens, da er ja die entsprechende Unterstützung liefert.
Die Einstellungen im BBi habe ich zurückgesetzt. Firmware des Motors ist 102. Die HW ist 32. Batterie übrigens 112, wie empfohlen. In meiner Offlineversion des BIB (Stand Nov. 2018. Dank @cephalotus) habe ich allerdings nur Firmware für 33 und 34 gefunden.

Ersatzplatine habe ich bereits besorgt. Möchte jedoch erst mal einen Firmware-Reset oder Upgrade des Motors durchführen oder wenigstens die Einstellungen im BBI ausreizen, bevor ich den Motor zerlege. Eine Übersicht der Parameter des Expertmode wäre sicher auch hilfreich.

Verbindungsprobleme an den Stromsteckern kann ich ausschließen. Die habe ich ausgetauscht.

Meine Fragen an euch:
  • Firmwareproblem oder Hardwareproblem - was ist eure Prognose?
  • Ist das mit dem Ruck normal oder ein Hinweis auf ein Hardwareproblem
  • WIe bekomme ich die Firmware für den Motor mit der Nummer 3715 (HW 32, Sub4, SW 102) auf den Motor
  • Und macht das alles überhaupt noch Sinn oder sollte ich einen Austausch der Platine / des Motors in Erwägung ziehen. (BTW: Motor hat 16000 KM)
Bin gespannt auf eure Einschätzung und Ratschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
Ich würde sagen, der Motor (heißt Platine) ist beschädigt. Tausche doch den Motor vorab ... so erfährst schneller,
ob du neuen Motor brauchst ... Platine ist nicht billiger als ein gebrauchte Motor ... viel Arbeit kostet es auch.
Bei 16000km ... hätte ich einen neuen gesucht.
Bei den Komponenten kann es aus meiner Sicht keine Firmware Probleme geben.
BBI nach zurücksetzten wählt automatisch die optimale Firmware für alle Komponenten.
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Hallo Kepreis. Danke für die Antwort. Auch für dein Hilfeangebot von neulich. Vielleicht fahre ich ja tatsächlich mal in den Nordschwarzwald. Wie meinst du das mit dem Zurücksetzen? Ich dachte, ich muss die entsprechende Firmware im BBI immer auswählen. Dann kommt eine entsprechende Warnung, dass dies ein delikater Vorgang ist. Weiter habe ich noch nicht gemacht. Das was ich gemacht habe, sah mehr aus, wie ein zurücksetzen der Parameter, als wie in neues Aufspielen der Firmware. Welchen Menüpunkt muss ich denn da wählen, um die Firmware neu aufzusetzen.
Platine (MOT V3.3b 48V) habe ich übrigens schon. Hat 30 Euro gekostet. Inklusive Hallgeber.
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
Die Einstellungen im BBi habe ich zurückgesetzt.
hast ja du geschrieben ... oder :)
Dachte wir reden von gleich Geschichte .. Gehe mit der Maus auf das Fahrrad, bei deinem müsste: BionX SL 250HT DT XL stehen.
unter dem kleinen Häkchen findest "Komponenten zurücksetzten" oder ähnliches ...
So werden alle eBike Parameter auf die Standard-Werte zurückgebracht.
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Ja, das habe ich gemacht. Einstellungen des Rades zurückgesetzt. Aber ich würde halt gerne auch die Firmware nur vom Motor flashen. Und das kann ich doch, wenn ich aus dem 10-updater_pack die entsprechende Firmware auswähle. Dummerweise ist da meine HW-Version des Motors nicht gelistet und eine andere möchte ich auf gut Glück nicht ausprobieren. Das BBI warnt sicher nicht umsonst davor (delikate Operation). Hast du denn einen Austauschmotor? Am besten mit 26-er Felge. Bei Ebay hab ich bisher zwei mal Schrott bekommen.
LG
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
Habe einen zerlegten ... viele Magnete sind ab.
Schauen morgen, was hat er für Firmware ... es interessiert mich normalerweise gar nicht ... so lange alles läuft :)
"never touch a running system" heißt ja nicht umsonst ...
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
Hab nachgeschaut ...
mein Sl hat:
Firmware 102
sub 4
hw 32
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Dann hat der SL wohl eine eigene Hardwareklasse. Wo bekomme ich dafür die Firmware? Oder sind die untereinander austauschbar. Kann ich also z.B. eine Firmware eines P-Motors aufspielen? Wie gesagt. Im 10-updater_Pack befinden sich vier verschiedene Hardwareklassen für die Motoren, die wiederum unterteilt sind. Z.B.: motor-21-102.5.bfp oder motor-33-105.1.bfp.
Funktioniert dein SL? Was ist da für eine Platine drin? Eine V3.3b 48V hätte ich hier. Doch wie bekomme ich die richtige Firmware dann auf die Platine, vorausgesetzt den Fall, dass es an der Platine liegt. Was mich auch noch etwas beschäftigt ist das wahrnehmbare Rucken wie ich es oben beschrieben habe. Vielleicht ist es ja doch etwas mechanisches.
Was mir auch noch fehlt ist eine gute Beschreibung für das Einbauen und Programmieren der Platine. Hab bisher überall nur gelesen, dass es nicht einfach ist, aber wie es genau geht habe ich noch nicht gefunden.
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
Hab soeben spaßeshalber meinen SL upgedatet ...

