Bion X D-Serie, Wheeler Eagle Speed lässt sich nicht mehr anschalten

Diskutiere Bion X D-Serie, Wheeler Eagle Speed lässt sich nicht mehr anschalten im BionX Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Community, ich hoffe jemand kann mir weiter helfen. Ich besitze seit einem Jahr (z.Zt. ca 2000km) ein Wheeler Eagle Speed mit D-Serie...
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Hallo Community,

ich hoffe jemand kann mir weiter helfen.
Ich besitze seit einem Jahr (z.Zt. ca 2000km) ein Wheeler Eagle Speed mit D-Serie Antrieb, welches mir sehr viel Spass macht bzw. gemacht hat. Mittlerweile weiß ich nicht mehr weiter, denn das Teil startet nicht mehr.
Wenn ich länger auf den RC3 Knopf drücke hört man einen einzigen leisen Piepton anstatt der 3 Töne bei dem normalen Start.
Ich habe alle Kabelverbindungen geprüft und konnte nichts Auffälliges feststellen. Neulich, nach dem Akku Laden hatte ich ein ähnliches Phänomen da konnte ich jedoch nach einiger Zeit und drücken der Taste das Fahrrad wieder starten und wenn es dann wieder nicht wollte, konnte ich nach wackeln am Schlüssel des Akku Schlosses öfter wieder das System anstellen doch mittlerweile geht nichts mehr. Verbindungsstecker hatte ich beide gelöst und zusammen gefügt ohne Erfolg.
Bemerkenswert ist das meine Akku Leuchte am Akku immer grün (voll geladen) anzeigt. Der Akku lässt sich laden (nehme ihn ab wenn das Ladegerät sich abkühlt) und die Status Anzeige am Display zeigt auch den Ladezustand korrekt an.
Ich weiß nicht wo der Defekt liegt, RC3 Controller? Dem ist die Schiebehilfe Taste abgefallen. Akku selber? Hatte Probleme mit der Halterung des Akku Schlosses weil das Plastik Teil nichts taugt und musste nacharbeiten. Was bedeutet dieser einzelne schwache Piepton?
Wenn das System einmal gestartet war dann lief es auch ohne Probleme doch mittlerweile geht nichts mehr.
Ich hoffe sehr jemand weiß Rat.
Vielen Dank im voraus.
Gruß
pino
 
B

BernyS

Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
115
Dem ist die Schiebehilfetaste abgefallen?
Ev Kontaktfehler?
 
S

sgulond

Mitglied seit
31.05.2018
Beiträge
183
Ort
CH-8355 Aadorf
Details E-Antrieb
BionX D Wheeler e-Protron
Kann dort wo die Taste abgefallen ist Feuchte eindringen?
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Alles möglich, habe auch einen RC3 Controller bestellt bzw. im Zulauf um diese Sache auszuschließen. Glaube aber nicht dran, da die Schiebhilfe schon länger abgefallen ist und es damals keine Probleme mit dem anstellen gab. Dieser einzelne Piepser ist bestimmt eine Art Fehlermeldung...leider kann ich die nicht deuten. Meine Vermutung ist ein Problem mit dem Akku evtl. Software? Ist aber alles gestocher im Nebel.
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Wie gesagt, wenn das Fahrrad einmal an war gab es auch auf den grössten Rüttelpisten keinen Ausfall...Nur eben geht es nicht mehr an.
 
S

segler44

Mitglied seit
22.05.2017
Beiträge
245
@pino

das ist ein Software Thema, Genau das hatte ich auch schon mal. Die Software bei RC3 ist im Akku und Motor hinterlegt. Software neu einspielen und gut is.
Da ist kein Stecker kaputt oder so........ Habe ich bei meinem D Motor auch schon zwei mal.

suche einen Händler der die Software neu aufspielt.

