1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bafang SWXU hat axiales Spiel

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Meister783, 27.03.16.

  1. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
  2. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.696
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Ist das schon der neuere mit ca. 2290g ohne Befestigungsteile mit 2m Kabel - den habe ich noch nicht aufgehabt; oder der ältere mit ca. 1890g ohne Verlängerungskabel, ohne alle Befestigungsteile?
     
  3. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Gute Frage, nächste Frage....
    Gewicht ist ca. 2.100gr wenn ich mich richtig erinnere.
    Das Bild oben ist nicht richtig sehe ich gerade.
    Meiner hat den Deckel mit den 6 Kreuzschlitzschrauben.
     
  4. lahomau

    lahomau

    Beiträge:
    1.504
    Ort:
    Nähe Ammersee
    Details E-Antrieb:
    wieder meistens motorlos unterwegs
    Axiales Spiel, d.h. du kannst den Motor auf der Achse nach links/rechts hin- und herschieben?

    Ich kenn zwar nicht den SWXU, aber die Bafangs sind ja alle ähnlich aufgebaut: Alle Teile sind auf die durchgehende Achse aufgefädelt. Im Gehäuse sind beide Lager eingepresst. Die Achse mit allen Teilen drauf muß jetzt von der Breite her genau zwischen die beiden Gehäuselager passen -> deswegen sind zwischen den Teilen auf der Achse immer mal wieder so dünne Messingunterlegscheiben mit vielleicht 0,1-0,2mm.

    Ob die Innereien jetzt zu breit oder zu schmal sind, weiß man erst nach dem Zusammenbau des Gehäuses. Wenn es zu schwer läuft oder Spiel hat. Eigentlich ist das schlecht konstruiert, aber wenn alles passt, funktioniert es ja doch.

    Wie bei dir aber 1,5mm Spiel entstehen soll, kann ich mir nicht vorstellen: Alle Ausgleichsscheiben zusammen sind maximal 0,5mm dick, und die restlichen Innereien werden ja nicht einfach schmäler. Jetzt könnten sich noch die beiden Kugellager axial nach außen verschoben haben (aber unwahrscheinlich, daß die nicht schon am Anschlag eingepresst waren), oder eins der Kugellager ist hin (dann hätte es aber bestimmt auch Radialspiel), oder die Gehäusehälften sind nicht ganz verschraubt (das hättest du aber bestimmt zuerst gesehen).
     
    Creative_Inspire gefällt das.
  5. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Meine Kamera macht Urlaub in Frankreich. Meine "Archivbilder" waren aber nicht richtig.
    Schnell vom Nachbarn die Digi geliehen. Ich denke die Bilder sind aussagekräftiger.
    Wenn ich auf die Achse drücke kommt die noch etwas weiter raus.
    spiel.jpg
     
  6. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.696
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Die Bilder sind sehr gut, kann mir trotzdem keinen Reim darauf machen.
    Sieht für mich so aus als würde die Drehmomentstütze, welche beim SWXU mit dem Planetenträger verschraubt ist, herauskommen. Sind die drei Senkschrauben fest?
     
  7. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Bombenfest!
    Es bewegt sich der komplette Motor im Gehäuse hin und her.
     
  8. Ewi2435

    Ewi2435

    Beiträge:
    1.705
    Das Problem habe ich bei meinem Q100 im Hinterrad. Nur seitliches Spiel sonst alles gut.
    Kann es leider auch nicht erklären.
     
  9. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.696
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Hm. - Die Motor-Glocke hat nach links einen Anschlag auf der Achse. Nach rechts ist sie mit einem Seege-Ring gesichert. Wenn der sich verdünnisiert hätte, würde könnte sich zwar die Achse relativ zum Stator nach links bewegen, würde aber bei dir bewegt sie sich ja nach rechts. Der Planetenträger ist ebenfalls mit einem weiteren Seege-Ring axial auf der Achse fixiert. Wenn der gebrochen wäre, könnte ich mir vorstellen, dass das ganze Innenleben gegenüber den Innenringen der beiden Kugellager des Nabengehäuses (Übergangspassung?) verschiebbar ist.
     
  10. lahomau

    lahomau

    Beiträge:
    1.504
    Ort:
    Nähe Ammersee
    Details E-Antrieb:
    wieder meistens motorlos unterwegs
    Fakt ist aber doch, wenn es sich axial verschieben lässt: Die Summenbreite aller Teile innen ist kleiner als der innere Abstand zwischen den Lagerschalen. Und warum? Üblicherweise lösen sich die Teile ja nicht in Luft auf.

