Aureus Drive Power 45

Diskutiere Aureus Drive Power 45 im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Irgendwie zwei mal das selbe gepostet
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Irgendwie zwei mal das selbe gepostet
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Meinst du nicht eher die 4x Leistung von dir? Dann würde das eher passen. Jedoch sind dies oft eh nur Werte die man hinschreibt. Stromer sagt auch, dass sie z. B. Mit 4x unterstützen. Jedoch ist es in Realität mehr.
Nein die Unterstützungsstufen sind Original:
0.5
1.0
1.8
2.4
3.0

Meine unteren 3 sind angepasst auf meine Wünsche aber eben die Anzeige scheint mir so oder so zu hoch zu sein. Sie sagen in der Anleitung was der Motor liefert sei die Anzeige ich glaube aber es ist was Rad und Motor liefern.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Also habe bisschen herumprobiert durch die Stufen. Es ist generell so dass sich die Unterstützung wie bei meinem alten Bike immer bisschen erhöht. Ich werde aber wie Burton bereits angesprochen hat nicht schlau aus der Anzeige..
Auf Stufe 1 bringe ich so 30Km/h noch relativ easy, danach wirds anstrengend. Das Display zeigt so mittelwert 260w an
Stufe 2 ist interressant da er bereits ab dieser Stufe schon auf 800+w hochschellt wenn man in die Pedale tritt und man wird schneller..
Stufe 3 kommt er schon auf die maximalen Angezeigten 999w, auch wieder spürbar mehr unterstützung
Stufe 4 nochmals mehr power, schnellt schneller auf die 999w.
Stufe 5 ist Rakete, der Motor verhält sich sehr aggressiv, bisschen Pedale drehen (treten kann man das nicht nennen) und ab gehts.

Fazit: Easy 45 auf Stufe 1 denke ich geht nicht mehr ohne Anstrengung.

Aber: Ist halt immer bisschen schwierig solche Eindrücke niederzuschreiben weil ja jeder bisschen anderst gebaut ist. Ich für meinen Teil bin relativ leicht mit 70kg und unsportlich.

Zustätzliche Eindrücke:

Ab und an beim anfahren dauert es bisschen bis der Motor auf die Radbewegung reagiert, das war beim Bosch Mittelmotor besser.

Je länger ich mit dem Bike fahre desto mehr wünsche ich mir mehr Bremsleistung, zb Magura MT5+ Die verbauten reichen gerade so wenn man eine Vollbremsung machen muss.....
Also gerade aus kriege ich auch 200 bis 300Watt gehts rauf kanm der Schnitt eben zwischen 400 und 600 liegen aber ich glaube das Rad hat keine Sensoren um das festzustellen. Ich wollte ein Bremslicht habe nun ein Bremslicht drin das nicht funktionkert ich werde wohl die Magura MT5e verbauen dann würde das Licht funktionieren.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Dieses "für den Eintritt in den deutschen Markt" interessiert mich sehr. Weißt du da was, ob es da konkrete Pläne gibt?
Angeblich nächstes Jahr ist aber halt ein S Pedelec in De nicht gerade toll damit rum zu fahren wenn Radwege nucht genutzt werden dürfen. Aber momentan haben sie das Problem mit dem Bremslicht welches sie an meinem Rad ausprobiert haben das geht nicht mit der Elektronik.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Also Helm oder eine zugelassene am Lenker z.b. eine Supernova M99 Pro.

Das mit der Tempanzeige des Motors am Display kann ich bestätigen, ich denke die Anzeige hat einen Range, wenn der tatsächliche Wert vom Sensor unterhalb vom programmierten minimum ist, zeigt er nichts mehr an. Wenn man fährt kommt die Anzeige nach einer zeit.

Wegen den Geräuschen werde ich mich mal heute Nachmittag darauf achten, will ja noch eine Testfahrt machen wegen den Unterstützungsstufen.