LG Jrns
 
A

Anton

Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
155
Servus
Selbes Rad gleiches Problem
Bekam einen neuen Akku funktionierte
wie gehabt
Mit Bib konnte ich ja nicht zugreifen kein einschalten möglich
Oder gibt es eine andere Möglichkeit

Lg
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Vielen Dank für eure Antworten
@pino

das ist ein Software Thema, Genau das hatte ich auch schon mal. Die Software bei RC3 ist im Akku und Motor hinterlegt. Software neu einspielen und gut is.
Da ist kein Stecker kaputt oder so........ Habe ich bei meinem D Motor auch schon zwei mal.

suche einen Händler der die Software neu aufspielt.

LG Jrns
Moin Jens,

vielen Dank für deine Info, es kommt wieder Hoffnung auf...
Musst das komplette Rad dann zum entsprechenden Händler (den ich noch gar nicht kenne bzw. identifizieren konnte) oder würde das Einsenden des Akku's reichen?

Gruß
pino
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Servus
Selbes Rad gleiches Problem
Bekam einen neuen Akku funktionierte
wie gehabt
Mit Bib konnte ich ja nicht zugreifen kein einschalten möglich
Oder gibt es eine andere Möglichkeit

Lg
Danke für die Info, scheint also definitiv am Akku zu liegen.
Habe hier in Kiel einen Shop der sich auf Akku's spezialisiert hat...werde da mal nachfragen.
Gruß
pino
 
S

segler44

Mitglied seit
22.05.2017
Beiträge
245
@pino

ich sitze auf Fehmarn, kannst vorbei kommen oder ich leihe Dir mein BIB das ist mal wieder ein Schei...... Software Problem

LG Jens
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Moin Jens,

vielen Dank für dein Angebot! Finde ich schwer in Ordnung!
Ich habe den AKKU zum Händler gesendet. Der wollte erst das ganze Fahrrad aber dann reichte doch nur der AKKU. Mal sehen was wird..evemtuell muss ich dich nochmal belästigen.

Gruß aus Kiel
pino
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Moin moin,

kurzes Update und noch ein paar Fragen.
Akku wurde vom Händler untersucht und für i.O. befunden und hat mir einen RC3 Controller beigelegt.
Und siehe da...:)...das Fahrrad lässt sich wieder starten. Leider geht nun die Schiebehilfe (Daumengas) nicht mehr.
Im Forum stand das durch gleichzeitiges drücken von Mode (denke die graue Taste am RC3 ist gemeint) und Minus ein Countdown startet während dessen die Schiebehilfe betätigt werden soll. Passiert leider nichts bei mir, xmal probiert (an & aus), kein Countdown.

Wie aktiviere ich die Schiebehilfe bei dem RC3 Controller der D-Series (Wheeler Eagle Speed)?

Nach dem starten des Fahrrades erscheint im Display unten eine kleine Zahl, 4.0. Ich denke das ist die Softwareversion?
Welche Version wäre aktuell? Kann man ohne BIB die installierte Software auslesen?
Wäre ggf. ein Update sinnvoll oder kann man das getrost vernachlässigen?

Vielen Dank im voraus und noch einen schönen Sonntag!

Gruß aus Kiel
pino
 
T

temp

Mitglied seit
31.05.2018
Beiträge
163
Die Schiebehilfe wird bei rc3 nur im Motor gehandelt. Die rc3 selbst sendet über die CAN-Message 0x05242500 alle 100ms die Stellung des Handgas-Hebels im ersten Byte als Wert von 0 bis 100. Wenn der Bremshebel betätigt wurde kommt da 0x80. Es gibt da auch nichts zu Kalibrieren oder irgendwelche magischen Tastenkombinationen. Ob der Motor damit was anfängt oder nicht bestimmt er selbst. D.h. wenn man am CAN-Bus lauscht und diese Message detektieren kann ist die RC3 in Ordnung. 4.0 ist die aktuelle Software des DS3-Displays. Die kannst du aber komplett aus der Fehleranalyse ausschließen, da das Rad auch ohne Display gehen muss.
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Danke für deine Antwort, ich habe mit 2 verschiedenen RC3's es probiert und beide Schiebehilfen sind ohne Funktion.
Denke dann muss der Defekt wohl im Motor liegen. Naja, damit kann ich leben solange das Fahrrad sonst läuft.
Die DS3 verstehe ich sowieso nur als "dumme" Anzeigeeinheit ohne weiter Funktionen. Kann man über das DS3 Display die anderen Software Versionen (Akku, Motor) auslesen?
Gruß aus Kiel!
 
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.389
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Ich kann Dir zwar leider nicht wirklich helfen weil ich mit G2 und SW 6.4 fahre aber ich freue mich, zu lesen, dass es noch einen Kieler mit D-Motor gibt.;)
 
T

temp

Mitglied seit
31.05.2018
Beiträge
163
Man kann die Firmewareversion 4.1 auf die DS3 installieren, dann hat man auf der Debug-Seite (5x Lichtaste) ein paar Zusatzinfos wie Strom Temperatur Torq u.s.w. Das was du willst geht nicht.
 
O

oskar97

Mitglied seit
06.08.2008
Beiträge
6.389
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Nee, sogar drei....😜
 
P

pino

Mitglied seit
21.07.2019
Beiträge
10
Weil du 2 Bikes hast...das zählt nicht ;-). Aber mal im Ernst, ich finde es wirklich verwunderlich das der Direktläufer so wenig Resonanz bei den E-Bikes hat. Habe zwar auch ne andere Felge und Speichen drin weil die Standard Felge damit nich klar kam aber trotzdem halte ich nach wie vor den Nabenmotor hinten für das beste Antriebskonzept.
 
T

temp

Mitglied seit
31.05.2018
Beiträge
163
aber trotzdem halte ich nach wie vor den Nabenmotor hinten für das beste Antriebskonzept
Nordlichter eben.
Ich hab auch 3 Bikes mit BionX und bin am Kyffhäuser zu Hause. Eine Ausfahrt ohne Berge gibt es da praktisch nicht. Solange man auf ausgebauten Wegen bleibt ist alles prima und ich würde auch nicht auf einen nervenden Mittelmotor wechseln wollen. Im Wald ist da die Grenze aber schnell mal erreicht wo entweder die Temperatur oder die Steigung das Limit ist. Da kann ich aber gut damit leben.
Im Urlaub in Südtirol habe ich mir dann mal ein Rad mit Bosch CX geliehen um mal direkt zu vergleichen. Im Bereich <10kmh ist der Mittelmotor klar im Vorteil, nervt dabei aber um so mehr je weniger Fahrtwind im Spiel ist. Ob er effizienter ist konnte ich nicht beurteilen, da mir der Zustand des Akkus am geliehenem Rad nicht bekannt war. Gefühlt war der Verbrauch pro Höhenmeter kleiner. Schön ist natürlich auch, dass man mit 5-6kmh auch noch größere Steigungen bewältigen kann wo der BionX D-Motor wirklich nur noch Strom in Wärme verwandelt.
Als Fazit bleibt: Für ein Alltagsrad mit dem man auf Straßen und Wegen fährt und gemäßigte Steigungen hat ist für mich der Direktantrieb das bessere Konzept. Für ein MTB mit vielen Bergen kommt aber schnell der Wunsch nach einem kräftigen Mittelmotor auf.
Das hat aber alles nichts mit der Resonanz oder den Verkaufszahlen zu tun. Ich denke die meisten Räder werden irgendwo in den lokalen Läden verkauft und da nehmen die meisten eben das was der Guru da empfiehlt. Und der empfiehlt erst mal das wo er am besten dran verdient und am besten der Kunde kommt so schnell nicht wieder in den Laden (außer zu gern gesehenen kostenpflichtigen Wartungen und Reparaturen). Leider war da BionX nicht der ideale Partner. Zu teuer und zu serviceintensiv. Nennenswerte andere Hersteller von Direktläufern im Massensegment gab es nicht. Nach der Pleite von BionX ist das Konzept Direktantrieb an der Hinterachse tot. Und die Fahrradhersteller und Händler haben sich jetzt so an Bosch/Yamaha/Shimano gewöhnt dass es relativ aussichtslos ist mit einem neuen Produkt in diesem Markt neu Fuss zu fassen.
 
Thema:

Bion X D-Serie, Wheeler Eagle Speed lässt sich nicht mehr anschalten

Werbepartner

Oben