Anhänger am S-Pedelec

Diskutiere Anhänger am S-Pedelec im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Gravierender könnten da sicher eher die unverschuldeten Unfälle sein, bei entsprechendem Verhalten der gegnerischen Seite. Z.B. bei...
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.856
Punkte Reaktionen
2.593
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Gravierender könnten da sicher eher die unverschuldeten Unfälle sein, bei entsprechendem Verhalten der gegnerischen Seite. Z.B. bei Personenschaden und Schmerzensgeld, Behandlungskosten, usw.
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.760
Punkte Reaktionen
3.558
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Der Regress bei sog. Obliegenheitsverletzungen (z.B. betrunken gegen die Einbahnstrasse, auf dem Gehweg, Handstand am Lenker, Rad aus dem 3. Stock geworfen usw.) ist bei Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung auf 5.000 € begrenzt. Dieser Regress betrifft jeweils Obliegenheiten vor und nach dem Schaden. D.h. es könnte generell sein, dass man doppelt zahlen muss. Die Obliegenheitsverletzungen nach dem Schaden (Fahrerflucht, Meldepflicht verletzt, Schadenminderung usw.) sind mit idR 2.500 € Regress-Maximum (und nur in Ausnahmefällen 5.000 €) wohl etwas günstiger.

Im Fall des unerlaubten Betriebs eines Anhängers müsste das im Falle x eher eine Obliegenheitsverletzung vor dem Schaden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.877
Punkte Reaktionen
15.251
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Was passiert bei einem Unfall?

Das kommt auf den Unfall an. Ich gehe mal davon aus, dass man mit Anhänger entsprechend langsam und vorsichtig fährt. Wenn dann trotzdem ein Unfall passiert, orakel ich mal, dass niemand Fragen wegen dem Anhänger stellt.

Ihr könnt jederzeit bei der Polizeidienststelle Eures Vertrauens dort nachfragen.

Unbedingt persönlich die Frage stellen.
Ich sehe schon die fragenden Gesichter der Polizeibeamten wenn sie mit der Frage konfrontiert werden, was sie machen wenn sie ein S-Pedelec mit Anhänger fahren sehen.
 
RobM

RobM

Dabei seit
02.05.2021
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
1.479
Ort
München
Unbedingt persönlich die Frage stellen.
Ich sehe schon die fragenden Gesichter der Polizeibeamten wenn sie mit der Frage konfrontiert werden, was sie machen wenn sie ein S-Pedelec mit Anhänger fahren sehen.
Na wenn das für Dich der passende Weg ist, dann nur zu damit ;)
Wie wäre es per Mail? Ja klar, die mit Deiner korrekten Adresse im Anschreiben.
Ich denke Dir fällt schon was ein
 
linzlover

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.968
Punkte Reaktionen
2.711
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Es geht schon. Aber mit zufällig abgefallenem Versicherungskennzeichen und ohne zugelassene Kupplung nicht. Nicht legal. Auch wenn er nur 25 dabei fährt. Womöglich auf'm Radweg.
Was müsste man dafür abdrücken?
Geh bitte! Den Bußgeldkatalog kannst selbst aufrufen. Die Chance auf reale Abgabe der Sondermaut ist zum Glück gering.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.877
Punkte Reaktionen
15.251
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ich denke Dir fällt schon was ein

Mir muss nichts einfallen. Ich bin mir zu 100% sicher, dass mich nie ein Polizist anhalten wird weil ich mit meinem S-Pedelec einen Anhänger ziehe.
Und meine Kfz-Haftpflichtversicherung wird einen eventuellen Unfallschaden auch mit Anhänger hinten dran anstandslos bezahlen.

Ich mach mir da überhaupt keine Sorgen.
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.760
Punkte Reaktionen
3.558
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Ich habe ja jetzt die Zauberkupplung von 1954. Damit geht‘s.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.856
Punkte Reaktionen
2.593
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Eine Kontrolle durch die Polizei sehe ich auch als geringes Risiko ...
Ich habe es oben bereits kurz erwähnt: Für mich wäre das Risiko bei einem Unfall die unkalkulierbare Größe. Ich durfte vor einigen Jahren erleben wie schwer es ist einen Wegeunfall durch die Berufsgenossenschaft anerkannt zu bekommen. Da wurde alles versucht mir nachzuweisen, dass ich nicht die direkte Strecke gefahren sei ... zum Glück konnte ich belegen, dass es mit dem S-Ped. keine zulässige Alternativstrecke gab. Die BG ist immer von Radwegen ausgegangen ... wäre ich über Radwege gefahren hätten sie vermutlich erkannt, dass das mit dem S-Ped. nicht zulässig ist ... nur um Unfallrente und Kosten für die deutlich bessere Behandlung zu sparen.
Ähnliche Risiken sehe ich hier auch ... insbesondere beim verbotenen Transport von Kindern. Da könnte die gegnerische (und auch die eigene) Versicherung durchaus mal mit Fahrlässigkeit argumentieren und damit Schmerzensgeld und Spezialbehandlungen ablehnen ...
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
5.777
Punkte Reaktionen
10.804
Da wurde alles versucht mir nachzuweisen, dass ich nicht die direkte Strecke gefahren sei ... zum Glück konnte ich belegen, dass es mit dem S-Ped. keine zulässige Alternativstrecke gab. Die BG ist immer von Radwegen ausgegangen ... wäre ich über Radwege gefahren hätten sie vermutlich erkannt, dass das mit dem S-Ped. nicht zulässig ist ... nur um Unfallrente und Kosten für die deutlich bessere Behandlung zu sparen.
Mhhhhh, danke für den Gedankenanstoß.
Diesen Punkt halte ich auch, nachdem ich das nun lese, für evtl. problematisch.
🤔
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.760
Punkte Reaktionen
3.558
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Wenn ich privat mal einen Hänger ziehe und dabei passiert was, dann spielt die BG eh keine Rolle. Aber klar, wenn der Hänger unfallerheblich ist, könnte mir eine größere Mitschuld gegeben werden, obwohl der Unfallgegner … . Das Problem wäre dann mein eigener Schaden.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.856
Punkte Reaktionen
2.593
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
... wenn im Hänger eine Kiste Wasser ist ... ist der Schaden überschaubar ... wenn du im Krankenhaus landest (oder das Kind im Anhänger) kann es anders aussehen.
Bei Personenschaden geht es vor Gericht oft um Schmerzensgeld und die Kosten von teuren Spezialbehandlungen. Da kann die Gegenseite versuchen Argumente zu finden nicht zu zahlen. Und wenn man eins in so einer Situation nicht gebrauchen kann, dann ist es Stress mit Versicherungen und Anwälten.
 
Thema:

Anhänger am S-Pedelec

Oben