BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto

Diskutiere BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; hans dampf in allen gassen, aka elon musk: Tesla Battery Day 2020: Super-Batterie hält langer & kostet weniger
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
878
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
holsteiner

holsteiner

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.180
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
Das Warten geht für mich langsam zu Ende. Den Diesel habe ich diese Woche verkauft, nächsten Freitag fahre ich nach Wolfsburg um den "lektrischen" abzuholen.
 
holsteiner

holsteiner

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.180
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
Naja, die E-Auto-Bauer, die diese neben den Verbrennern herstellen, wollen halt durch den coronabedingten Rückgang der Verbrennerverkäufe nicht deutlich unter die 95g CO2 Flottenverbräuche rutschen, da sie sonst im nächsten Jahr noch weiter reduzieren müssten (EU-Gesetz). Also werden die Auslieferungen teilweise deutlich nach hinten verschoben. Sehr viele E-Auto-Besteller werden ihre Fahrzeuge erst Anfang 2021 zulassen können, obwohl die Hersteller schneller liefern könnten.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.423
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich warte immer noch auf die ZOE :cry:
Ich hoffe für Dich, dass Renault nicht vorher pleite geht, die scheinen ja kurz vor dem Abgrund zu stehen. Große SUVs und andere Verbrenner in China zu verkaufen war wohl bzgl. des Unternehmenserfolgs für die anderen Hersteller besser als bezahlbare E-Autos hier zu verkaufen :eek:
 
Naja, die E-Auto-Bauer, die diese neben den Verbrennern herstellen, wollen halt durch den coronabedingten Rückgang der Verbrennerverkäufe nicht deutlich unter die 95g CO2 Flottenverbräuche rutschen, da sie sonst im nächsten Jahr noch weiter reduzieren müssten (EU-Gesetz). Also werden die Auslieferungen teilweise deutlich nach hinten verschoben. Sehr viele E-Auto-Besteller werden ihre Fahrzeuge erst Anfang 2021 zulassen können, obwohl die Hersteller schneller liefern könnten.
Bist Du da sicher? Das klingt mir doch sehr nach Verschwörungstheorie. Im Moment haben glaube ich alle Schwierigkeiten mit der Auslieferung, auch solche Hersteller, die gar keine Verbrenner im Programm haben. Habe sogar schon von einem Bekannten gehört, dass er schon 1 Jahr auf ein Auto wartet, das ich jetzt für ein ganz normales gehalten hätte (Verbrenner natürlich)
 
holsteiner

holsteiner

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.180
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
Du kannst ja mal versuchen einen e-Up oder Skoda citigo ev oder seat mii electric zu bestellen. Alle erst im nächstes Jahr zu bekommen. Produzieren könnten sie, Batterien haben sie ausreichend, sie wollen einfach nicht.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.423
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Du kannst ja mal versuchen einen e-Up oder Skoda citigo ev oder seat mii electric zu bestellen. Alle erst im nächstes Jahr zu bekommen.
Das kann schon sein - wobei ich ganz sicher keine Karre aus dem VW-Konzern mehr kaufen würde, wenn es Alternativen gibt.

Produzieren könnten sie, Batterien haben sie ausreichend, sie wollen einfach nicht.
Da bezweifle ich einfach mal, dass Du genügend Einblick hast, um das seriös beurteilen zu können. Hatte nicht VW enorme Softwareprobleme, die die Auslieferung ihrer Hoffnungsträger im E-Segment verhindern? Und selbst wenn das für VW zutreffen sollte (zutrauen würde ich ihnen das ja schon), wer sagt, dass die anderen Herstellern genauso handeln? Ich meine, eigentlich sollten die grade alle froh sein, wenn ihnen jemand irgendein Auto abnimmt. Dass sie an den E-Autos weniger verdienen als an den anderen glaube ich schon (bin sogar ziemlich sicher), dass sie da draufzahlen eher nicht.
 
