Bafang Nabenmotor G310/311

Diskutiere Bafang Nabenmotor G310/311 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Sind eigentlich die beiden Muttern rechts (17er Schraubenschlüssel) da um das Lagerspiel vom Freilauf einzustellen? Hatte meine handfest...

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
Sind eigentlich die beiden Muttern rechts (17er Schraubenschlüssel) da um das Lagerspiel vom Freilauf einzustellen?
Hatte meine handfest angezogen, da hat die Kurbel mitgedreht, wenn ich das Hinterrad anschubse.
Habe sie jetzt nur draufgedreht, da funktioniert der Freilauf wie er soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Colori

Dabei seit
28.02.2020
Beiträge
99
Ort
Kleinmachnow
Details E-Antrieb
Bafang G311 Bafang G310
Leider ja! Eigentlich kann man bei einem Industriekugellager das Lagerspiel nicht einstellen. Man kann es, wenn der Lagersitz schlecht konstruiert ist nur so verspannen, dass es nicht mehr läuft... das ist bei manchen G310 im Rahmen der fertigungstoleranzen der Fall.
 

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
Spricht irgendwas dagegen die beiden Muttern nur draufzudrehen aber nicht festzuziehen?
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.002
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Eigentlich kriegen die 40 Nm. Bei nicht fest hätte ich Angst vor

-Spiel
-defekt
-das es sich lockert
-rausfallen
 

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
40Nm sind hier nicht ansatzweise möglich, da die innere Mutter wenn überhaupt nur mit einem Millimeter greifbar ist. Und normal ansetzen kann man den Schraubenschlüssel hier auch nicht. Die wird sicher viel früher schon rund und bei ein paar wenigen Nm dreht dann eh schon die Kurbel mit, wenn man das Hinterrad anschubst.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.002
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Meinst du garnicht die Hutmuttern? Bin grad etwas verwirrt.
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.047
Leider ja! Eigentlich kann man bei einem Industriekugellager das Lagerspiel nicht einstellen.
Das ist mehrfach "ambitioniert" :)

Wälzlager mit Kugeln als Wälzkörper werden nach Wunsch eingekauft. Es gibt diese von positivem Spiel (zB. C3) bis vorgenspannt mit negativem ;)

Mit 2 Lagern gegeneinander verspannt läßt sich das Spiel immer einstellen. Es gibt verschiedene Konzepte - das übliche mit Kugeln als Wälzkörper ist zwei identische Lager, eines übernimmt die Axialkräfte und hält damit das Rotierende in Position, das andere ist axial beweglich. Das ist "Standard". So funktioneren zB. GXP Tretlager - die LINKE Seite bestimmt die Position der Pedalen zum Rahmen und vom Kettenblatt. Das hat einige Vorteile - eine zu hohe Lagerspannung wie zB. bei Shimao/Hollowtech ist NICHT möglich....

Es macht beim Motor wenig Sinn, die Lager gegeneinander zu verspannen. Damit wird die Konstruktion nur aufwendig und jeder Motor muß im Spiel einzelnd mit Scheiben angepaßt werden. Obgleich Bafang das Konzept - Festlager/Loslager nutzt, waren bei einigen vorzeitlichen Motoren tatsächlich Scheiben im Motor zur Justage. Dieses verursachte Probleme und als ersten Handgriff (ist auf Utube zu sehen), wurden die Motoren geöffnet und die Scheiben ausgebaut/weggeworfen :)

Beim HR Motor ist das alles "kompliziert" Freilaufkram und so weiter - vorn ist entsprechend und wie bei zB, Aikeme EGAL - Fest mit der Mutter neben dem Lager, damit drückt man nur den Innenlagerring gegen eine feste Kante und beeinflußt in keinster Weise die Funktionsfähigkeit der Lagerung. Die Welle sitzt ohne axial geführt zu werden lose im zweiten :)

Beim HR wäre das Festziehen der Muttern auch richtig, würde alles stimmen. Zwischen den zusätzlichen Lagern des oder im Freilauf/s ist eine Stützhülse, die den Abstand der Lagerinnenringe definiert. Damit sei "FESTDREHEN" eigentlich richitg - es sei da stimmt etwas nicht.

Ich bleibe froh, KEINEN Kettenschaltkram zu haben - ....


Weiter vorn gibt es Bilder von Einzeteilen - aber zum Innenleben vom Freilauf finde ich auch leider keine...
 
Zuletzt bearbeitet:

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.047
Zwischen Freilauf und Rahmen ;)
Also ein HR mit Kassettenfreilauf..
 
