Apple Air Tag Diebstahlschutz

Diskutiere Apple Air Tag Diebstahlschutz im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Und genau dafür würde ich mir auch mal so ein Ding bestellen. Habe es sogar schon im Warenkorb, jedoch bin ich mir nicht sicher ob 1 oder 4...
Mitcher

Mitcher

Dabei seit
19.07.2020
Beiträge
442
Punkte Reaktionen
385
Ort
Raum Kaiserslautern
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 HPC SL 625 20"
Wir sollten nicht mit Querulanten über Datenschutz streiten, sondern hart am Thema bleiben. Das ist interessant genug.

Ich hatte selbstverständlich ein Viererset vorbestellt, schnell bekommen und entsprechend seit einiger Zeit im Einsatz. Ich möchte über den Tag in meinem Downhillbike berichten, ein Simplon Rapcon Pmax. Dort hat sich der Einbauort im Rahmen motornah neben der unteren Akkuhalterung bewährt. Und es wird teilweise durchaus artgerecht bewegt. Ich habe den Tag mit selbstklebenden Schaumstoff vor Klappern geschützt. Der dunkle Schaumstoff tarnt ihn auch. Für das Foto habe ich ihn extra etwas herausgezogen. Sieht man sonst nicht und was man da sieht könnte auch serienmäßig dort sein.

Jetzt ist das Rad noch nicht geklaut worden, also weiß ich nicht, wie es im Ernstfall sein wird. Aber man kann den Air Tag gut tracken, vor allem wird der Sound durch den Rahmen verstärkt, so dass er sehr gut zu hören ist. Die Lautstärke wird ja ansonsten ab und an kritisiert. Aber so gehts.

Das ist für mich als zusätzliche Absicherung zusammen mit einem guten Schloss, einer guten Versicherung sowie gut gewählten Abstellplätzen erst einmal gut genug.
Und genau dafür würde ich mir auch mal so ein Ding bestellen. Habe es sogar schon im Warenkorb, jedoch bin ich mir nicht sicher ob 1 oder 4 sinnvoller wären. Vermutlich reicht erstmal einer. Mal sehen!

Ich schau aber lieber zuerst nach wie und wo ich das bei meinem Cube ideal im Rahmen verstecken könnte.
 
mindcrime

mindcrime

Dabei seit
17.04.2014
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
617
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Nicolai G1 E-BOXX
Im Rahmen habe ich etwas Befürchtung, dass der evtl. zu stark das Signal abschirmt.
Muss man einfach mal testen.
 
H

helmut-on-the-road

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
636
Punkte Reaktionen
374
Dann sind doch alle Probleme gelöst!
 
C

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
850
Punkte Reaktionen
1.236
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Ich habe meinen seit einem Monat oder so in meinem Cowboy verbaut. Viel testen konnte ich noch nicht, weil das Bike bei Nichtgebrauch im Schuppen steht und dort selten jemand anderes mit iPhone vorbei läuft. 😉 Aber ab und an fängt das Ding an zu piepen, wenn ich das Rad aus dem Schuppen schieben will! Und das Piepen geht erst dann wieder aus, wenn ich das iPhone entsperre und die FindMy-App öffne 🤔 Aus irgendeinem Grund scheint der AirTag das iPhone also nicht gleich zu erkennen und (nach 8+ Stunden rumstehen) sofort die Anti-Stalking-Funktion zu aktivieren. Ich hoffe, dass das nur eine Kinderkrankheit ist. Oder er piept, weil er Teil der Totalen Überwachung des Westens durch China ist, wer weiß. 🤷‍♂️

Ansonsten hab ich meinem Vater auch ein paar AirTags bestellt, die er in seinen Autos eingebaut hat. Er ist begeistert und hat berichtet, dass sich die Positionsangabe regelmäßig aktualisiert, wenn sie irgendwo stehen. Offenbar laufen da also genug Leute mit Apple-Geräten dran vorbei und die Dinger funktionieren so, wie sie sollen. 🙂
 
livebiker

livebiker

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
37
Ort
im Flachland zuhause
Im Rahmen habe ich etwas Befürchtung, dass der evtl. zu stark das Signal abschirmt.
Muss man einfach mal testen.
bei mir funktioniert das einwandfrei.
Leider hat das Ding keine Öse oder so. Also wie ein Paket eingeschnürt, Klebeband drüber, dass das Band nicht verrutscht und mit dem anderen Ende des Bandes an der unteren Akkuhalterung angebunden.
Der Airtag hängt also unter der unteren Akkuhalterung im Rahmen.
Gut aufpassen, wo er hängt und hinbaumeln kann. Ich hatte ihn erst oberhalb der oberen Halterung reingestopft. Dann kam mir in den Kopf, das er verrutschen könnte und irgendwo den Akku oder den Verschluss blockieren kann. Dann geht der Akku nicht mehr raus!

