BionX IGH demontieren || mech. Geräusche unter Last

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von fuzzy2504, 14.10.18.

  1. fuzzy2504

    fuzzy2504

    Beiträge:
    10
    Hallo zusammen,
    bei meinem Grace Easy (S-Pedelec, Gates mit IGH bzw. integrierter Sram 3-Gangschaltung, ca. 6500km) stelle ich seit kurzem ein mechanisch-schnarrendes Geräusch (hauptsächlich im 2. Gang, im 3. nur minimal; grundsätzlich aber nur unter Last und immer bei Erschütterungen) fest. Da es definitiv gangabhängig ist, wird wohl irgendwas in der Nabe kaputtgegangen sein. Veränderungen der Einstellung helfen leider nicht.

    Meine Idee ist nun (es sei denn, es hat jemand eine bessere!), die Schaltung komplett aus dem Motor auszubauen und zu ersetzen. Wie in diesem Video:


    Ich habe mir bereits eine neue i-motion3-Nabe besorgt und begonnen, Motor mit IGH zu zerlegen. Wie im Video habe ich links begonnen, siehe Fotos.

    Nun komme ich aber leider nicht weiter. Wenn ich die Scheibe entfernen würde, durch die die Motorleitungen geführt sind (Foto ohne die Mutter), würde ich die Leitungen abscheren...

    Kann mir jemand sagen, wie man hier weiter vorgeht? Ist dieses Problem mit der Schaltung bekannt?

    Vielen Dank im Vorraus!

    MFG
     

    Anhänge:

  2. Hochsitzcola

    Hochsitzcola

    Beiträge:
    1.682
    Details E-Antrieb:
    NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
    Wenn die Mutter unter dem Bärendreck raus ist, kannst du die Schaltung samt Achse einfach rausdrücken. Wenn du die Mutter so nicht gelöst bekommst, muss die Drehmomentstütze ab, das ist ohne Spezialwerkzeug mehr oder weniger unmöglich
    @reinosmart hat da so seine Erfahrungen
    CTSW 06 Sinus und Smart electric drive BinoX

    Bei mir hat das bisher nie Probleme gemacht.

    Gruß
    hochsitzcola
     
  3. reinosmart

    reinosmart

    Beiträge:
    149
    Ort:
    Remseck
    Details E-Antrieb:
    BionX mit ext.Controller
    da du die linke Mutter offensichtlich schon entfernt hast, lässt sich die Nabe im Prinzip rausdrücken oder rausschlagen. Natürlich ritzelseitig die 6 Schrauben lösen. Es lässt sich sich Nabe allerdings auch ritzelseitig ein Stück weit zerlegen. Vielleicht kannst du da schon ein defektes Teil lokalisieren. Hast du tatsächlich eine Freilaufnabe besorgt, die sind nämlich selten. Die Version mit Rücktritt hat eine andere Achse.

    Gruß reinosmart
     
    Axel_K. und Singing-Bard gefällt das.
  4. Hochsitzcola

    Hochsitzcola

    Beiträge:
    1.682
    Details E-Antrieb:
    NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
    Das war nur die Kontermutter, die Eigentliche sitzt noch, wenn mich mein Adlerauge nicht täuscht!

    Gruß
    hochsitzcola
     
    Singing-Bard gefällt das.
  5. fuzzy2504

    fuzzy2504

    Beiträge:
    10
    ich habe auf der linken Seite eine Mutter entfernt. Es scheint keine weitere zu geben. Das nächste Teil dürfte das als "Drehmomentstütze" bezeichnete Teil sein, wo dir, reinosmart, der Bund teilweise abgerissen ist! :unsure: Hier sind ja auch die Kabel durchgeführt, ein Verdrehen würde diese wohl abscheren.

    Bin am überlegen, wie ich vermeide, dass mir der Bund auch so abreißt.... Habt ihr ne Idee? Erstmal n Troppen WD40 dran und n Tag abwarten, um die Kräfte möglichst zu verringern?!

    Ich habe in den Niederlanden eine Nabe gekauft, müsste mit Freilauf ("Rollerbrake"???) sein.
    https://www.internet-bikes.com/de/5...MI78PJ6KmJ3gIVFed3Ch1HVglgEAQYASABEgJxH_D_BwE

    Sonst muss ich halt Einzelteile der Nabe tauschen....

    Falls die ganze Aktion schief gehen sollte, melde ich hiermit schonmal dringenden Bedarf an einem Motor mit IGH, Version "heile", an. ;)
    LG
     
    Singing-Bard gefällt das.
  6. Hochsitzcola

    Hochsitzcola

    Beiträge:
    1.682
    Details E-Antrieb:
    NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
    Dann brauchst du die Drehmomentstütze nicht entfernen. Dann nur die IGH rausdrücken. Oder vorsichtig klopfen. Vorher natürlich auf der Ritzelseite die Inbus-Schrauben rausmachen.

    "Rollerbrake" ist Rollenbremse, passt also nicht zu dem BionX. Die Einzelteile sollten tauschbar sein...