Was mir aufgefallen ist: Der verbaute Ständer klappert ab und an, vorallem wenn es bisschen holprig ist, vielleicht hat es ja damit zu tun.
Am Fahrrad darfst du ein weisses Licht vorne und rotes hinten haben weöches den Normen entspricht die fìr Mofas gelten da ja bei uns das S Pedelec dem Mofa gleichgestellt ist. Zusätzliche Lichter die Blinken wie du bei einem Fahrrad neben dem stehenden Licht noch anbringen darfst sind nicht erlaubt bei Mofas.
 
M

macadamia

Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Also habe bisschen herumprobiert durch die Stufen. Es ist generell so dass sich die Unterstützung wie bei meinem alten Bike immer bisschen erhöht. Ich werde aber wie Burton bereits angesprochen hat nicht schlau aus der Anzeige..
Auf Stufe 1 bringe ich so 30Km/h noch relativ easy, danach wirds anstrengend. Das Display zeigt so mittelwert 260w an
Stufe 2 ist interressant da er bereits ab dieser Stufe schon auf 800+w hochschellt wenn man in die Pedale tritt und man wird schneller..
Stufe 3 kommt er schon auf die maximalen Angezeigten 999w, auch wieder spürbar mehr unterstützung
Stufe 4 nochmals mehr power, schnellt schneller auf die 999w.
Stufe 5 ist Rakete, der Motor verhält sich sehr aggressiv, bisschen Pedale drehen (treten kann man das nicht nennen) und ab gehts.

Fazit: Easy 45 auf Stufe 1 denke ich geht nicht mehr ohne Anstrengung.

Aber: Ist halt immer bisschen schwierig solche Eindrücke niederzuschreiben weil ja jeder bisschen anderst gebaut ist. Ich für meinen Teil bin relativ leicht mit 70kg und unsportlich.

Danke vielmals für deinen ausführlichen Test und Erklärung!
Klingt schonmal recht vielversprechend mit der Stufe 1.

Ich fahre gerne moderat sportlich, so sollte dann für weitere Strecken der Akku trotzdem gut halten, denke ich.
Beim Testbike bin ich ja mit meiner Fahrweise auf Stufe 1 bereits 45 km/h gefahren, da hätte ich absichtlich langsamer treten müssen, um die Reichweite zu erhöhen.
Eine langsame Stufe ist auch nützlich, um mal mit nicht-s-pedelec fahrern mitfahren zu können, ohne zu erfrieren / pseudo-zu-pedallieren.
 
M

macadamia

Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Nein die Unterstützungsstufen sind Original:
0.5
1.0
1.8
2.4
3.0

Meine unteren 3 sind angepasst auf meine Wünsche aber eben die Anzeige scheint mir so oder so zu hoch zu sein. Sie sagen in der Anleitung was der Motor liefert sei die Anzeige ich glaube aber es ist was Rad und Motor liefern.
Darf ich fragen auf welche Werte du die 3 untersten Stufen anpassen liessest? Für mich dürften die 3 untersten auch gerne einiges schwächer sein als beim Test vor 3 Monaten.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Darf ich fragen auf welche Werte du die 3 untersten Stufen anpassen liessest? Für mich dürften die 3 untersten auch gerne einiges schwächer sein als beim Test vor 3 Monaten.
Also beim Test bist du sicher das Test Bike gefahren. Als ich es im Juni fuhr war die Stufe 1 ganz sicher nicht gross limitiert falls das immer noch so ist, dann wird deine Bestellung schon anders reagieren als das Testbike.

0.4 statt 0.5
0.8 statt 1.0
1.6 statt 1.8
2.4 gleich
3.0 gleich

Ich fahre aber eigentlich nur auf Stufe 1 was anderes habe ich nicht drin, nur mal kurz ausprobiert. Fahre halt wie auf dem Rennrad auch eher hochtourig die 45 erreicht man auf flachen Strecken eher knapp also man muss schon noch was reinstecken. Aufwärts natürlich immer unter 45km also bei meinen Steigungen die ich habe. Abwärts ist halt ein Rennrad schneller sobald der Motor sich ausklinkt merkt man den Luftwiderstand, den Rollwiderstand, und das Gewicht.

