Bafang Mittelmotor BBS01 BBS02 Reparaturen, Defekte, Vorbeugung

Diskutiere Bafang Mittelmotor BBS01 BBS02 Reparaturen, Defekte, Vorbeugung im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe gestern mal nach den Lagern geguckt und wollte einige mit NBR Dichtung nachbestellen. Dabei fiel mir auf, dass das oben zitierte Lager...
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
HK1416-2RS-L271 4,36 € 2 8,
Ich habe gestern mal nach den Lagern geguckt und wollte einige mit NBR Dichtung nachbestellen. Dabei fiel mir auf, dass das oben zitierte Lager ein Nadellager ist und kein Freilauflager....du brauchst doch dort am nylonritzel ein freilauflager , sonst dreht sich doch dort die kleine Welle nicht mehr...oder verstehe ich da etwas mechanisch falsch? Auf Mechanikers Bild hat er auch extra freilauflager geschrieben.
 
S

schneller66

Mitglied seit
19.11.2008
Beiträge
223
Hi,

Danke hab ich übersehen und gerade in Freilauf nachbestellt. Gibt es bei dem Lager eine Kennzeichung für die Einbaurichtung? Sollte ja dann in eine Drehrichtung blockieren und in eine Drehrichtung drehen. Muss somit richtig rum eingebaut werden oder? Schöne Grüße Jürgen der nochmal Danke sagt...
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
Normal sollte es angegeben sein. Ich gehe später mal in die Garage und gucke mal drauf. Hab es ja schon dort liegen.
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
Verzeiht mir die späte Antwort, aber ich war beruflich wieder mal im Ausland und hatte nicht mehr daran gedacht.
Falls es jetzt noch jemanden weiter hilft, es ist definitiv eine Richtungsangabe auf dem Freilauf des Nylonritzels graviert.
20180413_190825.jpg


Falls ich in den nächsten Tagen Zeit dafür finde, werde ich von dem Projekt "Lagerwechsel und ordentliche Fette" alle Bilder reinstellen mit ein paar Kommentaren dazu.
Das wird vielen auf jeden Fall weiterhelfen, die auch vor haben, die Lager zu wechseln. Dank des richtigen Werkzeugs ging eigentlich alles recht gut über die Bühne. Man sollte sich jedoch Zeit nehmen, da es beim ersten mal doch eine kleine Herausforderung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sitting Bull

Mitglied seit
28.03.2018
Beiträge
91
Könntest du die Einheit mal auf die Welle stecken und den Drehwiderstand checken? Läuft das leicht?
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
Es ist leider schon eine Weile her, als ich den Lagertausch gemacht habe. Dementsprechend ist der Motor wieder zusammengebaut und wieder am Rad montiert.
Ich habe bei einem neuen Motor die Lager getauscht, da ich diesen als Ersatz im Keller liegen hatte. Nach dem Lagertausch konnte ich auch einen etwas höheren Widerstand feststellen, wenn ich ihn von Hand mit der Kurbel gedreht habe. Allerdings ist der Widerstand viel kleiner geworden, nachdem ich ihn etwas eingefahren habe. Ich glaube es geht dir ja darum , oder? Ich habe deinen anderen Thread glaube ich gelesen.
Die ganzen Lager mussten sich anscheinend erstmal "setzen" und die Fette waren ja auch neu und etwas zuviel ^^
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
20180406_163502.jpg

Dies ist die Gummidichtung, die bei allen BBS01B verbaut ist. Diese muss mit einem schmalen Schlitzschraubendreher o.ä: herausgepopelt werden.

20180406_163528.jpg

Danach einfach eine Kurbel auf der rechten Seite zum Kontern ansetzen und von links mit z.B. einer Spitzzange o.ä. die beiden M33 Muttern lösen.

20180406_163543.jpg


20180406_163755.jpg

Auf der linken Seite kam das Axiallager leicht raus....

20180406_163804.jpg


20180406_163808.jpg

Eine Schale des Axiallagers blieb allerdings noch drin und wollte erst nicht raus.

