Billig oder teuer, wo liegt der Trend beim Kauf von Bausätzen / Komponenten

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von grosserschnurz, 10.03.18.

  1. Hallo,

    möchte hier mal ein Thema, die Erfahrung von Billig- und Teuerkäufern diskutieren:

    Wo kauft der typische Forums-Aktivist ein.

    Billig über Amazon, ebay oder direkt in China, und welche Erfahrung gibt es hier in Richtung Beratung, Service nach dem Kauf.

    Oder: bei einem etablierten Händler, der teurer ist, eventuell sogar das gleiche Produkt hat, aber Beratung und Service, kostenlosen Umtausch usw. anbietet, technische Probleme in der Landessprache auch am Telefon mit dem Käufer versucht zu lösen.

    Denke hier auch an presente Händler, die auch hier im Forum aktiv sind.

    Welchen Einfluss haben Beiträge von User hier im Forum auf Selbstbauer.

    Warum wird billig bevorzugt, weil teurer nicht zwangsläufig besser sein muss?

    Ich bevorzuge stets den Kontakt zu einem Anbieter und habe daraus im Laufe der Zeit eigentlich meinen "Stammladen" gefunden. Man kennt mich wenn ich anrufe, ich kenne die Leute, die mir weiter helfen, wenn ich Fragen habe und wenn es wirklich mal etwas gibt, dass ich hier nicht alleine lösen kann, dann nehme ich mir auch mal einen Tag Zeit und verabrede mich mit meinem Gegenüber.

    Ok, das Forum hat bei fast allen Problemen Lösungen anzubieten. Die meisten User bieten Hilfe an, aber das "I-Pünktchen" wäre für mich die Beratung und die Variante des Verkäufer, zu dem ich ein Vertrauens-Verhältnis aufbauen konnte.

    Ich gehe auch immer wieder "fremd", z. B. die neuen Gasgriffe, die ersten BBS-Antriebe, oder den Tongsheng; oder vor knapp 20 Jahren den ersten Antrieb aus China, den Controller aus der EU, hat sogar funktioniert.
    Auch denke ich an den Mechaniker für eine tolle Zeit in Baden-Baden, als wir die ersten Versuche mit sensorlosen Controllern und Antrieben machten.

    Jetzt erspare ich mir dies Aktionen und gehe zu "Hans" und nicht zu "Hänschen".

    Habe hier den Wunsch, dass sachlich diskutiert wird; Bauchgefühle und Hirnsausen sollten hier keinen Platz finden.

    Jetzt schon mal vielen Dank für eure Erfahrung und Beiträge.
     
  2. e-bike-technologies

    e-bike-technologies gewerblich

    Beiträge:
    395
    Ort:
    50670 Köln
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte, MAC, BBS
    Die allermeisten Kunden gehen auf billig.

    Als Händler mit Standardprodukten, also Produkte die ich als Kunde auch bei anderen Händlern kaufen kann, habe ich als Händler beim Preis nicht viel Spielraum. Manche Händler machen da gerne auch mal 'hab ich billiger gesehen'-Angebote, oder räumen einen Rabatt ein um den Verkauf abzuschließen.

    Ganz anders sind Kunden mit Sonderwünschen, wo viel Fachwissen und Kompetenz gefragt sind. Da zählen Reputation und Kundenreferenzen.

    Auch Händler/Hersteller mit eigenen Produkten nehmen hier eine Sonderstellung ein - es gibt diese Produkte halt nirgendwo anders zu kaufen.
     
    grosserschnurz gefällt das.
  3. Velosolex-3800

    Velosolex-3800

    Beiträge:
    143
    Ort:
    41472Neuss
    Details E-Antrieb:
    SFM DU250 36V
    Ich habe mich ganz bewusst für was nicht verdongeltes entschieden.
    Schaue mir auch ständig die ganzen schönen Ebike´s an und immer
    wenn ich dann denke das wäre es und die Preise sehe, auch für irgendwann
    mal einen neuen Akku, 600-800 Scheine, dann hebe ich keinen Bock mehr.
    Also bleibet es ein TSDZ2 an meinem alten Motobecane Rad.
    Heute noch 60Km mit gefahren.
     
