Bikepacking mit dem E-MTB?!

Diskutiere Bikepacking mit dem E-MTB?! im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Da ich über die Suche leider nicht wirklich fündig wurde, hab ich einfach mal nen neuen Fred dazu eröffnet! Hat schon jemand mal das Thema...
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
Da ich über die Suche leider nicht wirklich fündig wurde, hab ich einfach mal nen neuen Fred dazu eröffnet!
Hat schon jemand mal das Thema Bikepacking mit dem E MTB in Angriff genommen bzw. vllt auch schon die erste Tour, egal wie lang, gemacht?
Welche Taschen nutzt Ihr, wie verteilt....evtl. doch sogar nen Gepäckträger á la Thule Tour Rack dazu...
Da mein Bike nen Carbon Rahmen hat, sieht es mit Gepäckträger bei mir etwas schlecht aus.
Ich will dieses Jahr vllt. mal die ein oder ander Tour machen und überlege derzeit, wie oder wo ich das Gepäck unterbringen könnte.
Eine Tour habe ich mir fest vorgenommen:
2 Tage inkl. Zelten auf nem Campingplatz. Sind nicht viele KM, vllt so um die 120. Will einfach nur mal nen Wochenende ne schöne Tour machen und draußen bzw. im Zelt ne Nacht verbringen.

Die 2te Tour dieses Jahr, die ich dann angehen möchte, wenn die erste ohne größere Umstände/Probleme geklappt hat, soll dann schon etwas länger werden....zuerst von Flensburg (Bhf) ca. 190km nach DK/Bork Havn und von dort aus dann 2 Tage später wieder zurück, aber nen Teil über den Nordseeküsten Radweg. Die Tour wäre dann ca. 350km bis zu dem von mir geplanten Bahnhof.

Was ich derzeit plane:
Für vorne wollte ich mir die Topeak Frontloader Tasche anschaffen.
Des Weiteren überlege ich, ebenfalls für vorne, ob mir mir entweder an die Galbeholme (rechts & links) nen Halter á la Blackburn Outpost oder Salsa Anything Cage dran tüddel oder vorne den Thule Tour Rack verbaue....da soll jeweils nicht viel Gewicht drauf/dran, aber meine TAR Trail Lite ISO Matte hat nen relativ großes Volumen bei 1kg Gewicht. Sollten es Salsa oder Blackburn werden, würde die TAR auf die ein Seite und der Schlafsack (800 gr) auf die andere Seite. Vom Gewicht her dürfte das ja dann keine allzu großen Probleme beim fahren sein, denke ich!?
Oder sollte ich besser den Thule vorne montieren und dann die TAR + Schlafsack in nem Packsack (Ortlieb o.ä.) und drauf schnallen?
Nen Rucksack habe ich, 32l VAUDE Wanderrucksack, den will ich erstmal testen, bevor ich mir nen speziellen Bike Rucksack zusätzlich kaufe. Da würde dann das Ladegerät, Kochzeugs und weiteres Kleinzeugs rein kommen.....die Kleidung wollte ich vorne in die Topeak Frontloader packen....
was denkt Ihr, wäre das prinzipiell möglich, so, wie ich das vorhabe? Über Tips, Hinweise oder sonstige, hilfreiche Bemerkungen würde ich mich freuen.
Könnte ne nette Diskussionsrunde werden :cool::p:cool::p.
Also, lasst mal hören, was Ihr zu meinen Überlegungen so meint?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Stephan II

Stephan II

Mitglied seit
30.10.2017
Beiträge
324
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Hallo Baccaruda,
hast Du schon die über die Anschaffung eines Anhängers (Ein- oder Zweipur) nachgedacht? Würde bevor ich so viel Gepäck vorne und hinten und in der Mitte verteilen müsste, eher die Last hinter mir herziehen ...
Gruß
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
Ja, hatte mal vor ewiger Zeit kurz darüber nachgedacht aber die Idee bzw. den Gedanken daran wieder schnell verworfen. Ich will einfach alles, was ICH wirklich BRAUCHE, nur am Rad unterbringen.
Also kurz gesagt: Ein Anhänger kommt für MICH NICHT in frage.
Aber trotzdem Danke für Deinen Gedankengang (y)
 
W

Wuppi56

Topeak Frontloader Tasche
ich vermute du meinst diese Kombination hier ?

