Anscheinend gehen in Deutschland nur SUV, kleine Autos sind nicht möglich.

Diskutiere Anscheinend gehen in Deutschland nur SUV, kleine Autos sind nicht möglich. im Plauderecke Forum im Bereich Community; Meine Meinung zu SUV ist folgende. Die meisten SUV sind keine SUV. Ein Opel Mokka ist ein 10 cm höherer Corsa. VW Golf zu Tiguan das selbe. Bei...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Andreas53

Dabei seit
03.06.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
14
Meine Meinung zu SUV ist folgende. Die meisten SUV sind keine SUV. Ein Opel Mokka ist ein 10 cm höherer Corsa. VW Golf zu Tiguan das selbe. Bei Ford, Audi, BMW, Mercedes verhält es sich ähnlich. Wenn Modelle auf der gleichen Plattform aufgebaut sind, haben sie meist die gleichen Aussenmaße, nur ca. 10 cm höher, haben kein Allrad und sind zwischen 1300 und 1700 kg schwer wie jeder Mittelklassewagen.
Natürlich gibt es echte SUV's, in der Q, X ,M oder sonstigen Klasse mit Allrad, Geländereifen, dementsprechend PS und ähnlichem mit 2,5 Tonnen und mehr, das ist für mich ein echter SUV.
Ich schäme mich nicht seit 13 Jahren einen ganz normalen SUV zu fahren, aus 2 Gründen :
1. 10 cm höher sitzen heißt wesentlich mehr Übersicht.
2. 10 cm höher sitzen heißt in meinem Alter (68) wesentlich leichter Ein- und Aussteigen.
So jetzt könnt Ihr mich steinigen mit meinner Ansicht zu SUV's.
 
e-bike-technologies

e-bike-technologies

gewerblich
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
935
Punkte Reaktionen
984
Ort
50670 Köln
Details E-Antrieb
Crystalyte und MAC
Derzeit steht auf unserem Hinterhof jeder Wohneinheit 1 Parkplatz zu. Mein Nachbar hat einen SUV, meine Frau einen Kleinwagen. Wir parken den möglichst weit rechts in unserer Parklücke, und haben so recht viel Platz um bequem ein- und auszusteigen.
Nun meint aber mein Nachbar, wir sollten mittig parken, damit auch er mit seinem SUV kein Problem beim ein- und aussteigen hat. Find ich lustig, sowas.
Überhaupt sollte jedem Anwohner nur 3 Quadratmeter Parkraum zustehen. Dann müssten sich halt 3 Leute ein Auto teilen, oder die Person die ganz allein ein Auto haben will muß mit den anderen 2 einen Preis für deren 'Parkrechte' aushandeln 😇.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.932
Punkte Reaktionen
3.879
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ich erinnere mich an eine Zeit wo nicht diese hunderte, tausende, Millionen Automobile in den Strassen herumstehen. In der Zukunft. Zehn Jahre höchstens*
Warum die Autos verschwunden sein werden, weiss ich nicht. Ressourcenmangel, Kulturwandel, keine Ahnung.

*Mitte der 80ger hat es ich angefangen dass ich mich an das Internet erinnert habe. Das war hart. Konnte _nichts_ Googeln, die nächsten 10 Jahre...
 
Harzradler

Harzradler

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
376
Punkte Reaktionen
1.391
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Ich schäme mich nicht seit 13 Jahren einen ganz normalen SUV zu fahren, aus 2 Gründen :
1. 10 cm höher sitzen heißt wesentlich mehr Übersicht.
2. 10 cm höher sitzen heißt in meinem Alter (68) wesentlich leichter Ein- und Aussteigen.
So jetzt könnt Ihr mich steinigen mit meinner Ansicht zu SUV's.
Mein Auto ist 1075 kg leicht, 386 cm kurz, aber 168 cm hoch.
Man sitzt auch höher, steigt besonders bequem ein und hat eine besonders gute Rundumsicht.
Deshalb wurde es seinerzeit vom Seniorenverband als besonders alltagstauglich ausgezeichnet.
Wir nutzen es, um darin unsere 2 Pedelecs im Urlaub wettergeschützt und ohne sie auseinander zu bauen,
zu unseren angemieteten Ferienzielen mitzunehmen, und die Umgebung intensivst zu erkunden.
Ansonsten schäme ich mich geradezu, wenn ich mal mit dem PKW in die Stadt fahre.
Mittlerweile gehört der kleine zuverlässige Toto seit fast 19 Jahren zu unserer Familie
und aufgrund dessen kann sich seine Ökobilanz durchaus sehen lassen.
Für mich ist ein Auto lediglich ein Mobilitätsgerät,
das mich und/oder andere oder eine bestimmte Fracht nur von Punkt A zu B befördern soll.
Es ist für mich kein Statussymbol.
Für Autos, die mehr als 140 km/h schnell und 120 PS stark sind
und mehr als 1,5 Tonnen wiegen
habe ich nur Verständnis, wenn sie aus beruflichen Gründen erforderlich sind (gilt nicht für die Geschwindigkeit).
Aber Deutschland ist ein freies Land und Appelle an die Vernunft wirken leider nicht.
Die Industrie macht keinen Profit durch die Masse an verkauften Kleinwagen,
somdern durch ihre übertriebenen "Premium"produkte, die keine Grenzen kennen.
Und dementsprechend werden die raren Stellplätze in unseren überfüllten Innenstädten
auch in Zukunft durch übergroße Karossen mehr als eigentlich notwendig zugestellt bleiben.
 
M

Matthies

Dabei seit
02.08.2019
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
44
Frauen fahren bevorzugt SUV, weil sie meinen, da mehr Übersicht und Unfallsicherheit zu haben.
Darüber gab es tatsächlich eine wissenschaftliche Studie, wonach sich der Bedarf zwischen 2010 und 2017 auch unter der Priorität Stauraum verdreifacht hat.

Wächst mit der steigenden Anschaffung an SUV das Bedürfnis nach noch mehr Übersicht und Unfallsicherheit?
Erwarten wir in 15 Jahren einen Zuwachs an Mega und Giga SUV?
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.712
Punkte Reaktionen
8.829
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ja, so ist das...

hier wie in vielen anderen STädten wurde sich über 5000 E-Tret-Roller (10-15kg Gewicht, kleiner und platzsparender als Fahrrad) mehr aufgeregt, als über die ca. 100.000+ SUV die hier in der Stadt rumfahren und parken..

da wird zwar auch immer wieder mal gesagt, dass das eigentlich ned gescheit ist, so ein SUV in der Stadt...
aber gefühlt kaufen die selben Leute 1 Jahr später dann selber nen SUV
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.712
Punkte Reaktionen
8.829
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
...nutze im Beruf einen SUV - dank 3,5 t Anhängelast genau richtig für meinen Job. Und nebenbei noch ein Unimog mit Forstausrüstung - und Cargobikes für den direkten Kontakt beim Kunden.

Nicht allein SUVs sind böse - es kommt auf die Nutzung und Verwendung besonders an.
ich glaub es geht den wenigsten darum, Leuten die sowas brauchen es schlecht zu reden
aber bei den ca. 1 Million Neuzulassungen an SUV in Deutschland (bei nichtmal 3 Millionen Gesamtzulassungen an PKW pro Jahr)

denke ich, dass ein Großteil davon die 3,5t Anhängerlast nicht brauchen, das Auto nicht für den Job brauchen

die paar SUV für Gewerbetätigkeit würden wir schon gut verkraften..
wenn ein paar "Freaks" sowas als Hobby haben, auch ok

aber SUV sind ein Volksphänomen geworden..

wenn ein paar im Schützenverein sind und am Schießstand schießen.. ok...
wenn aber 1/3 der Bevölkerung sich eine Waffe besorgt.. hmm..
 