Zuletzt bearbeitet:

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
Genau. Von innen nach außen: Freilauf, 2x 17er Mutter, Drehschutzscheibe, Rahmen, Unterlegscheibe, Hutmutter
 

Binsengelb

Dabei seit
05.03.2013
Beiträge
743
Ort
Opf, Bayern
Details E-Antrieb
Q100CST im 26" Canyon MTB, Q128 CST im 26" Lieger.
Bei den ersten Aikemas mit Kassettenfreilauf, haben die Muttern diesen in Position gehalten.
Soweit ich mich noch erinnere, wurde die innere (spielfrei) leicht von Hand angedreht und gegen die Äussere dann gekontert. Möglicherweise wurde das vom Bafang auch so angedacht.
 

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
So in etwa hab ichs gemacht, allerdings wirklich kontern wird schwierig, weil man die untere kaum greifen kann.
Funktioniert bisher aber einwandfrei.
Der Gummiring, der links auf der Achse sitzt (um das Kabel zu schützen) quietscht jetzt aber schon wieder bei langsamen Geschwindigkeiten. Ölen bzw. Fetten schafft nur für kurze Zeit Abhilfe.
Weiß jemand wo man den Gummiring neu herbekommen kann?
 

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
Ich meine nicht den Wellendichtring, sondern außerhalb davon den Ring mit der Ausbuchtung für das Kabel.
Zu sehen z.b. auf diesem Bild:
1603690431371.jpeg
Zwischen Lager und dem Wellendichtring hab ich vor ein paar Monaten schon Silikonfett reingeschmiert. Das Quietschen auch bei höheren Geschwindigkeiten ist seit dem weg.
Er quietscht nur immer wieder im einstelligen Geschwindigkeitsbereich, was durch diesen Ring verursacht wird.
 

hias9

Dabei seit
03.03.2019
Beiträge
50
Hatte heute wieder das Quietschen und hab den Ring daraufhin weggelassen. Quietschen war kurz weg aber gleich wieder da. Da half nur wieder Aufmachen, Reinigen und ordentlich Fetten.
Ursache für das Quietschen ist wohl, dass der Simmering am Kabel reibt.
Hab den Ring jetzt wieder drauf und im Moment alles wunderbar und kein Quietschen, aber kann ja nicht sein, dass man alle 100km den Motor aufmachen muss oder mit dem Quietschen leben muss.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.002
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ich versteh das Problem noch garnicht.

Ich hab den Motor eingebaut und wenn nach ein paar 1000km mal der Reifen unten ist, bau ich ihn wieder aus zum Wechsel.

Sonst ist da bei mir nix zu tun, kein quietschen kein garnix.
 

Colori

Dabei seit
28.02.2020
Beiträge
99
Ort
Kleinmachnow
Details E-Antrieb
Bafang G311 Bafang G310
Ich hab auch nix... am Anfang musste ich einmal im Motor ein paar Passscheiben einlegen, weil die Achse seitlich Spiel hatte und die Speichen haben einfach gekreuzt immer etwas gecknackt. Seit er zweifach gekreuzt ist keine Probleme mehr.

...aktuell kann er auch keine machen, weil er ausgebaut im Keller liegt und zum Verkauf ausgeschrieben ist. Das Santa Cruz dazu ist schon weg. der neue Rahmen liegt schon im Wohnzimmer, aber mit Steckachse - da passt kein G310 mehr rein.
 

FranzFranz

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
10
Ort
Bremen
Moin,
ich habe das von Dir beschiebene Qietschen seit 3 Monaten auch am meinem G311 (noch unter 1.000km Laufleistung).

- sporadisch bei langsamer Fahrt mit geringer... bis mittlerer Unterstützung, jeweils nur für etwa 1/2 Sekunde
- in unregelmäßigen Abständen
- manchmal nur bei kaltem Motor
- manchmal nur bei warmen Motor
- manchmal nur auf holprigen Wegen
- manchmal nur auf glattem Asphalt

Dieses diffuse Erscheinungsbild erschwert natürlich meine Ursachensuche.

1. Verdacht: irgendein Gummi reibt - hat sich (bei mir) nicht bestätigt
2. Verdacht: eine Lagerschale sitzt nicht press und verdreht sich ruckweise im Sitz - (sollte da nicht irgendwo Abrieb zu finden sein?)
neuer Verdacht: es könnte der Motorfreilauf sein, der immer mal ein- und auskuppelt und dabei etwas Schlupf hat. Kann diese Vermutung jemand bestätigen?
=> Fetten bringt nur kurzzeitige, zufällige (?) Besserung
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.002
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Wie viel Nm habt ihr den Hurmuttern gegeben?
 
Thema:

Bafang Nabenmotor G310/311

Bafang Nabenmotor G310/311 - Ähnliche Themen

Sammlung integrierter E-Bike-Designs (leicht, unauffällig & smart): Hallo allerseits! Als ich mein E-Bike gekauft habe, war für mich klar, dass ich mir keinen Klotz anschaffen würde, der technisch fast gar nicht...
Oben