Berichte über euer Pendeln mit Pedelec oder S-Pedelec zur Arbeit

Diskutiere Berichte über euer Pendeln mit Pedelec oder S-Pedelec zur Arbeit im Plauderecke Forum im Bereich Community; Bin jetzt gestern und heute wieder gefahren. Allerdings aufgrund der befürchteten Schneereste im Wald die Direttissima am Rande der stark...
B

BlueMagic

Mitglied seit
10.10.2015
Beiträge
850
Ort
München
Details E-Antrieb
Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
Bin jetzt gestern und heute wieder gefahren. Allerdings aufgrund der befürchteten Schneereste im Wald die Direttissima am Rande der stark befahrenen Einfallstraßen in die Innenstadt. Die Radwege sind zwar inzwischen hier in München alle wieder frei, aber Spaß macht das neben den ganzen Kraftfahrzeugen nicht wirklich. Man hat ständig das Gefühl gesundheitsschädliche Luft einzuatmen. Und dann noch so "tolle" Strecken an denen es gar keinen Radweg gibt und man sich den Platz neben den SUVs auch noch gefährlich "erkämpfen" muss.
Es wird Zeit, dass der Föhn die Schneereste auch in den schattigen Waldstücken wegfrisst. Und es wird auch Zeit, die Verkehrsplanung in den Städten endlich zugunsten der Gesundheit der Menschen zu ändern.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.104
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Bin jetzt gestern und heute wieder gefahren. Allerdings aufgrund der befürchteten Schneereste im Wald die Direttissima am Rande der stark befahrenen Einfallstraßen in die Innenstadt.
Bin gestern auch wieder gefahren nachdem die Erkältung so langsam abklingt. Schneereste auf Radweg oder Fahrbahn habe ich fast nirgends mehr gesehen. Nur im Westpark lag noch was rum. Lässt sich aber auch ohne Spikes recht gut fahren - Schutzbleche hast ja hoffentlich?
 
B

BlueMagic

Mitglied seit
10.10.2015
Beiträge
850
Ort
München
Details E-Antrieb
Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
Ja klar, Schutzbleche sind dran, ist ein Trekking Bike.
Die Parkanlagen gehen schon, da werden ja zumindest die Hauptwege geräumt.
Letztes Jahr hat es im Perlacher Forst ewig gedauert, bis alles weg war. Und da ist es nachts auch kälter, d.h. evtl tagsüber Angetautes friert über Nacht wieder an.
Vielleicht habe ich am WE Zeit um mal zu schauen, ob ich schon durch kann. Die Rosenheimer Straße muss einfach die Ausnahme bleiben. Das ist im Berufsverkehr unzumutbar.
Diese Straßen sind der Grund, warum sich viele noch nicht auf die Räder trauen um in die Arbeit zu kommen. Es sind ja nicht alle so verrückt wie ich und fahren 7 Km Umweg um morgens schon Bewegung und frische Luft zu bekommen.
 
C

cruise

Mitglied seit
26.07.2011
Beiträge
146
Ich fahre bei guter Wetterlage mit einem City E-Bike, aber auch mit einem manuellen Fahrrad ins Büro . Auch dieses Jahr sammel´ich wieder Kilometer-Punkte für das Stadtradeln mit ein, wenn dieses Programm beginnt. Bis zum Frühsommer sollen einige Radwege in meiner Umgebung erneuert werden und Fahrrad-Schnellwege neu gebaut sein. Ich bin gespannt, ob das alles so klappt. Der morgendliche Stau rings um oder nach FFM wird monatlich größer ( Thema Stadtteil Verdichtungen), mitlerweile bin ich die 14Km fast genau so schnell mit dem Rad " in the office " als mit dem Auto.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.104
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Letztes Jahr hat es im Perlacher Forst ewig gedauert, bis alles weg war.
Perlacher Forst ist ein Problemfall, klar. Wenn Du also aus Oberhaching kommst, schmerzt das. Ansonsten ist aber fast alles fahrbar.
. Die Rosenheimer Straße muss einfach die Ausnahme bleiben. Das ist im Berufsverkehr unzumutbar.
Diese Straßen sind der Grund, warum sich viele noch nicht auf die Räder trauen um in die Arbeit zu kommen. Es sind ja nicht alle so verrückt wie ich und fahren 7 Km Umweg um morgens schon Bewegung und frische Luft zu bekommen.
In der Rosenheimer soll bald Tempo 30 kommen - mal sehen ob das einen Unterschied macht, Im Berufsverkehr vermutlich nicht. Eine Traumstrecke ist das nicht, aber soo schlimm finde ich die auch wieder nicht. Da finde ich Straßen mit Radweg auf dem Bordstein viel schlimmer. Die Franziskaner bin ich oft gefahren, die finde ich schlimmer.

