1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BAFANG BBS02 500W Motor sporadische Aussetzer

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Basti2707, 04.10.17.

  1. Basti2707

    Basti2707

    Beiträge:
    6
    Hallo liebe Community,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Ich habe seit ca. 3 Wochen meinen Bafang BBS02 Mittelmotor mit 500W verbaut.

    Seit gestern fiel mir auf, dass nach einer "Pause" (>1 Std) die Unterstützung und das Daumengas nicht mehr nach dem Einschalten funktionieren.

    Display zeigt alles normal an, keine Fehler, Akku ist voll.

    Bei einer 10-minütigen Fahrt ohne Unterstützung gibt es dann sporadisch Unterstützung für einige wenige Sekunden, dann wieder minutenlang nichts.

    Irgendwann (nach den 10 Minuten) unterstützt mich der Motor dann wieder zuverlässig, Daumengas und Tretunterstützung funktionieren wie gewohnt...

    Stell ich das Fahrrad über Nacht in den Keller, geht es am nächsten morgen wieder los mit dem Problem.

    Mega seltsam!

    Ich habe die Bremsen nicht mit verbaut.

    Danke vorab für Eure Hilfe!
     
  2. Guiri

    Guiri

    Beiträge:
    218
    Alben:
    1
    Ort:
    La Palma/ Kanaren
    Details E-Antrieb:
    BBS02 750W/ TSDZ2 350W
    Am besten du schliesst eine Fehlerquelle nach der anderen aus.
    Zuerst mal die Stecker für die Bremskontakte kontrollieren, am besten gleich abzwicken und die Litzenenden getrennt abkleben. Vorrausgesetzt du brauchst die nicht.
    Hat dein Antrieb einen Anschluss für den Gear sensor unten am Motorgehäuse, ist der nass geworden oder engezwickt oder anderweitig beschädigt? Der Stecker sieht so aus wie die für die Bremskontakte.
    Dann checke mal die anderen Higo Stecker, Beinchen verbogen? Nässe drin? Ganz bis zum Anschlag zusammengesteckt?
    Dann die Kabelisolierung prüfen, ist die aufgescbeuert, Kabel geknickt, gezwickt?

    Viel Erfolg!
     
  3. Basti2707

    Basti2707

    Beiträge:
    6

    Danke für die Antwort!
    Ich werde am kommenden Freitag diese Fehlersuche durchführen und davon berichten.

    Ich habe im Netz oft was von "defekten Hall-Sensoren" gelesen.
    Wäre das ein typisches Fehlerbild dafür oder kann man das ausschließen?
     
  4. Basti2707

    Basti2707

    Beiträge:
    6
    Heute habe ich alles überprüft.
    Mit den Steckkontakten und den Kabelisolierungen ist alles ok...
    Sie sind trocken und bis auf Anschlag gesteckt gewesen.

    Auch die Steckkontakte des Akkus sind in Ordnung.

    Das Problem besteht weiterhin.
     
  5. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.730
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
  6. Basti2707

    Basti2707

    Beiträge:
    6
    Danke für den Hinweis.
    Ich müsste natürlich vorher abklären, ob ich das Gehäuse (wegen Garantie) öffnen darf.

    Halte Euch auf dem Laufenden!
     
  7. Basti2707

    Basti2707

    Beiträge:
    6
    Update:

    Aus Garantiegründen habe ich den Motor vom Verkäufer begutachten lassen.

    Es war tatsächlich ein Defekt des Controllers. Lt. Verkäufer haben sich im Inneren des Controllers 2 Steuerleitungen gekreuzt und dabei Druck auf einen Kondensator ausgeübt. Um welche Leitungen es sich genau handelt, kann ich nicht sagen. Die Steuerleitungen verlaufen normalerweise parallel oder nebeneinander.

    Nach Tausch des Controllers funktioniert mein E-Motor wieder.
     
  8. Üps

    Üps

    Beiträge:
    15.208
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
  9. Basti2707

    Basti2707

    Beiträge:
    6
    Ich habe den defekten Controller nicht gesehen und kann keine detaillierteren Angaben zu der Leitungsverlegung machen.
    Fakt ist, dass es nach dem Controllertausch wieder funktioniert.