Bionx Akku

Diskutiere Bionx Akku im BionX Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Community, ich habe einem Kollegen sein BionX e-Bike abgekauft. Was e-Bikes angeht bin ich blutiger Anfänger und habe nicht viel Ahnung...
N

narfi

Mitglied seit
14.02.2020
Beiträge
5
Hallo Community,

ich habe einem Kollegen sein BionX e-Bike abgekauft. Was e-Bikes angeht bin ich blutiger Anfänger und habe nicht viel Ahnung. Akku ist ein 48V, 6.6AH 317WH (müsste dieser hier sein)

bionx--2015--p_250_dl--_1__1_1_13.jpg


Als ich das Rad getestet habe, bin ich ca. 8km gefahren und heute waren es ca. 17km und ich bin mit dem letzten Tropfen Saft nach Hause gekommen. Vor dem Verkauf ist der Kollege auch ein wenig damit gefahren, so dass ich jetzt vermute, dass der Akku ca. 30km gehalten hat. Gefahren bin ich anfangs mit voller Unterstützung (Stufe 4) und dachte eigentlich, dass die Reichweite ein wenig höher ist. Nutzt jemand den gleichen Akku und kann mir von seiner Reichweite berichten? Ich wollte morgen mal in unseren Fahrradladen und den Akku einmal prüfen lassen.

LG

Chris
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.437
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Akku ist ein 48V, 6.6AH 317WH...
...vermute, dass der Akku ca. 30km gehalten hat. Gefahren bin ich anfangs mit voller Unterstützung (Stufe 4) und dachte eigentlich, dass die Reichweite ein wenig höher ist....
Falls Du 'n S-Pedelec fährst, sicher nicht. ;)

Mit 317 Wh reißt man (zumal in Stufe 4) nicht die Welt ein. Zudem wäre es hilfreich, wenn Du noch ein paar Angaben zum Streckenverlauf (bergig, flach, Höhenmeter..?, Stadt oder Überland?), dem transportierten Gewicht (Du + ? kg Gepäck), Außentemperatur, Windrichtung etc. etwas schreiben würdest. Das alles und dazuhin noch Deine Kleidung, die Reifen (Profil, Lufdruck, Gummimischung -> Rollwiderstand) und der Aufbau (Packtaschen, Lenkerform etc.) beeinflussen die Reichweite. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
4.407
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Und die Höhenmeter Bergauf sind auch immens wichtig. Ich komme mit dem Grace Easy S mit 300 Wh Bionx Akku bei Tempo 30 5% Steigung bergauf gerade mal 2-4 km jetzt im Winter, dann bricht der Akku wegen zu hohem Strom und Kälte so stark zusammen, dass das BMS abschaltet.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.813
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich finde 30km mit dem kleinen Akku sogar ziemlich gut, wenn auch noch zeitweise in Stufe 4 gefahren wurde. Da wäre es schon noch interessant zu wissen was für ein Rad das ist und wie die Stufen eingestellt sind. Da war ja von 200% bis 400% alles üblich. Ich hatte den größeren Akku (48V 8.8Ah/420Wh) am s- Pedelec und der war auch nach 30km leer - auf Stufe 2 im Neuzustand.
 
N

narfi

Mitglied seit
14.02.2020
Beiträge
5
Vielen Dank für eure Antworten! Die Stecke war relativ flach, 70 Höhenmeter aufwärts, 90 abwärts. Außemperatur 8 Grad, die Strecke war gemischt: Wald,- und Radwege. Keine Packtaschen. Die Reifen waren in der Tat nicht sonderlich gut aufgepumpt, ich hatte dummerweise keine Pumpe mit. Was für ein Rad genau das ist, muss ich schaun, hab jetzt keine Modellbezeichnung parat.
Dass so viele Faktoren da so wichtig sind, hätte ich nicht gedacht, habe mich wie gesagt mit dem Thema nicht so viel befasst. Habe das Rad günstig bekommen und mir dann nicht so viele Gedanken gemacht, wie viel Power der Akku hat. Wenn die Reichweite so in Ordnung ist, dann passt das für mich, hatte mich eben nur gewundert. Das Ding wurde auch länger nicht genutzt, vielleicht braucht es ein paar Lade/Entladezyklen, bis er wieder "fit" ist :)

Und ja, wahrscheinlich hat es auch daran gelegen, dass ich gemeint habe, ständig mit voller Stufe zu fahren... das ist eben am angenehmsten, saugt aber auch Saft ohne Ende. Wie die Stufen eingestellt sind weiss ich leider auch nicht. Kann man das denn manuell noch anpassen? Ich dachte, dass die 4 Stufen fest eingestellt sind von Werk ab.
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.437
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Wie die Stufen eingestellt sind weiss ich leider auch nicht. Kann man das denn manuell noch anpassen? Ich dachte, dass die 4 Stufen fest eingestellt sind von Werk ab.
Ja, das kann man, allerdings nur mit der passenden Software (BBI) und entsprechendem "Hardware-Kabel" (BIB 2) und einem WIndows-PC, -Tablet oder -Notebook. Bei manchen BionX-Systemen geht vieles auch mit dem älteren BIB 1 für das man (soweit ich meine zu wissen) kein extra "Hardware-Kabel", keine PCs und keine BBI-Software braucht.