Ich fahr auch stets ein bisschen Umweg, aber nur so 2km, im Sommer manchmal 5km, wenn ich durch den Forstenrieder Park fahre. Da nehme ich dann aber das Rennrad ohne Motor und komme etwa genauso schnell an wie ohne die drei zusätzlichen Kilometer. Sonst würde ich das vermutlich auch nicht machen.

Der morgendliche Stau rings um oder nach FFM wird monatlich größer ( Thema Stadtteil Verdichtungen), mitlerweile bin ich die 14Km fast genau so schnell mit dem Rad " in the office " als mit dem Auto.
Du bist ernsthaft mit dem Auto schneller als mit dem Radl im Berufsverkehr? Das schaffe ich hier trotz extremer Bevorzugung des Autoverkehrs ggü. Rad und ÖPNV fast nie. idR ist es umgekehrt.
 
B

BlueMagic

Mitglied seit
10.10.2015
Beiträge
850
Ort
München
Details E-Antrieb
Panasonic/Flyer XT 2013; Alber Z20 Silkcarbon 2018
In der Rosenheimer soll bald Tempo 30 kommen - mal sehen ob das einen Unterschied macht, Im Berufsverkehr vermutlich nicht. Eine Traumstrecke ist das nicht, aber soo schlimm finde ich die auch wieder nicht. Da finde ich Straßen mit Radweg auf dem Bordstein viel schlimmer. Die Franziskaner bin ich oft gefahren, die finde ich schlimmer.
Das Tempo 30 betrifft ja nur die 600 Meter ganz ohne Radweg von der Orleansstraße zum Rosenheimer Platz. Am Grundproblem "ungesunde Luft" wird das überhaupt nichts ändern.
Evtl. ist das Einfädeln vom Radweg auf die Straße für Radfahrer dann etwas entspannter. Erhoffe mir davon aber nicht zu viel. Letztendlich hängt es von den Autofahrern ab, die gerade unterwegs sind. Je nachdem wie sie drauf sind, schneiden sie den "blöden" Radler noch rein, weil sie stärker/schneller sind. Oder sie fahren rücksichtsvoll. Das ist völlig unabhängig davon, ob da auf 30 oder 50 begrenzt ist.
Die Hoffnung ist, dass bei Tempo 30 doch der Eine oder Andere langsamer macht als jetzt und auch mal eher einen Radler rein läßt, weil er selber nicht viel schneller darf. U.U. wird es aber sogar manchmal kritischer werden, weil die Überholvorgänge bei einer Geschwindigkeit von ca. 32 km/h (KFZ) zu ca. 25 km/h (Pedelec) einfach länger dauern werden.

Man wird sehen. Diese Tempo 30-Entscheidung ist in meinen Augen ein ziemlicher fauler politischer Kompromiss. Ein richtig gutes Zeichen an die Autofahrer wäre gewesen, die Rosenheimer auf eine KFZ-Spur je Richtung zu reduzieren. Das hätte die dringend notwendige Signalwirkung: "Wir wollen möglichst keine KFZs mehr im Zentrum haben!". Durch den Kompromiss wird wohl leider kaum ein Autofahrer sein Mobilitätsverhalten nachhaltig ändern. Schade, wieder Zeit verloren auf dem Weg zu einer lebenswerten Innenstadt!
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.104
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Man wird sehen. Diese Tempo 30-Entscheidung ist in meinen Augen ein ziemlicher fauler politischer Kompromiss. Ein richtig gutes Zeichen an die Autofahrer wäre gewesen, die Rosenheimer auf eine KFZ-Spur je Richtung zu reduzieren.
Das wäre nicht nur ein gutes Zeichen gewesen, sondern die einzig sinnvolle Regelung, die dem Sicherheitsbedürfnis der Radfahrer Rechnung trägt. Allerdings hätte ich nicht eine Fahrspur, sondern die Parkplätze ersatzlos gestrichen. Das sind dort eh nur billige Dauerparkplätze und ohne Bedeutung für die anliegenden Geschäfte. Der Lieferverkehr hält heute schon gezwungenermassen in zweiter Reihe.

Aber die CSU hat hier ja schon im Vorfeld so eine Lösung kategorisch ausgeschlossen. Somit blieb ja nur ein mehr oder weniger fauler Kompromiss übrig. Und ein zu schmaler Radstreifen neben verschmälerten Spuren wäre ein noch viel faulerer Kompromiss gewesen.
 
snag

snag

Mitglied seit
19.03.2014
Beiträge
336
Ort
München
Details E-Antrieb
Impuls 1 Raleigh IR HS 36V 17 AH und normale Bike
Nach harten München Winter Pendelverkehr. .... Mußte ich das Radl anstrengend und ausdauern waschen Bremsen penibel reinigen und neu justieren und etwa mit WD 40 behandeln.....Fast 2 Stunden bäh bääh

Ich hasse diese Arbeit. Aber heute funzte wieder alles Besens!
 
phumo

phumo

Mitglied seit
22.10.2016
Beiträge
70
Guten Morgen
Heute war es nicht gut zu fahren. Der Schnee der gestern geschmolzen ist, hat über Nacht ganz grausige durchgefrorene Pfützen produziert. Zum Glück hab ich die Spikes noch drauf.
Gute Fahrt an alle und ein schönes Wochenende
 
Oberlix

Oberlix

Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
801
Ort
Wilhelmshaven
Details E-Antrieb
Impulse Evo RS im Integrale 8 ldt Nr 48/500
Gut mit Glätte hatte ich nicht zu kämpfen aber auch für Rückweg dermaßen Regen und Wind Spaß hat es nicht gemacht aber was tut man nicht alles für die Fitness
 
L

Leander

Mitglied seit
04.11.2016
Beiträge
98
Mann habt ihr alle kurze Arbeitswege. Ich fahre immer erst mal ca 8km von mir Zuhause mit dem E-Bike und dann muss ich noch mit dem Zug weiter. Zurück würde es ohne unterstützung dann garnicht mehr, gehen da die letzten 2-3 km mega steil sind und man da mit einem normalen Fahrrad nur Schritttempo bei voller anstrengung fahren kann. Auch wenns mit dem E-Bike nicht mehr so schlimm ist wie Stundenlang mit dem Bus zum Bahnhof zu fahren freue ich mich schon wenn ich ab November (da werde ich endlich 18) die ganze Strecke mit der alten Schrottkarre von meiner Mutter fahren kann!
 
Oberlix

Oberlix

Mitglied seit
13.02.2016
Beiträge
801
Ort
Wilhelmshaven
Details E-Antrieb
Impulse Evo RS im Integrale 8 ldt Nr 48/500
Früher hatte ich einfach 80 km 2 h pro Strecke mit dem Zug und etwas Fusweg.
Aber ich habe die Arbeit dort sehr gerne gemacht. Bin mal kurz gewechselt 8 km von zuhause, aber sofort wieder zurück, mein Seelenfrieden war mir lieber.
Habe dann 2007 hier ne Stelle gefunden , mit der ich sehr zufrieden bin und 10 km einfache Fahrt habe. War Anfangs finanziell etwas weniger , aber mittlerweile bin ich in leitender Position und gut bezahlt. Und ich habe Topkollegen und gute Chefs.
 
