Aussetzer beim Green Mover Sportslite 2011

Diskutiere Aussetzer beim Green Mover Sportslite 2011 im Green Mover Forum im Bereich Nabenmotoren; Guten Tag, habe seit gut 10 Tagen ein gebrauchtes Bulls Green Mover Sportslite 2011 Wave Damenrad. Ist als Weihnachtsgeschenk für meine Freundin...
K

Karat21

Guten Tag,

habe seit gut 10 Tagen ein gebrauchtes Bulls Green Mover Sportslite 2011 Wave Damenrad.
Ist als Weihnachtsgeschenk für meine Freundin vorgesehen.

Ich selber fahre ein Cutomer CC -MTB aus Bocholt und ein Go-One Evolution Velo aus Straelen.

So nun zurück zum "Neuerwerb" das Fahrrad ist mit dem Funktacho
-also das mit der ANT+ Technik ausgestattet. Der Tacho hat einen eingebauten Akku und das Display ist beleuchtbar.
Auf dem GoSwissDrive Motor steht eine 2012 25 Km/h 250W.
Der Akku 13 AH befindet sich im / unter dem Gepäckträger.

Die erste Ausfahrt -am Samstag (Temperatur 2°) mit frisch geladenen Akku waren 2 Strecken über insgesamt 35 Kilometer hier im Vorharz.
Alles ohne Probleme - es wurde in allen Fahrstufen gefahren (Rückgewinnung bis Power).

Am Sonntag wollte ich die Akkukapazität mal testen. -Also Akku wurde am Vortag nicht aufgeladen.-
Display zeigte 5 von 10 Balken an. Die Ausfahrt war bei -2°C bereits nach 5 Kilometern streikte die Unterstützung. Kapatitätsanzeige 4 Balken. Nach dem Anhalten ging es wieder mit Unterstützung weiter.
Aber nur eine kurze Distanz. Habe dann den Rückweg angetreten. Teils mit - teils ohne Motorhilfe.
--Habe es auf die "geringe Restkapazität" des Akku zurückgeführt.

Am Montag (-3°C.) mit vollen Akku war auf der gleichen Strecke wie am Sonntag bereits nach 3 Kilometern das gleiche Problem vorhanden.
-Meine Vermutung - im gesatz zur ersten Fahrt war bei den beiden folgenden Ausfahrten ein Gliederkettenschloß um den Akku befestigt.

Am Dienstag (-3°C) voller Akku -kein Schloß um den Akku gelegt. -war bereits nach 1,5 Kilometern das Problem wieder da.

Vor der nächsten Ausfahrt am Mittwoch (-3° - 4°C.) habe ich die Batterie vom Speedsensor getauscht.
Die alte Batterie hatte eine Spannung von 2,96 V - die neue hat 3,25V. Auch wurde der Akku vom Display geladen. Anschließend wurde von mir ein Pairing durchgeführt. Aber die Störung trat nach kurzer Strecke wieder auf.

Bei den Ausfahrten habe ich kein Handy mit "BlauZahnanwendung" dabei gehabt.

Nun meine Fragen... mein Fahrrad ist das Modell 2011 aber auf dem GoSwiaaDrive Motor ist ein 2012´Aufkleber...ist der Motor schon ein neuer?

Oder verträgt das System keine Minusgrade? Akku wurde in der Wohnung bei 22°C geladen. Das Fahrrad stand jeweils im Keller bei etwa 14° C.

Oder woran könnte es liegen?

Der nächste ZEG-Händler ist im Nachbarort kennt sich aber mit den Heckmotoren nicht aus.

Und verwiss mich an den nächsten 35 Km entfernten ZEG-Händler.