Meister783

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
12.780
Punkte Reaktionen
12.292
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
Diese Enuu "Autos" sind ohnehin ein Witz und von allen Seiten gesehen ein unsicheres Verkehrshindernis.
Zitat Golem.de :
Die Kabinenroller bewegten sich mit etwa 28 km/h durch den Verkehr und wurden gelegentlich auch auf der Fahrradspur entdeckt, auf der sie aufgrund ihrer Breite problemlos fahren können - doch auch das ist nicht erlaubt.

Bei uns auf dem Dorf fährt auch so etwas Ähnliches rum, mit 25 km/h Schild.
Das ist eindeutig zu langsam, auch wenn bestimmt jetzt jemand eine Statistik aus dem Hut zieht wie langsam der Verkehr
in der Stadt läuft.
 
derBlake

derBlake

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
49
Ort
Mosbach
Details E-Antrieb
KTM Macina Team XL Bosch Performance CX
dann will ich mich als böser SUV Fahrer outen: Bin weder Förster noch Wald- oder Bauarbeiter und fahre aktuell 'nen Skoda Kodiaq mit 2L Diesel, 150 PS und Allrad und warum? Weil es einfach das Auto die Bauform mit dem für mich grössten Nutzwert ist: Ich bekomme am Samstag meine 3 großen Säcke Grünschnitt rein, wenn wir in den Urlaub Fahren 2 70er Koffer, kann vernünftig ein und aussteigen und da es zum einen hier bei uns noch schneit und ich noch Skifahrer bin wird auch der Allrad genutzt. Auch den Wocheneinkauf nebst 3 Getränkekisten bekomme ich auch bequem ein und ausgeladen. Die Großstadt sieht mich nur wenn ich beruflich hin muss und hier auf dem Land habe ich noch immer 'nen Parkplatz gefunden. Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 6 Litern und 4 Erwachsene können bequem drin sitzen- so what? Da mein AG jetzt auch eine sustainability campaign verordnet hat wird mein "Statussymbol" (Skoda- iss klar gelle) nächstes Frühjahr durch einen Q3 Hybrid ersetzt- der schleppt dann 2 Tonnen mit sich rum, bietet mir deutlich weniger Platz (und somit Nutzwert) und tut sich wohl auf der Langstrecke um die 10-11 Liter Super Plus rein- da hat die Umwelt aber echt was bei gewonnen ;) (dafür fahr ich dann auch mit dem schlechten Gewissen bezüglich der Akku Herstellung und späteren Entsorgung durch die Gegend) Zu den Enuus bin ich ganz beim Meister- wenn man den Tagesverkehr in der City mittels E-Car Sharing reduzieren möchte geht das nur mit echten Autos die entsprechend geladen an Park and Ride Parkplätzen zur Verfügung stehen-sonst nutzt es eh kleiner der von Außerhalb kommt. Also schlechtes Gewissen wegen meines SUVs? eher nicht!
 
busterpilot

busterpilot

Dabei seit
19.03.2021
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
239
Vorab großes Sorry fürs Offtopic!

Geht klar,

ich frage demnächst mal meinen Bauer um die Ecke wann er dann seinen 5 - 700000€ Mähdrescher gegen einen E austauschen will.

Ich vermute einmal der bietet mir dann gleich 3 Aspirin & 1 Bier an, da ich wohl so irre Fragen stelle.


Spaß beiseite: Das mag zwar kommen - aber bestimmt nicht in den nächsten 1 - 2 Jahrzehnten.

Denn - bei diesen Erntemaschinen spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Räder gehen da gar nicht mehr, sondern nur noch Ketten.

Sonst sinkt das ganze Gefährt mal ganz schnell auf dem Feld ab.


Daher - bei diesen Feld oder Baumaschinen wird sich wahrscheinlich erst einmal was an den Akkus ändern müssen.