phumo

phumo

Mitglied seit
22.10.2016
Beiträge
70
IMG_1056.JPG
IMG_1057.JPG
Heute durfte das Winterrad zu Hause bleiben.
Am Wochenende werde ich die Spikes in den Keller verbannen und die Schwalbe GT 365 wieder aufziehen.
Dann kann es erstmal mit dem Winterrad weitergehen, bis das Salz endgültig verschwunden ist
 
phumo

phumo

Mitglied seit
22.10.2016
Beiträge
70
Wie bist du denn mit dem reifen zufrieden?

Ich habe ihn von Oktober bis Anfang Januar gefahren. Ich finde ihn super. Gerade bei nassen Laub und lockeren Schnee ist er für mich unschlagbar. Relativ laufruhig und sehr stabil in den Kurven.
Nur bei Glatteis und vom Schneeräumer festgeschobenen Schnee gibt er auf. Deshalb bin ich jetzt die ganzen Zeit mit Spikes gefahren.
Gefährlich sind die stellen, wenn der Schnee am Straßenrand schmilzt in die Fahrbahn läuft und dann gefriert. Da hat auch der GT keine Chance.
 
thomac

thomac

Mitglied seit
03.10.2014
Beiträge
1.208
Details E-Antrieb
Bosch, Zehus, Brose
Danke.
 
wahlium

wahlium

Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
205
Ort
Bad Kreuznach
Details E-Antrieb
yamaha pw 400 Wh
Mann habt ihr alle kurze Arbeitswege. Ich fahre immer erst mal ca 8km von mir Zuhause mit dem E-Bike und dann muss ich noch mit dem Zug weiter.
Klingt fast wie bei mir ;) - knappe 10 km zum Bahnhof, dann 1h Zug. Dank ebike ist mir egal, wenn der Zug verspätet ist, denn ich muss keinen Bus erreichen. Mein Zug ist abends oft verspätet und der Bus ist der letzte in mein Dorf. Da hätte ich sonst die Wahl zw. laufen und mich abholen lassen...

Hatte beim Pendeln jetzt nur 2 Monate Warmdsucher-Pause (Dez & Jan) und damit seit Oktober 16 mind. €75,- an Sprit nicht verfahren (ich fahre nicht jeden Tag nach FFM). Abnutzung PKW etc. rechne ich gar nicht mit ein... Spätestens im März werde ich die Jahresmiete für die Fahrrad-Garage am BHF erstrampelt haben :)
 
L

Leander

Mitglied seit
04.11.2016
Beiträge
98
Klingt fast wie bei mir ;) - knappe 10 km zum Bahnhof, dann 1h Zug. Dank ebike ist mir egal, wenn der Zug verspätet ist, denn ich muss keinen Bus erreichen. Mein Zug ist abends oft verspätet und der Bus ist der letzte in mein Dorf. Da hätte ich sonst die Wahl zw. laufen und mich abholen lassen...

Hatte beim Pendeln jetzt nur 2 Monate Warmdsucher-Pause (Dez & Jan) und damit seit Oktober 16 mind. €75,- an Sprit nicht verfahren (ich fahre nicht jeden Tag nach FFM). Abnutzung PKW etc. rechne ich gar nicht mit ein... Spätestens im März werde ich die Jahresmiete für die Fahrrad-Garage am BHF erstrampelt haben :)
auch nicht so toll
aber geht es mit dem Auto nicht schneller? Ich bin froh wenn ich in 9 Monaten 18 werde und mit dem Auto fahren kann. Bin mit dem E-Bike zwar schneller wie mit dem Bus zum Bahnhof zu fahren aber wenn ich die ganze Strecke mit dem Auto fahre spare ich immer noch zwischen 30-60 min. Das kostet meine Mutter dann allerdings auch ca. 150€ Spritkosten pro Monat
 
Thema:

Berichte über euer Pendeln mit Pedelec oder S-Pedelec zur Arbeit

Oben