Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes

Diskutiere Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Ab Mitte Juni soll es Nachschub geben, las ich bei einem Onlineshop...
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #482
K

Knallowamso

Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
57
Reaktionspunkte
60
Ort
nördlich Hamburg
RPB schreibt "Premium-LED-Halo-Scheinwerfer" im Zubehörshop. Was muss/kann man sich darunter vorstellen? LED mit zuschaltbarer Halogenlampe, quasi Fernlicht...?

Premium Headlight
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #483
K

Kuntakinte

Dabei seit
22.04.2022
Beiträge
1
Reaktionspunkte
1
RPB schreibt "Premium-LED-Halo-Scheinwerfer" im Zubehörshop. Was muss/kann man sich darunter vorstellen? LED mit zuschaltbarer Halogenlampe, quasi Fernlicht...?

Premium Headlight
Laut US-Foren ist es minmal besser (manche meinen sogar schlechter) als das Standardlicht. Ist das Geld nicht wert.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #484
B

Biker50

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
291
Reaktionspunkte
48
Ort
Kreis Offenbach
Details E-Antrieb
Linergy 2009, VR 15A/36V mit Gasgriff
Hallo, leider hat der Radrunner einen großen Nachteil. Und zwar hat Rad power bei der Limitierung der Power die 250 Watt sehr strikt definiert. Ab 250 Watt ist Schluß in Europa. Deutsche bzw europäische Hersteller erlauben da kurzzeitig durchaus bis zu 700 Watt und haben die Limitierung so eingestellt, wie es das Gesetz vorsieht, nämlich im Durchschnitt dürfen 250 Watt nicht überschritten werden. Dagegen ist die Rad power Limitierung nicht richtig und kostet viel Kraft bei Steigungen.
Hier wird ja oft der eggrider empfohlen. Aber der funktioniert bei mir nicht richtig. Der Rad power Modus geht gar nicht, schießt die Ampere sofort auf über 30 hoch. Mit dem Linguish Modus kann man leider nicht die gute Einstellung von Rad power verwenden. Mit dem Original Display von Rad power kann man für die Kraft die Prozent Zahl einstellen, 100% ist dann 250 Watt, 20% = 50 Watt. Trotz dieser reduzierten Kraft kann man die erreichbare 25 kmh Grenze bei jeder dieser Stufe mit der entsprechenden reduzierten Unterstützung erreichen, solange man bei der Geschwindigkeit die vollen 100 % lässt. Mit dem eggrider wird leider nicht nur die Kraft reduziert, sondern auch die unterstützte Geschwindigkeit wird in der gleichen % Verhältnis reduziert. Mit dem eggrider hat man also dann eine Geschwindigkeitsbasierende Steuerung, wie bei den Himiway Rädern.
Ist nicht wirklich ideal. Außerdem scheint Rad power beim Radrunner plus seit letztem Jahr einen anderen Motor zu verwenden, denn mit dem eggrider kann man nur bis 500 Watt erhöhen.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #485
B