Hoffe hier im Forum auf eine Lösung des Probleme - damit es noch Weihnachtsgeschenk wird.
 

joergwi

Dabei seit
12.10.2009
Beiträge
300
Ort
Sauerland
Details E-Antrieb
Ananda 48V Direktläufer, "AEG" Prophete Graveler
Wenn Funk, dann 2011.
Ich würde zuallererst den Stecker, mit dem der Motor Strom vom Akku holt, säubern und das Ganze mit Kontaktspray behandeln. Klingt für mich, als wenn da das Problem liegen könnte.
Zur allergrößten Not mal den Notfall-Modus probieren: Akkuknopf drücken - wie beim Pairen - , aber so lange halten, bis die dritte LED dran ist. Danach befindet sich das System in einem Notfall-Modus, auch gut, wenn das Display mal geklaut oder kaputt ist. Bis auf weiteres fährt man dann mit mittlerer Unterstützung, auch ohne Display und so weiter.
Evtl. hängt auch der Reedkontakt im Funksender am Rad.
 

FischerTrochtelfingen

gewerblich
Dabei seit
15.02.2011
Beiträge
458
Ort
Trochtelfingen
Details E-Antrieb
diverse :-)))
Bei den Gepäckträger Akkus gabs auch manchmal Probleme mit der Kontaktierung des Akkusteckers. Bitte mal schauen, ob der Stecker richtig in den Akku einklickt oder Spannung hat .
 
K

Karat21

Danke für die Tipps...

das Pedelec war übers Wochenende bei einen ZEG Fahrradhändler in der Nachbarstadt....
Dieser Händler wollte das Fahrrad nach Köln schicken..OT-"2011/2012 war ich noch kein ZEG-Händler und habe keine Erfahrung mit dem Green Mover Antrieb..habe auch keine Möglichkeit zur Fehlersuche"
Konnte den Chef noch dazu bringen Kontaktspray auf den Stecker und den Akkuanschluß zusprühen...

Auf den letzten 35 Km hatte ich keine Aussetzer mehr.

Das mit dem Akku-Motor Notbetrieb (15 sec. auf den Akkuknopf) hatte ich ausprobiert - aber wenns Kontaktprobleme mit dem Stecker hat - bringt das einen auch nicht vorwärts.

Gibt es eine Möglichkeit Speichen günstig über WWW und in "kleinen Mengen" für das Hinterrad zubekommen.? Auf der letzten Fahrt hat es eine Zerrissen.
 
J

Joshua

Hallo,
ich hatte von März 2013 bis September 2014 das gleiche Rad und muß sagen das ich froh bin es jetzt nicht mehr zu haben.
Im März hatte ich das Rad neu beim Händler gekauft und von Anfang an Probleme gehabt.
1. Die Unterstüzung fiel während der Fahrt des öfteren aus. Probefahrt durch meinem Händler: angeblich alles in Ordnung. Bei der Reparatur eines Unfallschaden (eine Autofahrerin ist in meinem Heckträger reingefahren), stellte sich heraus das ein Kabel am Motor locker war. Ich hatte wohl ein Leihhinterrad bekommen, jedoch dauerte die Reparatur in der Schweiz 22 Wochen.
2. Andauernd musste ich pairen, hin und wieder gelang dieses nicht und ich musste ohne Unterstüzung fahren. Im Januar bekam ich ein größeres Display das auch hin und wieder aufgeladen werden musste. Das Pairen unterwegs blieb mir trotz allem nicht erspart.
3. Im Juli ging garnichts mehr. Der Akku wurde für 14 Tage eingeschickt, ich bekam neue Akku Zellen und eine neue Platine da die alte gerissen war. Den Urlaub im August habe ich noch einigermassen mit dem Rad über die Bühne gebracht, aber Ende September ging gar nichts mehr. Auch der Händler wußte keinen Rat mehr. Nach zähen Verhandlung mit dem Händler konnte ich das Rad zurückgeben und habe gegen einen geringen Aufpreis ein Grenn Mover Sportslite 2012 Herrenrad bekommen. Bis jetzt bin ich glücklich mit dem Rad und hoffe das es auch so bleiben wird.
Eine Nachfrage meines alten Rades ergab vor kurzen das der Händler noch immer nicht weiß was damit ist. Er hat alle Komponenten eingeschickt.
Gruß Joshua
 