Mal kurz den Akku wechseln oder warten bis aufgeladen geht in der Erntesaison gar nicht. Da laufen die Drescher oft 18 Stunden am Tag.

Die Erntezeit ist halt kurz ....


Das gleiche ist das mit SUVs.

Das diese in der Stadt Quatsch oder Zeitgeist sind ist klar.

Auf dem Land ist und wird der SUV oder der Pickup weiter populär sein. Als Arbeitstier, denn das ist sein Hauptzweck.


Gruß
Das ist jetzt ein bisschen OT. Aber ich erkläre das doch ganz gerne, weil ich ein Stück weit Fan dieser neuen Technologien bin(nicht in allen Bereichen) und nebst der CO Thematik ganz andere Vorzüge sehe.

Wenn Du mit den "Dinos" (Also Mähdrescher, Maishächsler, ...) kommst - die werden vermutlich nicht oder viel später elektrifiziert. Wenn, dann werden sie statt mit Hydrostaten als Hybride ausgeführt werden. Aber auch hier gibt es Bestrebungen:

Gehst Du von der Ernte gedanklich weg und siehst die ganzjährige Arbeit auf dem Feld, dann machen Swarm Robots noch mehr Sinn. Z.B. mechanische Unkrautsbekämpfung. Robots fahren über die Felder und diagnostizieren kontinuierlich den Bewuchs. Erkanntes Unkraut wird gezielt entfernt. Die Nutzpflanzen werden analysiert. Die Ergebnisse können zur gezielten Dünger oder Krankheitsbekämpfung genutzt werden um nicht mehr das gesamte Feld präventiv zu düngen oder mit anderer Chemie zu belasten.
oder hier noch ziemlich konzeptionell aber...

Anders sieht es bei Beeren, Gemüse oder Kiwis aus. In Neuseeland gibt es tatsächlich schon etliche vollautonome Robots, die Kiwis Pflücken. So ein Roboter kostet eine Menge Geld. Aber es spart immens an Lohnkosten ein. Heidelbeeren, Granberries usw. wird z.B. in den USA mit Harvestern - also nicht mehr von Hand geerntet. Es liegt somit nahe, diese Vollernter zu elektrifizieren und mit autonomer Intelligenz auszustatten.

Bei der Kernobsternte (Äpfel, Birnen usw) werden seit Jahren selbstfahrende Arbeitsbühnen eingesetzt. Diese sind überwiegend Dieselhydraulisch betrieben. Diese mit E-Antrieben auszustatten hat einige Effekte: Die Maschinen werden im Schnitt 3 Monate pro Jahr benutzt: Hagelnetze schließen und öffnen, Ernten und der winterliche Rückschnitt. Die restliche Zeit steht die Maschine. Verbrenner müssen jährlich gewartet werden. E-Antriebe nicht mehr.
Die Regelbarkeit der E-Motore lässt es zu, dass die Maschine mit sehr sehr sehr geringer Geschwindigkeit kontinuierlich fährt. Dieselhydraulische haben eine Mindestgeschwindigkeit. D.h. bei der Arbeit wird die Maschine immer wieder bewegt, gestoppt, bewegt, gestoppt usw...
Im Bergland laden die Arbeitsbühnen bei der Bergabfahrt die Batterien auf. Einzelradgetriebene und gelenkte Maschinen haben immer exakten Vortrieb und lassen sich so leichter teilautonom steuern, so dass die Leute auf der Arbeitsbühne sich um die Arbeit kümmern können.