Habe am Montag das Rad geholt und werde wohl bis Sonntag die 240km erreichen. Habe auch schon den ein oder anderen Mangel gemeldet bzw auch Sachen die man in Zukunft noch für neue Fahrräderprojekte anders machen könnte habe aber irgend wie für beides keine Rükmeldung bekommen, warte aber mal noch ein paar Tage.
 
M

macadamia

Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
0.4 statt 0.5
0.8 statt 1.0
1.6 statt 1.8
2.4 gleich
3.0 gleich

Ich fahre aber eigentlich nur auf Stufe 1 was anderes habe ich nicht drin, nur mal kurz ausprobiert. Fahre halt wie auf dem Rennrad auch eher hochtourig die 45 erreicht man auf flachen Strecken eher knapp also man muss schon noch was reinstecken.
Vielen Dank @Burton1224!
Ich stelle mir für mich die ideale tiefste Stufe so vor, dass ich bei recht sportlicher Fahrweise im Flachen so auf 30 km/h komme (ohne klickpedale, bin sportlich, aber kein Rennvelofahrer).
Dafür scheint mir laut euren Berichten die aktuelle Stufe 1 und auch deine Angepasste mit 0.4 noch zu stark. Vielleicht 0.2? Oder denkst du da bin ich völlig daneben? :D

Also z.B.
0.2
0.5
1
2
3
 
C

Chefkoch123

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
32
@macadamia Am besten eine Testfahrt machen bei Abholung, wenn nicht zufrieden dann kurz zurück und anpassen lassen, kann man ja alles einstellen;)
 
M

macadamia

Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
@macadamia Am besten eine Testfahrt machen bei Abholung, wenn nicht zufrieden dann kurz zurück und anpassen lassen, kann man ja alles einstellen;)
Leider ist das bei mir eine 2-stündige Zugfahrt bis Luzern und dann nochmals 2h zurück. Darum würde ich es mir lieber schon einigermassen passend liefern lassen und zur Not zu einem späteren Zeitpunkt mit etwas Erfahrung anpassen lassen. Aber recht hast du natürlich 😁
 
C

Chefkoch123

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
32
Also gerade aus kriege ich auch 200 bis 300Watt gehts rauf kanm der Schnitt eben zwischen 400 und 600 liegen aber ich glaube das Rad hat keine Sensoren um das festzustellen. Ich wollte ein Bremslicht habe nun ein Bremslicht drin das nicht funktionkert ich werde wohl die Magura MT5e verbauen dann würde das Licht funktionieren.
Theoretisch ja nur müsstest du es verkabeln und unter Umständen sogar den Controller anschauen Messen wegen Anschlüssen zur Einspeisung... Ich denke wenn es funktioniert werde ich das auch machen, mal sehen wie schnell die verbauten Bremsbeläge durch sind. Die MT5 selber sind ein Traum, stillstand von Vollspeed in paar Meter wenns sein muss und mein Schild ist ja kompatibel(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chefkoch123

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
32
Leider ist das bei mir eine 2-stündige Zugfahrt bis Luzern und dann nochmals 2h zurück. Darum würde ich es mir lieber schon einigermassen passend liefern lassen und zur Not zu einem späteren Zeitpunkt mit etwas Erfahrung anpassen lassen. Aber recht hast du natürlich 😁
Bei mir wars etwas über eine Stunde Zugfahrt pro Weg, würde ich aber wieder machen. Testfahrten soll man nicht unterschätzen, ist unter anderem auch der Mitgrund warum ich mir ein neues S-Pedelec geholt habe.....
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Vielen Dank @Burton1224!
Ich stelle mir für mich die ideale tiefste Stufe so vor, dass ich bei recht sportlicher Fahrweise im Flachen so auf 30 km/h komme (ohne klickpedale, bin sportlich, aber kein Rennvelofahrer).
Dafür scheint mir laut euren Berichten die aktuelle Stufe 1 und auch deine Angepasste mit 0.4 noch zu stark. Vielleicht 0.2? Oder denkst du da bin ich völlig daneben? :D

Also z.B.
0.2
0.5
1
2
3
Ist schwierig einzuschätzen aber wenn du 0.4 hast ballerst du schon recht was rein um konstant über 40km/h zu bleiben auf geraden. Bei 30km/h gerade aus nehme ich das Rennrad sofern man ein 300 Franken Gonser Totem Drahtesel noch Rennrad nennen darf.
Meine Empfehlung lass es dir so einrichten wie du es denkst und danach machst du einen Abholtermin ab andem der richtige Mann dort ist (nenne hier keine Namen sie werden es dir schon sagen) und dann machst du dort in Luzern eine Testfahrt gehst zurück läst es korrigieren machst nochmals eine Testfahrt und wenns gut ist gehtst du nach Hause. Am besten planst du einen Tag ein andem du dann sonst nichts vor hast. Kannst dann evtl auch nach Hause fahren, habe ich auch so gemacht über 80km auf meiner Stufe 1. Ging aber ist schon anstrengend. Das Rad wiegt ja auch minimum das Doppelte von Bio Fahrräder je nach dem was man zuhause hat.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Theoretisch ja nur müsstest du es verkabeln und unter Umständen sogar den Controller anschauen Messen wegen Anschlüssen zur Einspeisung... Ich denke wenn es funktioniert werde ich das auch machen, mal sehen wie schnell die verbauten Bremsbeläge durch sind. Die MT5 selber sind ein Traum, stillstand von Vollspeed in paar Meter wenns sein muss und mein Schild ist ja kompatibel(y)
Mir hat man mitgeteilt, dass man das prüfen müsste die Stromversorgung für die Lichter ist jetzt schon gut ausgrereizt wie man dir ja auch gesagt hatte. Ich muss ehrlich sein es klingt für mich nicht gerade so als wäre man gewillt mein Rad auf Magura Bremsen und Bremslicht umzubauen. Es entspreche nicht ihrer Philosopie Räder mit weis ich was für einem Umbau zu bauen wenn ich das richtig verstanden habe. Sie meinte zu mir ich solle doch warten sie seien da noch dran mit Beschleunigungssensoren. Ich persönlich bin aber mehr Fan von wenn ich Bremse leuchtet es und nicht wenn die Beschlwungung stimmt. Mit den MT05e hätte man das Bremslicht an bevor die Bremsleistung kommt wie halt beim Auto der Schalter ist vor dem Bremspunkt.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Ich konnte mein Power 45 auch am Montag holen:
Meine Spezialwünsche waren:
-Unteren 3 Unterstützungsstufen tiefer eingestellt.
-Bremslicht.

Unterstützungsstufen wurden angepasst (noch mehr dazu danach)

Bremslicht hat nicht funktioniert weil das Licht welches sie nehmen wollten für den Eintritt in den Deutschen Markt andere Bremsen mit Sensor voraussetzen würden z.B. von Magura das habe ich aber selbst raus gefunden sie haben nur gesagt es geht nicht sie werden noch andere Hersteller und Lichter testen und ich könne es dann umbauen lassen.

Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem Power 45 hier aber Punkte welche eher negativ sind(Wäre toll wenn andere Besitzer dazu was sagen könnten falls sie es auch haben):

- Zwischen 46 und 48km/h fängt vorne ein relativ lautes Geräusch an es ist schwierig zu sagen was es ist, evtl die Bremsscheibe durch die Vibration des Rades, das Schutzblech aber ich konnte es mal berühren habe keine Vibrationen gespürt oder aber das Radlager(an dieser Sache bin ich noch dran)

- Linke Pedale, nach einer Weile fahren gibts zwischen 01.00 und 10.00 Uhr Position so wie ein Klack, fühlt sich an als hätte was Spiel(Pedale, Kurbel oder Lager), (an dieser Sache bin ich auch noch dran)

- Motorentemperatur bei Aussentemperaturen unter 10 Grad werden nicht angezeigt wenn das Fahrrad beim Losfahren diese Temperatur hat.

- Laut Anleitung ist die angegeben Watt zahl das was von der Batterie kommt. Ich bin gestern einen Hügel rauf gefahren und hatte konstamt 500 bis 600 Watt auf der Anzeige die Stufe ist 0.4 mal meine Leistung das würde heissen ich hätte 1250 bis 1500 Watt geliefert. Ich fahre ja auch Biobike aber ohne Wattmeter als bisschen Power habe ich schon aber über diese Distanz glaube ich kaum, dass ich diese Leistung abrufen könnte um ehrlich zu sein. Ich glaube da wird die Anzeige wohl eher die Gesammtleistung anzeigen von mir und dem Motor.

- To Go Strecke passt sich meiner Meinung nach zu schnell an die momentane Verbrauchsleistung an des Motores, man kriegt dadurch nur sehr schwer eine Übersicht wie weit er Akku noch halten wird.

Wenn andere Besitzer die Probleme haben oder nicht bin ich dankbar für ein Feedback.
Bearbeiten zumindest auf dem Handy geht wohl nicht darum mein Text nochmals mit den momentanen Informationen:
Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem Power 45 hier aber Punkte welche eher negativ sind(Wäre toll wenn andere Besitzer dazu was sagen könnten falls sie es auch haben):

- Zwischen 46 und 48km/h fängt vorne ein relativ lautes Geräusch an es ist schwierig zu sagen was es ist, evtl die Bremsscheibe durch die Vibration des Rades, das Schutzblech aber ich konnte es mal berühren habe keine Vibrationen gespürt oder aber das Radlager(an dieser Sache bin ich noch dran)
Bremsscheibenfaltern, wird vonAureus korrigiert wenn man es meldet beim unter 500km Check wenn man dort hin geht. Nicht jeder hat es um es direkt zu sagen.

- Linke Pedale, nach einer Weile fahren gibts zwischen 01.00 und 10.00 Uhr Position so wie ein Klack, fühlt sich an als hätte was Spiel(Pedale, Kurbel oder Lager), (an dieser Sache bin ich auch noch dran)
War bei mir die linke Pedale habe aber jetzt sowiso meine Pedalen drauf die sind Klick und normal mit Madenschraueben, je eine Seite.

- Motorentemperatur bei Aussentemperaturen unter 10 Grad werden nicht angezeigt wenn das Fahrrad beim Losfahren diese Temperatur hat.
Ist so normal bei unter 20 Grad Motorentemperatur wurde mir von Aureus mitgeteilt.

- Laut Anleitung ist die angegeben Watt zahl das was von der Batterie kommt. Ich bin gestern einen Hügel rauf gefahren und hatte konstamt 500 bis 600 Watt auf der Anzeige die Stufe ist 0.4 mal meine Leistung das würde heissen ich hätte 1250 bis 1500 Watt geliefert. Ich fahre ja auch Biobike aber ohne Wattmeter als bisschen Power habe ich schon aber über diese Distanz glaube ich kaum, dass ich diese Leistung abrufen könnte um ehrlich zu sein. Ich glaube da wird die Anzeige wohl eher die Gesammtleistung anzeigen von mir und dem Motor.
Nicht so genau hat man mir mitgeteilt, ist mir ehrlich gesagt auch egal hauptsache ich weis, dass es kein Defekt ist.

- To Go Strecke passt sich meiner Meinung nach zu schnell an die momentane Verbrauchsleistung an des Motores, man kriegt dadurch nur sehr schwer eine Übersicht wie weit er Akku noch halten wird.
Wird über einen Zeitraum vom 2 bis 3 Minuten gemessen und erstellt, somit muss man längere Zeit die selbe Leistung bringen damit die ToGo Strecke einigermassen stimmt. Bei mir eher schwierig da sehr viele Hügel in der Umgebung sind.

Wenn andere Besitzer die Probleme haben oder nicht bin ich dankbar für ein Feedback.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Folgendes habe ich noch erfahren und noch ein Problem ist aufgetaucht für Leute mit normaler originaler Federgabel.

1. Es gibt jetzt ein Update das man machen kann somit hat man dann eine Stufe 0 umd Stufe 1 bis 5. Die Stufe null gibts bis jetzt nicht und das kanm zum Problem werden denn wo ein MofaFahrverbot ist muss man in der Schweiz die Motorenunterstützung aus machen und normal pedalieren, das ging nur wenn man das Rad ausschaltet und somit das Licht gerade im Dunkeln und sowie im ganzen Winterhalbjahr heisst das eigentlich meistens absteigen und laufen. Durch die Stufe null ist der Motor aus und man kann legal durch.

2.Federgabel, da habe ich es hingekriegt, dass ich die Feder so gespannt hatte un rechts die Blockierung leicht reingetan hatte, dass es zu Ruckbewegungen kam je nach Temperatur und Zustand.
Ich gehe zumindest davon aus, dass es die Federgabel war hatte es verstellt und dann kam es nicht mehr allerdings habe ich damit nicht viele Kilometer gemacht also kann es auch nur Zufall sein weil s ja nicht immer aufgetretten ist.
 
M

macadamia

Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ist schwierig einzuschätzen aber wenn du 0.4 hast ballerst du schon recht was rein um konstant über 40km/h zu bleiben auf geraden. Bei 30km/h gerade aus nehme ich das Rennrad sofern man ein 300 Franken Gonser Totem Drahtesel noch Rennrad nennen darf.
Meine Empfehlung lass es dir so einrichten wie du es denkst und danach machst du einen Abholtermin ab andem der richtige Mann dort ist (nenne hier keine Namen sie werden es dir schon sagen) und dann machst du dort in Luzern eine Testfahrt gehst zurück läst es korrigieren machst nochmals eine Testfahrt und wenns gut ist gehtst du nach Hause. Am besten planst du einen Tag ein andem du dann sonst nichts vor hast. Kannst dann evtl auch nach Hause fahren, habe ich auch so gemacht über 80km auf meiner Stufe 1. Ging aber ist schon anstrengend. Das Rad wiegt ja auch minimum das Doppelte von Bio Fahrräder je nach dem was man zuhause hat.
Danke dir vielmals! Ein Rennrad würde mich auch reizen, aber aufgrund meiner Strecken und Gepäck leider nicht so geeignet.

Das mit dem Unterstützungsstufen anpassen scheint so eine Sache zu sein, per Mail hat mir zugesagt, am Telefon meinte jemand anderes, das wäre für sie sehr umständlich und sie möchten darum die Stufen nicht spezifisch für Kunden anpassen.

80km Respekt! :D Ich habe mir echt dasselbe überlegt, lustigerweise wärens bei mir auch 80km 😁 ABER dann zur Vernunft und Einsicht gekommen, dass ich mit einem ganz neuen, ungewohnten und noch nicht optimal auf mich eingestellten Bike nicht gleich auf der ersten Fahrt soweit fahren sollte 😅
Aber kann mir gut vorstellen, dass ich die Strecke mal versuche, wenn ich irgendwann mal später zu ihnen muss.
Weisst du, wieviel akku du danach noch hattest?
 
C

Chefkoch123

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
32
Wegen dem Bremslicht finde ich ihre Einstellung schade, da es ja auch mit Sicherheit zu tun hat. Um das Bike in DE zugelassen zu bekommen, kommen Sie wahrscheindlich sowieso nicht drum herum....

Jo Stufe 0 wäre gut, ist mir in den letzten Tagen auch aufgefallen, Motor aus, Bike dunkel.

Wegen den Unterstützungsstufen...... Wenn die so weiter machen zwingen Sie mich als Elektriker wirklich noch das Teil mal genauer anzuschauen..... Noch ist mein Respekt allerdings zu gross, ist ja neu das Teil.

Bei mir waren es knapp 20km mit Pause zum bestaunen des neu erworbenen Spielzeugs (Ihr kennt das ja..:LOL:) Also kein Problem, den Rest der Strecke habe ich per Zug verladen.

Was mich nervt ist der klappernde Ständer. Bei euch keine Probleme mit dem Esge Pletscher?
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
7
Danke dir vielmals! Ein Rennrad würde mich auch reizen, aber aufgrund meiner Strecken und Gepäck leider nicht so geeignet.

Das mit dem Unterstützungsstufen anpassen scheint so eine Sache zu sein, per Mail hat mir zugesagt, am Telefon meinte jemand anderes, das wäre für sie sehr umständlich und sie möchten darum die Stufen nicht spezifisch für Kunden anpassen.

80km Respekt! :D Ich habe mir echt dasselbe überlegt, lustigerweise wärens bei mir auch 80km 😁 ABER dann zur Vernunft und Einsicht gekommen, dass ich mit einem ganz neuen, ungewohnten und noch nicht optimal auf mich eingestellten Bike nicht gleich auf der ersten Fahrt soweit fahren sollte 😅
Aber kann mir gut vorstellen, dass ich die Strecke mal versuche, wenn ich irgendwann mal später zu ihnen muss.
Weisst du, wieviel akku du danach noch hattest?
Akku ist so eine Sache ich habe bei diesen momentanen Temperaturen von 0 bis 10 Grad ca 105km Reichweite. Allerdings musst du wissen kommt es auf deine Fahrweise drauf an. Je mehr du reinsteckst desto mehr leistet der Motor weil er eben z.B. 0.4 mal das liefert was du lieferst und das ohne Begrenzung bis zum Mmaximum zugelassenen. Es gibt andere Fahrräder die machen das auch so ABER sie haben ein Maximum pro Stufe. Da liefert das Rad auch einen Prozentsatz von dir bis z.B. 180Watt und beim Power45 kannst du theoretisch über 2000Watt liefern und der Motor wird dir 0.4 also 800Watt liefern obendrauf.
Ich würde mir die Stufen anpassenlassen also so bestellen und dann halt um einen Wechsel bitten falls es nicht geht also vorher so abgemacht. Das ist halt ein bisschen ein negativ Punkt von Aureus bei anderen Herstellern die z.B Bisch verwenden kannst du solche Dinge selbst einstellen soviel ich gehört habe.
 
Thema:

Aureus Drive Power 45

Aureus Drive Power 45 - Ähnliche Themen

erledigt Go-One Evo (mit oder ohne e-drive) 3500EUR: Mit schwerem Herzen stelle ich mein Velomobil zum Verkauf. Grund für den Verkauf: Ich habe es in den letzten 3 Jahren nicht benutzt + habe 3...
erledigt flitzbike mit Pinion und GoSwiss Drive S (45 Km/h): Hallo, verkaufe mein Flitzbike (jetzt www.radrezept.com) Grösse L (ich bin 1.82 m). Details: 28" Rader GoSwiss Drive 45 km/h (Schweizer...
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): Warum das S-Pedelec als Verkehrsmittel nix taugt. Liebe Mitforisten, auf dem eingefügten Bild seht ihr zwei Fahrräder der Marke Haibike...
Selbstbau Akku für Yamaha-Haibike mit 600Wh: Hey, nachdem ich ja erfolgreich mithilfe einiger Nutzer das Yamaha protokol von meinem Haibike nachbauen konnte und somit eigene Akkus möglich...
S-Pedelec Specialized Turbo 2012 (GoSwissDrive HR-Motor) Erfahrungsbericht: Ich fahre seit Anfang April2013 und bald 1.000 km das Specialized Turbo Baujahr 9/2012 in der Rahmengröße XL … ERFAHRUNGSBERICHT RAHMEN...
Oben