A

Andre_AS

Hallo
Das Leid meiner Frau mit ihrem GM2012 ANT+ war unendlich. Nach der ersten Fahrt keine Unterstützung. Fachhändler sagte, dass es sich um einen Benutzerfehler handelte. Das ging dann ca. 5 mal so. Bis der Heckmotor getauscht wurde. Das mangelhafte Pairing ist bis heute erhalten gebliegen. Trotz SW-Update, Ersatz des Ladeteils, unzähliger neuer CR-Zellen. Bei Minusgraden ist die Fehleranfälligkeit nich höher.
Mein Tipp ist, dass die CR-Zellen immer >3V haben müssen. Immer im Frühling tauschen und Ersatz auf großen Touren mitnehmen. Die Bedienungsanleitung vom Simplon Lion Rad enthält erheblich mehr Hinweise zur Selbsthilfe als die von Bulls, welche zudem fehlerhaft ist.
 

Konstantinos

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
8
Hallo, bitte um Hilfe. Habe ein ähnliches Problem. Radl stand 7 Monate. Jetzt kommt eine komische Meldung am Display (siehe Foto).

Keine Werkstat kann/will helfen da das Fahrrad 2011 Model ist und kein Bosch Motor, sondern ein Ortlinghaus Motor hat.

Model: Bulls, Green Mover, Mountainbike
Motor gibt keine Hilfe
Akku Lämpchen bei 1x drücken leuchten alle ein- aus -ein -aus...

Was kann es sein?
 

Anhänge

  • IMG_20210404_194954.jpg
    IMG_20210404_194954.jpg
    76,2 KB · Aufrufe: 14

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.835
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 9000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Vielleicht ein tief entladener Akku?
Batterie im Display kontrolliert?
 

bjp

Dabei seit
22.03.2012
Beiträge
514
Ort
Aachen
Details E-Antrieb
Go Swissdrive, Suntour HESC, MXUS XF18, G310
FunkDisplay ist empfindlich an den Kontakten. Es stürzt dann ab und macht komische Zeichen. Da hilft: Display Reset (kleiner Taster für Kulispitze am Display drücken) und anschließend neu pairen.
Beim Display zukünftig die Kontakte nicht mit Kunststoffkleidung in Kontakt bringen. Sonst kommt derselbe Fehler wieder.
 

Konstantinos

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
8
Vielleicht ein tief entladener Akku?
Batterie im Display kontrolliert?
Danke für den Hinweis/Antwort. Akku ist Voll geladen, weiß aber nicht, ob das Blinken der Lämpchen so ( alle: ein, aus, ein, aus, ein, aus...) normal ist.
Wie genau kontrolliert man die Batterie im Display? Ist das nicht der Balken auf dem Foto? (Fahrrad ist für mich neu und kenn mich nicht so gut aus)

FunkDisplay ist empfindlich an den Kontakten. Es stürzt dann ab und macht komische Zeichen. Da hilft: Display Reset (kleiner Taster für Kulispitze am Display drücken) und anschließend neu pairen.
Beim Display zukünftig die Kontakte nicht mit Kunststoffkleidung in Kontakt bringen. Sonst kommt derselbe Fehler wieder.
Danke für den Hinweis/Antwort. Reset und neu Pairen habe ich schon probiert. Ich guck mir heute Abend die kontakte genauer an.
 
Zuletzt bearbeitet:

JuergenW

Dabei seit
08.05.2019
Beiträge
20
Da keine Geschwindigkeit angezeigt wird tippe ich mal auf dem Geber im Tacho.

Bei mir war dieser defekt und deshalb keine Anzeige.
Bulls Händler hat das Bike für Schrott erklärt da es angeblich keine Ersatzteile mehr gibt.

Im Netz kann man aber den Tachogeber finden. Kostet um die 20€. Ein Versuch wär es wert.
 

Konstantinos

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
8
Da keine Geschwindigkeit angezeigt wird tippe ich mal auf dem Geber im Tacho.