20180406_164523.jpg

Nun konnte man einfach die Welle auf der rechten Seite rausziehen mitsamt Axiallager der rechten Seite.

20180406_164651.jpg


20180406_164527.jpg

Das ist nun die grosse Antriebswelle. Diese muss noch weiter demontiert werden, um an alle Lager inklusive Leerlauflager zu gelangen.

20180406_165508.jpg

Als erstes muss der Sprengring mit einer Sprengringzange entfernt werden.

Weiter geht es im nächsten Post.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.883
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Kann man diesen neuen Dichtring vom BBS01B auch kaufen und im BBS01 montieren, oder ist das inkompatibel?
Muss dann beim BBS01 irgend etwas weggelassen werden, z.B. die Metallscheiben oder der Silikonring?
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
20180406_165555.jpg

Jetzt kann die Plastikkappe abgenommen werden.

20180406_165728.jpg

Diese 5 Kreuzschlitz-Schrauben müssen gelöst werden.

20180406_170201.jpg

Die Welle kann man nun einfach herausziehen. Darunter erblickt man das Freilauflager.

20180406_170208.jpg


20180406_170223.jpg

Unter dem Freilauflager befindet sich eines der Lager, das am wichtigsten ist und durch das Wasser in den Motor kommen könnte. Daher auf jeden Fall hier ein Lager verwenden, das Kunststoffschutzschalen hat. Ich habe alle Lager mit Kunststoffschalen verwendet, um soviel Dichtwirkung wie möglich zu erzielen.

20180406_170340.jpg

Da ist das gute Stück :)

20180406_170347.jpg

Dieses Lager muss ebenfalls gewechselt werden. Dafür einfach die Welle mit einem Stück Holz "sanft" herausklopfen.

20180406_170500.jpg

Das sieht dann so aus.

20180406_171348.jpg

Zur Demontage der alten Lager habe ich übrigens diese Austreiber Dorne in diversen Breiten benutzt. Ein paar sanfte Schläge auf die Ränder der Lager reichen aus, um diese zu lösen und auszutreiben.

20180406_163808.jpg

Die Rillenkugellager, die man hier sieht, habe ich auch mit diesen Austreibern herausgeschlagen. Dies war ein bischen kniffliger, da man sehr darauf achten muss, den Rand der Lager zu treffen, um diese herauszubekommen. Sie saßen bei mir auch ziemlich fest und trotz festerer Schläge sind diese nicht beschädigt worden beim Ausbau. Daher keine Sorge beim Heraushauen oder einsetzen der Lager, die Ränder aus Stahl halten einiges aus^^
Ergänzung:
Kann man diesen neuen Dichtring vom BBS01B auch kaufen und im BBS01 montieren, oder ist das inkompatibel?
Muss dann beim BBS01 irgend etwas weggelassen werden, z.B. die Metallscheiben oder der Silikonring?
Hallo Üps,

ja man kann diese nachkaufen in einigen Online Shops. Hatte die auch mal gegoogelt und alle Teile des Motors inklusive Dichtringe für die Leitungen, Wellen usw. sind einzeln erhältlich. Du müsstest dann nur deinen alten Silikonring (und Scheibe) , der eh total über ist, einfach weglassen. Auf das Axiallager mit seinen beiden Lagerschalen kommen nur die beiden M33 Muttern und dann dieser "Wellendichtring".
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
20180406_172325.jpg

Nun kommt der unschöne Teil, der am meisten Zeit geraubt hat. Wie in vielen youtube Videos zu sehen ist, muss man das weisse Silikon wegpopeln mit schmalen Schraubendrehern oder Zahnarztbesteck o.ä..
Die Leitungen und Stecker vorher natürlich trennen ;) Dann kann man den Controller lösen und trennen vom Gehäuse.
Wenn nun alles Silikon entfernt ist, kann man auf der anderen Seite des Gehäuses die 4 kleinen Inbus Schrauben lösen und den Gehäuseteil mit dem Läufer und Ankerwicklung abziehen.

20180414_163643.jpg

Dann sieht die eine Hälfte des Gehäuses so aus.

