Aufsteiger mit neuer Seele -oder- raus aus der proprietären Hölle

Diskutiere Aufsteiger mit neuer Seele -oder- raus aus der proprietären Hölle im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Moin zusammen, wie der ein oder andere von euch vlt. mitbekommen hat, bin ich vor Kurzem mit einem Aufsteiger m920 von Telefunken in die E-Bike...
E

EgonM

Dabei seit
27.05.2021
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
76
Moin zusammen,
wie der ein oder andere von euch vlt. mitbekommen hat, bin ich vor Kurzem mit einem Aufsteiger m920 von Telefunken in die E-Bike Welt gestartet, nachdem meine Frau und meine Schwiegermutter mir, mit ihren leihweise zur Verfügung gestellten, E-Bikes, ordentlich Lust an der Materie gemacht hatten.

Ich nutze das Bike hauptsächlich als Auto Ersatz und habe mir zwecks Reichweite schon einen zweiten Akku aus dem Kaufland Online Shop geholt (Ich berichtete: Hier).
Somit habe ich ein "mofaähnliches" Fahrzeug mit einer Reichweite von ca. 120 km.

Mich haben aber an dem Rad einige Dinge sehr gestört:

1. Alle Teile waren proprietär, d.h. PAS Sensor mit 4 PIN´s statt 3, Display mit 6 PIN´s statt 5, Motor mit 6 PIN`s statt 9. Einzig die Bremshebel waren mit zwei PIN´s "normal".

Das würde heißen, wenn mir mein PAS Sensor abraucht, kann ich ihn nicht für einen schmalen Taler einfach ersetzten, sondern muss ordentlich messen, löten, tun und machen (Wie hier beschrieben: Hier )

2. Die Motorunterstützung war echt hakelig (hat mich zwei mal fast vom Sattel gerissen, als ich mich nicht ordentlich am Lenker festgehalten habe) und hat auch nicht korrekt unterstützt.

Wenn ich fahre, dann beschleunigt mich der Motor zwar auf 25 km/h, wenn ich drüber komme und die Unterstützung aussetzt, muss ich entweder kurz bremsen oder mich auf ca. 22 km/h zurück fallen lassen, damit der PAS einsetzt und der Motor wieder unterstützt. Ein durchgängiges Fahren nahe 25 km/h ist also mehr oder weniger nicht machbar.

3. Man kann nichts an den Parametern ändern; zumindest nicht ohne größeren Aufwand

Das Sub-Menü ist gesperrt, also "Take it or leave it"

------------------------------------------------------

Das ist natürlich alles ärgerlich, aber da ich eh mit dem Aufsteiger M920 in die Materie schnuppern wollte, ich also schon irgendwie damit gerechnet habe, dass an dem Ding nach einem Monat nichts mehr original ist, kann ich damit leben.

Ich hatte mir also nun ein NCB Heckmotor Kit mit 36v und 250W im Netz geordert und das Rad damit umgerüstet.
Diesen Prozess und das Ergebnis wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten und mich an dieser Stelle auch für die vielen Tips und die Unterstützung des Forums bedanken.
In diesem Sinne; Viel Spaß mit der kleinen Serie und viele Grüße!

*Das Kit an sich

Das Kit kam prompt und wie beschrieben (Vielen Dank an ATM Parts für die super Beratung!!!) bei mir an. Ein paar XT 60 Stecker habe ich mir dazu bestellt, da ich den Anschluss für den Akku umlöten musste.

1624446963035.jpg


1624449052154.jpg


1624446963018.jpg


*Akku Stecker umlöten
Da das Kit mit einem XT 60 Stecker für den Akku geliefert wurde, musste ich diesen an der Akkuaufnahme des Rades umlöten.
Leichter gesagt als getan für mich als alten Löt-Leihen. Ich bin fast dran verzweifelt. Grund war am End mein neuer Lötkolben, der einfach schrott war und zurück nach Amazon geht. Mein alter 10€ 30W Kolben hat mich dann gerettet.

Hier der erste Funktionstest:
1624446963012.jpg


*Einbau
Dazu gibt es nicht viel zu sagen. Altes Rad ab; Mantel, Schlauch und Felgenband in die neue Felge einbauen; Bremsscheibe und Schaltkassette übertragen, Luft drauf und rein.
Da ich eine 9 Gang Schaltung hatte, konnte ich leider nicht, wie in der Anleitung beschrieben mit den Nasenscheibe auf Bremsseite innen arbeiten, sondern habe auf der Seite des Schaltwerks die beiliegende Unterlegscheibe eingesetzt und auf der anderen Seite eine etwas schmalere Unterlegscheibe, die werksseitig beim alten Motor dabei war. Nasenscheiben außen drauf, fest ziehen und fertig ist die Bude.

Kabel verlegen war auch recht straight forward, da das Rad ja als E-Bike konzipiert ist.
Den Controller habe ich, wie im Werkszustand auch, im Rahmen verbaut, diesmal aber nicht vom Gegendruck der geknickten Kabel gehalten, sondern durch Kabelbinder und etwas isolierten Schaumstoff und Pappe.
Kabel dann im Rahmen verlegt und mit Panzer Tape gehalten, damit es nicht, wie im Werkszustand, im Rahmen wackelt und klappert.

Der PAS Sensor liegt nun rechts auf Seite des großen Kettenblatts und nicht mehr links, wo man ihn sieht und beschädigen kann.

Dann noch den Rest dran gebaut und fertig war das Rad für die erste Fahrt!
Display habe ich natürlich auch konfiguriert, wobei ich noch eine Frage zum P5 Parameter habe. Vlt. kann mir ja jemand HIER weiterhelfen.

1624447049605.jpg


1624451948477.jpeg


*Fazit
Ich bin begeistert!
Klar, mit 250W kommt man nicht über die 32 km/h und auch nur wenn der Akku voll ist. Aber da das eh nicht erlaubt ist, habe ich das ganze mal auf 25 km/h begrenzt und nun ein super rundes, leichtgängiges, konstantes und einfach nur angenehmes Fahrgefühl.
An der Reichweite hat sich nicht viel verändert, der alte Motor hatte aber wohl etwas mehr Drehmoment, womit ich aber leben kann.
Der Umbau hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das alte Kit werde ich entweder verkaufen oder in ein anderes Rad bauen.

Ein "Vorher - Nachher -Bild" erspare ich euch mal, da das Rad genauso aussieht wie vorher ^^

Aber hier ein Bild nach den ersten 100 KM =)

1624447049613.jpg


Ich hoffe ich konnte ein paar Mitglieder mit dem Beitrag eine Freude bereiten oder evtl. sogar einen Umbauanstoß setzen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.800
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
Schön beschrieben, wie immer in Deinem Beiträgen :)
 
Bluebaer01

Bluebaer01

Dabei seit
25.08.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Sehr gut gemacht aber lass die ganzen Kabel schön verschwinden sie dann noch besser aus
 

Anhänge

  • 5DB5CF0D-CF4A-4F64-9413-5310F359FE9B.jpeg
    5DB5CF0D-CF4A-4F64-9413-5310F359FE9B.jpeg
    270,3 KB · Aufrufe: 96
H

HolgerF.

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Moin,
ich habe ein M930 und die Motorunterstützung ist auch nicht so toll programmiert. Laut Kundenservice von Karcher ist mein KeyDisp Display Geschwindigkeitsabhängig programmiert... wenn der Motor kommt, dann volle Fahrt vorraus! Vielleicht hätte erstmal ein offenes KeyDisp die Lösung gebracht... da kann man (normalerweise) die Unterstützung prozentual je Stufe einstellen.
Grüße...
 
E

EgonM

Dabei seit
27.05.2021
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
76
Moin Holger,
ich kenne mich mit der Funktionsweise der Motoren nicht so sonderlich gut aus. Es kann aber sein, da der Motor nur ein 6-Poliges Kabel hat, dass das nicht anders geht.

Ich würde dir empfehlen dir auch ein Kit mit anderem Motor, Controller und Display zu kaufen.
Lässt sich so verbauen, wie bisher auch (Nur auf die Maße des Controllers achten, der darf nicht breiter sein als der, der standardmäßig verbaut ist, da er sonst nicht mehr in den Rahmen passt.
Dann hast du Ruhe und ein sauberes Fahrgefühl.

Das Problem mit den offenen Displays ist 1. Dass das Display am Aufsteiger eine andere Anzahl an Pins hat als OEM Displays und auch das der verbaute Lishui Controller wohl auch mit einem offenen Display nicht einzustellen ist, da er auch gesperrt ist.

Viele Grüße
 
H

HolgerF.

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Moin Egon,
danke für den Tipp... aber ich bin durch mit dem Bike! Ich habe komplette Systemausfälle gehabt, mittlerweile zwei erfolglose Reparaturversuche seitens Karcher AG und streite mich nun mit denen wegen Rückabwicklung des Kaufs. Ich könnte mittlerweile ein Buch schreiben!! :)
Ich habe in den sauren Apfel gebissen und mir ein anderes Fahrrad gekauft um wenigstens doch noch ein wenig Touren im Urlaub fahren zu können. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, so hatte ich mir eBike fahren vorgestellt.
Grüße
 
E

EgonM

Dabei seit
27.05.2021
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
76
Moin Holger,
ja...leider...ich war auch recht enttäuscht von dem Bike.
Die Prophetes die Aldi hin und wieder verkauft sind da um Welten besser und kosten gleich viel.

Im Nachhinein bin ich aber irgendwie trotzdem froh, dass ich mir das Aufsteiger geholt habe mit all seinen Krankheiten.
Nach der ganzen Schrauberei habe ich nun erstens das Werkzeug vor Ort und zweitens weiß ich nun einigermaßen Bescheid was Ebikes angeht ^^

Viele Grüße
 
H

HolgerF.

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
und zweitens weiß ich nun einigermaßen Bescheid was Ebikes angeht ^^
Gut... dann weiß ich ja beim nächsten Mal bescheid an wen ich mich besser wenden sollte!!;)
Dann wünsche ich Dir auf jeden Fall viel Glück mit dem Bike und vielen Dank für Deinen Beitrag... dem einen oder anderen enttäuschten Aufsteiger Besitzer wird es bestimmt weiterhelfen.

Grüße
 
E

EgonM

Dabei seit
27.05.2021
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
76
Hehe immer gerne =)

Danke Dir, das wünsche ich dir auch.
Was hast du dir denn jetzt eigentlich gekauft als Aufsteiger Ersatz?
 
H

HolgerF.

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Ich habe jetzt ein LaPierre eSensium 2.2... komplett was anderes, aber ich wollte mit dem eBike zur Arbeit fahren, entweder quer durch den Wald (M930) oder halt außen herum. Also geht es jetzt außen herum 😅😅😅
 
E

EgonM

Dabei seit
27.05.2021
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
76
Lockeres Rad =)
Sieht gut aus.

Wie ist es bei dem Rad mit den Steckern. Sind die standardmäßig belegt oder auch umgelötet wie beim Aufsteiger, sodass man sie nicht mit gängigen Ersatzteilen tauschen kann.
 
H

HolgerF.

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Rollt wie der Teufel!!! ;)
Die eBike Komponenten sind komplett von Mahle (ebikemotion X35 System), den einzigen Stecker (weil kein Display verbaut) hast Du nur am Hinterrad und Ersatzteilversorgung direkt vom Hersteller (falls nötig... hoffentlich nicht). Ob das dann mit universellen Teilen funktioniert kann ich Dir nicht sagen.

...und am PAS Sensor auch.
 
E

EgonM

Dabei seit
27.05.2021
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
76
Alles klar
Ich frage, weil es hier mal einen Thread gab von einem Aufsteiger Leidensgenossen, dem der PAS abgeraucht war und der nur mit Mühe und viel Arbeit eine Lösung zusammengelötet bekommen hat.

Lächerlich wenn man sich überlegt, was so ein PAS Sensor kostet
 
Thema:

Aufsteiger mit neuer Seele -oder- raus aus der proprietären Hölle

Aufsteiger mit neuer Seele -oder- raus aus der proprietären Hölle - Ähnliche Themen

Telefunken Aufsteiger M920 mit Bafang 250w Heckmotor: Kennt jemand diesen Controller?: Hallo zusammen, fahre seit neustem ein Telefunken Aufsteiger M920 mit bafang 250w Heckmotor. Da das Display und wohl auch der Controller gesperrt...
Umbau Yose Power Heckmotor in Cube Touring One 2021: Material: Neues Trekkingrad Cube Touring One (64 cm Rahmenhöhe) - Preis: 629 Euro Yose Power Heckmotor 350W Komplettset mit Akku - Preis: 399 Euro...
Merkwürdiges PAS DH Sensor Phänomen - hat jemand ne Idee dazu?: Ich habe nen Yose Power Umbausatz relativ problemlos einbauen können. Einzig der mitgelieferte PAS (Pedal Assistent Sensor) war für links, also in...
Brauche Bafang 8Fun Controller für Nabenmotor HR: Hallo, Ich bin neu hier und auch neu im Thema E-Bikes/Pedelecs Bei mir ist wohl der Controller durch. Das Display gibt kein Lebenszeichen mehr...
erledigt Add-e lite (Gen 1) + 327,6 Wh long-range Flaschenankku: Lieber Interessent, zum Verkauf steht ein neuer, unbenutzter Add-e lite (Gen1) mit max. 250W Motorleistung in OVP sowie ein 327,5Wh...
Oben