1589814222380.png


Hab dazu aus dem 10-update_pack den motor-10-102.4.bfp genommen.
Passt wunderbar ... Bild nach dem update (gleich wie vorher)
Kannst probeweise die Platine updaten ... und gleichzeitig das Bike eintragen (unter sn Productnummer )
bei dir müsste (0, 1034) stehen (0 für BIONx als OEM und 1034 für dein Product BionX SL 250HT DT XL)

Hab schon mal gesehen, BIONX nimmt keine "falschen" Firmware an (ohne Gewähr) ;)
Platinen sind fast überall die gleichen (außer D-Motor und den Vorgänger der V3.3b)
 
Zuletzt bearbeitet:

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Super! Das probiere ich gleich mal morgen aus. Dazu würde ich folgendermaßen vorgehen (sag mir, wenns falsch ist):
- Debugmodus an
- Eigene Firmware programmieren auswählen
- die entpackte datei motor-10-102.4.bfp aus dem Update-Pack auswählen
Dass ich mein Rad eintragen kann, habe ich schon mal gelesen. Muss ich mich noch mal schlau machen. Aber das werde ich auch austesten. Vielen Dank für die Codes. Werde morgen mal ein paar Screenshots mit den Ergebnissen liefern. Bin gespannt, ob das Firmwareupdate mein Problem löst.
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Hallo kepreis,
hab die neue Firmware so aufgespielt, wie oben besprochen. Naja, nicht ganz so. Das BBI hat einen Test der Hallsensoren vorgeschlagen und den habe ich auch gleich gemacht. Die Screenshots sind hier:
1) Vor dem Firmwareupdate:
Bionx Screenshot1.PNG

2) Update und Test der Hallsensoren und des Freilaufs (ist das richtig übersetzt?)
Firmware und Test Hallsensoren.PNG

