Tour Bilderbuch - hauptsächlich Harz- und Vorharztouren

Diskutiere Bilderbuch - hauptsächlich Harz- und Vorharztouren im Treffen, Touren und Reiseberichte Forum im Bereich Community; Ein kurzer Bericht über unseren Ausflug in die unglaublich spannende Bergbaulandschaft bei CLZ. Der Untere Eschenbacher Teich wurde in der Mitte...
Harzradler

Harzradler

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
1.440
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Ein kurzer Bericht über unseren Ausflug in die unglaublich spannende Bergbaulandschaft bei CLZ.

Der Untere Eschenbacher Teich wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts gebaut.
Die Dammhöhe beträgt ca. 9m und seine Länge ungefähr 166 m .

In unmittelbarer Nähe ist ein attraktives Wohngebiet mit 1- und 2- Familienhäusern entstanden.

01.jpg


Wir trauten unseren Augen kaum:

So viele scheue Waldbewohner auf engstem Raum?

02.jpg


Des Rätsels Lösung:
Das "Outdoorcenter Harz" an der Altenauer Straße beherbergt neben Ferienwohnungen, Fahrradvermietung, Reparaturservice, Biketouren und Fahrtechnikkursen auch einen Bogenschießparcours.

03.jpg


Dieser Weg, der uns zum Fortuner Teich geleitete, heißt aus gutem Grund "Brockenblickweg".

04.jpg


Entlang der vielen wasserführenden Gräben und gut gefüllten Teiche gedeiht auch die feuchtigkeitsliebende Vegetation im Schatten der hier noch recht gesund erscheinenden Fichten sehr gut.

05.jpg


Das 1801 errichtete "Polsterberger Hubhaus".
Dank der hier installierten "Pumpenkunst" konnte Wasser vom Acker- und Bruchberggebiet um 18 Meter gehoben und über das Tränketal hinweg der Clausthaler Hochfläche als "Aufschlagwasser" für die Wasserräder und Pochwerke der ertragreichsten Erzgruben "Dorothea" und "Caroline" zugeführt werden.

06.jpg


Das Amt des Grabenwärters war stets mit dem Schankrecht für einkehrende Gäste verbunden. So ist das einstige Hubhaus auch heute noch eine viel besuchte Gaststätte.

07.jpg




Das Werk Tanne, eine ehemalige Sprengstofffabrik, in der die Nationalsozialisten ab 1939 TNT produzieren ließen.
Viele der hier unter unmenschlichen Bedingungen eingesetzten Zwangsarbeiter erlitten durch die Giftstoffe starke gesundheitliche Schäden und verstarben auch daran.
Das Gelände, auf dem sich immer noch Giftstoffe und verstreute Munition befinden, ist weiträumig abgesperrt.

08.jpg



Diesen "Aussichtsturm" kannten wir noch nicht.
Das 2004 erbaute neue "Pulverhaus" auf dem Gelände der SYMPATEC.


09.jpg



Der Obere Hausherzberger Teich am nordöstlichen Rand von CLZ: Ein kostenloses Waldseebad mit Nichtschwimmerbereich und Sandstrand, das im Juli und August von einem Bademeister überwacht wird.
Am Damm des Ende des 16. Jahrhunderts errichteten und ca. 215 m langen Dammes steht ein bemerkenswert gut erhaltenes Striegelhäuschen.

10.jpg
 
D

Durango2k

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
455
Punkte Reaktionen
273
Ich mag den Oberen Hahnebalzer Teich. Hatte als Kind dort ein Floß liegen, selbstgebaut aus Stämmen.

Gibt es eine fahrbare Rundtour, die das Polsterberger Hubhaus enthält ? Ich wollte da immer mal hin, aber ich glaub es ist radfahrtechnisch eine lange Sackgasse ?

Carsten
 
Harzradler

Harzradler

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
1.440
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Auch wer nur eine Tagestour auf den Brocken oder andere touristische Ziele im zu Sachsen - Anhalt gehörenden Harz geplant hatte, wird dies vorerst auf die Zeit nach dem 19.04.2020 verschieben müssen.

Seit dem 25.März gelten in Sachsen-Anhalt Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum,
die Reisen (dazu zählen auch Ausflüge) aus touristischem Anlass (auch zu Freizeitzwecken) untersagen.