Bei mir war dieser defekt und deshalb keine Anzeige.
Bulls Händler hat das Bike für Schrott erklärt da es angeblich keine Ersatzteile mehr gibt.

Im Netz kann man aber den Tachogeber finden. Kostet um die 20€. Ein Versuch wär es wert.
Hi :) Danke für deine Antwort.

Gibt es eine Möglichkeit den Tachometer zu testen?

Den ein Kollege der sich ein bisschen auskennt (ohne das Fahrrad zu sehen) sagte mir, dass es eventuell der Akku ist. Bevor ich willkürlich teile ersetze würde es toll sein irgendwie sicher zu sei das der Fehler am Akku liegt oder am Tacho.

Mit "Tachogeber", meinst du da den Tacho (Display) mit den Zähler ?
 
Zuletzt bearbeitet:

JuergenW

Dabei seit
08.05.2019
Beiträge
20
Mit "Tachogeber", meinst du da den Tacho (Display) mit den Zähler ?
Wenn am Tacho nur Striche statt 00 angezeigt werden stimmt etwas mit dem Geber nicht. Ich geh mal davon aus das du beim "pairen" alles richtig gemacht hast und auch der kleine Magnet noch an einer Speiche sitzt weicher auch nicht zu viel Abstand hat. Batterie im Geber hast du auch geprüft?

Dann bleibt nur noch Geber wechseln. Den neuen Geber musst du ja auch nicht fest anbauen zum ausprobieren. Es reicht ja einfach den Magneten am Geber in kurzen Abständen vorbei zu führen. Aber nicht das "pairen" vergessen.
Wenn es nicht am Geber liegen sollte kannst du diesen ja dann eventuell zurück schicken.
 

Konstantinos

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
8
Wenn am Tacho nur Striche statt 00 angezeigt werden stimmt etwas mit dem Geber nicht. Ich geh mal davon aus das du beim "pairen" alles richtig gemacht hast und auch der kleine Magnet noch an einer Speiche sitzt weicher auch nicht zu viel Abstand hat. Batterie im Geber hast du auch geprüft?

Dann bleibt nur noch Geber wechseln. Den neuen Geber musst du ja auch nicht fest anbauen zum ausprobieren. Es reicht ja einfach den Magneten am Geber in kurzen Abständen vorbei zu führen. Aber nicht das "pairen" vergessen.
Wenn es nicht am Geber liegen sollte kannst du diesen ja dann eventuell zurück schicken.
Der Magnet musste ein bisschen näher .... Jetzt ist der Zähler bei 00 und zählt auch wenn ich fahre, aber ohne Unterstützung und der komische Text steht immer noch da wenn ich auf plus drücke.
Kann es sein das der Fehler am Kabelbaum ist? Sind die kontakte so normal? Wie sieht es bei euch aus? Mir scheint es so als ob da ein kontakt fehlt.
 

Anhänge

  • IMG_20210416_172040.jpg
    IMG_20210416_172040.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 9
  • IMG_20210416_172043.jpg
    IMG_20210416_172043.jpg
    103 KB · Aufrufe: 8
  • IMG_20210416_172049.jpg
    IMG_20210416_172049.jpg
    126,5 KB · Aufrufe: 9
  • IMG_20210416_172814.jpg
    IMG_20210416_172814.jpg
    82,9 KB · Aufrufe: 11