3) Nach Firmwareupdate:
Nach Firmwareupdate Meldung.PNG

Das habe ich dann nicht gemacht, weil ich denke, dass die aufgespielte Firmware 104 neuer ist, als die Firmware 102, die er hier vorschlägt. Werde jetzt das Ding einbauen und testen. Hier habe ich noch das Fehlerprotokoll:
2018-11-07 08:32:47.092 INFO: ----------
2018-11-07 08:32:47.107 INFO: Executing ---> Initialisation sequence (INIT)
2018-11-07 08:32:47.170 INFO: - 50 Run waitCanResponse 0.0625 OK
2018-11-07 08:32:47.185 INFO: - 100 Verify bib.sn.pn equals 4672 4672 OK
2018-11-07 08:32:47.185 INFO: - Run getSn: 3715-x11164126 OK
2018-11-07 08:32:47.248 INFO: - Run(S) isThereInconsistencies True OK
2018-11-07 08:33:18.396 INFO: - Run updateAndResolve: Update done, resolved OK
2018-11-07 08:33:18.459 INFO: - Set battery.config.shutdown 1 OK
2018-11-07 08:33:28.181 INFO: - Run waitCanNonResponse 9.7226 OK
2018-11-07 08:33:28.478 INFO: - Set bib.config.forceWakeLow 1 OK
2018-11-07 08:33:30.233 INFO: - Run waitCanResponse 1.7544 OK
2018-11-07 08:33:30.342 INFO: - Set bib.config.forceWakeLow 0 OK
2018-11-07 08:33:30.451 INFO: - 300 Verify(S) battery.status.vBatt greater than 20 50.2090 OK
2018-11-07 08:33:32.467 INFO: - Wait 2.00s OK
2018-11-07 08:33:32.483 INFO: - Set battery.config.vPower 1 OK
2018-11-07 08:33:37.501 INFO: - Wait 5.00s OK
2018-11-07 08:33:37.501 INFO: - 400 Verify battery.status.vPower within [48.7090 to 51.7090] 44.4280 FAIL!
2018-11-07 08:33:37.501 INFO: Sequence last 00h00m50s
2018-11-07 08:33:37.501 INFO: Test sequence FAILED at INIT.400
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: ---------------------------------------
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: ----------------------------------------------
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --FFFFFFF-----A-----I-L------EEEEEEE-DDDD-----
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --F----------AAA----I-L------E-------D---D----
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --F---------A A---I-L------E-------D----D---
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --F---------A A---I-L------E-------D-----D--
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --FFFFFFF--AAAAAAA--I-L------EEEEEEE-D-----D--
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --F--------A-----A--I-L------E-------D----D---
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --F-------A-------A-I-L------E-------D---D----
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: --F-------A-------A-I-LLLLLL-EEEEEEE-DDDD-----
2018-11-07 08:33:37.517 INFO: ----------------------------------------------
2018-11-07 08:33:46.700 INFO: - Run listAllRegisters: OK
2018-11-07 08:33:46.700 INFO: Test completed in 00h00m50s
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
BBI hat nicht zueinander passender Firmware festgestellt ... ich hätte mir nicht getraut zu sagen BBI liegt falsch !!!
So lange BBI dir vorschlägt upzudaten ... nicht diskutieren ... machen ;)
Gehe Schritt für Schritt ... verstehe nicht (BILD1) AKKU Fehler ???) egal erstmal, im Bild drei Hallsensorfehler (glaube ich)
das würde zu deinem Problem passen ... aber zunächst update ... so wie das System es möchte.

Hieß dein eBike schon immer so ? (BBI)
Hab etwa seltsames festgestellt: im 60-Proaktiv ... bikes Datei sind keine 3715 aufgelistet ... ?
 
stolzer Besitzer eines BionX SL 250HT DT XL
Warum heißt dein Bike jetzt anders ... hast den Motor getauscht ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jomar59

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
614
Wenn man auf einen Motor die Firmware eines anderen Bikes drauf spielt, dann ändert sich auch der Name. Viele Hersteller haben die Grundfirmware ein wenig abgeändert und daher auch eine andere Nummer, nur sollte man alle Komponenten auf gleichen Stand bringen. So eigenmächtige Änderungen können auch ins Auge gehen. Gerade SL Motoren, wenn sie ein niedrigeres Temperaturfenster haben und ich eine Firmware mit höheren Temperaturfenster drauf spiele ......
 

