Aussenläufer kräftiger als Innenläufer ?

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Stift, 10.10.15.

  1. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Bei meinem ist ein schräg verzahntes und 1 normales.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.18
  2. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.994
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    hmm..
    ob man jedes dieser Getriebe 2stufig nennen darf..

    es gibt ja weilche, wo 6 Planetenräder verbaut sind, jeweils 2 (ein kleines, ein großes) fix miteinander verbunden..

    ist das dann 2-stufig ?
    denke nicht
    vom Wirkungsgrad her müsste das eine Stufe sein (mit aufgrund von Drehmoment, Reibwerten, verschiedenem zahnmodul natürlich doch in Summe unterschiedlichem Wirkungsgrad)
     
    mxxt gefällt das.
  3. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
  4. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.994
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    EDIT: z.b. hier:
    [​IMG]
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.07.18 ---
    ist meiner Meinung nach ein einstufiges Planetengetriebe
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.07.18 ---
    @Üps: Postings haben sich überschnitten, warst paar Sekunden schneller ;)
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.07.18 ---
    EDIT:

    wenn man da z.b. einen gängigen Mittelmotor hernimmt:

    Brose-Motor.JPG

    1.) Stufe: Planeten
    2.) Stufe: Riemen
    3.) Stufe: Kettenblatt zurück zur Nabe

    und wenns dann ne Nabenschaltung ist sind hinten nochmal bis zu 3 weitere Getriebestufen vorhanden (!)

    das das Teil mit dann 6 Getriebestufen in Serie überhaupt noch fährt - spricht schon dafür, dass die einzelnen Getriebestufen doch recht effizient sein müssen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.18
  5. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Gibt es außer dem untypisch konstruierten Brose-Dingelchen noch andere? Bosch hat das meiner Erinnerung nach in keiner Version. Bafang auch nicht.
     
  6. mxxt

    mxxt

    Beiträge:
    150
    Details E-Antrieb:
    ElfKW VR + ElfKW Leistungsc. + Forumscontroller
    Stimmt! Aber ich glaube, die werden dann 1,5-stufig genannt.
    Dennoch werden sie alle, egal ob Innen- oder Außenläufer, mit ~80% Wirkungsgrad angegeben. Scheint also nur ein marginaler Effizienzunterschied zu sein, wenn überhaupt.
     
    Kraeuterbutter gefällt das.
  7. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.994
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
  8. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Ja, aber das sind doch alles keine Planetengetriebe, außer bei der komischen Brose-Konstruktion?
     
  9. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.529
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    In diesem Sinn ist eigentlich jedes Planetengetriebe zweistufig: Verluste zwischen Sonnen- und Planetenrad plus Planeten- mit Hohlrad.
    Wo hast du Angaben über die mechanischen Verluste gefunden - oder meinst du die elektrischen im eigentlichen Motor selbst, wo immer > 80% Wirkungsgrad angegeben wird, was aber lediglich der maximale im Nicht-Volllast-Betrieb ist.

    Da wird schon ein merklicher Unterschied sein, sonst würde das Pinion-Getriebe vermutlich nicht mit Stirnräder gebaut, dort "kämmen" also immer nur zwei Zahnräder miteinander.
     
    mxxt gefällt das.
  10. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Also für den BBS01 mit seinen beiden Getriebestufen, eine davon sehr breit und schrägverzahnt wird inklusive Getriebe, Motor, Lager, Freilauf, Sinuscontroller uns sonstiger Elektronik, ein gemessenes Wirkungsgradmaximum von 89,7% angegeben. Wie kann dann eine einfache Getriebestufe 10 oder 20% Verluste haben? Ich denke, die Getriebe sind nicht so schlimm, wie sie hier geredet werden.
     
    rio71 gefällt das.
  11. desmo16

    desmo16

    Beiträge:
    281
    Ort:
    Süddeutschland
    Details E-Antrieb:
    Mittelmotor
    Die Planetengetriebe mit den doppelten verbundenen !! Planetenrädern nennen sich gestuftes Planetengetriebe
    und ist als EINSTUFIG zu betrachten. Der Grund ist, dass die Übersetzung Planetenrad zu Hohlrad
    günstiger / grösser ausfällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.18
    mxxt gefällt das.
  12. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.529
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Bezüglich der Übersetzung schon, aber auch bezüglich der Verluste?
    Schließlich sind das doch immer zwei Übersetzungen hintereinander - z.B. Bafang: 73:28 * 28:17 = 73:17 = 4,29

    Das hatte ich dich indirekt schon mal hier gefragt.
     
  13. desmo16

    desmo16

    Beiträge:
    281
    Ort:
    Süddeutschland
    Details E-Antrieb:
    Mittelmotor
    Hallo Baron u.a.
    Ein gestuftes Planetengetriebe, bei dem nicht die Zähne der Paarung Sonne / Planeten, sondern das
    kleine verbundene Zahnrad am Planeten das Hohlrad antreibt hat die gleichen Wirkungsgrade/Verluste.
    Warum: Da genau gleich viel Zahnräder im Einsatz sind. 3x Sonne zu Planet und 3 x Planet zu Hohlrad.
    Die grossen Räder auf den Planeten laufen ja "aussen" leer mit und laufen nicht im Hohlrad .

    Grüsse an alle.
     
    mxxt gefällt das.
  14. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.529
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Es ging mir nicht um gestuftes zu ungestuftem Planetengetriebe, sondern generell um ein Planetengetriebe im Vergleich zu einem Stirnradgetriebe (wie sie ja vorzugsweise auch im Mittelmotor Verwendung finden).
     
  15. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Da hast Reibung innen am Sonnenrad und an den 3 Planeten jeweils. Also 3x Reibung innen, allerdings mit vermiderter Kraft wegen jeweils geringerem Andruck gegenüber einem Zahnrad. Und außen das gleiche Spiel: 3x Reibung mit verminderter Kraft.
     
  16. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.529
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Weiß nicht, wie ich es noch eindeutiger als in meinem vorherigen Beitrag #54 formulieren soll o_O
    Es gibt kein Sonnenrad in einem Stirnradgetriebe !
     
  17. desmo16

    desmo16

    Beiträge:
    281
    Ort:
    Süddeutschland
    Details E-Antrieb:
    Mittelmotor
    Ein Planetengetriebe hat im Prinzip auch Stirnräder. Die Wirkungsgrade sind alle weit über 90 %.
    Der Hauptvorteil von der Planetenanordnung ist die Tatsache, dass das erste Rad ( Sonne ) im Durchmesser
    sehr sehr klein ausgelegt werden kann, da es keine Seitenkräfte (Umlaufbiegung) aufnehmen muss, da es
    mind 3 fach (3 x 120°) gehalten wird. Wir haben hier bei uns Sonnen mit 1,....2, und 3 Zähnen!!!.
    Die selbe gute Kraftaufteilung gilt auch für das Hohlrad. - Alles immer Mittenzentriert.
    LG
     
    rio71 gefällt das.
  18. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.305
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Ist schon recht.
     
  19. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.529
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Ich hatte ja in #36 eine Quelle verlinkt, wo Verluste von 10% angegeben wurden.
    Wenn man dem Link in #37 folgt sieht man, dass die Alfine 11 im höchsten Gang bei 50W lediglich 78% hat. Berücksichtigt man die 3% Verluste durch die Kette kommt man auf 81%, also 19% Verluste. Nun sind da drin höchstwahrscheinlich zwei Planetengetriebe hintereinander, so dass man von 9,5% für ein Planetengetriebe ausgehen kann. Ich glaube kaum, dass die Planetengetriebe chinesischer Getriebenabenmotore, welche nicht wie die Alfine in Öl laufen, besser sind.

    Wer hat denn nun belastbare Zahlen für ein Stirnradgetriebe ausgehend von einem Ausgangsdrehmoment von ca. 10Nm bei einer Ausgangsleistung von ca. 100 Watt?
     
  20. mxxt

    mxxt

    Beiträge:
    150
    Details E-Antrieb:
    ElfKW VR + ElfKW Leistungsc. + Forumscontroller
    Ja, aber nur bei 50W! Bei 200W bereits wesentlich höher mit 87 - 94 %. Aber um dem Thema gerecht zu werden - ich glaube wir sind uns einig, dass zumindest die mechanischen Effizienzen von Innen- und Außenläufer gleich sind.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden