Bafang Leistungsaufnahme schwankt ohne Fehlermeldung

Diskutiere Bafang Leistungsaufnahme schwankt ohne Fehlermeldung im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Moin zusammen! Das Lesen hier im Forum hat mir schon so manches mal geholfen, für mein neustes Problem konnte ich aber noch keine Lösung finden...

Galdor

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
6
Moin zusammen!

Das Lesen hier im Forum hat mir schon so manches mal geholfen, für mein neustes Problem konnte ich aber noch keine Lösung finden.

Nach nun bald einem Jahr ohne Probleme fängt die Watt-Anzeige im Display meines Bafang 750W Motor nach kurzer Zeit an schnell zu schwanken.
Die Leistungsaufnahme schwankt dabei teilweise zwischen 0 und bis zu 1000 Watt, obwohl dies laut den Einstellungen nicht erreicht werden dürfte.

Ab diesem Zeitpunkt ist die Unterstützung in allen Stufen gleich stark, der Schaltsensor hat keine Funktion mehr und die Schiebehilfe beschleunigt das Fahrrad auf über 20 km/h.

Nach kurzer Zeit fällt dann die Unterstützung ganz aus, der Motor liefert bei Pedaldrehung keine Leistung. Im Display wird dabei keine Fehlermeldung angezeigt.

Lässt man das Fahrrad nun eine Weile stehen funktioniert zunächst alles wieder normal und das Spielchen geht von vorne los.

Bisher habe ich ohne Beserung ausprobiert:
-Anderes Display angeschlossen
-Neuen Kabelbaum angeklemmt
-Bremssensoren und Schaltssor abgeklemmt
-Akku ent- und geladen

Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere hier seine Erfahrungen teilen würde!
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.391
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich weiß zwar nicht, welcher Motor es ist, die Angabe fehlt leider, aber klingt nach einem defekten Conroller. So ziemlich alles andere hast du ja auch schon getauscht.
Zeigt das Display die 20 km/h auch an?
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
272
Ich gebe Üps recht, wenn du die China Version des Schaltsensor hast, die soll relativ schnell kapput gehen.
 

Galdor

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
6
Danke für Antworten!

Der Motor ist ein Bafang bbs02 mit 750W 48V.
Die Geschwindigkeit wird im Display immer korrekt angezeigt. Der Schaltsensor funktioniert, bis das Problem auftritt, auch einwandfrei.

Könnte es, statt mit dem Controller, auch mit dem pas-Sensor zusammen hängen?
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.391
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
PAS-Sensor würde ich ausschließen. Der hat keinen Einfluss auf die Fahrstufe oder die Geschwindigkeit der Schiebehilfe.
Was mir noch durch den Kopf ging war, ob es die Hal-Sensoren für die Rotorposition sein könnten, aber auch das glaube ich nicht.
Edit: Wenn dir danach ist, kannst du die Sensoren ja trotzdem mal messen, ob sie die 5V nicht kurzschließen und ob sie noch ein Ausgangssignal liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:

rio

Dabei seit
07.06.2019
Beiträge
156
Da keine Fehlermeldung kommt würde ich eher auf eine lose Verbindung tippen und das wäre die vom Controller zum Stator/Hallsensor. Der BBS02 hat da 3 Rundstecker die lösen sich gerne durch die Erschütterungen zumindest schreiben das einige. Ich habe diese bei mir zusätzlich mit einem Schrumpfschlauch fixiert. Galdor, Frage hast du den Motor programmiert ?
 

Galdor

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
6
Die drei Steckverbindungen könnte ich natürlich mal prüfen und die Hal-Sensoren durchmessen (gibt es da eine Anleitung?).
Den Motor habe ich bisher aber noch nicht geöffnet, da ich die Hoffnung, dass das ganze als Gewährleistung läuft noch nicht aufgegeben habe.
den Verkäufer (ebike4you) zu erreichen gestaltet sich allerdings als schwierig.

Gegen die losen Steckverbindungen spricht, dass das Problem immer nur nach einer gewissen Strecke und nur unter Last auftritt und wieder verschwindet, wenn das Rad eine Weile steht. Wenn ich das Fahrrad im Montageständer habe, läuft es ganz normal.