Biker50

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
291
Reaktionspunkte
48
Ort
Kreis Offenbach
Details E-Antrieb
Linergy 2009, VR 15A/36V mit Gasgriff
Wohlgemerkt, das ist Meckern auf höchstem Level. Der Radrunner plus ist in der Ebene klasse und mit eggrider, im Offroad Modus mit 500 Watt, zieht er auch ganz gut bei nicht so steilen Hügeln. Und wenn man den Preis zu den heutigen Rädern sieht, kann man nur staunen, wie gut der Radrunner ist.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #486
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
1.494
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Hallo, leider hat der Radrunner einen großen Nachteil. Und zwar hat Rad power bei der Limitierung der Power die 250 Watt sehr strikt definiert. Ab 250 Watt ist Schluß in Europa. Deutsche bzw europäische Hersteller erlauben da kurzzeitig durchaus bis zu 700 Watt und haben die Limitierung so eingestellt, wie es das Gesetz vorsieht, nämlich im Durchschnitt dürfen 250 Watt nicht überschritten werden. Dagegen ist die Rad power Limitierung nicht richtig und kostet viel Kraft bei Steigungen.
Hier wird ja oft der eggrider empfohlen. Aber der funktioniert bei mir nicht richtig. Der Rad power Modus geht gar nicht, schießt die Ampere sofort auf über 30 hoch. Mit dem Linguish Modus kann man leider nicht die gute Einstellung von Rad power verwenden. Mit dem Original Display von Rad power kann man für die Kraft die Prozent Zahl einstellen, 100% ist dann 250 Watt, 20% = 50 Watt. Trotz dieser reduzierten Kraft kann man die erreichbare 25 kmh Grenze bei jeder dieser Stufe mit der entsprechenden reduzierten Unterstützung erreichen, solange man bei der Geschwindigkeit die vollen 100 % lässt. Mit dem eggrider wird leider nicht nur die Kraft reduziert, sondern auch die unterstützte Geschwindigkeit wird in der gleichen % Verhältnis reduziert. Mit dem eggrider hat man also dann eine Geschwindigkeitsbasierende Steuerung, wie bei den Himiway Rädern.
Ist nicht wirklich ideal. Außerdem scheint Rad power beim Radrunner plus seit letztem Jahr einen anderen Motor zu verwenden, denn mit dem eggrider kann man nur bis 500 Watt erhöhen.

Das mit der sehr simplen Leistungsbegrenzung ist typisch für Räder, die einfach nur fix und nebenher auf europäische Regelungen angepasst wurden. Die Grenze von 250 Watt bezieht sich nämlich auf die abgegebene mechanische Leistung des Motors, nicht auf die elektrische Leistungsaufnahme. Gerade bei Nabenmotoren mit bei geringen Drehzahlen schlechtem Wirkungsgrad sind das zwei sehr verschiedene Dinge. Außerdem ist das natürlich die erlaubte Nenndauerleistung, nicht die Spitzenleistung.

Aber klar, einfach stur die elektrische Leistungsaufnahme auf 250 W zu kappen, ist sehr schnell erledigt. Auch wenn davon an Steigungen vielleicht nur 150 W Ausgangsleistung übrig bleiben, man also 100 völlig legale Watt verschenkt.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #487
B

Biker50

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
291
Reaktionspunkte
48
Ort
Kreis Offenbach
Details E-Antrieb
Linergy 2009, VR 15A/36V mit Gasgriff
Das mit der sehr simplen Leistungsbegrenzung ist typisch für Räder, die einfach nur fix und nebenher auf europäische Regelungen angepasst wurden. Die Grenze von 250 Watt bezieht sich nämlich auf die abgegebene mechanische Leistung des Motors, nicht auf die elektrische Leistungsaufnahme. Gerade bei Nabenmotoren mit bei geringen Drehzahlen schlechtem Wirkungsgrad sind das zwei sehr verschiedene Dinge. Außerdem ist das natürlich die erlaubte Nenndauerleistung, nicht die Spitzenleistung.

Aber klar, einfach stur die elektrische Leistungsaufnahme auf 250 W zu kappen, ist sehr schnell erledigt. Auch wenn davon an Steigungen vielleicht nur 150 W Ausgangsleistung übrig bleiben, man also 100 völlig legale Watt verschenkt.

Genau das ist das Problem beim Radrunner für den europäischen Markt. Leider.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #488
M

ManolitoS

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
137
Reaktionspunkte
130
Erfahrungen mit dem neuen Controller wären interessant... Kann da schon jemand was dazu sagen?
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #490
M

ManolitoS

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
137
Reaktionspunkte
130
Denkfehler... das neue Teil gibt´s wohl nur bei Rädern der neuen Baureihe siehe hier
Unter 'Was das RadRhino 6 Plus zum Besten seiner Klasse macht.', das 3. Bild.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #491
suedwest

