BaFang Mittelmotor programmieren (Fischer 1761 / 1762)

Diskutiere BaFang Mittelmotor programmieren (Fischer 1761 / 1762) im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ja, er war es. @RTausB kein Problem, durch Dich bin ich ja erst auf die richtige Seite gekommen.
Dirk U.

Dirk U.

Mitglied seit
29.04.2019
Beiträge
23
Hallöchen.

Ich habe nun das Kabel und mich würde interessieren, ob es irgendwie so etwas wie Presets gibt mit verschiedenen Anwender Profilen?

Mir geht es darum im legalen Bereich (bis 25 km/h) zu bleiben, aber eine starke bzw. kraftvolle Unterstützung im hügeligen Terrain bei großer körperlicher Zuladung :sneaky:zu haben. Ich habe den Max Drive mit 48V.

Vielleicht gibt es ja irgendwo solche Angaben zu den Einstellungen, oder es gibt den ein oder anderen, der ein ähnliches Anwenderprofil wie ich hat und er könnte mal ein paar Screenshots hochladen. (y):)
 
johi

johi

Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
540
Ort
München
Details E-Antrieb
FischerProline-EVO-ETH1761 Mittelmotor48V
Hallöchen.

Ich habe nun das Kabel und mich würde interessieren, ob es irgendwie so etwas wie Presets gibt mit verschiedenen Anwender Profilen?

Mir geht es darum im legalen Bereich (bis 25 km/h) zu bleiben, aber eine starke bzw. kraftvolle Unterstützung im hügeligen Terrain bei großer körperlicher Zuladung :sneaky:zu haben. Ich habe den Max Drive mit 48V.

Vielleicht gibt es ja irgendwo solche Angaben zu den Einstellungen, oder es gibt den ein oder anderen, der ein ähnliches Anwenderprofil wie ich hat und er könnte mal ein paar Screenshots hochladen. (y):)
z.B. s.o. #7
 
Dirk U.

Dirk U.

Mitglied seit
29.04.2019
Beiträge
23
Danke. Mal eine blöde Frage. Die anhängende Datei kann man mit dem Programm hochladen?
Ich denke mal, vorher natürlich ein Backup der Ursprungswerte und danach dann die Datei laden.

Mal eine Verständnisfrage. Dort sind drei verschieden Einstellungen für 3, 5 oder 9 Stufen. Ist das unabhängig davon, dass ich in meinem Display 5 Stufen einstellen kann?
 
F

fredfeuerstein

Mitglied seit
01.04.2018
Beiträge
173
Frage 1 und 2: Ja
Du kannst nur 5 Stufen einstellen, die anderen Werte sind für andere Displays mit mehr Möglichkeiten gedacht.
 
Dirk U.

Dirk U.

Mitglied seit
29.04.2019
Beiträge
23
Danke, das hat mir schon sehr weiter geholfen. :)
 
K

Kustra-2017

Mitglied seit
26.02.2018
Beiträge
14
Ort
nördliches Münsterland
Details E-Antrieb
2x Baf., M-D 250W, 48V ~ 560Wh - ETD + ETH 1761-S1
Hallo,

möchte unbedingt hier zum Ausdruck bringen, dass ich die Anregungen und Einstellungen, die hier gepostet wurden (1761/1762 sowie 1861/1862) echt super finde!

Die Versuche zu CD (5) und SC (10), sowie ToS (11) empfinde ich als angenehm. Schaltet sich seit dem für mein Gefühl deutlich besser, wobei ein wenig Druck rausnehmen beim Schalten wohl immer eine gute Idee bleibt :sneaky:

Möchte dafür besonderen Dank aussprechen, vor allem für die Möglichkeit, die (grund-) eingestellten Controller Werte mal mit den 18er Folgemodellen vergleichen zu können.
Denke, wer Spaß daran hat wird für sich sicher, teilweise von der jeweiligen Tour und dem Einsatz abhängig, passende Einstellungen für die jeweiligen Unterstützungstufen und dergleichen mehr, herausfinden.
Letztlich immer auch eine individuelle Sache und eine der sportlichen Ambition.
Man kann die Unterstützung übrigens auch jederzeit abschalten, wenn man sich selbst richtig rannehmen will - doch das hatten wir doch alles vor den tollen Pedelecs...

Mir ist übrigens aufgefallen, dass die Contoller Hardware zwar von Vers. 2.2 auf Vers. 3.0 gewechselt hat. Habe beide hier verbaut.
Die Firmware des Controllers ist aber wohl bisher weiterhin bei beiden Vers. 1.0.0.4 !?
Wo liegt da momentan der Unterschied - mal abgesehen von der Rücklichtansteuerung ;) - ließe sich eine neue Firmware nicht mehr auf die Hardwareversion 2.2 aufspielen?