Bei diesem Frontloader kannst du ja noch eine zusätzliche Rolle, z.B. deine TAR anbringen.
Zusammen mit dem Anything Cage an der Gabel ist das gröbste weg.
Da der Rest wohl in den Rucksack passt, würde ich von einem Thule Tour Rack abstand nehmen. Vor allem kenne ich die Zusammenwirkung des Trägers mit einem Carbon Rahmen nicht.
Alternativ kannst du ja noch zusätzliche eine größere Satteltasche verwenden.



Viel Spass auf deinen Touren.

Gruß Rolf
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
Genau Rolf, die obere Tasche meine ich (y)
Also meinst Du, es wäre besser, lieber die Salsa Anything Cage zu nutzen, statt des Thule Trägers!? Wobei der Thule ja ebenfalls an der Gabel befestigt wird
und somit nicht mit meinem Carbon Rahmen in Kontakt kommen dürfte..
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

bei meinen großen Touren verwendete ich am Thule Rack Pack 2 Vaude Seitentaschen und darüber die dazu gehörende Rolle.
Vorne am Lenker hängt eine Lenkertasche.

Dieses Equipment benötige ich nicht mehr, wenn du an so etwas interessiert bist, dann schreib mir bei Unterhaltungen.

Für die momentanen Touren für eine knappe Woche reicht mir eine Topeak mit den beiden Seitentaschen. Ok, hat lange gedauert bis ich mein Equipment optimiert hatte.
Werkzeug, Regenklamotten und andere dringend benötige Dinge wie Geldbeutel und Handy habe ich in der Lenkertasche.
 
jonghal

jonghal

Mitglied seit
17.11.2017
Beiträge
523
Ort
Gummersbach
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR ST Comp 29 2017
Nen Rucksack habe ich, 32l VAUDE Wanderrucksack, den will ich erstmal testen, bevor ich mir nen speziellen Bike Rucksack zusätzlich kaufe.
Hi,
32l sind schon 'ne Hausnummer und wenn die volumenmäßig genutzt werden, wird es schnell sauschwer, unbequem und lästig. Ich wandere oder fahre selbst teilweise mit ordentlich Gewicht auf dem Rücken (Fotorucksack) durch die Gegend, bei einer mehrtägigen Tour würde ich mir das aber definitiv nicht antun wollen, bestenfalls etwas kleines für eine Wasserblase.

Ansonsten, wenn Du mit dem Vaude zufrieden bist, besteht m.E. kein Grund für einen spezifischen Fahrradrucksack oder was soll der besser können?

Wegen Gepäckträger und Carbonrahmen: Hast Du ein Fully oder ein HT? Bei einem Fully dürfte Dein Hinterbau aus Alu sein...

Gruß, Sven
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
@Wuppi56
Ja, genau den Thule Träger meine ich (y)

@jonghal
Ich hab nen Fully....meine aber zu wissen, dass bei mir auch der Hinterbau aus Carbon ist :confused:...mach mich aber nochmal schlau bzw. schau mir mein Bike nochmal genauer an (y)
Will meinen Wanderrucksack erstmal nur testen, ob sich dann Helm & Rucksack nicht in die Quere kommen. Das wäre, wenn, der einzige Grund, dann auf nen "richtigen" Bike Rucksack umzusatteln;).
In den Rucksack würde dann auch "nur" das Kochzeug (Trangia 25er), Ladekabel vom Bike & leichtes Kleinzeug kommen. Mehr nicht.
Kleidung soll dann in die Frontloader, das Zelt davor schnallen und dann suche ich eben noch Platz für meine TAR, die zwar leicht ist, aber doch leider nicht so super klein vom Packmaß her ist.
Aber vielleicht kaufe ich mir auch einfach noch die Tasche für die Sattelstütze und kann so dann den Rucksack schonmal weg lassen.....:cool:
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
:eek:

Ne ne...eine TAR ist die Abkürzung für Therm-A-Rest Isomatte ;)
Oder meintest Du das jetzt als Scherz und wusstest genau, was ich meine :whistle::cool:?
 