Wenn Du Deinen ungefähren Standort nennst oder im Profil hinterlegst, kann es auch sein, dass ein anderer Forumsteilnehmer aus Deiner Nähe der vielleicht über diese Dinge verfügt Dir gewünschtenfalls mal hilft solche Änderungen vorzunehmen.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.295
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Von S-Pedelec stand da eigentlich nix...

Wie alt ist denn der Akku?

Programmierung geht auch mit TinyCan z.B., habe mir das damit nach meinen Bedürfnissen angepasst. R&M hatte damals echt 400% eingestellt :oops::X3:
 
N

narfi

Mitglied seit
14.02.2020
Beiträge
5
Müsste ich mal nen Kollegen fragen wie alt der Akku ist, keine Ahnung. Ich werde einfach mal mit vollem Akku eventuell morgen bei passendem Wetter noch mal eine Tour machen und nochmal laut geben, wie lange das Ding durchhält.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.609
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Aber mit Unterstützung Level 2 und Parameter 0007=1.0

Sonst ist deine Tourlänge ohne Beweiskraft für irgendwas.

Wenn du den Akku mit einfachen Mitteln vermessen willst;
Fahre den leer
Lade den über Netzmessgerät mit dem Bionx lader
Wh mal 0.81 sind Wh des Akku, die aufladbaren
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.813
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Wie die Stufen eingestellt sind weiss ich leider auch nicht. Kann man das denn manuell noch anpassen? Ich dachte, dass die 4 Stufen fest eingestellt sind von Werk ab.
Ja, sind fest eingestellt ab Werk. Kann man nur ändern mit BBI oder TinyCan und entsprechender Software. Man kann allerdings mit KonsolenCodes wie 1234 und 0007 genügend rumspielen, um auch hier deutliche Veränderungen hervorzurufen die sich auf Akkulaufzeit auswirken.

Von S-Pedelec stand da eigentlich nix...
Nö, aber BionX sind wohl die meistgetunten Antriebe, fast alle hier im Forum fahren gefühlt nicht mit 25 rum und dann ist das S wieder ein guter Vergleich. Zudem sind 300Wh schon sehr mickrig. Ich fahre an meinem Spike-MTB mit BionX auch einen originalen 300Wh Akku der auch tatsächlich noch gut in Schuss ist (hab ihn mit Modellbaulader vermessen, hat noch fast volle Kapazität), der ist auch nach den 25km vom Büro nach hause komplett leer, vorher bis 42V geladen.

R&M hatte damals echt 400% eingestellt :oops::X3:
Ist bekannt. BionX Standard waren lange Zeit 300%, wurde bei einer späteren FW auf 250% runtergesetzt. Mein Diamant hatte von Hause aus 25%/50%/100%/200%.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.295
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Ich habe hier einen Akku 10s6p mit VTC3, das sind also theoretische 9,6 Ah bzw. 355 Ah und der läuft hier im schwach welligen Flachland 60 km bei um die 10 Grad Außentemperatur. Ich finde das eine sehr ordentliche Reichweite (y) Die Vorgeschichte des Akkus kenne ich nicht. Aber VTC3 gibt es schon länger nicht mehr, wie bekannt sein sollte.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.295
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Wh, sorry, die Angabe der 9,6 Ah war jedoch korrekt, dann kannste Dir das doch ausrechen. Kannste? 😁
 
N

narfi

Mitglied seit
14.02.2020
Beiträge
5
Heute ist ja schönes Wetter und ich habe mich nochmal aufs Rad geschwungen. Wollte einmal testen, wie weit ich mit voller Unterstützung komme. War trotz Sonnenschein gut windig und der Vorderreifen verliert ständig Luft o_O. Muss ich mir wohl mal den Schlauch ansehen.
Nach ca. 20km noch "2 Striche". Nur mal zur Info.

Das was torcman geschrieben hat, werd ich die Tage mal in Angriff nehmen. Viele Begrifflichkeiten rund um den Akku sind für mich dann doch ziemlich neu. Für mich war e-Bike immer gleich e-Bike. Den Begriff Pedelec hatte ich nie gehört zuvor. :X3:

LG und schönen Sonntag


20200216_153102.jpg
20200216_153109.jpg
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.813
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich habe hier einen Akku 10s6p mit VTC3, das sind also theoretische 9,6 Ah bzw. 355 Ah
Genau so einen hab ich auch. Habe mit dem Modellbaulader IIRC ca. 320Wh gemessen. Der hält aber bei mir nur ca. 25km. Es sind allerdings Höhenmeter dabei bei mir, ich fahre mit Spikes und Stufe 2 und 3 etwa zu gleichen Teilen (3 ist glaube auf 150% eingestellt) und auch nur bei Minusgraden - aber auf einem 25er Pedelec. 60km mit S-Pedelec würde ich diesem Akku nicht zutrauen. Wie fährst Du, dass Du das schaffst?
 
S

sgulond

Mitglied seit
31.05.2018
Beiträge
250
Ort
CH-8355 Aadorf
Details E-Antrieb
BionX D Wheeler e-Protron
Das Bild mit dem Fahrrad zeigt den kleinen BionX Akku. Wenn Du einen wie auf dem Bild im Eingangspost findest der seine 555 Wh noch bringt, dann kommst Du locker 60 .. 70 km weit. Allerdings müsste dann die Akkuschiene evtl, am Unterrohr etwas richtung Lenkkopf und das restliche Glump im Rahmendreieck raus.
Du kannst auch einen alten 37V Akku (10S6P) finden und mit guten Zellen bestücken. Ich fahre mit so einem locker über 100km, alledings meistens Stufen 0.. 2.
Stufe 3 mit 300% am Berg und im Notfall Stufe 4 mit 400%. Damit gehts dann mit dem ktm e-race im höchsten Gang mit 27 km/h den Berg hoch.....;)
Das natürlich nur über 3..4 km in der 100 km Runde.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.295
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Genau so einen hab ich auch. Habe mit dem Modellbaulader IIRC ca. 320Wh gemessen. Der hält aber bei mir nur ca. 25km. Es sind allerdings Höhenmeter dabei bei mir, ich fahre mit Spikes und Stufe 2 und 3 etwa zu gleichen Teilen (3 ist glaube auf 150% eingestellt) und auch nur bei Minusgraden - aber auf einem 25er Pedelec. 60km mit S-Pedelec würde ich diesem Akku nicht zutrauen. Wie fährst Du, dass Du das schaffst?
Nein, nicht auf dem S, da hält er momentan knapp 20 km. Da muss ich schon etwas sparsam fahren. Die 60 km gelten für das normale 25er, hat 26" Laufräder mit Motor 2283. Relativ leichtes Rad und gute Reifen. Wie gesagt keine Anstiege. Ich nutze keine Reku, aber selbst wenn, sobald man Anstiege fährt, bekommt man die Energie bergab nicht 1:1 zurück (cephalotus gab glaube so 20% an?) und dann muss die Reichweite zwangsweise deutlich geringer werden. Die Spikes kosten bei Dir auch Energie, am normalen Rad bin ich mit Spikes sicher 4-5 km/h langsamer als mit den rollwiderstandsarmen Reifen...
 
N

narfi

Mitglied seit
14.02.2020
Beiträge
5
Das Schloss und die Tasche hatte ich direkt nach dem Bild ohnehin entfernt weil es mich genervt hat. War noch vom Vorbesitzer dran. Was bringt es denn, die Akkuschine zu versetzen? Hm, und ich dachte dass das Bild des Akkus im 1. Post und auf dem Bild mit dem Fahrrad den gleichen Akku abbildet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.437
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Wollte einmal testen, wie weit ich mit voller Unterstützung komme. War trotz Sonnenschein gut windig und der Vorderreifen verliert ständig Luft...
Nach ca. 20km noch "2 Striche". Nur mal zur Info.
Sofern der Wind nicht von hinten kam passt's doch, 'n halber Platten noch dazu (= höherer Rollwiderstand). Die zwei Striche reichen dir sicher nomal 10 Kilometer. 30 km bei voller Unterstützung. Mach das Ganze einfach noch mal auf Stufe 1, dann Stufe 2, dann Stufe 3, da mit hast Du Vergleichsmöglichkeiten.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.295
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Das Schloss und die Tasche hatte ich direkt nach dem Bild ohnehin entfernt weil es mich genervt hat. War noch vom Vorbesitzer dran. Was bringt es denn, die Akkuschine zu versetzen? Hm, und ich dachte dass das Bild des Akkus im 1. Post und auf dem Bild mit dem Fahrrad den gleichen Akku abbildet.
Ich denke auch es ist derselbe Akku gemeint auf beiden Abbildungen. Da ist so eine rechteckige "Stufe" in der Design-Linie auf dem Akku. Diese eine Stufe kennzeichnet den "kleinen" Akku (weniger Wh). Je nach Akkuform eines Ersatzakkus kollidieren manche Akkugehäuse mit ihrer oberen Ecke mit dem Sitzrohr. Dann muss die Schiene etwas Richtung Lenker geschoben werden, damit der Akku bis Ende eingeschoben werden kann.
 
Thema:

Bionx Akku

Oben