suedwest

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
1.628
Reaktionspunkte
14.845
Details E-Antrieb
bafang und panasonic
Mein RR+ steht leider nur noch. Tut sich überhaupt nichts mehr. Am Anfang liess sich nach dem Einsetzen/Freischliessen des Akkus ab und an noch wenigstens das Display einschalten. Dachte daher zunächst an Kontaktprobleme der Akkuschiene. Habe sie aus-, auseinander- und wieder zusammengebaut...scheint OK. Auch alle Steckverbindungen gelöst und wieder zusammengestöpselt. Am Akku selbst liegt es eher nicht: Habe den meines Freundes probiert...tut sich auch nichts...umgekehrt funzt mein Akku bei seinem RR.
Hatte RPB angeschrieben...nach einer Woche kam die Antwort: Ich soll die Sicherungen des Akkus überprüfen...was ich tun werde, aber auf Grund des Akkutauschversuchs mit dem RR eher keinen Sinn macht.
Ich habe noch den "halb" kaputten Controller vom RadMini rumliegen...falls der kompatibel ist, werde ich den mal ausprobieren.
Das ist halt einer der Nachteile bei Onlinerädern...ich muss jetzt nach und nach die einzelnen Komponenten nachbestellen...in der Hoffnung, dass ich möglichst schnell das kaputte Teil identifiziere.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #492
suedwest

suedwest

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
1.628
Reaktionspunkte
14.845
Details E-Antrieb
bafang und panasonic
Nach einigen erfolglosen Hin- und Herversuchen haben wir die wahrscheinliche Fehlerquelle identifiziert: Das Display isses. Wir haben das Display vom RR meines Freundes (passt auch auf s RR+) an mein Bike gehängt...es funzt. Umgekehrt funktioniert sein Rad nicht mehr, wenn der Strom über mein Display läuft. Radrunner hat Austausch auf Garantie (2 Jahre laufen im August aus) zugesichert. Ich könnte auch das neuere, upgegradete Display bekommen...mir reicht das herkömmliche.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #493
P

Pete3

Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
2.342
Reaktionspunkte
1.045
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #494
suedwest

suedwest

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
1.628
Reaktionspunkte
14.845
Details E-Antrieb
bafang und panasonic
Ich schicke halt immer eine Mail. In der Regel nehme ich die jeweilige Bestellbestätigung (dann sind alle Daten vorhanden) und nutze die Antwortfunktion. Die erste Antwort dauert i.d.R. ca. ne Woche...danach geht s oft recht schnell.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #495
suedwest

suedwest

Themenstarter
Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
1.628
Reaktionspunkte
14.845
Details E-Antrieb
bafang und panasonic
Das neue Display ist gestern angekommen...hab s gestern Abend noch eingebaut...funzt alles.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #496
M

ManolitoS

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
137
Reaktionspunkte
130
Hallo, leider hat der Radrunner einen großen Nachteil. Und zwar hat Rad power bei der Limitierung der Power die 250 Watt sehr strikt definiert. Ab 250 Watt ist Schluß in Europa. Deutsche bzw europäische Hersteller erlauben da kurzzeitig durchaus bis zu 700 Watt und haben die Limitierung so eingestellt, wie es das Gesetz vorsieht, nämlich im Durchschnitt dürfen 250 Watt nicht überschritten werden. Dagegen ist die Rad power Limitierung nicht richtig und kostet viel Kraft bei Steigungen.
Hier wird ja oft der eggrider empfohlen. Aber der funktioniert bei mir nicht richtig. Der Rad power Modus geht gar nicht, schießt die Ampere sofort auf über 30 hoch. Mit dem Linguish Modus kann man leider nicht die gute Einstellung von Rad power verwenden. Mit dem Original Display von Rad power kann man für die Kraft die Prozent Zahl einstellen, 100% ist dann 250 Watt, 20% = 50 Watt. Trotz dieser reduzierten Kraft kann man die erreichbare 25 kmh Grenze bei jeder dieser Stufe mit der entsprechenden reduzierten Unterstützung erreichen, solange man bei der Geschwindigkeit die vollen 100 % lässt. Mit dem eggrider wird leider nicht nur die Kraft reduziert, sondern auch die unterstützte Geschwindigkeit wird in der gleichen % Verhältnis reduziert. Mit dem eggrider hat man also dann eine Geschwindigkeitsbasierende Steuerung, wie bei den Himiway Rädern.
Ist nicht wirklich ideal. Außerdem scheint Rad power beim Radrunner plus seit letztem Jahr einen anderen Motor zu verwenden, denn mit dem eggrider kann man nur bis 500 Watt erhöhen.
Also ich konnte beim Eggrider in den Power levels, Kraft und Geschwindigkeit einstellen. Schau mal hier.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #497
B