Mich würde auch interessieren, ob jemand zufällig weiß, unter welchem "Registerreiter", mit welcher konkreten Bezeichnung, evtl. die Schiebehilfe um 1 - 2 km/h rauf oder runtergstellt werden kann. Oder geht das nur über entsprechende Bedienteile/Display und nicht über Controller Debug 2.0?
 
johi

johi

Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
540
Ort
München
Details E-Antrieb
FischerProline-EVO-ETH1761 Mittelmotor48V
Mich würde auch interessieren, ob jemand zufällig weiß, unter welchem "Registerreiter", mit welcher konkreten Bezeichnung, evtl. die Schiebehilfe um 1 - 2 km/h rauf oder runtergstellt werden kann. Oder geht das nur über entsprechende Bedienteile/Display und nicht über Controller Debug 2.0?
... das ist ein Punkt, der wg. der rechtlichen 6km/h-Grenze nicht einstellbar ist - auch im höchsten Gang darf das nicht schneller "gehen" - und Fischer ist da noch ein wenig vorsichtiger (vermutlich gibt es daher auch kein Display, mit welchem diese Grenze manipulierbar wäre)
=> für eine "vernünftige" brauchbare Schiebehilfe daher in den 9. Gang wechseln (was halt sachlich immer etwas blöd ist - idR braucht man vor und/oder nach dem Einsatz der Schiebehilfe ja gerade einen kleinen :<((
 
K

Kustra-2017

Mitglied seit
26.02.2018
Beiträge
14
Ort
nördliches Münsterland
Details E-Antrieb
2x Baf., M-D 250W, 48V ~ 560Wh - ETD + ETH 1761-S1
Danke, habe verstanden.
Bin nur heute gedanklich drüber gestolpert infolges eines Berichtes über E-Scooter und WOMO. Darin ging es um das Daumengas, was angeblich länger zu einer verkrampften Haltung am Lenker führen soll, wie der Tester feststellte. Fand es erstaunlich, dass das Teil bis 20 km/h direkt mit Daumengas gefahren werden kann (D!?). Irgendwie kam mir dann der Gedanke an die Schiebehilfe, die mir manchmal zu schlapp erschien - im Wald und auf der Heide :cool:
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.154
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
... das ist ein Punkt, der wg. der rechtlichen 6km/h-Grenze nicht einstellbar ist - auch im höchsten Gang darf das nicht schneller "gehen" - und Fischer ist da noch ein wenig vorsichtiger (vermutlich gibt es daher auch kein Display, mit welchem diese Grenze manipulierbar wäre)
=> für eine "vernünftige" brauchbare Schiebehilfe daher in den 9. Gang wechseln (was halt sachlich immer etwas blöd ist - idR braucht man vor und/oder nach dem Einsatz der Schiebehilfe ja gerade einen kleinen :<((
.
Denke auch die Schiebehilfe (des vorgesehen unbeladenen Bikes) wurde sicherheitsbewusst nicht über eine Tabelle parametrisiert, ist also in einer Softwareroutine verankert. Trost ist nicht nur beim Bafang so.
Wegen der schwach eingestellten Leistung hierfür würde der höchste Gang kontraproduktiv das ohnehin geringe Drehmoment am Rad zusammenbrechen lassen.
 
K

Kustra-2017

Mitglied seit
26.02.2018
Beiträge
14
Ort
nördliches Münsterland
Details E-Antrieb
2x Baf., M-D 250W, 48V ~ 560Wh - ETD + ETH 1761-S1
Ich werde zumindest mal testen. ob sich bei der Schiebhilfe tatsächlich was merkbar ändert, wenn man einen höheren Gang nimmt. Wie darauf der Motor - halt ohne Belastung - reagiert, mal sehen. Versuch ist es ja Wert.
Auf die Idee eine höhere Unterstützungsstufe einzuschalten vor der "Schiebesituation" bin ich, aus nachvollziehbaren Gründen bisher nicht gekommen.
Mir ist dazu gerade eingefallen, in den Beiträgen zu dem 1761 erinnere ich irgendwo gelesen zu haben, dass das Display 750 C angeblich auf ganz Vieles Zugriff ermöglicht, angeblich auch auf die Schiebeunterstützung. Wenn das so ist, muss das Teil doch irgendwie auf Werte im Controller zugreifen und die verändern. Ich hatte deshalb angenommen, man könne über die Software zum Controller dort auf einen bestimmten Wert dafür zugreifen. Bafang Firmware und Cotnroller Debug 2.0 sind doch nicht von Fischer!?
 
