Aureus Drive Power 45

Diskutiere Aureus Drive Power 45 im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Stufe 5 ist wie vorher offen bis maximum des Motores die andern 4 sollte alle ein eigenes Maximum haben angefangen bei Stufe 1 mit dem tiefsten...
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Also damit ich es richtig verstehe: Auf Stufe 4+5 habe ich ca immernoch die gleich hohe Leistung wie vor dem Update? Wird aus dem Text irgendwie nicht zu 100% schlau...
Stufe 5 ist wie vorher offen bis maximum des Motores die andern 4 sollte alle ein eigenes Maximum haben angefangen bei Stufe 1 mit dem tiefsten Maximum bis eben Stufe 4 und dann 5 bis zum Motorenmaximum nenn ich das mal ist natürlich immer ein Softwaremaximum nehme ich an.
Unter 20km/h hat man noch mehr Power darüber ist es relativ stabil auf dem Maximum der Stufe sinkt aber noch ein bisschen. Das Problem welches du aber auf Stufe 4/5 hast, ist das der Stufenfaktor auch hoch ist, vorher waren die Werte glaube ich 2.4 und 3 sprich dein Anteil wird demenstprechend auch kleiner sein. Das macht es eben für Leute die Stufe 1 oder 2 gefahren sind und nicht dauernd den Motorverstellen wollen eher schwierig weil man nicht den Faktor 0.5 (bei mir 0.4 bis zur maximalen Motorenkraft hat sondern nur bis zum Stufe 1 Limit von 210Watt so wie es aussieht.
 
C

Chefkoch123

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
43
Also mehr am anfang und dafür begrenzt er früher runter, das ist gut für mich, fahre meistens auf stufe 4, (5 ist zu heftig) der nachlauf ist unverändert?

Zur rekuperation: Also muss ich zuerst ins - schalten um die rekuperation zu aktivieren und dann hoch für die jeweilige unterstützungsstufe?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chefkoch123

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
43
Man könnte ja von Seiten Aureus Drive nochmals zusätzlich eine Stufe machen bei dem man es individuell einstellen lassen könnte... So wären alle glücklich:)

Stufe 0 einfügen ging ja auch.

Eine App wird es denke ich nicht geben da das Bike ja mit "möglichst ohne schnickschnack " vermarktet wird.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Also mehr am anfang und dafür begrenzt er früher runter, das ist gut für mich, fahre meistens auf stufe 4, (5 ist zu heftig) der nachlauf ist unverändert?

Zur rekuperation: Also muss ich zuerst ins - schalten um die rekuperation zu aktivieren und dann hoch für die jeweilige unterstützungsstufe?
Er fährt mit viel Power an und kommt dann runter ab ca 20km/h hat die Steuerung dann so etwa das Maximum der Stufe erreicht. In der Stufe 2 erkenne ich bei ca 31km/h nochmals eine kleine Verringerung.

Bei der Rekuperation kenne ich keinen anderem Weg als runter und wieder hoch.
 
C

Chefkoch123

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
43
Wie verhält es sich auf Stufe 4 wenn ich fragen darf?
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Nachtrag:
Meine Lagergeräusche sind zurück die waren wohl nur im Wochenende.

Etwas ist mir noch aufgefallen, die To Go Strecke(Reststrecke) die man noch fahren kann wenn der Verbrauch weiter in der selben Höhe ist wurde auch angepasst.
Beim Bergabfahren wenn 0 Watt angezeigt werden spricht man entweder ausserhalb der Unterstützung fährt oder aber nicht in die Pedalen tritt verändert sich nicht mehr gegen unten. Bei mir hatte sich die immer gegen unten bewegt trotz null Motorenleistung.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Man könnte ja von Seiten Aureus Drive nochmals zusätzlich eine Stufe machen bei dem man es individuell einstellen lassen könnte... So wären alle glücklich:)

Stufe 0 einfügen ging ja auch.

Eine App wird es denke ich nicht geben da das Bike ja mit "möglichst ohne schnickschnack " vermarktet wird.
Individuell kann man es so oder so einstellen lassen bei Aureus selbst wenn man liebt fragt. Aber es würde ja wirklich darum gehen selbst die Stufen anpassen zu können weil die Limite jetzt eben limitiert 😉 und dadurch das individuelle Fahren schwieriger ist bzw nicht geht.
Jetzt kann ich ja nur noch auswählen will ich das Limit haben das ich brauche oder den Faktor den ich brauche.
 
C

Chefkoch123

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
43
Habe nun ein 52er NW Kettenblatt montiert und die KMC Kette durch Sram X01 ersetzt, nun läuft es tiptop;-)

Ach ja falls Ihr mal die Kette selber wechselt: Die Originale KMC Kette ist länger wie die normale KMC Kettenlänge die man kaufen kann also entweder gleich zwei holen oder eine längere Shimano kaufen.
 
S

Schpeedelec

Dabei seit
12.07.2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
3
Salü zusammen

Nachdem ich vor meinem Kauf stiller Mitleser in diesem Thread war, berichte ich nun nach 2 Wochen und 400 km mit meinem AureusDrive Power45 auch gerne mal über meine ersten Erfahrungen.

Nutzung:
Ich nutze das Power45 zum Pendeln für eine Strecke von ca. 40 km pro Weg, also ca. 80 km täglich, mehr oder weniger flach (ca. 300 m hoch und wieder runter pro Weg). Nach etwas optimieren der Route (möglichst wenig abbiegen, Amplen und Bahnübergänge) schaffe ich einen Temposchnitt von ca 38 km/h und mache die Pendlerstrecke somit in gut einer Stunde - schneller als mit öV. :)(y)
Software ist die aktuellste drauf inkl. Rekuperation.
Für mich hat sich für flache Abschnitte die Stufe 2 bewährt, so schaffe ich ohne übermässige Anstrengung 45 km/h bei einer Motorenleistung von ~400 W. Geht's leicht bergauf, wechsle ich auf Stufe 3 bei einer Motorenleistung von ~600 W. Wenn ichs eilig habe schalte ich bergauf auch selten mal auf Stufe 4, dann zieht der Motor hingegen schon über 900 W.

Reichweite:
Bei meiner Nutzung reicht der Akku für ca. 90 km. Die jeweils angezeigte Restreichweite scheint mir auch plausibel.

Rekuperation:
Cool, dass mit der neuesten Softwareversion Rekuperation möglich ist. Wie schon von anderen Usern geschrieben, wechselt man mit dem - Knopf runter auf -1, -2, -3.
Wieviel es tatsächlich für eine Erweiterung der Reichweite beiträgt, kann ich (noch) nicht quantifizieren. Ich nutze die Minus-Stufen jedoch oft bei der Anfahrt auf Abzweigungen, Stopps und Ampeln - so brauche ich bei vorausblickendem Fahren die regulären Bremsen kaum und Bremsbeläge und -scheiben werden geschont. (y)
Achtung: bei vollem Akku funktioniert die Rekuperation und somit auch die Motorenbremse nicht (wohl Schutz des Akkus vor Überladung). In den Minus-Stufen rollt das Bike dann wie auf Stufe 0 weiter. :)

@AureusDrive Könnt ihr etwas dazu sagen, ob häufiges Wechseln zwischen den positiven und negativen Motorenstufen erhöhten Verschleiss auf Motor oder Steuerung bedeutet? Falls nicht, würde ich es begrüssen, einen Knopf zu definieren, der beim Gedrückthalten auf -3 wechselt und bei Release wieder auf die zuletzt gewählte Unterstützungsstufe zurückwechselt. Die aktuelle Lösung mit schrittweise auf die Minusstufe und danach wieder schrittweise zurück auf die Plusstufe ist nicht sehr praktisch. Mein Voschlag für eine zukünfige Sotwareversion ist, die Schiebhilfe auf gehaltenen Plus-Knopf zu zügeln und den gehaltenen Minus-Knopf für die beschriebene Motorenbremse zu nutzen.

Anfahren:
Anders, als von anderen Usern hier beschrieben, scheint mir das Anfahren keinesweigs ruckartig oder aggressiv. Im Gegenteil, bei der ersten halben Pedalumdrehung schiebt der Motor bei mir noch gar nicht. Das macht es teilweise etwas schwierig, wenn man sich zügig in den Stadtverkehr einordnen will.
@AureusDrive Hat man hier die Steuerung bewusst etwas "entschärft"?

Kinderkrankheiten:
Quitschende Hinterbremse von Anfang an und quitschende Vorderbremse seit ca. Kilometer 200. Ebenfalls schon ein paarmal das im Thread beschriebene Problem, dass die Kette beim Hochschalten kurz rausspringt. Ebenfalls einmal hat sich der Bordcomputer während der Fahrt ausgeschaltet (ohne dass ich über einen Randstein oder ähnliches gefahren wäre und der Akku den Kontakt verloten hätte).
Nächste Woche geht das Power45 zum 500 km Check-Up. Hoffe, dass die Punkte dort behoben werden können.

Berichte gerne später nochmal, wenn ich etwas mehr Langzeiterfahrung habe.
Freue mich auf weitere Erfahrungsberichte und die Rückmeldung von @AureusDrive ! :)
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Anfahren:
Anders, als von anderen Usern hier beschrieben, scheint mir das Anfahren keinesweigs ruckartig oder aggressiv. Im Gegenteil, bei der ersten halben Pedalumdrehung schiebt der Motor bei mir noch gar nicht. Das macht es teilweise etwas schwierig, wenn man sich zügig in den Stadtverkehr einordnen will.
@AureusDrive Hat man hier die Steuerung bewusst etwas "entschärft
Von allen Beschreibungen habe nur ich das neue Update seit Ende Juni drauf.
Der Start des Einsatzes vom Motor behaupte ich ist bei jedem Power45 leicht individuell.
Allerdings hast du jetzt selbst bei Stufe 1 ohne fest zu trampe 950 bis 999Watt auf der Anzeige das hatte man vorher nicht.

Für mich hat sich für flache Abschnitte die Stufe 2 bewährt, so schaffe ich ohne übermässige Anstrengung 45 km/h bei einer Motorenleistung von ~400 W. Geht's leicht bergauf, wechsle ich auf Stufe 3 bei einer Motorenleistung von ~600 W. Wenn ichs eilig habe schalte ich bergauf auch selten mal auf Stufe 4, dann zieht der Motor hingegen schon über 900 W
Ich bin eben kein Fan vom Stufen wechsel. Mache es überigens auch jetzt nicht bleibe bei Stufe 1 und dabei verliere ich die Hälft der Zeitersparnis zu meinem 300Fränkigen Totem Schrottrennfahrrad im Vergleich zu früher (andered Update).
Vorher hatte jede Stufe das Motorenlimit und jetzt hat jede Stufe ein eigenes Limit plus wie vorher der Unterstützungsfaktor.
Da führt eben bei mir dazu, dass ich nur Wählen kann zwischen dem Faktor oder dem Watt Limit beides kann ich mit dem Update nicht haben.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Mal ein kleines Update:
- Stufe 1
- Keine Rekurperation genutzt.
- 115km habe ich Momentan als Reichweitenschnitt.

Achtung meine Reichweite hat einen Vorbehalt dazu eine kurze Info:
Ende März ist bei mir abrupt die Reichweite von einem Schnitt von leicht über 100km auf einen Schnitt von leicht über 80km runter gefallen auf Stufe 1 mit meiner Fahrweise und einem Faktor 0.4 statt original 0.5.
Der Akku wurde Ende Juni getestet und scheint alles ok zu sein.
Warum das so ist habe ich noch keine Info.
Jetzt mit dem neuen Update kann es sein, dass dieses Problem weg ist oder immer noch besteht.
Wäre es weg sind 115km mit einer 200Watt Limite (Stufe1) zu leicht über 100km (vor dem Update) enttäuschend wenn man den Zeitverlust ansieht, glaube aber das Problem existiert bei mir noch weil:

Schpeedelec sagt, das er/sie bei Stufe 2/3 und teilweise sogar 4 auf ca 90km kommt darum kann es gut sein, dass das Problem bei mir noch besteht somit müsste man die 115km mit den ca 80 vergleichen und andere könnten somit ca 125 bis 135km erreichen auf Stufe 1.

Ein Problem welches mir aufgefallen ist, dass Fahrrad wenn man unter 20km fällt steigert die eingegeben Leistung massiv schnell. Sprich fährt man eine hüglige Strecke mit steilen Anstiegen kann es sein, dass man einem sehr hohen Verbrauch hat im Verhältnis zum früheren Update, es fühlt sich nicht so an als wäre die Geschwindigkeit von 0 bis 20 permanent an den selben Faktor gebunden und als wäre es eine nicht lineare Senkung der Unterstützung ab einem gewissen Punkt.

Durch die Limite verliert man auch sehr stark an Geschwindigkeit und ich komme meinem Totem Schrottrennrad (Bio) schon sehr nahe auf Stufe 1 was die Gesammtdauer meines Arbeitsweges angeht.

Aber ich will halt nicht in der Stufe hoch gehen da ich meinen Anteil an Arbeit gleich halten will.
Darum für mich nicht ganz optimal dieses Update aber ich bin mir sicher da kommt noch was von Aureus je nach dem wie die Wünsche der Kunden sind.
Werde weitere Reichweitedaten teilen sobald ich mehr habe. Später auch noch Rekuperation auf allen Stufen einzeln testen.
 
S

Schpeedelec

Dabei seit
12.07.2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
3
Mal ein kleines Update:
- Stufe 1
- Keine Rekurperation genutzt.
- 115km habe ich Momentan als Reichweitenschnitt.

Hallo Burton,

scheint mir schon etwas wenig, deine 115 km Reichweite.
Da du immer auf Stufe 1 fährst, welche bei 200 W deckelt, kommst du wohl (je nachdem, wie viele Stop-and-Gos du hast) auf eine zeitlich gemittelte Leistung von ~250 W (wohl eher weniger?). Bei nomineller Akku-Kapazität von 1.2 kWh müsstest du also so ca. 4.5 Stunden fahren können. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h müsste das für 135 km reichen, mit 35 km/h Durchschnitt gar gegen 160 km.

Bei mir stimmt diese Bierdeckelrechnung recht gut: ca. 500 W geschätzt gemittelte Leistung ergeben 2.4 Stunden Fahrzeit, bei einem Schnitt von 38 km/h ergeben gerade diese ca 90 km, die ich bei mir auch tatsächlich beobachte.

Hast du mal gemessen, wie viele Wattstunden das Ladegerät bei einer Vollladung des Akkus zieht? Nehmen wir einen Wirkungsgrad des Ladegeräts von 90% an, müsstest du nominell ca. 1.3 kWh für eine Vollladung aus der Steckdose ziehen.
 
AureusDrive

AureusDrive

gewerblich
Dabei seit
08.02.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
29
Liebe Power45 Community

Vielen Dank für die vielen positiven und auch kritischen Rückmeldungen.
Wir nehmen Verbesserungsvorschläge immer sehr gerne entgegen.

Unterstützungsstufen
Wir hatten von vielen Kunden die Rückmeldung, dass sich gerade die oberen Stufen (3-5) nicht stark voneinander unterscheiden. Deshalb haben wir neu pro Stufe eine Maximalleistung eingeführt. Damit kann man die Leistung und die Reichweite besser kontrollieren. Wie erwähnt, sind die Unterstützungsstufen natürlich immer ein Kompromiss.
Beim Anfahren haben wir den Motoren-Strom noch etwas erhöht. Die Effizienz des Motors ist bei tiefen Drehzahlen jedoch ziemlich tief. Deshalb kommen die grossen Watt-Zahlen beim Anfahren zustande.

Geräusche im Tretlager
Bei Geräuschen empfehlen wir einen kurzen Check bei einem unserer Partner oder direkt bei uns am Hauptsitz in Luzern.
Durch erneutes Anziehen der Mutter des Tretlagers können die Geräusche meist eliminiert werden.

Wasser in der Batteriehalterung
Bei einigen Akkus scheint bei starkem Regen tatsächlich etwas Wasser in die Schiene einzudringen.
Wir vermuten, dass dies durch etwas ungenaue Toleranzen beim Akku-Gehäuse zustande kommt.
Kann man feststellen, wo das Wasser eintritt?


Grüsse vom AureusDrive Team
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Kleines Update Reichweite:
Mein Durchschnitt steigt momentan und es liegt wohl daran, dass ich dieses Mal nur den Arbeitsweg gefahren bin.
Werde die Zahlen aber erst in ein paar Ladungen wieder rein stellen.

Kann mir gerade nicht vorstellen inwiefern die Drehzahl sich auf die Reichweite bzw Unterstützung auswirken tut.
Ich fahre sehr Hochtourig mit dem Power45 wie ich es halt mit dem BIO MTB und Rennrad auch mache. Klar durch das grosse Blatt vorne kommt die Drehzahl runter je steiler es ist aber ich sehe keine anderen Zahlen auf Display egal ob ich die selbe Geschwindigkeit mit hoher RPM oder mit tiefer mache.

Ich nehme an die Unterstützung ist schnell mal nicht mehr ein gleichbleibender Unterstützungsfaktor weil man gefühlt, je langsamer es wird, weniger Eigenleistung einbringen muss.

Aber momentan muss ich sagen ist diese hohe Unterstützung bei langsamer fahrt, der einzige Grund warum ich nicht die Motorenstufe hochstellen muss. Wenn diese tiefer wäre wäre ich gezwungen hin und her zu wechseln, für den Moment habe ich mich mit dem Zeitverlust abgefunden.

Hoffe aber das noch eine Lösung kommt bei der man den Faktor pro Stufe selbst anpassen kann. Für eine lange Tour könnte ich dann Stufe 1 nehmen und zur Arbeit eben z.B. Stufe 2 oder 3 aber den Faktor auf die Stufe 1 runter bringen. So hätte ich wieder etwa das wie vorher plus einen super Eco Modus für Touren.
 
W

William

Dabei seit
16.07.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ich habe seit etwas über einem Jahr ein Aureus S-Pedelec.Musste gleich (nach 40km)in die Zentrale in Luzern wg.Softwareproblemen(unterstützte gar nicht).Jetzt bei km1040 Motorschaden.Ausserdem hat die dritte und vierte Unterstützungsstufe keinerlei Effekt.Reichweite ist solala,ca 45km.Das Bike ist an sich gut,aber die beworbene Robustheit und schweizer Qualität fehlt mir da etwas.
 
B

Burton1224

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
54
Ich habe seit etwas über einem Jahr ein Aureus S-Pedelec.Musste gleich (nach 40km)in die Zentrale in Luzern wg.Softwareproblemen(unterstützte gar nicht).Jetzt bei km1040 Motorschaden.Ausserdem hat die dritte und vierte Unterstützungsstufe keinerlei Effekt.Reichweite ist solala,ca 45km.Das Bike ist an sich gut,aber die beworbene Robustheit und schweizer Qualität fehlt mir da etwas.
Das Power 45 oder das andere mit einer 45er Software?
Beim Power45 wärst du einer der ersten die es bekommen haben wenn du es vor 1 Jahr bekommen hast.
 
M

macadamia

Dabei seit
27.09.2021
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
20
@macadamia: Ist bei dir vielleicht die Kette durch? Bei mir war die zweite (die erste wurde wegen Rost :rolleyes: gewechselt) zu meinem grossen Erstaunen nach ca 350 km pracktisch durch laut messlehre. Habe Sie vor dem Umbau zu Eagle überprüft.

Was auch ein herunterfallen verhindern kann: Narrow Wide Kettenblatt verbauen (wurde glaube ich schon irgendwo hier geschrieben) oder Kette leicht kürzen. Das verbaute Trekking schaltwerk hat leider keine Spannfunktion.
Danke für deine Tipps! Meine original Kette ist trotz 4000km erst knapp 0,5% gelängt. Habe die Kette vor ca 2 Wochen um ein Gliedpaar gekürzt und seit dort ist sie kein einziges Mal rausgefallen trotz sehr vieler Kilometer und teils unebenen Strassen.
Die Spannung der Kette (Winkel des Umwerfers) sieht für mich so auch perfekt aus. Zuvor wäre die Kette x mal herausgefallen in dieser Zeit/Distanz.
 
C

Chefkoch123

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
43
Bei mir klappert das Rahmenschloss bei unebenheiten, dachte zuerst dass es ausgeschlagen ist weil ich das Bike bei der Arbeit auf einer Rampe parkiere, hatte es wechseln lassen von Aureusdrive, nun klappert auch das neue.

Habt ihr auch Rahmenschlösser montiert? Wenn ja klappert da nichts?

Werde es wohl durch ein Faltschloss mit Befestigung am Rahmen ersetzen. Gibt da ja ganz lustige Sachen mit Alarm etc...
 
Thema:

Aureus Drive Power 45

Aureus Drive Power 45 - Ähnliche Themen

Artikel über aktuelle und Entwicklungsgeschichte schweizer E- und S- Ped Bikes: Hier ein guter Artikel aus der Neuen Züri Zeitung vom 14.4.22 über die Schweizer eBike Hersteller Die Schweiz war bei E-Bikes stets führend Was...
erledigt Go-One Evo (mit oder ohne e-drive) 3500EUR: Mit schwerem Herzen stelle ich mein Velomobil zum Verkauf. Grund für den Verkauf: Ich habe es in den letzten 3 Jahren nicht benutzt + habe 3...
erledigt flitzbike mit Pinion und GoSwiss Drive S (45 Km/h): Hallo, verkaufe mein Flitzbike (jetzt www.radrezept.com) Grösse L (ich bin 1.82 m). Details: 28" Rader GoSwiss Drive 45 km/h (Schweizer...
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): Warum das S-Pedelec als Verkehrsmittel nix taugt. Liebe Mitforisten, auf dem eingefügten Bild seht ihr zwei Fahrräder der Marke Haibike...
Selbstbau Akku für Yamaha-Haibike mit 600Wh: Hey, nachdem ich ja erfolgreich mithilfe einiger Nutzer das Yamaha protokol von meinem Haibike nachbauen konnte und somit eigene Akkus möglich...
Oben