20180413_180126.jpg

Das ist die unterseite der oben genannten Gehäusehälfte.

Von der anderen Gehäusehälfte habe ich leider verschwitzt Fotos zu machen, da ich im Bastelfieber war und es glatt vergessen hatte^^

20180413_180347.jpg


20180413_181436.jpg

Das kleine Lager für die Wellenaufnahme des Läufers hat mich am meisten geärgert, da ich keinen 8er Innenlagerauszieher hatte. An dieser Stelle auf jeden Fall zu erwähnen, dass man einen haben sollte^^ Ich habe versucht mir einen selber zu basteln mit einem Messing Schwerlastdübel, das hatte aber alles leider nicht funktioniert, weil das olle Ding einfach zu fest saß. Ich habe daher leicht genervt auf der anderen Seite ein kleines Loch gebohrt und mit einem dünnen Austreiber das Lager rausgehauen. Anschliessend habe ich das Loch mit 2-Komponenten Kleber wieder verschlossen. Nicht elegant, aber effektiv!

20180413_171004.jpg

Dies ist der Läufer, der in der Ankerwicklung der anderen Gehäusehälfte steckt. Diesen habe ich mit Lappen umwickelt und das Gehäuse in einen Schraubstock gespannt. Man kann dann den Läufer mit ein bischen Kraftaufwand herausziehen. Das Lager unten am Läufer habe ich ebenfalls mit einem Austreiber wie auf dem Bild herausgeschlagen.

Das waren erstmal alle wichtigen Bilder, die ich während des Umbaus gemacht habe. Beim nächsten Lagerwechsel meines 2ten Motors werde ich hoffentlich nicht vergessen, mehr Bilder zu machen.
Ich hoffe, man kann mit den Bildern sehen, welchen Umfang und Aufwand es ist, diese Lager zu wechseln und ich wünsche gutes Gelingen beim selber machen ;)
Wenn Fragen sind, beantworte ich sie gerne wenn ich mal wieder online bin.
Die wichtigsten Werzeuge sind auf jeden Fall :
-Austreiber in verschieden Größen.
-Innenlagerauszieher 8mm mit Gleithammer
-stabile Spitzzange
-schmale Schraubendreher o.ä.
-kleine Sprengringzange für Außenringe
-und eine Vorrichtung, um die Rillenkugellager im Tretlager einzupressen. Diese auf keinen Fall mit den Austreibern wieder reinprügeln.
Dazu habe ich eine Gewindestange mit diversen Nüssen und Muttern und Unterlegscheiben benutzt.
Habe im Netz (in diesem Forum) dazu ein paar Fotos gefunden:
20180406_211224.jpg
20180406_211231.jpg
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.883
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich habe daher leicht genervt auf der anderen Seite ein kleines Loch gebohrt und mit einem dünnen Austreiber das Lager rausgehauen.
Ich bin zu jemandem in der Nähe gefahren, der einen selbstgebauten Innenauszieher hatte, der sich innen mit einer Schraube abstützt. Und zack, war das Motorgehäuse kaputt!
Also ist es gut, gleich ein Loch zu bohren und das Lager einfach von der anderen Seite aus auszdrücken! Das Blech iszt einfach zu dünn, als dass man mittig einen Auszieher mit Dorn abstützen könnte!
Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich es auch so gemacht und hätte dann auch den Vorteil gehabt, es einfach zuhause selbst machen zu können.
 
S

Sitting Bull

Mitglied seit
28.03.2018
Beiträge
91
Hallo,

vielen Dank erstmal für die vielen guten Bilder. Es gibt zwar zig Videos aber Fotos kann man halt schneller mal durchklicken.
Ja mich hat der Widerstand interessiert weil mein Motor vermutlich da recht schwer läuft.
Die Hersteller der Nadellager geben ja die Passung vor und die Welle sollte dann entsprechend nach dem Härten diese Abmessungstoleranz haben und alles leicht laufen. Wenn du sagst das es zu Beginn schwer ging... nicht so schön.