Oppiker

Oppiker

Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
414
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
Delite GX / CX + Streetstepper MTS
@Barracuda81

Ich kenne das auch nur unter Isomatte, Therm-A-Rest ist ja ein Hersteller.
Vielleicht ist aber auch der Abstand zu meinem Geburtstag zu groß. o_O

Gruß Frank
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
In den meisten Foren wird eben die Abkürzung TAR im Zusammenhang mit Zelten, Outdoor etc. genannt. Deswegen hatte ich das einfach mal so mit Übernommen.
Ok, dann werd ich jetzt einfach immer Therm A Rest Matte oder Isomatte schreiben...ist für alle einfacher und verständlicher (y)
 
Glücksrad

Glücksrad

Mitglied seit
12.03.2013
Beiträge
3.603
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT, Schachner
Gehen bei einem Carbonrahmen auch Sattelstützenträger?
Ich habe damit gute Erfahrungen gesammelt. Allerdings handelt es sich bei dem Bike um einen Alurahmen.
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
Solange die Sattelstütze nicht aus Carbon ist oder es eine versenkbare Stütze ist, ginge auch das (y)
Ich hab sogar noch einen im Keller rumfliegen, glaub ich:D.....
Wenn ich mich allerdings für so eine Satteltasche á la Topeak Backloader entscheiden sollte, dann fällt das mit dem Sattelstützenträger natürlich flach :whistle:
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.764
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Also, lasst mal hören, was Ihr zu meinen Überlegungen so meint?
Das ist alles sehr individuell und hängt vor allem davon ab, wie viel Gepäck Du mitnehmen möchtest. Bikepacking steht ja vor allem für eine Befestigung des Gepäcks möglichst direkt an Fahrradteilen ohne spezielle Träger mit dadurch notwendigerweise reduzierter Gepäckmitnahme, für die man den "Six-Bag" Klassiker (also zwei Taschen vorne, zwei hinten, dazu Lenkertasche und Rolle hinten) nicht benötigt.
Die übliche Lenkertasche kann man durch eine Rolle ersetzen, persönlich möchte ich aber nichts mehr außer meinem Smartphone als Navi an meinem Lenker, das Sichtfeld direkt vor dem Vorderrad und die Kontrolle ist für mich durch die Taschen zu stark reduziert, das sah ich früher anders und hat sich bei mir durch die Fahrpraxis weiterentwickelt, ist natürlich auch eine subjektive Sache. Da ich möglichst auch auf Lowrider verzichten wollte, habe ich bei meiner letzen Tour so eine Mischung aus Bikepacking und klassischem "Rackpacking" gefahren, hat sich bei mir bewährt:

https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/alpe-adria-radweg-von-salzburg-nach-grado-und-zurück.42182/#post-1059460
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
Ich habe mir gestern Abend die Topeak Frontloader Tasche bestellt. War grad im Angebot und für 52€....da musste ich einfach zuschlagen :D
Und nun überlege ich, evtl. noch die Salsa Anything Cages oder die Blackburn Outpost rechts & links an die Gabelholme zu machen. Da kann ich dann meine ISO Matte auf der einen und den Schlafsack auf der anderen Seite befestigen.
Ist jeweils knapp 1kg, sollte also kein Problem darstellen.
Ich werde auf einer kleinen "Test Tour" dann vorher mal meinen Rucksack (32L Vaude Wanderrucksack) probieren, ob das mit Helm & Rucksack dann auch funktioniert. Wenn alles passt, hab ich genug Platz/Volumen für ne Tour :cool:(y)
 
Barracuda81

Barracuda81

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
70
Ort
Warstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2018
Ich hab eben nochmals im Keller geschaut. Ich habe noch folgenden Sattelstützenträger rum liegen:
https://www.racktime.com/produkte/systemtraeger/racktime-product/clipit/

Mal sehen, was ich damit so „anstellen“ kann :D
Sobald das Wetter etwas besser wird (bei uns ist es seit Tagen nur am regnen) und ich mich mal wieder auf mein Bike schwingen kann, dann werde ich auch mal verschiedene Transport/Trage möglichkeiten mit Rucksack und Gepäckträger austesten!
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.511
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
:eek:

Ne ne...eine TAR ist die Abkürzung für Therm-A-Rest Isomatte ;)
Oder meintest Du das jetzt als Scherz und wusstest genau, was ich meine :whistle::cool:?
Ich bin nicht so der Outdoor-Typ was zelten angeht und kenn mich bei den Abkürzungen der Fachbegriffe nicht aus.
In meiner Kindheit/Jugend gab es beim Zelten ne Campingliege und einen Steppdeckenschlafsack.

Hab deshalb gegoogelt und da waren dies die ersten Ergebnisse.
Kam mir zwar etwas komisch vor, aber hätt ja sein können ;)

PS: Danke fürs aufklären bzgl. TAR.
 
Thema:

Bikepacking mit dem E-MTB?!

Oben