Weinanbau ist am Weitesten (da ist auch viel Geld) :)

Wenn Du mit deinem Nachbarn redest bin ich mir relativ sicher, dass auch er sich schon auf der Agritechnika die neuen Technologieen mit einem gewissen Interesse angeschaut hat.
Nicht alles ist marktreif - aber es passiert sehr viel und das ist gut so. Denn es schont in vielerlei Hinsicht die Umwelt und ermöglicht industriell geführten Großbetrieben eine nachhaltige Produktion ohne die Zahl der Feldarbeiter zu verzehnfachen, was man müsste, wenn man z.B. mit einer Harke Unkraut beseitigt.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.292
Punkte Reaktionen
1.605
Ich bekomme am Samstag meine 3 großen Säcke Grünschnitt rein, wenn wir in den Urlaub Fahren 2 70er Koffer, kann vernünftig ein und aussteigen und da es zum einen hier bei uns noch schneit und ich noch Skifahrer bin wird auch der Allrad genutzt. Auch den Wocheneinkauf nebst 3 Getränkekisten bekomme ich auch bequem ein und ausgeladen.
O.k., die Transporte schaff ich alle locker mit dem bakfiets. Oder mit jedem Auto. Ab Golf Größe muss man nicht mal die Rückbank umklappen. In einem Kombi ist in der Regel deutlich mehr Platz als im SUV. Zum Skifahren sind die Leute früher seltsamerweise auch ohne Allrad gekommen, den es wiederum in anderen Karosserieformen auch gibt.
 
salearborist

salearborist

Dabei seit
13.03.2019
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
256
Ort
Alb-Donau-Kreis
SUV bedeutet ein wirklich grosser Geländewagen in der Grösse eines Range Rovers, G-Modell Mercedes oder vergleichbar. Hier stimmt die grosse Motorisierung, der Platz im Innenraum und die Anhängelast. Der Rest der vermeintlichen SUVs sind doch nur hochgebockte Kombis die halt eine Geländewagenoptik haben - aber im realen Einsatz abseits der Strasse kläglich scheitern.
 
vilmoskörte

vilmoskörte

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
251
Ort
Berlin-Moabit
Details E-Antrieb
coboc CBC01, 250W, 36V, 380Wh
Für ein Fahrradforum gibt es hier doch echt viele, die selber einen Proletenpanzer fahren und das auch noch zu rechtfertigen versuchen. Duck und weg …
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.292
Punkte Reaktionen
1.605
Die deutsche Bezeichnung für SUV (=Stadtgeländewagen) zeigt erst richtig die Absurdität dieser Fahrzeugkategorie.
Es gibt in der Stadt kein Gelände, außer in der bescheuerten Werbung, in der mit dem SUV durch die Baustelle über einen Sandhaufen abgekürzt wird...
 
salearborist

salearborist

Dabei seit
13.03.2019
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
256
Ort
Alb-Donau-Kreis
Für ein Fahrradforum gibt es hier doch echt viele, die selber einen Proletenpanzer fahren und das auch noch zu rechtfertigen versuchen. Duck und weg …
Na und - ich nutze den Wagen für Forst- und Gartenarbeiten, in der Regel als Zugfahrzeug für Rasenmäher (Toro Groundsmaster), Timberwolf, Anhänger usw. Der Unimog ist für die Stadt und verdichtete Baugebiete einfach zu gross, unhandlich.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.555
Punkte Reaktionen
9.003
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich bin Jahrzehnte mit einem nicht klimatisierten Auto gefahren. Ist früher jeder.
Früher haben die Autos sich aber auch nicht so schnell aufgeheizt, weil sie viel steilere Frontscheiben hatten. Dank aerodynamik ist das heute nicht mehr so. Schiebedach war damals fast Standard, gibts heute auch kaum mehr. Und mal ehrlich: das fahren im Hochsommer war damals schon extrem unangenehm und von der Zugluft hat man sich häufig erkältet. Als ich mal einen USA Besuch machte und die Gasteltern ein Auto mit Klima hatte (dort schon immer standard) war ich schwer begeistert. Ich tät lieber auf die Airbags oder Servolenkung verzichten als auf ne Klima.
 