Den Motor habe ich programmiert, sollte sich aber alles im verträglichen Rahmen bewegen. Lief jetzt auch fast ein Jahr problemlos.
Die Bilder der Einstellungen habe ich mal angehängt.
 

Anhänge

  • 20210407_124640.jpg
    20210407_124640.jpg
    305,7 KB · Aufrufe: 17
  • 20210407_124654.jpg
    20210407_124654.jpg
    297,1 KB · Aufrufe: 17
  • 20210407_124707.jpg
    20210407_124707.jpg
    209,1 KB · Aufrufe: 18

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
272
Klingt danach als ob das Problem erst nach Erwärmung auftritt.
 

Galdor

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
6
Richtig, das habe ich mir auch schon gedacht. Nur wüsste ich nicht, welches Teil im Motor so temperaturempfindlich ist.
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
272
Vermutlich ist der Controller hinüber und schaltet immer wieder ab. Versuche es mal mit einem neuen.
 

Galdor

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
6
Okay, dann werde ich das mal testen und einen neuen Controller bestellen. Bestenfalls ist das Problem gelöst und wenn nicht habe ich einen auf Reserve. Vielen Dank für eure Hilfe!
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
272
Immer gerne, es schadet sowieso nicht ein Controller in Reserve zu haben.
 

rio

Dabei seit
07.06.2019
Beiträge
156
Die sollten, wenn mich nicht alles täuscht, Masse, +5V und am Ausgang nen Logikpegel haben, der je nach Magnetposition umschaltet. Aber ich glaube weiterhin an einen defekten Controller.
Ich lese nun immer wieder das die Controller bei den 750W Motoren hops gehen. Galdo fährt zudem nur mit 20A und das auch noch eher als Bio Bike mit den Einstellungen. Woran liegt dass, das ständig die Controller hops gehen hast du da ne Vermutung ?
@Galdor ich hoffe der Controllertausch behebt das Problem
Betreff, was ich noch an deiner Stelle ausprobiert hätte alles abklemmen inclusive Daumengas und alle Originalwerte des Motors laden und neu speichern....am besten jeden einzelnen Wert bei jeder Spalte ändern Beispiel 20 auf 21und wieder auf 20 zurück und dann speichern.
 

Galdor

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
6
Das Daumengas habe ich von Anfang an nicht genutzt. Die EInstellungen neu zu laden und neu zu speichern ist natürlich eine Gute Idee!
Werde ich, bevor ich den Controller bestelle noch testen.
 
Thema:

Bafang Leistungsaufnahme schwankt ohne Fehlermeldung

Bafang Leistungsaufnahme schwankt ohne Fehlermeldung - Ähnliche Themen

Kalkhoff Allround Groove 8Fun Bafang / Fehler 30: Guten Abend liebe Forenmitglieder, nach stundenlanger Recherche zu dem unten genannten Problem, und auch schon gewisse Zeit in der Werkstatt...
Vergleich Bafang Mittelmotor 250 W vs 350 Watt: Hallo zusammen, bin neu hier und seit ca. 8 Wochen Besitzer eines umgebauten Eflow-E3 mit einem Bafang 250 Watt Hinterrad-Nabenmotor. Ich habe...
Bulls E-City Fehler E 33 "Batteriekommunikation fehlerhaft" (war: ein nichtssagender Titel ...): Täglich Fehlermeldung "E 33" im Display Ich habe einen Bulls E-City Cruiser mit SR SUNTOUR SRS/SY 24 Volt Vorderradmotor Die Unterstützung des...
Umrüstung meines MTBs mit Bafang BBS01B Mittelmotor: Guten Abend zusammen meine Umbauten sind zwar schon einige Monate her, aber nun hab ich Zeit und Muße, um ein bischen darüber zu erzählen, damit...
Newbie stellt sich und neues erstes Projekt vor (Bafang Mittelmotor): Hallo Zusammen (alle die die weniger lesen möchten bitte springen zu Fragen) möchte mich nach einigen Wochen stillen Mitlesen und Versuch sich...
Oben