    Vielleicht war das Spiel ja auch schon immer da, und du merkst es erst jetzt, weil es sich jetzt nach dem Einlaufen überhaupt erst verschieben lässt (und vorher ging es zu streng)?
     
    Atmelfreak gefällt das.
  11. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.696
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Also bei meinem neuen mit
    verschiebt sich weder in der einen noch in der anderen Richtung merklich nichts.
     
  12. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Ich hab ihn doch nochmal aufgeschraubt.
    Sieht sehr gut aus, keine Schrammen, nichts klappert.
    DSC00950.JPG DSC00951.JPG DSC00952.JPG DSC00953.JPG
     
    labella-baron gefällt das.
  13. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.696
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Ah, deiner ist im Gegensatz zu meinem ohne Hall-Sensoren.
    Was bewegt sich nun: kannst du Glocke und Planetenträger auseinander ziehen?
    Wäre interessant, was beim Neuen 300g mehr wiegt - hoffentlich das Kupfer.
     
  14. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Ne, da lässt sich nichts auseinander ziehen.
    Ich werde mal mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen. Vielleicht kann man noch was retten.
    Der hat ja noch nicht soviel KM runter.
     
  15. bastl-axel

    bastl-axel

    Beiträge:
    7.472
    Ort:
    65191 Wiesbaden
    Details E-Antrieb:
    JMW-Set mit Front-Naben-Motor als Mittelmotor
    Kann man nicht innen auf die Achse eine oder mehrere Stahl-Ausgleichscheiben legen, bevor man die Gehäusehälfte drüber stülpt?
    Habe ein Sortiment von 8 bis 24 mm in 0,3 mm, 0,5 m und 1,0 mm Dicke. Wenn du die Größe weißt , kann ich dir eine oder mehrere schicken.
     
  16. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    @bastl-axel
    Danke für das Angebot, evtl komme ich drauf zurück.
    Jetzt rede ich erst mal mit dem Verkäufer, irgendwas muss ja kaputt sein.
    Sollte das nicht mit Ersatzteilen zu regeln sein dann halt Scheiben.
     
  17. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Sowie es aussieht haben die Chinesen beim Zusammenbau einen Distanzring vergessen.
    Nachdem ich das Lager runter hatte kam eine "Markierung" zum Vorschein.
    Beim Vergleich mit dem anderen Achsstummel habe ich dort einen Distanzring entdeckt.
    Innen 30 mm, Aussen 32 mm. Bei der Schnellsuche im Netz stellte sich heraus das dieses Maß gängig
    für Kreissägen ist. Der einzige Laden im Dorf ist ein Landmaschinenhandel.:):):)
    Distanzring 30 x 32 x 1,1 mm passt perfekt. Bei der Gelegenheit habe ich mir noch ein SKF Lager gegönnt.
    In den Deckel passt noch ein Dichtring, nachdem der Motor nach 2 Jahren noch recht sauber ist
    habe ich drauf verzichtet. Nochmal Danke an @bastl-axel für das Angebot.
    Ring.jpg Dichtung.jpg
     
    christiank, Jootchy und Creative_Inspire gefällt das.
  18. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.466
    Alben:
    8
    Demnach wird das Spiel von beiden Lagern insgesamt über "Scheiben" ausgeglichen und der Motor einseitig zur Kraftübertragung mittels drei Schrauben am Gehäuse fixiert, das wiederum mit einem Deckel zu einem zusammengeschraubt wird.

    Demnach ergibt der innere Abstand des Gehäuses den Abstand der beiden äußeren Lagerschalen zueinander ?

    Es scheint so, als ob dieses das Konzept bei gezeigtem Motor ist - beide Lager nehmen denmach Axialkräfte auf!


    Mit der durchgängigen Achse - den würde ich gerne auch einmal ausprobieren - der außermittige Kabelabgang und die 10mm Achse unterstreichen einen wie ich auf den Bildern zu sehen glaube, hochwertigen Eindruck!!!!

    Obgleich "Dritte" behaupten Rotoren seien nie und nicht gewuchtet, bilde ich mir ein wunderschön Wuchtbohrungen am Rotor zu erkennen ;)
     
  19. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.544
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Der sieht richtig gut aus, das stimmt.
    Ich glaube aber nicht das der Motor was für dich wäre.
    Es wird dringend empfohlen nicht mehr als 10 A und 36 V.
     
    Creative_Inspire gefällt das.
  20. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.466
    Alben:
    8
    Da die Cute es bislang ohne Schaden überstanden haben und bei Fahrt auf Asphalt mit ca. 10..70W befeuert werden sehe ich da kein Problem.

    Demnächst baue ich das blöde Display wieder ab - und einen besseren Controller ein :)