Viele Grüße,
Lars
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
Ich bin zu jemandem in der Nähe gefahren, der einen selbstgebauten Innenauszieher hatte, der sich innen mit einer Schraube abstützt. Und zack, war das Motorgehäuse kaputt!
Ja das glaube ich dir, die Gehäusewand ist ja auch nicht grade dick. Daher mein Rat: Entweder einen Innenauszieher in Kombination mit Gleithammer benutzen. Denn dieser drückt NICHT von innen gegen die Gehäusewand. Oder halt ein Loch bohren, was nicht so elegant ist, aber billiger und schneller ;)
 
E

einbein

Mitglied seit
03.04.2011
Beiträge
604
Ort
47178 Duisburg
Details E-Antrieb
Ab jetzt Umgebaut auf BBS01
Da Weiß ich auch was:whistle:

So sieht mein Abzieher aus
k-P6232557.JPG

So die Einzelteile
k-P6232559.JPG


Das wichtigste Teil
k-P6232561.JPG


Und das ist der Abzieher in der Reihenfolge seiner Teile
k-P6232562.JPG


Das Messingteil wird mit leichtem Druck in das Lager geschoben, soweit bis der Ring am Ende wieder austritt.
Dann wird die 6 mm Schraube ganz in das Gewinde eingeschraubt so das der geschlitzte Teil sich nicht mehr zusammendrücken kann.
Der erste Ring ist im Durchmesser leicht grösser als das Lager, er stützt sich auf dem Lagersitz ab.
Der zweite Ring ist nur als Verlängerung gedacht.
Wenn man jetzt die Mutter anzieht wird das Lager mit sanften Zug und ohne Gewalt aus seinem Sitz gezogen.
 

Anhänge

Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
@einbein :

coole Idee auf jeden Fall, da sieht man mal wieder, daß die Leute ausm Ruhrpott einfallsreich sind und basteln können(y)
Eine Frage noch, das wichtigste Teil, das Messing Teil....Was ist das genau? Woher hast du das her? Die Laschen am Ende, die quasi unter das Lager greifen sind nämlich am wichtigsten und der Grund, warum meine Messing Dübel nicht funktioniert haben. Die hatten nämlich nur Riffel an den Seiten und die Waren nicht genug, um das Lager aus seinem Sitz zu ziehen.
 
E

einbein

Mitglied seit
03.04.2011
Beiträge
604
Ort
47178 Duisburg
Details E-Antrieb
Ab jetzt Umgebaut auf BBS01
Hi
Das ist ein Stück Messing rund. Hab ich auf 8mm gedreht und am Ende auf 9mm.
Loch rein 6er Gewinde rein und mit der Säge die Schlitze.
Das wars
k-P6232561a.jpg
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
72
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
@einbein
Danke dir für die Info. Das hilft auf jeden Fall denjenigen, die sich deine Vorrichtung nachbauen wollen. Für meinen 2ten Motor hab ich mir mittlerweile den Innenauszieher mit Gleithammer besorgt. Ich werde den bestimmt noch öfter nutzen, da ja auch der Motor meiner Frau irgendwann dran ist. Und wenn vielleicht jemand aus dem Raum Bochum kommt und Hilfe beim Lagerwechsel braucht, kann ich es auch gerne zur Verfügung stellen.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.883
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Hat hier nicht mal jemand einen passenden Schwerlastdübel gefunden?
Eine Drehbank, um eine 9mm Messinghülse auf 8mm runter zu drehen, hat nicht jeder zur Verfügung.
 
Z

zeroBike

Mitglied seit
04.05.2019
Beiträge
128
Ich bin am überlegen mir bei e-bike technologies einen neuen Kabelstrang zu kaufen, da ich die Bremsanschlüsse nicht benötige.

Jetzt hab ich auf meinem Kabelstrang aber einen 4 Anschluss (Stecker Higo S3 3-pole) siehe Bild. Wofür ist der denn?

Photo-2019-07-31-19-07-34_0823.JPG
 
Thema:

Bafang Mittelmotor BBS01 BBS02 Reparaturen, Defekte, Vorbeugung

Werbepartner

Oben