Warum so auf den Airtags rumgehackt wird, kann ich überhaupt nicht verstehen.
Grundsätzlich gibts die Technik seit Jahren. Sogar günstiger und technisch besser (mit Sim), völlig unabhängig von sonstigen herumlaufenden Geräten. Volle Trackingfunktion mit Nachverfolgung, welcher Weg zurückgelegt wurde.....
Bei den Airtag kann man nur gucken, wo er genau in dem Moment des Nachsehens ist.

Mir fallen nur 2 Gründe des Meckerns ein:
- es war nicht bekannt, dass es sowas schon lange gibt
- Appelgegner hacken halt gerne auf Appel rum

Eigentlich gibts nur einen Grund zu meckern: Appel hat erst jetzt ein eigenes System rausgebracht.

Guten Abend!
livebiker
 
H

helmut-on-the-road

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
636
Punkte Reaktionen
374
Sorry, jeder wie er mag. Aber diese Technik ist neu. Die Ortung verfügt via Apple-Geräten weltweit über etwa eine Milliarde Funkmasten.
 
au37x

au37x

Dabei seit
07.08.2020
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
37
Bei mir liegt der AirTag seit Ausgabetag OVP in der Schublade. Ich habe einfach noch keine Anwendung gefunden. Die interessante Nahortung ist mit meinem iPhone 8 sowieso nicht möglich (ab iPhone 11 mit U1 Chip).
 
vilmoskörte

vilmoskörte

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
378
Ort
Berlin-Moabit
Details E-Antrieb
coboc CBC01, 250W, 36V, 380Wh
Bei mir liegt der AirTag seit Ausgabetag OVP in der Schublade
Da frage ich mich doch, warum Du das Teil überhaupt gekauft hast.
Die interessante Nahortung ist mit meinem iPhone 8 sowieso nicht möglich
In den allermeisten Fällen reicht es doch auch aus, dem Piepton zu folgen, den man auf dem AirTag abspielen kann. So zum Beispiel, wenn man seinen Schlüsselbund verlegt hat.
 
T

Techno

Dabei seit
02.04.2019
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
270
Apple hat nach Release mit einem Update dem noch mehr entgegengewirkt. Unbemerkte Überwachung stelle ich mir unter den aktuellen technischen Bedingungen sehr sehr schwer vor. Wie es auch viele Berichte bzw. Tests z.B. auf Youtube belegen!


Habe ich mit den Airtags in meinen Rädern so gemacht.

Verhindert zwar nicht die Meldung, die seit dem neuesten iOS Update nach einiger Zeit auf dem fremden iphone aufpoppt, bei dem Dein Airtag längere Zeit mitgewandert ist, aber zumindest schreit das Airtag nicht generell los.
In D haben nur 30% iPhones, daher ist das schon mal eine kleine Verbesserung…

Noch etwas zur Meldung, die die Airtags nach einiger Zeit (angeblich nun nach 1 bis 2 Tagen, anfangs nach 3 Tagen) der fremden Person, die das Airtag mit sich führt, senden:
Es wird angezeigt seit wann und wo man getrackt wird.

Wenn der Dieb also ein iPhone mit aktiviertem „wo ist“ und ohne manuell deaktiviertem „Objektsicherheitshinweise senden“ hat, bekommt er nach 1 bis 2 Tagen eine Nachricht, die ihm anzeigt seit wann er einen fremden Airtag mit sich führt. Es wird sogar die Position angezeigt bei der dies erstmalig geschah. Daran erkennt er, dass der Airtag im Rad ist und kann sich gezielt auf die Suche machen, auch wenn er den Airtag nicht mehr zum piepsen bekommen kann wenn man den Magneten aus obigem Video entfernt hat.