Wer sich also z.B. vom Torfhaus (Niedersachsen) aus auf den Weg Richtung Brocken (Sachsen - Anhalt) macht,
muß damit rechnen kontrolliert und zurückgewiesen zu werden.

Diese krasse Beschränkung gilt derzeit nicht in Thüringen und auch nicht in Niedersachsen.

Genauere Infos gibt es dazu auf dieser Seite.
 
D

Durango2k

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
455
Punkte Reaktionen
273
Stand vor ein paar Tagen im GT, man hat wohl 1000 Autofahrer gecheckt und abgewiesen.

Frage zum Brocken- angenommen, ich bin nicht aus touristischen, sondern aus Sport - Gründen dort.... ?

Carsten
 
Stephan II

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
849
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S TurboLevo
Stand vor ein paar Tagen im GT, man hat wohl 1000 Autofahrer gecheckt und abgewiesen.

Frage zum Brocken- angenommen, ich bin nicht aus touristischen, sondern aus Sport - Gründen dort.... ?

Carsten

Hallo Carsten,

Da zitiere ich doch mal aus der vom @Harzradler freundlicherweise verlinkten Harzinfo Seite:

"Reisen aus touristischem Anlass in das Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt sind untersagt. Dies gilt auch für Reisen, die zu Freizeitzwecken, zu Fortbildungszwecken oder zur Entgegennahme von vermeidbaren oder aufschiebbaren Maßnahmen der medizinischen Versorgung, Vorsorge oder Rehabilitation unternommen werden. Untersagt werden ferner Reisebusreisen"

Sport würde ich denn als Freizeitaktivität ansehen ... Auf der anderen Seite: Warst Du schon mal fast alleine am Brocken 😉? Dann greift wohl die 1,50 m-Regel: Man ist raus 🙁 Sch* Virus

Gerade aus dem heimischen Wald wiedergekommen:

20200401_191252.jpg

... rechts neben der Sattelstütze liegt der Brocken versteckt

Hatte auch schon überlegt, dort mal wieder vorbeizuschauen 😗

Bleibt gesund,
Stephan
 
ratwind

ratwind

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
76
Ort
Saaletal
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
Ist schon ein paar Tage her, aber so sah es auf dem Brocken aus.

(Foto von unsere Brockentour am 8.Mai mit Start und Ziel Drei Annen Hohne.)


IMG_20200508_144758604.jpg
 
Harz-Cuber

Harz-Cuber

Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
165
Ort
Raum Goslar
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Gen.
Hallo Harz-Freunde,

letzte Woche von Ilsenburg- Hasserode- Zillierbachtalsperre- Drei Annen Hohn- Plessenburg- Ilsenburg. Der Anstieg von Hasserode hochzunehmen Armeleuteberg war schon recht ordentlich, da mussten wir teils sogar im Turbomodus fahren.
Sehr schön war es dann aber endlich mal wieder in der Plessenburg einzukehren.
Was uns aber sehr betrübt ist der Zustand der Fichtenwälder. Der Borkenkäfer und die Trockenheit setzt dem Wald enorm zu.

Hier die Tourdaten:

Harzschumis Ostharztour-Ilsenburg-WR-Zillierbachtalsperre-Drei Annen Hohne-Plessenburg | Fahrradtour | Komoot
 
Harz-Cuber

Harz-Cuber

Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
165
Ort
Raum Goslar
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Gen.
Moin Harzfreunde,

ist ja ganz schön still geworden in diesem Thread.
Momentan sind wir (Frau und ich) häufig im nördlichen Harzvorland unterwegs. Auch hier gibt es tolle Ecken zu entdecken. Beispielgebend seien nur die vielen Wege entlang der Oker gen Norden genannt. Aber auch die Hügelwälder vorm Harz haben teils imposante Anstiege und auch viel Wald zu bieten. Oder probiert mal den romantischen Holtemme-Radweg von Wernigerode nach Halberstadt aus, ist auch er-fahrenswert.
Natürlich bietet auch der Oberharz und der Unterharz Raderlebnisse ohne Ende, z.B. von der Mandelholztalsperre nach Elbingerode, weiter nach Rübeland, Königshütter Talsperre-Die Lange-Tanne-Mandelholz. Oder von Goslar-Granetalsperre-Hahnenklee-Clausthal-Wildemann-Langelsheim-Goslar...auch sehr schön.
Schon mal den Nord-westlichen Vorharz erradelt? Ne? Dann fahrt mal von Hahausen über Bornhausen-Rhüden-Bornum (auf der alten Bahntrasse) nach Bockenem und von da über die Hügel über Nauen zurück Richtung Harz. Sind auch in Summe 800 hm zu überwinden und macht richtig Spaß, den Harz dabei immer in Sichtweite.
Wer Interesse hat, kann ja mal bei Komoot stöbern.
 