holsteiner

holsteiner

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.180
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
Die Hersteller denken "in die Zukunft". Und da ist es nun mal so, dass sie, wenn sie in diesem Jahr die 95g/km Flottenziel deutlich unterschreiten, im nächsten Jahr deutlich weiter reduzieren müssten als geplant. Damit haben sie dann weniger Möglichkeiten, die großen Verbrenner vor dem Gesetz zu legalisieren ohne hohe Strafzahlungen an die EU leisten zu müssen.
Bei den Planungen ist ja niemand davon ausgegangen, dass die Umsätze bei den Verbrennern durch Corinna, oder wie das Virus heißt, um über 80% einbrechen würden.
VW hätte nach alter Berechnung ohne den Verkauf von E-Autos bis zu 8 Milliarden € Strafzahlung leisten müssen für 2020. Unter anderem deswegen haben sie den e-Up und seine Geschwister deutlich attraktiver gemacht im Preis bei verdoppelter Batteriekapazität. Diese Fahrzeuge sollten planmäßig tatsächlich durch den Verkauf der Verbrenner gesponsort werden. Und diese Rechnung wird wohl nicht aufgehen, daher der Tritt auf die Verkaufsbremse.
Zusätzlich wird VW ab Juli den ID.3 auf die Straße schicken, ihr "Hoffnungsträger". Den können sie nur begrenzt zurück halten, schließlich ist es ein Vorzeigeobjekt (mit Softwareproblemen).
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.661
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
mal ehrlich - wer von den "playern" kann schon ernsthaftes interesse an einem akku mit > 1mio km lebensdauer haben? hersteller, handel u. werkstätten bestimmt nicht. denn dann hätten die werkstätten ja fast nichst mehr zu schrauben. die hersteller? kaum. die würden ja akkus an den start brinen, die fast ein menschenleben halten und immer wieder in neuen fahrzeug-plattformen weiterverwendet werden könnten. m. e. wird das wunschdenken der verbraucher bleiben.
 
tib02

tib02

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
5.581
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Naja es gibt SmartAkkus die jetzt schon locker über 200000km halten, das sind 2000-2500Ladezyklen wenn ich das auf z. B. einem ZOE skaliere bin ich jetzt schon bei 600000-700000km.
 
flavor82

flavor82

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
1.747
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
schon ernsthaftes interesse an einem akku mit > 1mio km lebensdauer haben?
Unter 2 Bedingungen hat der Hersteller gar keine Wahl.
1. Es gibt einen funktionieren Markt
2. Der Kunde honororiert einen lang haltenden Akku monetär.
Treffen beide Punkte zu, hat der Hersteller keine andere Wahl als auf das Pferd aufzuspringen. Bei Handys ist dem Konsumenten ein lang haltender Akku jedenfalls nicht sonderlich wichtig.
Gruß
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.423
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Naja es gibt SmartAkkus die jetzt schon locker über 200000km halten, das sind 2000-2500Ladezyklen wenn ich das auf z. B. einem ZOE skaliere bin ich jetzt schon bei 600000-700000km.
Derzeit pendeln sich die möglichen Ladeleistungen so zwischen 2C und 3C ein - da dürfte die Lebensdauer schon grundsätzlich eingeschränkt sein.
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.661
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
@flavor82 zwischen "kunde" und (akku-)hersteller gibst noch den fahrzeughersteller und den handel/werkstätten. die werden kräftig mitbestimmen, ob da ein fast unkaputtbarer akku verbaut wird. langlebige produkte untermineren nun mal das kapitalistische prinzip, indem sie den eigenen absatzmarkt abschaffen oder mindestens verkleinern würden.
 
P

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.661
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
...und: verbrenner-kfz schaffen ja auch locker 1 mio. km! (z. b. lkw und busse). einen solchen pkw könnte man auch bauen und anbieten, aber du wirst ihn kaum finden. (ein schelm, wer dahinter absichten vermutet...).
 