Praktisch ist es wenn man ein aktuelles iPhone hat, das diese Airtag Nahbereichssuche samt Richtungsanzeige und Entfernung aus 10 bis 15 m genau anzeigen kann, damit lokalisiert man sein geklautes Rad selbst in fremden Garagen/Wohnungen.


Ohne aktuelles iPhone mit dieser Nahanzeige kann man sich auf die angezeigte Position, zumindest wenn das geklaute Rad nicht sichtbar im Freien steht, nicht verlassen, da immer die Position vom vorbeilaufenden iPhone und nicht des Airtags gesendet wird. Ich sehe es laufend anhand eines Airtags an meinem Wagen. Die angezeigten Positionen in der „wo ist“-Karte sind mal 3 m links vom Auto oder auch mal 10 m rechts vom Auto wenn ein Radfahrer mit iPhone vorbeigeschossen ist.

So etwas ersetzt zwar keinen echten GPS-Tracker, aber für je 30 Euro (im Viererpack zu 120 Euro) nicht schlecht.

Habe an jedem Auto und in jedem Rad und am Schlüsselbund und Geldbeutel einen.
Vor 2 Wochen erst dadurch den im Wald verlorenen Airtag wiederfinden können mit Schlüsseln für gleichschliessende Schlösser, deren Tausch mich das 30fache gekostet hätte.
(Die Kontaktabrissposition wird einem angezeigt wenn man ein iPhone dabei hatte… Daher konnte ich an diese Stelle gehen und über die Nahfeldsuche suchen, bevor ich drauf warten musste, dass ein anderer mit iPhone vorbeikommt, damit es mir die Position meldet.)

Wichtiger Tip:
Wenn euch was geklaut wird, nicht den Airtag in „wo ist“ als verloren melden, da es danach jeden auf dem iPhone per Pushnachricht darüber informiert, der am Airtag vorbeikommt und nicht nur den Dieb, der es seit ein zwei Tagen mit sich führt…

Diese Verlustmeldung samt Kontakttext würde ich nur bei sicher verlorenen Dingen wie Schlüsseln absetzen…

Meine Tests, wie oft die Airtags an meinen Autos ihre Position über vorbeilaufende oder vorbeifahrende iPhones senden, liefen deutlich besser als ich je gehofft hätte.

Auto am Stadtrand in einer Nebenstraße, die für Autos eine Sackgasse ist und eigentlich keiner reinfährt, der da nicht hingehört, abgestellt. Spätestens tagsüber alle 30 min schlappt einer vorbei über den die Position geschickt wird. Nachts durchaus mal 6 Stunden keiner.

In der Stadtmitte abgestellt spätestens alle 2 min.

Fahrrad im hintersten Eck der Garage (mit dicker Holztür) dasselbe…

Mal meine Frau mit ihrem abgeschalteten iPhone (damit nicht dieses die Airtagpositionen überträgt) im Auto durch die Stadt fahren lassen. Es war fast livetracking möglich….
Selbst auf Landstraßen ohne Geh- oder Radweg daneben kamen Positionsmeldungen. (Also über iPhones von vor oder hinter einem fahrenden Autos/Motorrädern!)

Was auch praktisch ist, dass die Airtags wasserfest sind und ihren Batterieatand (billige CR 2032 Knopfzelle, die ein Jahr hält) mit der Position mitschicken und Warnungen über zu wechselnde Batterien ebenfalls.

Wer einen Carbonrahmen hat:
Tretlager raus und Airtag in der Abzweigung dahinter festkleben wenn möglich.

Sonst bei eBikes unter Kunststoffmotorverkleidungen oder diesen Airtaghalterzwischenstücken für Flaschenhalter oder im speziellen hinteren Reflektor, der ein Airtag aufnimmt. (Letzteres wird ein Profidieb aber eventuell schnallen!)
 
Zuletzt bearbeitet:
E

elRadish

Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
280
Es wird hier viel gemutmaßt über die Funktionsweise der AirTags.
Die genaue Ortung funktioniert eben nicht nur per Bluetooth, sondern nutzen Ultrawideband. Damit ist eine deutlich genauere Ortung möglich, weil prinzipbedingt die Messung der Entfernung viel besser funktioniert. Technologisch also grundverschieden - und sehr cool, dass Apple diese Technologie endlich mal für ein Produkt verwendet.
 