Anhänge

  • CC436ABC-4260-4B9E-8F16-5726FB70A0A7.jpeg
    CC436ABC-4260-4B9E-8F16-5726FB70A0A7.jpeg
    261,6 KB · Aufrufe: 50
  • 121DC26F-6E43-4979-80C6-F3765FD043D8.jpeg
    121DC26F-6E43-4979-80C6-F3765FD043D8.jpeg
    312,7 KB · Aufrufe: 55
  • 4EBFC788-723C-41C6-95E1-A106E5C682F0.jpeg
    4EBFC788-723C-41C6-95E1-A106E5C682F0.jpeg
    134,4 KB · Aufrufe: 51
  • EBAF3306-230C-4165-A203-59B00958D03D.jpeg
    EBAF3306-230C-4165-A203-59B00958D03D.jpeg
    233,1 KB · Aufrufe: 46
  • CD6C8047-2A0C-4742-B84C-D686FDF32975.jpeg
    CD6C8047-2A0C-4742-B84C-D686FDF32975.jpeg
    157,1 KB · Aufrufe: 48
peppy

peppy

Dabei seit
15.03.2015
Beiträge
1.004
Punkte Reaktionen
7.430
Ort
The best place on planet earth until we will leave
Details E-Antrieb
Many
Stimmt, leider viel zu wenig los hier, wäre schade, wenn das hier einschläft. Hast du Komoot Aufzeichnungen von deinen Touren? Vom Osten aus (Wernigerode) bin ich schon einige Touren gefahren. Bad Harzburg und Goslar sind die besten Startpunkte. Ich suche noch gute Touren von Seesen und Clausthal Zellerfeld aus. (Ist meine alte Heimat, da habe ich noch Verwandtschaft)
 
Harz-Cuber

Harz-Cuber

Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
165
Ort
Raum Goslar
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Gen.
Hallo Peppy,

na klar habe ich alles in Komoot dokumentiert. gib mal Harzschumi ein, dann solltest du mich finden.
 
Stephan II

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
849
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S TurboLevo
Hallo Freund*innen des Harzes,

da viele von Euch eher aus dem Norden (Goslar - Bad Harzburg) anfahren, einige Bilder von meiner gestrigen Tour (Streckeninfo auch bei Komoot -> Stephan II :) ) aus dem Südwesten
Einige Bilder habe ich schon hier Brose Bilder Thread abgelegt und beschrieben, wollte ich hier die Tour noch etwas detaillierter vorstellen. Vorab: Bei der Komoot-Planung am PC waren es 48km bei 1000Hm, bei der aufgezeichneten Fahrt 750 Hm und - mit einigen Umwegen 49,5 km, Höhenmeter nicht barometrisch gemessen

Gestartet in Osterode (Parkplatz des Jugendgästehauses), ging es an der Söse entlang zur Staumauer, von dort aus erst auf der Talsperrenseite der B498 auf einem Wanderweg, dann ein kurzer Schlenker auf die Gegenseite und zurück auf die Bundesstraße (...). Hierauf einige Meter gefahren, um dann zu dem von der Jugendwerkstatt angelegtem Weg (-> Jugendwerkstattweg) zum Grauwackesteinbruch zu gelangen, der auch zum Klettern gern genutzt wird
20200923_122814.jpg


Ich klettere weiter mit dem Fahrrad, der Wegschlängelte sich langsam und stetig parallel zur Straße nach oben. Interessanterweise wollte die Navigation, dass ich an dieser Stelle (nach 6km Anstieg, komme von rechts) umkehre :eek:

20200923_130201.jpg


Natürlich ging es dann links weiter, um nach ein paar hundert Metern dann zur Gerhard-Gärtner-Hütte zu gelangen. Wie an allen Hütten treffen auch hier einige Wege aufeinander