johi

johi

Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
540
Ort
München
Details E-Antrieb
FischerProline-EVO-ETH1761 Mittelmotor48V
Wegen der schwach eingestellten Leistung hierfür würde der höchste Gang kontraproduktiv das ohnehin geringe Drehmoment am Rad zusammenbrechen lassen.
... also solange es nicht SO steil war, dass ich selber nicht schneller mitgekommen wäre, hat der MaxDrive das auch im 9. klaglos geschafft

... Auf die Idee eine höhere Unterstützungsstufe einzuschalten vor der "Schiebesituation" bin ich, aus nachvollziehbaren Gründen bisher nicht gekommen.

Mir ist dazu gerade eingefallen, in den Beiträgen zu dem 1761 erinnere ich irgendwo gelesen zu haben, dass das Display 750 C angeblich auf ganz Vieles Zugriff ermöglicht, angeblich auch auf die Schiebeunterstützung.
... naja, da diese Regelung ja nur den Motor beschränkt - und die Kettenschaltung kommt danach ...
... wenn da - "Zugriff auf die Schiebehilfe" - nicht nur gemeint war, dass es eben einen Knopf dafür gibt ?? ;>)
 
K

Kustra-2017

Mitglied seit
26.02.2018
Beiträge
14
Ort
nördliches Münsterland
Details E-Antrieb
2x Baf., M-D 250W, 48V ~ 560Wh - ETD + ETH 1761-S1
... wenn da - "Zugriff auf die Schiebehilfe" - nicht nur gemeint war, dass es eben einen Knopf dafür gibt ?? ;>)
[/QUOTE]

Gehe mal davon aus, dass alle hier wissen, dass beim Fischer Originalbedienteil die Schiebehilfe mit Pfeiltaste oben ("Knopf"!?) aktiviert wird.
Soweit ich zum Display 750 C erinnere - hab es bisher nicht -, wird die Schiebehilfe wohl auch konkret durch drücken der Pfeiltaste (Down-Taste) aktiviert.
Allerdings kann man im Menue/Einstellungsmenue des 750 C angeblich die Grundeinstellungen selbst zur Schiebehilfe ändern, die dann im Betrieb, in dieser geänderten Form, über die Down-Taste aktiviert wird.

Egal, ich will ja nicht neben den Rad hersprinten, dachte nur, dass evtl. jemand Möglichkeit kennt über die Controller-Debug Software und den dortigen Werten was ändern zu können. Vielleicht gibt es ja noch eine umfassenderes Software-Tool, was weitere Einstellmöglichkeiten zulässt als Controller-Debug V2.0!?
Soweit ich sehe, wird ja experimentiert wegen besserer Einstellungen unter "Torque".
Werde mir demnächst mal in Ruhe durcharbeiten, was da aktuell an interessanten Werten herausgearbeitet wurden.
Finde es toll, dass da "geforscht" wird, hoffe, es wird dazu weiter gepostet (y)
 
Highline

Highline

Mitglied seit
04.04.2019
Beiträge
41
Ort
direkt am Bodensee
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 48V
Heute kam das Programmierkabel für mein 1861. Ausgelesene Werte "Pedal Assist" siehe Bild.

Ich habe hier keine Werte für das 1861 zu "Current Decay" und "Stop Decay" gefunden. Wer hat sein 1861 diesbezüglich optimiert und kann mir seine Werte geben?

Danke!

Unbenannt.png
 
U

Urs_1956

Mitglied seit
22.07.2018
Beiträge
81
In einem der Beiträge hier wird auf eine englische Seite verlinkt, in der Werte für das 1761 angegeben sind. Die habe ich übernommen (9 Stufen). Funktioniert prima.
 
Highline

Highline

Mitglied seit
04.04.2019
Beiträge
41
Ort
direkt am Bodensee
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 48V
In einem der Beiträge hier wird auf eine englische Seite verlinkt, in der Werte für das 1761 angegeben sind. Die habe ich übernommen (9 Stufen). Funktioniert prima.
Ich suche, wie geschrieben, nach Kollegen mit dem 1861 und Werten für den Nachlauf, nicht den Stufen.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.290
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Hier mal vom 1862 ab Werk