tib02

tib02

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
5.581
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Derzeit pendeln sich die möglichen Ladeleistungen so zwischen 2C und 3C ein - da dürfte die Lebensdauer schon grundsätzlich eingeschränkt sein.
Ist die Frage, der neue ZOE mit dem 50kWh Akku kann AC nur mit 22kW und gegen Aufpreis DC 50kW Laden, welches Auto kommt auf 2C oder 3C.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.423
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ist die Frage, der neue ZOE mit dem 50kWh Akku kann AC nur mit 22kW und gegen Aufpreis DC 50kW Laden, welches Auto kommt auf 2C oder 3C.
Tesla kann IIRC standardmäßig 150kW, 200kW sind mit dem Model3 möglich und die haben zwischen 50 und 75kWh Akkus (=3-4C)
Porsche Taycan Ladeleistung bis 270kW, Akku hat 90kWh (=3C)
ID3 soll bis zu 100kW DC Laden können, bei Akkus zwischen 50 und 80kWh (bis zu 2C)
i3 mit DC Laden kann 50kW bei 20-40kWh (bis zu 2C)
Audi E-Tron 150KW ladeleistung bei 90kWh (o.k. sind knapp unter 2C)

Ich habe keinen kompletten Überblick, aber alles was in letzter Zeit vorgestellt wurde kann meiner Wahrnehmung nach enorm schnell geladen werden und die Leute werden das sicher auch oft nutzen - nicht nur 2x im Jahr bei Autobahnfahrt, sondern auch die Laternenparker, die keine eigene Steckdose haben.
 
tib02

tib02

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
5.581
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Gibt es eigentlich ausser für Tesla Ladesäulen in signifikanter Stückzahl die mehr als 50kW DC laden können?
Bin gespannt ob der ID3 wirklich 100kW kann, wenn ich mir dann die echte Ladeleistung so anschaue der ZOE kommt scheinbar nie auf die vollen 50kW und dann wird auch noch schnell runtergeregelt, selbst das Model X selbst gefahren, läd nur bis knapp 70% mit der vollen Leistung, wenn man das alles berücksichtigt, wird bei den Alltagsauto die Ladeleistung eher deutlich unter 2C liegen.
 
Tesla kann IIRC standardmäßig 150kW, 200kW sind mit dem Model3 möglich und die haben zwischen 50 und 75kWh Akkus (=3-4C)
Porsche Taycan Ladeleistung bis 270kW, Akku hat 90kWh (=3C)
ID3 soll bis zu 100kW DC Laden können, bei Akkus zwischen 50 und 80kWh (bis zu 2C)
i3 mit DC Laden kann 50kW bei 20-40kWh (bis zu 2C)
Audi E-Tron 150KW ladeleistung bei 90kWh (o.k. sind knapp unter 2C)

Ich habe keinen kompletten Überblick, aber alles was in letzter Zeit vorgestellt wurde kann meiner Wahrnehmung nach enorm schnell geladen werden und die Leute werden das sicher auch oft nutzen - nicht nur 2x im Jahr bei Autobahnfahrt, sondern auch die Laternenparker, die keine eigene Steckdose haben.
An der Laterne wir es kaum 100kW DC geben, da kann man froh sein wenn es 11kW AC werden, Schnelllader stehen bis auf wenige Ausnahmen nur auf Autobahnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
kawajan74

kawajan74

Dabei seit
09.03.2017
Beiträge
701
Ort
CH-4243
Das die Ladegeschwindigkeit mit zunehmendem Ladestand verringert wird kannste doch ganz einfach umgehen.
Ich muss Mitte Juni ins Ruhrgebiet hoch,gut 600km . Ich fahre hier mit 100% los und fahr gut 250km und Lade dann von ca. 15% auf 70% auf ,dauert ca. 15 Minuten. Dann gehts weiter für wieder 200km da dann auch etwa 12 Minuten um auf 70% zu kommen. Das reicht dann für die letzten 150km . Die Supercharger laden bei meinem Model 3 mit dem kleinen Akku meistens mit 130kw . Das ist wirklich sehr fix . Da musste dich schon fast beeilen für Pipipause und Co.
Grüsselis Jan
 
tib02

tib02

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
5.581
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Mir als langjähriger eAutofahrer brauchst du das nicht erklären 😉 mein Einwurf ging eher in die Richtung der Aussage, dass die Masse der eAutos mit 2-3C geladen werden, was ich nicht glaube.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
4.423
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Gibt es eigentlich ausser für Tesla Ladesäulen in signifikanter Stückzahl die mehr als 50kW DC laden können?
Ja, gibt hunderte die nicht von Tesla sind und der Ausbau schreitet voran. Wenn die Autos das bieten wird auch das Ladenetz nachziehen, der Betreiber einer Ladesäule hat sicher gerne die Säule nicht so lange blockiert.