Heavytools

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
19
Ort
Südschwarzwald
Details E-Antrieb
BionX SL 250HT DT XL, G2-Konsole, 48V 8,8
Hallo zusammen,
zunächst die gute Nachricht. Der Motor funktioniert wieder!!! Ich lass das erstmal so mit der Firmware, auch wenn Jomar59 meint, dass das ins Auge gehen könnte. Auf die Frage von Kepreis: Ich habe zwar noch einen Ersatzmotor, aber der SL 250HT DT XL ist der, um den es hier geht. Im BBI habe ich nichts geändert oder anders eingegeben. Das BBI hat dieses Proactive-Rad von sich aus erkannt. Von dem Vorbesitzer des Motors weiß ich, dass er ein Proactiv-Bike gefahren ist. Der Akku, den ich wiederum verwende ist ein neuer Pro-Aktiv Akku. Der alte funktioniert zwar noch, dient aber nur noch zum Basteln.
Noch ein interessanter Aspekt: Das BBI hat mir zuerst beim Test der Hallsensoren die Firmware 104 vorgeschlagen und aufgespielt. Beim nächsten Anschalten wollte dann das BBI wieder die 102 aufspielen, was ich tunlichst gelassen habe, da es ja nun funktioniert. Akku und Console habe ich auch so gelassen, wie du ja sagst: Never change a running system und mit den Komponenten hatte ich bislang keine Schwierigkeiten.
Was meint ihr? Noch mal anstöpseln und Firmware von BBI ändern lassen wie vorgeschlagen, oder so fahren? Muss ich mir wegen der Hallsensoren Gedanken machen und dem Fehlerhaften Test? Werde da nicht schlau drauß.
Trotzdem: Läuft! Und noch mal vielen Dank für eure Hilfe! Ich bin echt froh
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
573
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
@Heavytools
hab schon öfters gesehen, seltsames, unerklärbares Verhalten, angeblicher Fehler ... immer dann wenn die Firmware`s nicht aneinander passen.
Wenn eine Komponente ersetzt wurde. Aus einem anderem Bike kam ... Das kann (muss nicht) zu Fehlern führen.
Daher vorher meine Frage nach dem Motor. Im Motor ist der Name vom eBike abgelegt ... BBI Schaut nach dem Bike und Parametern in interne Bibliotheken. Meint dann ... passt nicht.
Ich hätte den vollständigen update gemacht ... dann würden die Komponenten aneinander angepasst ...
Hast aber gesagt ... hast noch eine "freie" Platine ... mach dann den Test Update damit.
Was Du machst ... entscheide selbst ;) Aber "never touch a running system"
 
Thema:

Bionx-Motor zeigt seltsames Verhalten

Bionx-Motor zeigt seltsames Verhalten - Ähnliche Themen

Bionx Motor lässt sich nach Update nicht mehr downgraden.: Hallo in diese Runde, ich habe folgendes Problem. Ich habe mein Handbike aufgerüstet und mit einem neuen Motor P250 DV (Bj.2018), sowie...
Welche KT LCD 3 Parameter für Trio Motor?: Ich habe vor den alten Controller meines Alu Rex (Baujahr 2013, 36 V) durch einen KT Controller zu ersetzen. Das Bike hat einen Trio Motor ohne...
und noch einer ...: Moins allerseits ... Kurz zu mir, schneller als erwartet 56 Jahre, mal nen technischen Beruf gelernt, und bin "handwerklich geschickt" - hab...
Ampler Stout: Moin! Ich habe mir nach langen Jahren mal wieder ein neues Fahrrad gegönnt und da ich nun in die ü40-Kategorie falle und auch mal die 2x25 km zur...
Pinion Dampfer mit BionX D500 Motor - offen: Hallo zusammen, kurzer Überblick (da ich meistens etwas ausschweifen schreibe): es geht um hier um Erfahrungen mit einem BionX D500 Motor...
Oben