    Georg gefällt das.
  4. Hi,
    ist doch schon mal eine klare Ansage!
     
  5. Alv

    Alv

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    38108 Braunschweig
    Details E-Antrieb:
    . Direktläufer
    Ich hole spezielle Teile über ibäh aus China modifiziere oder stelle sie selbst her.
    In Fahrradläden finde ich nie, was ich brauche (*) und spätestens, wenn die mein Rad sehen, wird jede Beratung abgelehnt...

    (*)Eine Ausnahme gab es mal: Ich brauchte für meinen Sattel einen speziellen Sattelkloben für flache Haltestreben. Nirgends zu finden, weil solche Sättel nicht im Programm sind.
    In einen Laden, in dem es aussah wie nach einem Erdbeben, trug ich meinen Wunsch vor, der Verkäufer warf einen Blick auf meinen Sattel, dachte einen Moment nach, verschwand hinten im Laden und kam nach einer Weile mit einem passenden Sattelkloben wieder. Zwar gebraucht, dafür aber billig.:)
    Solche Bastelläden wünsche ich mir, nur leider sind die die große Ausnahme.
     
  6. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.771
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Komponenten eher im Hochpreissektor, mein letztes Ritzpacket hat Schlappe 220Euro gekostet, schaltet dafür aber auch erste Sahne.
     
    grosserschnurz gefällt das.
  7. Hi,

    da kann man sagen, besser geht es nicht.
    Entspricht auch meinen Vorstellungen, wenn die Qualität stimmt, dann sind ein paar Euronen meisten gut angelegt.
     
  8. dann

    dann

    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Bodensee, CH
    Details E-Antrieb:
    Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
    Motoren, Controller usw. kaufe ich direkt in China, ich wünsche keine Beratung und gehe das Risiko ein. Grundsätzlich bin ich sowieso ein misstrauischer Mensch, ein Verkäufer hat`s da schwer bei mir ;)
    Eher viel Geld gebe ich bei der Beleuchtung aus, hab mir z.B. eine Supernova M99 Pro gegönnt, dagegen habe ich jedoch auch sehr preiswerte Komponenten am Rad, ich fahre 8-fach, das reicht mir. Naben, Nabendynamos und Klickpedale sind jedoch auf XT-Niveau. Bei den Reifen spare ich auch nicht, das sind meist eher hochpreisige Artikel.
     
  9. Alv

    Alv

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    38108 Braunschweig
    Details E-Antrieb:
    . Direktläufer
    Ich kaufe Billigreifen (ca. 20€). Die funktionieren am Besten. Mit teureren Reifen habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.

    Bei Reifenberatung wird nur in Katalogen geblättert und der mit der höchsten Punktzahl empfohlen. Wenn ich dann entgegne, daß ich mit genau diesem Reifen äußerst unzufrieden bin, ist man ratlos...
     
  10. dann

    dann

    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Bodensee, CH
    Details E-Antrieb:
    Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
    Naja also 20 Euro ( pro Reifen ) ist für mich schon Mittelklasse und nicht mehr billig, zumindest wenn man im Internet bestellt. Aber klar nur teurer muss nicht zwingend heissen besser, umgekehrt aber auch nicht. Ich verlasse mich auf unabhängige Testberichte und Messungen. Wenn immer möglich möchte ich nur leichte, faltbare Reifen benutzen, und die gibts nun mal nicht billig..
     
  11. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.771
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Ob ein Reifen für z.B. 20Euro billig oder teuer ist hängt auch mit seinem Einsatzzweck zusammen, für einen vernüftigen MTB Einsatz gibt es keine vernüftigen Reifen für 20Euro, das gilt auch für alle anderen Komponenten, daher sind
    Euro Angaben völlig wertlos und nichts sagend.
     