B

boettgeri

Dabei seit
20.07.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Die Frage stellt sich nun, wo bringt man den AirTag am besten an: im Rahmen wird wahrscheinlich das Signal geblockt. Unter dem Sattel ist zu offensichtlich, ausser man kann den Tag bombensicher anbringen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Eure Erfahrungen und Ideen.
...also beim Pedelec kann man die Motorverkleidung aus Kunststoff abschrauben und den Airtag dahinter befestigen. Was als "Befestigungskleber" super hält ist Silikon, allerdings dauert es relativ lange bis dieser fest ist.
 
Biker36

Biker36

Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
685
Punkte Reaktionen
526
Hier mal ein Video wo so ein Air Tag ein gestohlenes ebike wieder zurück zum Besitzer gebracht hat.
Leider hat der Experte keine Ahnung das dieser Air Tag ohne sim Karte funktioniert.

 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
452
Punkte Reaktionen
714
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Wir haben bisher die Air Tags am Schlüsselbund und z. B. in unserem Wohnmobil. Ortung funktioniert einwandfrei, es laufen genug Leute mit Apple-Geräten in der Tasche rum.

Wir werden jetzt noch mal 4 Stück bestellen und 2 davon in unsere eBikes packen. Schaden wirds sicher nicht! Klar, wenn die Profis klauen, hilft das nix, aber dann hilft ein GPS-Tracker auch nicht, ein Jammer ('Dschämmer', nicht das Gejammer nach dem Diebstahl) dafür gibts bei Alibaba für'n paar Euro, das wissen die professionellen Diebe auch. Der ganze Spass hilft eh nur gegen Gelegenheitsdiebe, bzw. eher dabei, das Ding wiederzufinden, wenns in irgendeinem Graben abgelegt wird.
 
mtb1984

mtb1984

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
677
Punkte Reaktionen
676
Habe inzwischen auch einige AirTags in Pedelecs verbaut.
Teilweise sogar zwei.
Unter der Motorabdeckung ist auch einiges an Platz (wenn man den ganzen Abbau/Anbau nicht scheut).
Im Rahmen ober dem Verschlussystem von ABUS ist bei Cube-Bikes auch noch etwas Platz.
Gestohlen wurde noch keines, falls ja, hat man halt eine weitere Chance das Gerät zu finden wenn zb der GPS-Sender nicht funktioniert weil es zb in einer Garage steht.
 
T

Techno

Dabei seit
02.04.2019
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
270
Was der Traum wäre, wenn man nicht nur Pushnachrichten bekommen könnte, wenn man sich mit dem Handy xx Meter von einem Airtag entfernt sondern auch, wenn das Airtag sich vom vorigen Ort entfernt (wenn es von einem anderen iPhone empfangen wird, was zumindest in der Stadt alle paar Minuten spätestens der Fall ist).

Aktuell bekommt man halt leider keine Nachricht wenn das Rad (aus der Garage) geklaut wird, egal ob man zuhause oder sonstwo ist.
 
RobM

RobM

Dabei seit
02.05.2021
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
1.420
Ort
München
Quelle: heise.de

Android-App macht Entdecken von Apples AirTags einfacher

Zitat:

AirGuard, eine App deutscher Sicherheitsforscher, soll das Auffinden von AirTags, die zum Stalking eingesetzt werden könnten, nun auf Geräten mit dem Google-Betriebssystem erleichtern.

AirGuard erinnert in seinem Aufbau ein wenig an die bekannte Corona-Warn-App: Das Programm scannt regelmäßig via Bluetooth nach AirTags und berechnet daraus einen Risikowert, ob man verfolgt wird oder nicht. Die App bietet zudem eine Benachrichtigungsfunktion und zeigt die Anzahl der möglicherweise gesammelten Ortsangaben an. Laut Seemo-Studie findet AirGuard die Tracker häufiger und in mehr Situationen als dies Apples hauseigenes Tracker Detect tut. Zudem sei die App besser darin, schwer aufzufindende AirTags wie etwa in Autos aufzuspüren.

Zitat Ende


Das können auch potentielle Diebe nutzen, um zu erkennen ob das Diebesgut mit einem Airtag "gesichert" ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Apple Air Tag Diebstahlschutz

Oben