Konstantinos

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
8
Der Magnet musste ein bisschen näher .... Jetzt ist der Zähler bei 00 und zählt auch wenn ich fahre, aber ohne Unterstützung und der komische Text steht immer noch da wenn ich auf plus drücke.
Kann es sein das der Fehler am Kabelbaum ist? Sind die kontakte so normal? Wie sieht es bei euch aus? Mir scheint es so als ob da ein kontakt fehlt.
Ein anderer Fachmann sagte mir das der Fehler im Motor oder die Verkabelung liegt. Da der Motor von Ortlinghaus ist sagte er, dürfen die es nicht öffnen (so will es Ortlinghaus), sie müssen es auch bei Ortlinghaus schicken. Somit muss ich den Motor an Ortlinghaus schicken. Da beim Fachmann haben wir gesehen das auch ein Kabel geschnitten war, genau beim Eingang im Motor. Eventuell ist nur das Kabel das Problem ... ich könnte versuchen es selber zu öffnen und zu löten, habe aber angst das wenn ich es nicht schaffe oder das Problem doch im Motor woanders ist, und ich es dann bei Ortlinghaus schicke, das die es nicht anfassen weil es schon jemand geöffnet hat. Das radl hat keine Garantie.
Ach ja der Fachmann sagte, dass beim Fahren ein zu großer widerstand da ist, und das dies nicht normal sei.
 

Konstantinos

Dabei seit
09.04.2021
Beiträge
8
Ein anderer Fachmann sagte mir das der Fehler im Motor oder die Verkabelung liegt. Da der Motor von Ortlinghaus ist sagte er, dürfen die es nicht öffnen (so will es Ortlinghaus), sie müssen es auch bei Ortlinghaus schicken. Somit muss ich den Motor an Ortlinghaus schicken. Da beim Fachmann haben wir gesehen das auch ein Kabel geschnitten war, genau beim Eingang im Motor. Eventuell ist nur das Kabel das Problem ... ich könnte versuchen es selber zu öffnen und zu löten, habe aber angst das wenn ich es nicht schaffe oder das Problem doch im Motor woanders ist, und ich es dann bei Ortlinghaus schicke, das die es nicht anfassen weil es schon jemand geöffnet hat. Das radl hat keine Garantie.
Ach ja der Fachmann sagte, dass beim Fahren ein zu großer widerstand da ist, und das dies nicht normal sei.
Leider habe ich die folgende email erhalten.
Sehr geehrter Kunde,
hiermit bestätigen wir den Eingang Ihrer Mail.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Reparaturen, Fehlersuche und Ersatzteilbestellungen ausschließlich über den Fahrradfachhandel erfolgen können.
Bei Ihrem Schadensbild empfehlen wir den Kauf eines neuen Motors.
Wir bedauern sehr, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können und verbeiben.

Kennt sich jemand mit Motor Reparaturen aus?
Oder gibt es Anleitungen über das Öffnen der Motoren?
Selber löten könnte ich es aber über das öffnen der Motoren wehre ich froh, wenn ich ein paar Tipps hätte.
 
Thema:

Aussetzer beim Green Mover Sportslite 2011

Aussetzer beim Green Mover Sportslite 2011 - Ähnliche Themen

Bulls Green Mover Sportslite Plus keine Spannung am Motor: Hallo Community, ich habe mir vor einiger Zeit einen Ebike von Bulls Sportslite Plus zugelegt. Anfangs ging der Antrieb ab und an aus, was aber...
Spiel im Lenkkopf beim Bulls Green Mover Sportslite Plus - Wie kann ich das selber einstellen ?: Hallo, Ich fahre ein Bulls Green Mover Sportslite Plus seit 2012. Das Rad hat mittlerweile 37000 Km auf dem Tacho. Gestern habe ich festgestellt...
Hilfe !!!!! Green Mover Motor Defekt nach Akku Tausch ???: Hallo . Ich bin neu hier, und fahre ein Green mover Mountain, mit einem 15,5 Ah Hinterradantrieb. BJ dürfte so um die 2012 oder 2013 sein ...
Mein Erlebnis mit einem Fahrradhändler und Bulls Lavida Green Mover: Mein Erlebnis mit einem Fahrradhändler Ich habe am 08. März 2017 zwei Bulls Green Mover Lavida Plus, ein Trapez E-Bike und ein Trekking E-Bike im...
Shimano Steps System Defekt? Absoluter Ausnahmefall? (Santa Cruz Heckler): Hallo zusammen, aus reiner Verzweiflung wollte ich hier mal meine Situation schildern und um Rat fragen. Seit einem Monat bin ich Besitzer eines...
Oben