Biker50

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
291
Reaktionspunkte
48
Ort
Kreis Offenbach
Details E-Antrieb
Linergy 2009, VR 15A/36V mit Gasgriff
Ja, die Einstellungen kann ich alle auch so machen. Habe ich auch so in etwa eingestellt. Aber leider funktioniert sie nicht. Wirksam ist immer nur Geschwindigkeitsregelung und als Vorgabe, wie hoch der maximale Current Limit ist (7,5 Ampere road, 10 Ampere Offroad).
Ich habe zb zum Testen in der Stufe 1, Kraft auf 20%, Stufe 3 auf 60 %, Stufe 5 auf 100% gestellt und Geschwindigkeit immer auf 100%.
Denn ich will bei den einzelnen Stufen nur unterschiedliche Unterstützung, aber die Unterstützung bis zur maximalen, durch den Current Limit festgelegten, Geschwindigkeit, erreichen.
Aber geht nicht, 20% Unterstützung bedeutet, dass der eggrider ab 8 kmh abschaltet, bei road 100 % Kraft geht die Unterstützung bis 29 kmh, obwohl Geschwindigkeit Limit auf 25 eingestellt ist. Und das Handgas geht ohne Treten bei der höchsten Stufe auf 12kmh, trotz Vorgabe max. 6kmh.
Ach ja die 10 Ampere max. für Offroad, sind das maximum, also ca. 500 kW. Danach setzt der eggrider aus. Und der Rad Power Modus hat sofort Ampere von über 20 angezeigt und nicht funktioniert.
Habe halt scheinbar einen Lishui Controller erwischt, der mit dem Eggrider nicht gut zusammen arbeitet.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #498
M

ManolitoS

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
137
Reaktionspunkte
130
Das sieht ja nach einem ziemlichen Durcheinander bei der Kommunikation zwischen den beteiligten Komponenten aus!
Hast Du Dich mal die Eggridertruppe gewandt? Die sind was Firmwareupdates angeht eigentlich recht flott bei der Behebung solcher Probleme.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #499
B

Biker50

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
291
Reaktionspunkte
48
Ort
Kreis Offenbach
Details E-Antrieb
Linergy 2009, VR 15A/36V mit Gasgriff
Das sieht ja nach einem ziemlichen Durcheinander bei der Kommunikation zwischen den beteiligten Komponenten aus!
Hast Du Dich mal die Eggridertruppe gewandt? Die sind was Firmwareupdates angeht eigentlich recht flott bei der Behebung solcher Probleme.

Hatte ich, die konnten mir aber auch nicht helfen. Die neuesten Updates habe ich drauf. Das muß wohl eher an dem verbauten Controller liegen. Rad Power hat wohl immer mal wieder unterschiedliche Controller verwendet und ich habe halt Pech gehabt und einen Controller erwischt, der mit dem Eggrider nicht so kompatibel ist.
Ein anderes Problem ist, dass der Motor des Rad Runners manchmal einfach keine Power mehr hat und man dann im Anstieg ziemlich dumm dran ist. Irgendwann, nach ein paar Minuten, ist die Unterstützung plötzlich wieder da. Passiert sowohl im Road als auch im Off Road Modus.
 
  • Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes Beitrag #500
P

Pete3

Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
2.342
Reaktionspunkte
1.045
Ein anderes Problem ist, dass der Motor des Rad Runners manchmal einfach keine Power mehr hat und man dann im Anstieg ziemlich dumm dran ist. Irgendwann, nach ein paar Minuten, ist die Unterstützung plötzlich wieder da. Passiert sowohl im Road als auch im Off Road Modus.
Ist der Motor dann sehr warm? Oder der Controller (wenn man da rankommt)?
Könnte ja so ein Überlastschutz sein, der über einen Temperatursensor ausgelöst wird.
 
Thema:

Bewertung erwünscht - RadRunner von Radpowerbikes

Oben