Billigteilkauf sinnlos?

Diskutiere Billigteilkauf sinnlos? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Dann ist es aber kein normales Pedelec mehr und es würde richtig Ärger mit der Rennleitung geben. Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass es ein...
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
1.058
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Ich habe bei einem Versandhändler ( O...) wohl das gezeigte Bike gefunden.
Die Beschreibung gibt Folgendes an:

  • Das Elektrofahrrad VARUN ist mit einem 36V 350W Motor mit einer Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h ausgestattet, es gibt drei Fahrmodi: rein elektrisch, zusätzlich und in die Pedal
Dann ist es aber kein normales Pedelec mehr und es würde richtig Ärger mit der Rennleitung geben.
Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass es ein zugelassenes S-Pedelec ist.
 
K

K.Ruprecht

Dabei seit
21.10.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
24
@Delphis1982 Nein natürlich nicht. Aber ich habe das Gefühl du willst mich missverstehen.
Ich habe oben eine einfache nachvollziehbare Aufschlüsselung gemacht.
Selbst wenn man eine Qualitätsstufe runtergeht, also Alivio, bleibt höchstes Geld für einen Akku übrig.

Ein Fahrrad hat nun mal im Gegensatz zu einem Kraftfahrzeug keine Knautschzone und Airback.
Da muss schon Qualität her.
Natürlich kenne ich tranas Skills nicht, aber der Fragestellung nach kennt er/sie/es sich in diesem Bereich nicht aus.
Kurz eine Fahrt über den Firmenparplatz lässt einen Laien doch nicht erkennen ob die Bremsanlage was taugt, oder die vordere Nabe nach 200Km plötzlich blockiert und einen ein Tiefflieger machen lässt weil es halt Ramsch ist. Oder dass Innenlager Hops geht, oder. oder...
Der billige Preis kommt doch nicht zustande weil der Hersteller/Verkäufer so ein riesen Wohltäter ist.

Imho sollte man selbst für ein City-Pedelec schon1800€ ausgeben. Oder halt was Gebrauchtes.
 
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.089
Punkte Reaktionen
11.312
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
...wenn für verdongelte "Markenantriebe" nur der Weg in die Verschrottung bleibt, weil keine Ersatzteile mehr verfügbar sind....
Nur um das mal richtig einzuordnen:
Wir haben hier auch noch zwei Räder mit Bosch Classic Antrieben aus 2013. Dafür gibt es noch alles. Ist aber gar nicht nötig, die laufen noch beide (y). Also das Märchen vom nach kurzer Zeit obsoleten Markenantrieb ist doch nur tendenziöser Unsinn.
 
DWausH

DWausH

Dabei seit
21.10.2015
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
54
Ort
Im Cuxland
Details E-Antrieb
2 x 36V Raleigh Impulesantrieb 2.xx
Letzt erst drüber gesprochen, sehr gute Bekannte (Rentnerpaar) fahren seit 4 Jahren mit Prophete unter 1000€ täglich Spazieren und sind damit super zufrieden. So was würden sie jederzeit wieder kaufen.
 
K

K.Ruprecht

Dabei seit
21.10.2021
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
24
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
1.694
Letzt erst drüber gesprochen, sehr gute Bekannte (Rentnerpaar) fahren seit 4 Jahren mit Prophete unter 1000€ täglich Spazieren und sind damit super zufrieden. So was würden sie jederzeit wieder kaufen.
Wie ich schrieb, kommt drauf an:
Ein bißchen spazierenfahren ja, aber mit 70km/h bergab oder über eine ruppige Schotterpiste rumpeln, eher nein.
Das erfordert doch was besseres, wenn man Spass dabei haben will und gesund bleiben.

Gruss

Geierlamm
 
Ebiker Chris

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
85
Ich bin sehr zufrieden mit meinen beiden Fischer-Pedelecs.
Ja, manchmal ist der Service etwas schleppend.
Preis/Leistung ist aber super.
Ich kann nur von meinen beiden Rädern berichten.
1861.1 und 1862
Dazu gibt es hier Threads.

Moin, ich denke Fischer kann man nicht mit diesen billig Bikes aus dem Netz vergleichen. Fahren tun die billig Räder auch, würde es aber nicht auf unebenen Strecken fahren, da man sich aufgrund der teilweise verbauten unbekannten billigen Teilen nicht sicher fühlt. Ein Bekannter von mir wollte auch sparen, hat sich dann so ein billig China MTB aus dem Internet gekauft für um die 750 €. Gegenüber z.B. dem Fischer EM 1726, welches es ab und zu mal für um die 1.000 € im Angebot gibt, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Motor wenig Power bergauf, Gabel klemmt mehr als sie federt, mechanische Scheibenbremsen mit schlechter Bremsleistung, Vorbau und Lenker dünn - knarzen und knacken, Sattelstütze dünn, usw. Man muss sicherlich nicht das teuerste kaufen, würde aber auf eine gängige Marke achten oder auf die verbauten Komponenten.
 
N

Navigator62

Dabei seit
30.11.2017
Beiträge
763
Punkte Reaktionen
1.997
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Bosch Classic 45 in Haibike Trekking S + MTB 25er
Wir haben hier auch noch zwei Räder mit Bosch Classic Antrieben aus 2013. Dafür gibt es noch alles. Ist aber gar nicht nötig, die laufen noch beide (y). Also das Märchen vom nach kurzer Zeit obsoleten Markenantrieb ist doch nur tendenziöser Unsinn.
Kann ich bestätigen. In punkto gutes Preis/Leistungs-Verhältnis nicht zu schlagen.
Wir fahren aktuell ausschließlich 4 Bosch-Classic-Räder. In Verbindung mit dem aktuell verfügbaren
612 Wh-Nachbauakku mit 2. BMS-Generation eine echte Empfehlung. Durch den sparsamen Motor
gibt es auch auf sehr langen Strecken, keine Reichweitenprobleme mehr.

P.S. Habe mir vor 3 Jahren noch einen neuen Classic-Motor für EUR 300,- ins Regal gelegt.
Den habe ich nach nun über 70.000 km-Gesamtfahrleistung aller 4 (S-)Pedelecs noch nicht gebraucht. Mal schauen was noch kommt....
 
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
1.058
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
@Delphis1982 Nein natürlich nicht. Aber ich habe das Gefühl du willst mich missverstehen.
Sorry, sollte nicht so rüberkommen, war nur etwas giftig formuliert. Meine Macke. :X3:

Ich habe oben eine einfache nachvollziehbare Aufschlüsselung gemacht.
Selbst wenn man eine Qualitätsstufe runtergeht, also Alivio, bleibt höchstes Geld für einen Akku übrig.
Neee... so teuer ist eine Alivio nun auch wieder nicht. Geh mal nicht von Einzelhandelspreisen aus. Großkäufer bekommen da ganz andere Tarife angeboten.
Beim Rahmen... da ist teilweise Alu billiger als Stahl, passt schon.
Für die Reifen wurde wohl die billigste Gummimischung verwendet, die Felgen gibt es auch NEU sehr günstig (wie gesagt, Großhandel).
Wie auch immer... man KANN als Hersteller ein Fahrrad extrem billig aufbauen, hat aber die niedrigste Qualität, aber die reicht dennoch, wenn man sich damit arrangiert.

Ein Fahrrad hat nun mal im Gegensatz zu einem Kraftfahrzeug keine Knautschzone und Airback.
Da muss schon Qualität her.
Da ist dann das gefährlichste der Rahmen. Wenn da die Schweißnähte nicht stimmen, kann das böse enden.
Das kann dir aber auch bei Markenrädern passieren. Der wesentlichste Unterschied besteht da fast nur im Service.

Natürlich kenne ich tranas Skills nicht, aber der Fragestellung nach kennt er/sie/es sich in diesem Bereich nicht aus.
Kurz eine Fahrt über den Firmenparplatz lässt einen Laien doch nicht erkennen ob die Bremsanlage was taugt, oder die vordere Nabe nach 200Km plötzlich blockiert und einen ein Tiefflieger machen lässt weil es halt Ramsch ist. Oder dass Innenlager Hops geht, oder. oder...
Der billige Preis kommt doch nicht zustande weil der Hersteller/Verkäufer so ein riesen Wohltäter ist.
Aus Erfahrung kann ich sagen, selbst die billigste Bremse bremst ein Fahrrad ordetnlich ab,
nur mit der Feindosierung ist es da nicht weit her. Die Bremsleistung mag auch etwas vermindert sein, aber sie reicht für die Stadt dicke aus, fühlt sich nur schwammig an.
Aber VERSAGEN wird sie in aller Regel eher NICHT.
Mir ist es noch nie passiert, das die NABE blockiert hat und ich hatte mit Ausnahme bei meinem jetzigen Bike AUSSCHLIEßLICH NoName Naben.
Tretlagerknacken habe ich aber durchaus mal gehabt, aber fahren kann man damit dennoch.
Ich rede jetzt AUSSCHLIEßLICH von Verkehrssicherheit, nicht von Top Fahrgefühl, bestes Ansprechverhalten der Federung oder präziseste Schaltung.

Imho sollte man selbst für ein City-Pedelec schon1800€ ausgeben. Oder halt was Gebrauchtes.
1800,-€ müssen nun wirklich nicht sein, die kann nicht jeder aufbringen.
Ein taugliches Fahrrad kann durchaus auch 400,-€ kosten, da darf man nur keinen KOMFORT erwarten, aber TAUGLICH sind sie dennoch.
Nochmal 400,-€ für Motor, Akku und Co und man hat ein ordentliches Pedelec.
Wenn ich als EINZELPERSON sowas hinbekomme, dann erst Recht ein Hersteller, der ganz andere Tarife bekommt.
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.126
Punkte Reaktionen
2.347
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Klär aber auch ab, was ein neuer akku für ein gebrauchtes pedelec kosten würde. Da zahlt man schnell 400 oder mehr euro für.

Ein gebrauchtes pedelec kann u.u. teurer als ein neues werden.

Gute, preiswerte pedelecs findet man bei linkradquadrat unter liqbike. Die haben bosch mittelmotoren und akkus. Geht bei ca. 1.500 euro los.
 
vespatour.de

vespatour.de

Dabei seit
17.09.2019
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
167
... du keine Drehmomentsteuerung möchtest, sondern mit der Steuerung (wahrscheinlich Geschwindigkeitsstufen) des Rades zufrieden bist ...
Ich habe beides, Drehmoment und Geschwindigkeitsstufen und finde beides gut. Also nicht immer auf die "Billiglösung" Geschwindigkeitsstufen schimpfen 😉
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
901
Punkte Reaktionen
628
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Das kann bei Fischer ähnlich sein. Wenn welche da sind, sind die gleich wieder ausverkauft.
Hier im Forum sind aber Fischer-Mitarbeiter die Hinweise geben.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
2.069
Punkte Reaktionen
1.731
Flyer sind wegen den sehr haltbaren Panasonic 26V Motor so beliebt.

Von den 36V Modellen sollte man auf Grund der teuren Ersatzakkus die Finger lassen.

Der wurde auch von Kalkhoff, Raleigh, Rixe, Victoria, Kettler, KTM verbaut.
Vor allem in 26 Zoll Tiefeinsteiger.

Sowas findet man häufig kaum gefahren für unter 500€ bei eBay Kleinanzeigen.
Wenn der alte Akku nichts mehr taugt, bietet sich Zelltausch oder neuer Akku von Ebike Vision oder BMZ an.
Dann hat man für unter 1000€ ein vernünftiges Rad und hat gegenüber dem ganzen Internet/Discounter Räder den Vorteil daß es mehrere Rahmengrößen gibt und man eine Probefahrt machen kann.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
681
Punkte Reaktionen
253
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Hi,
worauf muß man denn beim Panasonic achten?
Meine Nachbarin hat so ein Teil, (2012? ) das schleicht im kleinen Gang nur so den Berg hoch, es ist so abgestimmt das es im grössten Gang die 25 erreicht,
Ab wann ist diese Unsitte denn raus sodaß man auch imkleieen Gang 25 fahren kann und trotzdem im größten nicht schneller?
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
3.934
Punkte Reaktionen
2.309
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
nicht mit diesen billig Bikes aus dem Netz vergleichen
Ob es sich um ein billiges oder günstiges Pedelecangebot handelt, ist nicht ersichtlich. Ohne mehr Infos zum Rad kann man gerade nichts zum Angebot sagen (oder auch alles herbeireden).
 
Thema:

Billigteilkauf sinnlos?

Oben