  12. Hi,

    Reifen sind eigentlich nettes Beiwerk zu meinem Thema.

    Mich, vielleicht auch andere User, würden die Erfahrungen mit Anbietern von Antrieben, Komponenten usw. interessieren, die auch hier anbieten oder werben.
    Erfahrungsaustausch, Beratung, Service und all die Dinge dürften doch für einen Einsteiger und auch für den fortgeschrittenen Bastler von Interesse sein.
    Natürlich gibt es Fragen zum Preis, Lieferfähigkeit u. -treue, Konfektionieren, Nachhaltigkeit bei Ersatzteilen, Reparaturen vor Ort oder nur China usw.
    Interessant wären auch Negativerfahrungen noch besser sind natürlich positive Eindrücke und ein Daumen hoch auf / für den Anbieter X, Y,Z.

    Ich halte es mit den Usern, die lieber ein paar Cent mehr über die Theke schieben, aber hinterher auch mal wieder kommen dürfen, wenn etwas nicht so geklappt hat und auch wichtig: ich schaue mir gerne meinen Kaufwunsch an, als nur eine dünne Beschreibung zu lesen oder ein paar Fotos zu betrachten.

    Man sagt nicht umsonst: aus Erfahrung wird man klug!
     
    zanto55 gefällt das.
  13. Wenn ich die Beträge zu Selbstbauthemen lese und versuche, Billigsets aus China oder Internet mit seriösen Anbietern, auch hier im Forum zu vergleichen, dann fällt mir auf, dass es zu den vermeintlichen Schnäppchen hier im Forum deutlich mehr Anfragen zu Problemen gibt.

    Gibt es hier inzwischen "Billigkäufer", die ihren Einkauf im Nachhinein anders sehen, oder gibt es hier auch "Teuerkäufer", die sich allein gelassen fühlen?

    Würde mich für aussagekräftige Antworten freuen; denn ich könnte hier ein Problem bekommen, weil es um eine Wette geht, die ich verlieren oder gewinnen könnte.
     
  14. BikeAlex

    BikeAlex

    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Ingolstadt
    Details E-Antrieb:
    Q128C, Phaserunner, CA-V3.1, 12s7p LG MH1,
    Sehr interessantes Thema was nicht ganz einfach zu beantworten ist........

    Mein erstes Umbaupedelec kaufte ich im Netz für 300 Euronen. Der erste Umbausatz kam
    von Linergy, das stufe ich so im mittleren Segment ein. Wichtig war mir damals das ich alles
    aus einer Hand bekomme und einen Ansprechpartner habe. Dieses Billigrad hat mich viele
    tausende Kilometer treu begleitet, Sommer wie Winter. Es waren jetzt keine Billigkomponenten
    verbaut, sagen wir mal lieber recht einfache. Aber genau diese einfache Technik funktionierte
    über eine lange Strecke mit wenig Pflege und Wartung. Es geht auch günstig und zuverlässig!

    Bei meinem aktuellen Umbaupedelec sieht das alles ganz anders aus aber irgendwie durchwachsen
    aus. Ich bestellte bei einem Händler nur den nackten Rahmen nach einer ausführlichen Beratung und
    Vermessung an einer Computerleinwand mit verstellbaren Ergometer. Dann baute ich das Rad
    Stück für Stück auf so wie ich es mir gewünscht habe. Das aller teuerste und beste kam jetzt zwar
    nicht rein, aber der Preis war eher sekundär. Nun konnte ich aber nicht mehr alles bei einem Händler
    bestellen da ich viele Sonderwünsche hatte die halt einfach keiner alle erfüllen konnte. Trotzdem
    kaufte ich bei sagen wir mal renommierten Händlern weil mir ein Ansprechpartner wieder wichtig war.