20200923_130821.jpg


Im Hintergrund ist schon die freie Waldfläche zu sehen

20200923_130844.jpg


Diese
zieht sich dann auch eine ganze Weile bis zur Harzhochstraße, die dann in Richtung Clausthal überquert wird.
Die ausgewiesenen Parkplätze sind gesperrt, bzw. für Langholztransporter reserviert

20200923_133332.jpg


Das müsste der Hirschler Teich sein (Bilder sind unabhängig von der Tour aufgenommen)

20200923_133820.jpg


weiter durch Clausthal, auf der Festenburger Straße, über den oberen Schalker Graben

20200923_142226.jpg


- Anmerkung: Am Ende der Festenburger Straße, am Kiefhölzer Teich, befindet sich ein Parkplatz. Von diesem können auch einige interessante Wanderungen entlang der Wasserwirtschaft gestartet werden


zur Pötzschner Hütte und Schalker Turm



20200923_144049.jpg


Aussicht auf Brocken, Torfhaus und den Wurmberg (Nächstes mal dann mit der kleinen Kamera)

20200923_143524.jpg
 
Stephan II

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
849
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S TurboLevo
Auf der Rückfahrt habe ich eine andere Route gewählt,
auf der Rückseite des Kiefhölzer Teichs vorbei
20200923_151110.jpg


durch Clausthal an der TU vorbei in Richtung Buntenbock,

dazwischen ein Blick auf Hanskühnenburg, der Turm ist schwer - bis gar nicht - zu erkennen

20200923_154725.jpg

20200923_154735.jpg

mit einem Rückblick auf Johann-Friedricher- und Alter Wasserläufer Teich

20200923_154751.jpg



Im wahrsten Sinne an Kuckholzklippe und - Aussichtsturm vorbei

über Lerbach
20200923_163534.jpg


zurück nach Osterode.


Rückblickend: Wenn ich mit dem Auto (früher mit dem Motorrad) durch den Harz fahre, erkenne ich gar nicht, wie viele Teiche und Gräben sich dort befinden. Grundsätzlich sollte man/frau viel öfter in den Harz fahren... . Osterode, Bad Lauterberg und Herzberg bis hin nach Walkenried sind ja (seit ein paar Jahren) im Landkreis.

Gruß
Stephan
 
D

Durango2k

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
455
Punkte Reaktionen
273
Ich bin vorletzten Sonntag ab Sieber, unteres Siebertal, über Sonnenberg, Oderteich, Kolonnenweg auf den Brocken. Hab 1:17 h gebraucht, und genau 50% meiner 2 Akkus. Runter in 1h, aber ab Oderteich über den Rehberger Graben, dann oberes Siebertal. Leider keine Fotos, war alleine unterwegs...

Das Rad hatte ich hinten in den Kombi gepackt, ab Gö 45 Minuten Anfahrt bis hinter Sieber.

Blöd am Hinweg war das Stück Straße ab Sonnenberg bis Oderbrück. Übel, 100e Motorräder und Autos, Pestilenz in der Luft. Ich bastel grad ne Route ab Sieber, die ohne auskommt. Vermutlich geht dann nur Rehberger Graben Richtung Oderteich, dort die Straße über den Fluss, dann gleich wieder in den Wald. Macht aber auch fast 10 km mehr Strecke aus.

Meine Nordroute ab Harzburg gefällt mir da insgesamt besser. Keine Strasse.

Carsten
 
FZ1

FZ1

Dabei seit
22.03.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
310
Ort
Abdeckerei
Details E-Antrieb
Bosch
...ich war gerade 4 Tage im Harz. Klasse Wetter+klasse Unterkunft+Bikepark=(y)

CDD17407-4F7D-47EA-A935-71048AF19633.JPG

08D0E221-41AC-4814-BEB5-39FEC20F07EA.JPG

Gruß an alle, bleibt Gesund,Fit und Lustig
 
Stephan II

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
849
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S TurboLevo
Hallo Harzfreund*innen,
für die (MTB-)Streckenplanung vielleicht auch noch interessant, wo nicht langefahren werden sollte. Muss ja auch nicht, siehe Volksbank Arena.
Gruß
Stephan
 

Anhänge

  • Fuer_Rad_MTB_gesperrte_Wege.pdf
    480,4 KB · Aufrufe: 52
D

Durango2k

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
455
Punkte Reaktionen
273
War eben auf dem Brocken. Wieder ab Sieber, diesmal zum Rinderstall, dann rechts der Oder hoch. Schweinewetter da oben, vielleicht 5 Grad und stürmisch, leichtes Nieseln. Der Brockenwirt komplett überfüllt, kein Reinkommen, also runter zum Rehberger Grabenhaus, dort stoppen, dann nach Sieber. 1300hm, 60 km Strecke. 2 Akkus fast leer...uff.