    Gruß
    hochsitzcola
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.18
    Singing-Bard gefällt das.
  7. fuzzy2504

    fuzzy2504

    Beiträge:
    10
    Jo, die kleine Mutter ist auf jeden Fall runter.
    Dann werde ich nochmal mein Glück versuchen, vielleicht komme ich am Mittwoch wieder dazu. Ich werde berichten...
     
    Singing-Bard gefällt das.
  8. reinosmart

    reinosmart

    Beiträge:
    149
    Ort:
    Remseck
    Details E-Antrieb:
    BionX mit ext.Controller
    die Achse ist auf jeden Fall identisch, du musst wahrscheinlich nur den Stellkonus von der IGH-Nabe übernehmen.
    Günstiges Angebot aus Holland, da sollte man sich vielleicht noch eine Nabe auf die Seite legen.

    Viel Erfolg reinosmart
     
  9. fuzzy2504

    fuzzy2504

    Beiträge:
    10
    hallo zusammen,
    hab das IGH erfolgreich extrahieren können! Danke für eure Tipps.
    Reparaturversuch folgt... Auf den ersten Blick ist aber nix ungewöhnliches an der offenen Nabe zu sehen...
     
    Jootchy und reinosmart gefällt das.
  10. fuzzy2504

    fuzzy2504

    Beiträge:
    10
    Hallo zusammen,
    soo, ein kurzer Bericht: Hab das IGH wechseln und wieder einbauen können!

    - Das Rollerbrake-Naben - Innenteil passt. Musste nur auf der rechten Seite die schmale Mutter gegen die alte (breitere) tauschen, um auf die Breite zwischen den Ausfallenden zu kommen.
    - IGH-Gehäuse vor Zusammenbau sorgfältig gereinigt.
    - Leider hatte ich es versäumt (oder war zu feige), vor dem Wiederzusammenbau das Schaltseil gegen das alte zu tauschen - das neue hat hier nur einen "Knubbel", der keine Verstellmöglichkeit vorsieht. Hab mir aber einen Adapter basteln können.
    - Habe die 6 M5-Gewinde auf der rechten Seite über Kopf nachgeschnitten - war mir zu riskant, dass Brösel beim Wiedereinschrauben in den Motor fallen.
    - Kabeldurchführung mit HT-Silikon wieder abgedichtet.
    --> Läuft - hoffentlich bleibts auch so.

    Was nun tatsächlich kaputt gegangen ist, kann ich noch nicht sagen. Wollte mir das ausgebaute Nabenteil aber nochmal in Ruhe ansehen.

    MFG
     
    Jootchy, mawadre und reinosmart gefällt das.
  11. reinosmart

    reinosmart

    Beiträge:
    149
    Ort:
    Remseck
    Details E-Antrieb:
    BionX mit ext.Controller
    Gratuliere! Das Schaltseil kannst du ganz leicht von Hand rausdrehen auch nachträglich noch. Hoffentlich hast du den O-Ring am Nabengehäuse nicht vergessen, ist mir nämlich passiert, werde etwas Wachs draufschmieren denn ich traue mich nicht die Nabe nochmal auszubauen.

    Gruß reinosmart
     
  12. alexxer

    alexxer

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    Bionx P
    @fuzzy2504: Hast Du die Fehlerursache eingrenzen können?
     
  13. fuzzy2504

    fuzzy2504

    Beiträge:
    10
    Nein, leider nicht. Habe mich nochmal drangesetzt, alle Teile in einem Gurkenglas in Bremsenreiniger versenkt. Nun ist alles hübsch-sauber aber einen Fehler konnte ich leider nicht finden. So muss ich nun davon ausgehen, dass Verschleiß im µ-Bereich zu dem Problem führte... Oder der ganze Spuk mit Saubermachen und neu fetten weg gewesen wäre. o_O
    Leider nicht sehr befriedigend, wenn man abschätzen möchte, ob das wieder passieren kann oder was man vermeiden muss, damits nicht wieder passiert...

    Anm.: Das abgebildete Nabengehäuse gehört natürlich nicht zum Easy, sondern zur Spendernabe....

    Gestern fühlte es sich auch einmal kurz so an, als ob einer der neuen Freiläufe sich leicht "verschluckt" hätte. Auch nicht unbedingt vertrauensbildend, hinsichtlich einer neuen Akku-Bestückung für das Radl...

    Hast du denn das gleiche Problem, Alexxer?
     
  14. alexxer

    alexxer

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    Bionx P
    Ein Problem habe ich bei meinem Grace Easy glücklicherweise nicht. Da jedoch das IGH bei Bionx-Motoren eine Schwachstelle darstellt, bin ich sehr an auftretenden Fehlern interessiert. Ich habe mir die von Dir dankenswerter Weise "entdeckte" Nabenschaltung vorsorglich als Ersatzteil gekauft, damit ich hoffentlich noch ein par Jahre mit meinem Rad täglich pendeln kann.
    Vielen Dank, dass Du hier im Forum Deine Erfahrungen teilst.(y)
     
    Hiasi und mawadre gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden