Auf ein Neues. 27km/h?

Diskutiere Auf ein Neues. 27km/h? im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hitze ist dabei auch ein Faktor. Wenn das Rad bei der Arbeit schattig steht ist das sicher eine Option. Gerade bei den reduzierten schwarzen...
Flachlandradler

Flachlandradler

Dabei seit
03.01.2020
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
44
Fest verbaut ist unkritisch, ich lade nur in der Garage. Rabeneick unf Ortler werde ich mir anschauen, da sind die kleinen Rahmen übrig, das klingt preislich interessant.
Hitze ist dabei auch ein Faktor. Wenn das Rad bei der Arbeit schattig steht ist das sicher eine Option. Gerade bei den reduzierten schwarzen Rahmen hätte ich aber Bauchschmerzen die Akkus im Zweifelsfall 9 h bei der Arbeit in der Sonne oder in der Stadt stehen zu lassen. Die Rahmen hitzen sich bekanntlich ja bei Sonne ordentlich auf, da möchte ich nicht wissen was das mit dem Verschleiß macht...
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Ja, das wird dem gen2 nachgesagt und ja, das kann einen Unterschied machen wenn man den Rest schon optimiert hat. Wer eh mit Enviolo Nabe, 3" Bereifung mit 1,5 bar und Segelstangenlenker unterwegs ist wird das nicht merken

Noch mal dazu (die Gebrauchtidee ist noch nicht tot): Wir sehr merkt man es denn? Ich war halt eher auf schmalen G-Ones, mit tieferem und seitlich gekürztem Lenker unterwegs. Beim Active Line konnte man sehr schön oberhalb der Abriegelgrenze dahinsegeln. Mekrt man den Übergang beim Gen 2 sehr? Ich habe ihn auch lauter als den AL in Erinnerung?

PS: Bei der Arbeit gibt es ein Dach, also keine pralle Sonne.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
1.354
Wir hatten hier im Forum schon öfters mal das Thema Pedelec <<20kg

Erst hier im Forum bin ich darauf aufmerksam gemacht worden

@Velociped

Google mal unter "Rose" URBAN bike, lecker Besteck dort, u.a. mit einem Mahle Motor (Sneak+) oder einem shimano EP 8 (Backroad, hier bereits aufgezählt worden)
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Das Backroad ist preislich definitiv außen vor, das Sneak + gefällt mir gut, aber als Winterrad traue ich mich da nicht ran. Alles sehr schick aber so richtig belastbar sieht das nicht aus.

Ich war eben beim Bike-Discount und bei XXL.

Im ersten Laden war die Beratung besser, es war ziemlich leer, weil sie wenig Räder da hatten. Sie haben mir geraten, auf das oben schon verlinkte Radon zu warten. Bin außerdem ein kleines Nuride Probe gefahren, das geht vor der Geometrie erstaunlich gut, fährt sich aber furchtbar schwammig. So eine Gabel kommt überhaupt nicht in Frage und auch diese breiten Reifen sind nicht meins. Sie hatten noch den Vorgänger vom Solution da, preisgünstig, aber zu groß, bin ein 54er probegefahren, Begeistert hat es mich auch nicht, auch wenn es besser war als das Nuride.

Bei XXL war die Hölle los, man konnte kaum Probefahren, Beratung auch nicht möglich. Ich bin ein Cube gefahren, wieder 46, wieder ok, ein zu großes Orbea Gain, mit Heckantrieb. Schön leichtes Rad, aber so richtig warm geworden bin ich nicht damit, so als Arbeitstier scheint es mir nicht geeignet, dann noch ein Specialized Vado, das ich von der Geometrie und vom Handling her sehr ausgewogen fand, aber der Motor Zzzzz, Zzzzz, furchtbar.

Alle haben betont, dass die neue Generation Motoren sich über 25 km/h viel besser fahren ließe, so dass ich mich nun an die Gebrauchten nicht mehr so Recht drantraue 😕
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
@Velociped
Der Motor des Vado machte komische Geräusche? Dann stimmte etwas damit nicht. Ein normales Vado fährt sich wunderbar ruhig.
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Laut war es nicht, aber eben so ein nerviges Sirren.

Ich habe gestern abend noch einmal ewig das Netz durchforstet. Beim Bike-Discount hatten sie ja ein passendes Nuride in meiner Größe, ich weiß aber nicht, ob mir dieses moppelige Traktorgefühl der neueren Räder liegt. Mir was das alles zu weich und schwammig, aber ein wenig lässt sich das sicher noch anpassen.
Es wäre halt doof, wenn ich auf das Solution Hybrid 8 wartete und dann gefiele es mir nicht (die Optik ist halt auch nicht sooo prickelnd, wenn der Rest passt, nehme ich das aber in Kauf). Nach längerem Abgleich bin ich nnun aber der Meinung, dass das Nuride ruhig weglaufen darf, da das Solution Relate quasi deckungsgleich mit dem Nuride ist, für den gleichen Preis ein wenig besser ausgestattet, ich dann also auch das nehmen kann, wenn mir das Hybrid 8 nicht gefällt. Also noch mind. 6 Wochen abwarten, bis die Radons ausgeliefert werden....
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Ich denke, in Anbetracht der doch recht schmalen vorrätigen Auswahl wird es eines der beiden Radons werden. Entweder "Cube"-Style das
Radon Relate

oder (eher wie mein altes) das oben schon verlinkte
SOLUTION HYBRID 8.0 CX 500 Lady 2022 – RADON Bikes

Letzteres kommt meinem Anforderungsprofil entgegen und ist auch nicht so schwer. Sorgen bereitet mir einzig, dass ich davon ausgehen, dass das System der aufgesetzten Powerpacks demnächst aussterben wird, während es die Powertubes vermutlich noch ein paar Jährchen gibt.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.226
Punkte Reaktionen
2.725
Das glaube ich nicht, denn das dürfte in der Fertigung, auch der Rahmen, etwas günstiger sein und es hat auch für manche user Vorteile (Akkus sind kompakter, schneller entnommen).
Die Classic Akkus gibt es seit 2014 nicht mehr in Neurädern, neue Akkus kann man aber immernoch kaufen.
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Ich habe mir zuletzt das Ridetronic geholt und bin sehr zufrieden
Die sehen im Netz schick aus, aber auch wieder nur bedingt sauwettergeeignet. Hast Du schon Erfahrungen bei strömendem Regen o.ä. sammeln dürfen? Die Schutzbleche sehen halt sehr schmal aus. Muss man die mit dem Smartphone steuern oder geht das auch ohne, wenn man die Anzeige dazukauft?
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Das hier

Herkules

unterschiedet sich auch nicht wahnsinnig von den anderen moppeligen, liegt preislich bei 3000, wobei ich bei der Gabel nicht ganz verstehe, wie die nun gefedert ist. Sieht auf dem Foto furchtbar aus, aber mit tieferem Vorbau und schlankerem Sattel wird es auch kaum anders als die Cubes sein. Mal schauen, ob ich es irgendwo probefahren kann.
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
683
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Das Ridetronic hat ausreichend Schutzbleche , wenn man die Reifenbreite beibehält.
War mein Gegenkandidat in 2019 zum Orbea Gain , allerdings erst viel zu spät verfügbar. Sonst wäre es das Rad geworden. Zumal zu dem Zeitpunkt noch Online Rabattaktionen um die 2000 € Kaufpreis gefahren wurden. Jetzt undenkbar

Die Dinger fahren sich wirklich flott und sind mit ca. 15,x kg in full EQ schon in der Federgewichtsliga angesiedelt.
Ich habe mir damit mal 2021 eine halbe Stunde um den Baldeneysee gegönnt.

Die Bedienung war genau wie ich sie mir wünsche . Kleiner Lenkerschalter für die Stufen und Batterieanzeige plus ein paar Tourenextras. Sehr klein und unauffällig. ich glaube es ist ein Sigma R500 inzwischen. Eine App oder Handy braucht es nicht , um zu fahren. Shimano Schaltung wie man sie kennt und deutliche Unterstützung im Flachen. Ein fitter Radler kommt damit auch über die Hügel im Bergischen.

Lassen sich aber wirklich nicht mit dem Herkules vergleichen. Das Herkules oder ähnliche Räder vermitteln ein Gefühl von Robustheit. Ridetronic ist deutlich filigraner. Aber nicht täuschen lassen.
Die Nutzlast inkl. Fahrer sind bei beiden wegen der 10kg Gewichtsdifferenz ziemlich gleich.