derBlake

derBlake

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
49
Ort
Mosbach
Details E-Antrieb
KTM Macina Team XL Bosch Performance CX
Für ein Fahrradforum gibt es hier doch echt viele, die selber einen Proletenpanzer fahren und das auch noch zu rechtfertigen versuchen. Duck und weg …

das ich hier im Forum bin liegt einfach daran das ich auch ein Pedelec fahre- dachte das passt vom Thema her :sneaky:
 
salearborist

salearborist

Dabei seit
13.03.2019
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
256
Ort
Alb-Donau-Kreis
Ich tät lieber auf die Airbags oder Servolenkung verzichten als auf ne Klima.
Auf die Airbags und Servolenkung kann verzichtet werden - und beim Cabrio oder Wagen mit Schiebedach, Dreiecksfenster auf die Air Condition.
Die kostet nur unnötig Kraft beim Antrieb, schluckt recht viel Treibstoff im Betrieb und muss ständig gewartet werden.
Nur neuere Wagen brauchen eine AC - die sind dann gemäss der Stromlinie gestaltet worden und heizen dank Sonne auch im Stand den Innenraum über Gebühr auf.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.712
Punkte Reaktionen
8.829
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Geht klar,

ich frage demnächst mal meinen Bauer um die Ecke wann er dann seinen 5 - 700000€ Mähdrescher gegen einen E austauschen will.
{...}

Denn - bei diesen Erntemaschinen spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Räder gehen da gar nicht mehr, sondern nur noch Ketten.

Sonst sinkt das ganze Gefährt mal ganz schnell auf dem Feld ab.

wieso haben wir so riesen Maschinen auf den Feldern heute ?
Personalkosten..

wie kann ein Bauer mit mögichst wenig Personalaufwand möglichst viel Fläche abarbeiten --> möglichst großer TRaktor/Mähdrescher etc. etc.
Punkt 2: Kostenreduktion indem die Fahrgeschwindigkeit möglichst hoch ist, ebenfalls damit eine Person möglichst viel Fläche abarbeiten kann

Lohnkosten minimiert

wenn aber mal automatisierte Fahrzeuge hier einzug halten, ist die Notwendigkeit für so riesen Geräte dann teilweise wohl nicht mehr vorhanden

statt einem 10 Tonnen TRaktor mit Fahrer,
fahren dann vielleicht 10 500kg Fahrzeuge mit einem Operator rum

Bodendruck verringert sich etc.

ein - recht einfaches und primitives (und deshalb hinkt der Vergleich sicher auch ein wenig) - Beispiel wären RAsenroboter...
statt 1mal die Woche 3h lang nen 200kg Rasentraktor (Verbrenner) von einer Person rumfahren lassen,
machen das 3-4 Rasenroboter mit 12kg gewicht selbstständig...

das wird sich in Zukunft - vielleicht nicht in den nächsten 10-20 Jahren - auch in der Landwirtschaft so ergeben...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Anscheinend gehen in Deutschland nur SUV, kleine Autos sind nicht möglich.

Anscheinend gehen in Deutschland nur SUV, kleine Autos sind nicht möglich. - Ähnliche Themen

BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für und Wider Elektroauto (Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): Das Thema BEV (Battery Electric Vehicle=Elektroauto) wird dieses Jahr in Deutschland besonders spannend, weil die Politik die Leitplanken gestellt...
Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
Welche Möglichkeiten gibt es eine 48V bionX BMS Ver 6.3 aufzuwecken oder Deep Sleep zu verhindern?: Für eine längere Tour habe ich geplant zu den BionX Akkupacks auch Ersatz BMS mitzunehmen. Außerdem wollte ich das BMS täglich vom Akkupack...
Reise Von Bonn über die Eifel in die Niederlande: Hallo Leute, ich würde euch gerne von meiner Reise berichten. Dabei möchte ich den Fokus v.a. auf die Radinfrastruktur legen. Zuerst etwas zu...
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst: Warum das S-Pedelec als Verkehrsmittel nix taugt. Liebe Mitforisten, auf dem eingefügten Bild seht ihr zwei Fahrräder der Marke Haibike...
Oben