Und bei den Autoherstellern geht der Trend meiner Wahrnehmung nach Richtung Ultraschnelladung. Das wollen die Leute ja auch
Bin gespannt ob der ID3 wirklich 100kW kann, wenn ich mir dann die echte Ladeleistung so anschaue der ZOE kommt scheinbar nie auf die vollen 50kW und dann wird auch noch schnell runtergeregelt,
Das ist wohl bei einigen Autos so, aber viele laden schon sehr lange sehr schnell.

An der Laterne wir es kaum 100kW DC geben, da kann man froh sein wenn es 11kW AC werden, Schnelllader stehen bis auf wenige Ausnahmen nur auf Autobahnen.
An der Laterne wird es auf absehbare Zeit überhaupt keine Lademöglichkeit geben und AC Ladepunkte wo man die ganze Nacht stehen kann auch nicht - also werden vermutlich viele häufig an Schnelladesäulen unterwegs laden, damit sie nicht ewig nach einer freien Säule suchen müssen oder nach 2-3h wieder umparken.
 
Thema:

BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto

BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto - Ähnliche Themen

  • Umfrage zum Ladeverhalten von BEV/Hybrid Fahrern (und Nicht-E-Auto-Fahrern)

    Umfrage zum Ladeverhalten von BEV/Hybrid Fahrern (und Nicht-E-Auto-Fahrern): Ich habe es im Nachbarthread schon gepostet, aber ich fürchte da geht es etwas unter. Es können natürlich auch Nicht-E-Auto-Fahrer teilnehmen, um...
  • BEV - Insolvenz ... auch betroffen?

    BEV - Insolvenz ... auch betroffen?: Moinsen, gerade von Herrn Barth (bzw. seinem Arbeitgeber der Sat-One / Pro-Seven Group // Verivox) die Nachricht erhalten, dass mein...
  • KTM Kriege Akku nicht rein

    KTM Kriege Akku nicht rein: Hallo, also, ich komme mir echt vor wie der allerletzte Depp. Wollte mein neues eBike jetzt mal fahren, aber ich kriege partout den Akku nicht...
  • Geht da der thongsheng mittelmotor rein?

    Geht da der thongsheng mittelmotor rein?: Hallo an Alle, ich habe ein altes damenfahrrad und möchte den thongsheng dort reinbauen. Frage: das tretlager passt von den aussenmassen her...
  • Ähnliche Themen
  • Umfrage zum Ladeverhalten von BEV/Hybrid Fahrern (und Nicht-E-Auto-Fahrern)

    Umfrage zum Ladeverhalten von BEV/Hybrid Fahrern (und Nicht-E-Auto-Fahrern): Ich habe es im Nachbarthread schon gepostet, aber ich fürchte da geht es etwas unter. Es können natürlich auch Nicht-E-Auto-Fahrer teilnehmen, um...
  • BEV - Insolvenz ... auch betroffen?

    BEV - Insolvenz ... auch betroffen?: Moinsen, gerade von Herrn Barth (bzw. seinem Arbeitgeber der Sat-One / Pro-Seven Group // Verivox) die Nachricht erhalten, dass mein...
  • KTM Kriege Akku nicht rein

    KTM Kriege Akku nicht rein: Hallo, also, ich komme mir echt vor wie der allerletzte Depp. Wollte mein neues eBike jetzt mal fahren, aber ich kriege partout den Akku nicht...
  • Geht da der thongsheng mittelmotor rein?

    Geht da der thongsheng mittelmotor rein?: Hallo an Alle, ich habe ein altes damenfahrrad und möchte den thongsheng dort reinbauen. Frage: das tretlager passt von den aussenmassen her...
  • Oben