Und ja , die Griffe waren schrecklich ;)
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Das Herkules hätte ich vor 5 Tagen noch nicht in Erwägung gezogen, so ein Moppeltier, das ist die pure Verzweiflung ;)

Orbea oder Ridetronic sprechen mich definitv sehr an, sie sind SCHÖN - allerdings sagt meine innere Mahnstimme, dass ein mittelmoppeliges Rad wie mein altes Cube Touring oder das Radon Solution die vernünftigere Wahl für den Arbeitsweg wäre. Der besteht zwar nur aus Asphalt, aber so hübsch babypopoglatt wie auf den BIldern der Urbanisten ist er nicht, da hat es durchaus das ein oder andere Schlagloch. Meine Tasche hängt auch einseitig schwer am Gepäckträger. Mein Rad war äußerlich dann auch deutlich runtergerockter als die Gebrauchten auf den Ebay-Kleinanzeigen, es wurde halt bei jedem Wetter gefahren und wenig geputzt. Mir täte es da um die schönen Räder leid.

Und so ein Moppelrad mit 25kg, breiten Reifen und Federung? Wie fähren sich diese Räder denn oberhalb der 25km/h? Das würde mich wirklich interessieren, war im Laden aber nicht auszutesten...
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
683
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Geht auch, die kann man ebenfalls schnell bewegen.
Wiegetritt am Berg ist halt ein wenig anders.... aber den braucht man bei einem potenten Mittelmotor ja eher nicht.
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Ich habe den Mittelmotor nicht zum Schleichen, nur zum unverschwitzt Ankommen. Wiegetritt an Überführung und Brücke ist also durchaus drin. Macht halt auch Laune, wenn der Motor dann noch zusätzlich unterstützt.

Ich fahre grundsätzlich mit eher höher Trittfrequenz und bin nicht schaltfaul. Mein altes Rad hat bei knapp 25km/h abgeriegelt und ich war dann bequem bei 27km/h oder mehr unterwegs. Das würde ich gerne weiterhin machen, habe aber keine Erfahrung, wie sich diese stark gedämpften dicken Moppelräder bei den Geschwindigkeiten verhalten.

Ich muss nochmal bei trockenem Wetter zum Laden, dann darf man auch draussen fahren, und ich kann Mal testen. Wer weiß, vielleicht bin ich ja auch ganz begeistert vom Comfort?
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
1.354
Ich habe den Mittelmotor nicht zum Schleichen, nur zum unverschwitzt Ankommen. Wiegetritt an Überführung und Brücke ist also durchaus drin. Macht halt auch Laune, wenn der Motor dann noch zusätzlich unterstützt.
Hallo, ich nochmal...

Du hast dich inzwischen im Pedelec Angebot Nirvana verirrt !

Mittelmotor Konzept ist nichts, für dein Anforderungsprofil.

Mit deinen 60 kg Körpergewicht ist ein Front oder Heckmotor die eindeutig bessere Wahl.

Ich weiß wo von ich schreibe. Neben meinem Pedelec mit Bosch CX Motor, besitze ich auch noch eines mit einen chinesischen Frontmotor. Wunderbar in der Stadt zum pendeln. Hinten eine 8 Gang Nabenschaltung, Licht, Kettenschutz...und gut.

Du trittst damit nicht permanent gegen diese "Wand " des Mittelmotors. Diese setzte gefühlt bereits bei 24.8km/h ein.

Wollte ich nur noch einmal erwähnt haben 🙃
 
B

Butzelfutzel

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
117
Punkte Reaktionen
302
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Ich werfe Mal das Bike hier noch in den Raum, habe vor kurzem einen Testbericht dazu gelesen und die Tester waren sehr angetan, insbesondere auch beim Fahren ohne Unterstützung bzw. über der Abregelgrenze. Zur Lieferbarkeit kann ich leider aber nichts sagen. Außerdem gibt es dafür auch noch einen Zusatzakku.

https://www.merida-bikes.com/de-ch/bikefinder/tag/espeeder-275/root/e-bikes
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
1.354
Genau wo etwas in der Art. Hier wurden allerdings einige Pedelecs dieser Art bereits genannt ...
 
P

Puff

Dabei seit
09.02.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
33
Ich werfe Mal das Bike hier noch in den Raum, habe vor kurzem einen Testbericht dazu gelesen und die Tester waren sehr angetan, insbesondere auch beim Fahren ohne Unterstützung bzw. über der Abregelgrenze. Zur Lieferbarkeit kann ich leider aber nichts sagen. Außerdem gibt es dafür auch noch einen Zusatzakku.

https://www.merida-bikes.com/de-ch/bikefinder/tag/espeeder-275/root/e-bikes
Sehr schönes E-bike.
Wenn das noch schön leicht ist, echt top Vorschlag!
 
V

Velociped

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
175
Ort
Rheinland
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus
Das Merida gefällt mir besser als die anderen, die mir größtenteils zu hip sind. Ein schönes Rad. Zum vertretbaren Preis. Leider funktioniert die Händlersuche nicht, aber ich werde mich umschauen, ob ich irgendwo eines probefahren kann.

Ich muss gestehen, dass ich mir inzwischen unsicher bin, was ich eigentlich an Dämpfung haben will. Ich komme aus einer ungedämpften Ecke, bin immer Touren- oder Rennräder ohne Dämpfung gefahren bzw. habe diese sogar explizit ausgebaut (ich hatte sogar mal eine dieser sagenhaften Parallelogrammfedergabeln am Tourenrad, was habe ich mich, in Kombination mit sackschweren, breiten Marathonreifen gequält...). Aber das waren auch immer bequeme Stahlrahmen. Einzig mein Rennrad ist aus Alu, ungedämpft, mit dem würde ich allerdings auch nicht pendeln. Das Orbea, das ich (im Laden, ohne Hubbel) probegefahren bin, war (erwartungsgemäß) recht hart und ich muss noch einmal in mich gehen, ob ich das will. Es soll halt kein Sportgerät sein, sondern schweißfreieres Pendeln bei jedem Wetter ermöglichen.

Wäre der Asphalt gut, so käme so ein Fitnessbike (wer hat sich eigentlich diesen bescheuerten Namen ausgedacht) definitiv in Frage, als reines Spaßbike auch. Aber auf meiner Buckelpiste? Und auch mal mit 'nem halben Wocheneinkauf hintendrauf? Von der Belastung her sollte das fürs Rad kein Problem sein, schließlich kaufen sich das auch Leute mit 40kg mehr auf den Rippen, aber macht das Fahren dann noch Spaß?

Mein altes E-Bike hatte sicher nicht die Agilität so eines urban/commuter/fitness bikes, aber man konnte eben schon recht flott damit fahren, auch über 25km/h, der Akku hielt ewig, und nach etwas Bastelei war die Sitzposition auch in Ordnung. Ein Bike wie das Merida ist dem gegenüber leichter, härter, agiler. Sprich: vermutlich mehr Fahrspaß, aber eben auch jeden Hubbel im Handgelenk + Rücken.

Bzgl. Motor: mir ist völlig klar, dass der CX überdimensioniert ist und ich keinen Mittelmotor "brauche". Deshalb hatte ich ja auch den Active Line, der sich viel glatter fahren ließ als der damals auch in Frage kommende CX der 2. Generation. Von daher kann es auch gerne etwas anderes sein. Mir hat die Qualität und das Handling beim Bosch gefallen, daher schaue ich da natürlich zuerst. Gesucht hätte ich instinktiv so ein Mittelding zwischen Sportlich und Trecker, mit dem ich mir auch Winterfahrten oder Sauwetter vorstellen kann. Gefunden habe ich z.B. das Orbea Kemen ( Kemen ), leider nicht meine Preisklasse.

Ich denke, ich werde die Pendelstrecke nächste Woche mal mit dem Rennrad fahren, wenn das halbwegs bequem geht, kommen die schmalen Räder auch auf die Shortlist.
 
Thema:

Auf ein Neues. 27km/h?

Auf ein Neues. 27km/h? - Ähnliche Themen

Vom Active Line plus zum Performace Line CX: Hallo, fahre aktuell ein Cube Cross Hybrid ONE 500 Allroad mit dem Active Line plus und überlege, das Cube Nuride Hybrid EXC 625 mit dem...
auf der Suche nach einem eSUV: Hallo in die Runde, ich bin aktuell auf der schwierigen Suche nach meinem ersten eBike. Derzeit fahre ich ein Trekking Rad von Velo de Ville...
Cube Touring Hybrid One Modell 2018: Hallo zusammen, es soll das erste Pedelec werden und ich könnte ein Cube Touring Hybrid One 400 erwerben. Ist aus dem Jahr 2018, 7000km gefahren...
E-Fitness oder E-Bike?: Hallo zusammen, ich bin aktuell etwas am schwanken und würde mich auf ein paar Anregungen und Erfahrungen freuen :) Kurz zu mir: 1,86 groß...
Upstreet mit XO oder Ultimate?: Hallo zusammen, mein Name ist Stefan, 40 Jahre und ich wohne in Gummersbach. Ich fahre täglich mit dem Rad zur Arbeit (10km 1 Strecke) und nehme...
Oben