Current Decay: 3

Stop Decay: 15
 
K

Kustra-2017

Mitglied seit
26.02.2018
Beiträge
14
Ort
nördliches Münsterland
Details E-Antrieb
2x Baf., M-D 250W, 48V ~ 560Wh - ETD + ETH 1761-S1
Mal ganz wertneutral, die Einstellungen zu den Modellen 1761/1762 und 1861/1862 sind doch zunächst, ab Werk, auch nur Grundeinstellungen auf Grundlage der über die letzten Jahre wohl auch angeregten Experimente von engagierten Bikern, die sich mit dem Bafang Mittelmotor befasst haben. Natürlich auch hier im Forum...
Ansonsten, man kann selbstverständlich alle Werte vom 1861 genauso fürs 1761 nehmen und umgekehrt, oder halt auch die Werte, halt die MTB Einstellungen, der 1762/1862 für die xx61er.
Ob da einige Einstellungen sich dann, wegen der fehleneden 2 weiteren Übersetzungen vorne, doch weniger gut eigenen für die xx61er, mag letztlich jeder für sich herausfinden. Ich denke, Trekking mit einem Kettenrad ist halt etwas anderes als MTB mit 3 Kettenrädern.

Hier wäre es übrigens interessant zu erfahren, ob jemand im Forum einem xx61er schon mal die 3er Tretgarnitur, samt Umwerfer vom xx62er, eingepflanzt hat. Ich selbst überlege, ob es da eine Möglichkeit gäbe, da ich gerne mal zwischendrin, bei guten Bedingungen, vorne vom 38er Kettenrad zumindest auf ein 44er wechseln können würde. Ansonsten benötige ich keinesfalls eine kürzere Übersetzung.

Was die Versuche zu Currend Decay (CD) und und Stop Decay (SD), ebenso wie zu "Stop Delay", bei einigen wohl auch als "Time of Stop" benannt, angeht, auch da kommt es auf die persönliche Wahrnehmung, eigene Versuche an, sind wir doch alle irgendwie etwas unterschiedlich in der Nutzung und den persönlichen Voraussetzungen...
Insofern erlaube ich mir daran zu erinnern, dass im Auslieferzustand die Räder zunächst ein normales und breites Kundenspektrum abdecken müssen, was sie ja auch prima tun!
Gerade was hier das Schaltproblem selbst angeht und die Empfindung, wie sehr die Veränderung der Einstellungen in dem Bereich sich auswirken, hängt das sehr stark von dem indiviuellen "Tretstop" des Bikers beim Schalten selbst ab.
Ich habe z. B. derzeit ein gutes Gefühl bei SD 4 ; CD10; und StopDecay/Time of Stop 11. Allerdings schein meine Kettenschaltung derzeit, als technische Voraussetzung, optimal eingestellt zu sein und ich mache halt die Tretunterbrechung - wenn ich dran denke -, auf meine mir eigene Art...

Eigentlich findet man genau hier zum Thema, auf den vorherstehenden 5 Seiten alles, was man wissen muss - Danke, hoffe, das wird fortgeführt!

Schön wäre, wenn man zum Reiter "Torque" mal vernünftige ausgetestete Werte eingestellt bekäme, dass man eine schöne und harmonische Drehmomententfaltung in allen Unterstützungsstufen erhält, oder zumindest mal Erläuterungen, wie sich diese Werte und ihre Veränderung dort auswirken. Ich traue mich derzeit nicht, dort einfach was umzustellen.
Insofern bedanke ich mich schon mal vorab bei den "Experten" hier, die aufgrund eigener Erfahrung zu 1761/1762 sowie den aktuellen Werten zu 1861/1862 und den mögliche Korrekturen mich/uns teilhaben lassen!
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.290
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Das 1762 und auch das 1862 haben auch nur 1 X 9 Gänge.

Vorne 38 Zähne und hinten 11/36

Aktuell fahre ich vorne 34 Zähne (Shimano ZEE) und hinten 11/36 (Shimano HG-400) mit ner HG 93 Kette.

Schaltet sich mit Gearsensor wunderbar!

Mit 34/11 als längste Übersetzung komme ich immer noch auf 35 Km/h (ohne Unterstützung) wenn es denn sein muß ...
 
johi

johi

Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
540
Ort
München
Details E-Antrieb
FischerProline-EVO-ETH1761 Mittelmotor48V
... vorne vom 38er Kettenrad zumindest auf ein 44er wechseln können würde. Ansonsten benötige ich keinesfalls eine kürzere Übersetzung.
... so habe ich das bei mir gemacht (ich weiß gar nicht mehr, ob ich den 1. jemals gebraucht habe) - und bin damit sehr zufrieden ;>)
 
Thema:

BaFang Mittelmotor programmieren (Fischer 1761 / 1762)

Oben