Carsten
 
Harzradler

Harzradler

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
1.440
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Vorab ein kurzer Hinweis, speziell an Durango Carsten:

Dieser Thread ist ein Bilderbuch.

Beiträge sollten also möglichst auch Fotos von Touren, vorwiegend aus dem Harz, enthalten.

Wer nur Textbeiträge einstellt, der macht das bitte in seinem eigenen Schnacker Thread.

Vielen Dank für die künftige Beachtung.


Die Harzwasserwerke haben im Monat Februar eine alarmierende Pressemitteilung herausgegeben:

Presseinfo Harzwasserwerke.jpg


Da in dieser Woche die Temperaturen dermaßen in die Höhe geschnellt sind
und sich der Schnee in unserem Örtchen so rasant verflüchtigte,
habe ich mal eine Inaugenscheinnahme verschiedener Gewässer vorgenommen.

Diese war das Erste:

Innerste Daten.jpg


Die Daten zu den Talsperren sind auf der Internetseite der Harzwasserwerke abrufbar.

Die Innerste ( das Flüßchen) bei Langelsheim
01.JPG



Die Innerste - Talsperre mit Staudamm und Überlauftrichter

02.JPG


03.JPG


04.JPG



Kormoran am Westufer

05.JPG


06.JPG




07.JPG




Im Schatten war es noch recht kühl

08.JPG
 
Harzradler

Harzradler

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
1.440
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Über 2 Berge führte mich die Gewässererkundungstour hinunter in das beschauliche Harzer Dorf Wolfshagen.

Blick von Westen Richtung Osten
10.JPG



Blick von Osten

11.JPG



Die Varleystraße führte mich zur Granetalsperre.
Auch auf diesem Weg kann man das Fichtensterben und den Wandel im Harzer Wald deutlich erkennen.

13.JPG


12.jpg


14.JPG


15.JPG



16.JPG



Auf der Dammkrone steht nun eine Betonwand anstelle des ursprünglichen Metallzaunes.

Im Staubecken ist noch reichlich Platz.

17.JPG


Grane Daten.jpg


Daten und Grafik von der Internetseite der Harzwasserwerke.
 
Harzradler

Harzradler

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
1.440
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Das Flüßchen "Abzucht" (hat 2017 verheerende Schäden in der Goslarer Altstadt angerichtet) fließt hier im Goslarer Stadtteil Unteroker in die "Oker".


20.JPG


So sah es hier in der Woche zuvor aus:

21.jpg



Das Wasser des "Romkerhaller Wasserfalles" fließt ebenfalls in die Oker.

22.JPG



Trotz der Schneeschmelze der letzten Tage
ist die Okertalsperre noch nicht einmal zur Hälfte gefüllt.

23.JPG


24.JPG


Oker Daten.jpg


Daten und Grafik von der Internetseite der Harzwasserwerke.


Auf dem Berg oberhalb der Talsperre befindet sich Schulenberg.

25.JPG



Blick von Schulenberg auf die Okertalsperre mit der "Weißwasserbrücke".

26.JPG



In den sonnengeschützten Bereichen finden sich trotz der für Februar ungewöhnlich hohen Temperaturen
immer noch sehenswerte Schnee- und Eisflächen.

27.JPG



28.JPG



29.JPG



Der "Windbeutelkönig" oberhalb des Ostarmes der Okertalsperre.

30.JPG



Blick über den östlichen Arm zur Vorsperre.

31.JPG



Blick von der Staumauer der Vorsperre Richtung Campingplatz in der Nähe von Altenau.

32.JPG



Der Ablauf der Vorsperre wird erfolgreich vor Blockierung durch Eis oder Treibgut geschützt.

33.JPG



34.JPG



Blick von der Staumauer der Vorsperre auf den kaum gefüllten östlichen Arm der Okertalsperre.

35.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Bilderbuch - hauptsächlich Harz- und Vorharztouren

Oben