    Allerdings heißt es nicht das teuer gleich besser ist, und billig gleich schlechter. Mein Nabenmotor
    ist der Q128C, ein absoluter Traum. Zum Preis muss ich nichts sagen. Beim Controller wiederum
    hat es sich gelohnt Geld auszugeben, der war teuer. Aber er läuft einfach perfekt! Auf der anderen
    Seite gibt es Dinge die würde ich gerne in richtig guter Qualität kaufen die dann auch teuer sein
    dürfen, aber die bekomme ich nicht. Zum Beispiel mal ein richtig hochwertiges Daumengas, oder
    eine ganz kleine Minikonsole für den Lenker mit zwei oder drei Schaltern? Deshalb ist bei meinem
    jetzigen von billigem Chinakram bis teurem High-End-Spielzeug alles dabei. Und an den richtigen
    Stellen richtig kombiniert funktioniert das perfekt.

    Grüße
    Alex
     
    grosserschnurz und Pete3 gefällt das.
  15. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Am liebsten gebraucht und unbenutzt.
     
    grosserschnurz gefällt das.
  16. --- Beitrag zusammengeführt, 13.03.18 ---
    Hi,

    toller Beitrag und was noch besser ist, du hast dich mit dem Thema wirklich auseinander gesetzt und bist damit ziemlich objektiv umgegangen, danke.
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.03.18 ---
    Hi,

    dass mache ich auch immer wieder, aber dann auch nur hochwertige.
     
    BikeAlex gefällt das.
  17. xango

    xango

    Beiträge:
    899
    Details E-Antrieb:
    Puma/MAC 10T HR; 11S6P Liion 18650-35E
    Ich habe schon mehrfach direkt in China bei den diversen Anbietern bestellt. Meistens war es auch ok. Bei greenbikekit habe ich ich auch mehrmals für Freunde/Nachbarn bestellt. Die sind bisher sehr kulant gewesen, schon mehrmals wegen defekten Teilen Ersatzteile ohne Kosten versendet.
     
    grosserschnurz gefällt das.
  18. Hi,

    dann hoffe ich, dass es bei greenbikekit für dich so bleibt. Es hat doch Vorteile wenn man gute Kontakte vor der Tür hat und diese auch pflegen kann
     
  19. rooster

    rooster

    Beiträge:
    71
    So richtig billige Dinger habe ich nicht. Sie waren halt mal teuer. Ein Hartje Florenz mit Heinzmann, da klappert nichts dran, auch nach 6500 km. Die Yamaha/Kynast Räder, auch im Alter sehr gediegen.
    Nur einmal habe ich ein "Rolektro Spacerider" zur Probe gefahren. Für mich Einwegkram. Fuhr sich furchtbar.
    Ein Qualitätsrad übersteht auch mal einen in der Pflege nachlässigen Besitzer.
    Bei Akkus wüsste ich gerne eine "erste Adresse". Die Erstausstatterqualität zu erreichen, scheint schwer zu sein. Da scheint es doch Unterschiede bei den Zellen zu geben.
     
  20. onemintyulep

    onemintyulep

    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
    Das würde ich bezweifeln. Die Hersteller tendieren nämlich dazu mit möglichst wenig Zellen die üppige angegebene Kapazität zu erreichen (zB. 4x 3.5Ah-> 14Ah->500W). Beim Akkuselbstbau wägt man dagegen die Stromfähigkeit der Zellen, die Kapazität und den Preis gegeneinander ab und kommt dann gerne mal auf mehr parallele Zellen geringerer Kapazität.
    Das bedeutet du solltest dir jemand suchen der dir den Akku mit bekannten bzw. vorgegebenen Zellen macht.
    Adresse kann ich dir nicht nennen, ich mache das selbst.

    Gebraucht+unbenutzt bezog sich natürlich nicht auf Akkus und so, sondern auf Standard-Fahrrad-Komponenten. Es scheint viele Leute zu geben die ihr neues Rad gleich mit "besseren" Komponenten "upgraden". Ich kaufe dann gerne die unbenutzten "minderwertigen" Originalbauteile von denen um mein Rad in Schuss zu halten ;)
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden