ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Diskutiere ANGST! Ich will, dass mein Bike auch... im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch... Hallo kraeuterbutter, hast du eigentlich eine Erklärung dafür, weshalb man mit Motor ab ca. 40 km/h...

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo kraeuterbutter,

hast du eigentlich eine Erklärung dafür, weshalb man mit Motor ab ca. 40 km/h wie gegen eine Wand fährt.
Ich habe auf einer mir vertrauten Strecke mit einem Bike ohne Motor keine Probleme bergab locker über 60 km/h zu fahren.
Mit einem ähnlichen Bike mit Motor geht das nicht, trotz treten wie ein Irrer.
Bike mit Motor über den roten Ausschalter abgeschaltet geht auch nicht mehr, trotz treten. Motor läuft hinterher dann auch nicht mehr ohne Probleme an.
Bike mit Motor, Stecker aus dem Akku gezogen geht mit treten etwa bis knapp 50 km/h.
Was mache ich falsch, oder ist einfach die rotierende Masse im Motor der "Begrenzer"?

Ein schönes Wochenende wünscht
grosserschnurz
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

wie verhält es sich denn ,wenn man ein e-bike "abrüstet".
Also zb. ein gebrauchtes sich kauft bei dem der motor kaputt oder akkus alt sind.
Da dann einen pedelec-antrieb rein (250watt).
Die Betriebserlaubnis als E-Bike erlischt, sobald Du irgendetwas änderst, was im Rahmen der Typprüfung abgenommen wurde. Dabei spielt es keine Rolle, welche Änderung Du vornimmst. Auch das Abrüsten des Motors wäre also bei einem E-Bike (ohne zusätzliche Einzelabnahme) nicht erlaubt.

Untermotorisierung dürfte doch keine hemmschwelle zwecks versicherung sein.
Die Hemmschwelle liegt in diesem Fall darin, dass die Betriebserlaubnis erloschen ist und daher kein Versicherungsschutz besteht (selbst dann, wenn eine Versicherung abgeschlossen wurde).

Bezüglich der Haftpflicht mag das jedoch egal sein, sofern Du das E-Bike komplett (mit Tretsensor, ohne Drehgriff, ...) auf ein Pedelec umgerüstet hast, da hierfür keine Versicherung vorgeschrieben ist. Beim Thema Teilkasko/Diebstahlschutz könnte die Versicherung im Ernstfall vermutlich ebenfalls die Leistung verweigern. Da lohnt das genaue Studium der Vertragsbedingungen.

Gruß,

Christian
 

handworx

Dabei seit
07.09.2008
Beiträge
45
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

nun ja,wenn's geklaut ist könnten sie wahrscheinlich schwerlich die umbauten nachweisen..

Ansonsten vielen dank für Deine aufschlussreiche wenn auch frustrierende antwort.
Dass alles sooo kompliziert ist hätte ich nicht gedacht


Was mache ich falsch, oder ist einfach die rotierende Masse im Motor der "Begrenzer"?

das kann ich mir als laie nicht vorstellen,
eher müsste doch das gegenteil der fall sein.
Kann sich doch eigentlich nur um ein problem von irgendwie gearteter reibung handeln (these)

Gruss henner :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
18.999
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

@grosserschnurz:

also zuerst dachte ich, du meinst vielleicht den Luftwiderstand...

weil:
wenn der MOtor bis - Hausnummer - 40km/h ne noch gut spürbare Unterstützung bringt, und ich darüber dann in den "Freilauf komme",
ist der Luftwiderstand so gross, dass es sich vielleicht wie ne Wand anfühlt

aber dann hab ich das mit Bergabfahren, MOtor nicht mehr anlaufen wollen etc. gelesen

also davon kann ich nichts berichten
keine PRobleme diesbezüglich (1000km+, Klopf auf HOlz)

sobald ich schneller fahre (bergab) als der Motor dreht, dreht er halt leer durch und konsumiert nur den Leerlaufstrom (<= 0,7A)
sobald ich dann z.b. in der Ebene nach dem Berg wieder langsamer werde, mich also von oben an die Drehzahlgrenze des Motors nähere merk ich wie er dann irgendwann sanft "einkoppelt", ich also nimma langamer werde, weil jetzt der Motor zieht

also bei mir: keine Probleme (kein Pedelec-Sensor installiert)
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Was mache ich falsch, oder ist einfach die rotierende Masse im Motor der "Begrenzer"?
Nein, warum sollte sich ein solcher mechanischer Effekt so hochgradig nichtlinear verhalten?

Der Grund für das beschriebene Verhalten ist die Tatsache, dass ab einer bestimmten Drehzahl die vom Motor induzierte Spannung höher ist als die Akkuspannung. Der Motor ändert dann sein Verhalten dahin, dass er mechanische Energie in elektrische Energie wandelt (Generatorbetrieb). Voraussetzung dafür ist, dass die Konfiguration aus Motor, Regler und Akku diese Energieflussumkehr erlaubt.

Wenn der Stromfluss unterbrochen wird (z.B. durch Abtrennung des Akkus), funktioniert das nicht mehr und die Tretleistung wird wieder in Vortrieb umgesetzt (anstatt die Batterie zu laden).

Gruß,

Christian

Edit: Kraeuterbutter kann diesen Effekt nicht bemerken, da sein Motor über einen Freilauf verfügt. Generatorischer Betrieb ist damit nicht möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

HorstG

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
288
Ort
30 km östl. München
Details E-Antrieb
NineContinent 7X9 in 20" 36V LiFePO
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

hast du eigentlich eine Erklärung dafür, weshalb man mit Motor ab ca. 40 km/h wie gegen eine Wand fährt.

Hallo,
mit meiner Direktantriebsnabe habe ich dieses Problem nicht, da komme ich bei 10 % Gefälle über 60 km/h bei 15,5 A Rekuperation, aber bei meinem E-Roller mit 2-stufigem Getriebe und Freilauf am Motor trat das Bremsmoment ab ca. 20 % über der max. Geschwindigkeit unter Motor sehr stark auf.

Horst
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo kraeuterbutter, Spätbremser usw.

ich war vorhin noch mal zum Testen auf der Piste.
Ich habe einen 36 Volt Motor von officespecial bike und den dazugehörenden Kontroller.

Es ist tatsächlich so, dass, wenn ich das Bike mit Komplett-Umbau fahre, bergab wirklich max. nur 40 km/h drin sind.
Die in meinem anderen Artikel beschriebenen Eigenarten wurden ebenfalls bestätigt.
Man möchte natürlich die bergab "erfahrene Geschwindigkeit" nicht am nächsten Berg verschenken.
Ich denke darüber nach, die Steckverbindung des Pedelecsensors zum Kontroller auseinander zu ziehen, die mit dem roten Schalter vorhandene Motorabschaltung zu modifizieren, indem ich mit eine Stromabschaltung zum Akku über ein Relais machen werde. Dann könnte ich bergab den Akku problemlos "abhängen" und meine Speed mitnehmen.
Die Regelung mit dem Gasgriff ist zwar nicht ganz legal, aber auch nicht verboten.
Mit dem Gasgriff kann ich mich einem Tempo in der Gruppe optimal anpassen und den "Schub" abhängig meiner Tagesform wählen bzw. anpassen.
Noch etwas ist mir aufgefallen. Je mehr ich in Richtung 20 km/h mit meinem Bike komme, um so unwichtiger wird die Motorabschaltung über die unzulänglichen Bremsgriffe, denn hier bremst man kaum noch gegen den Motor, sondern überwiegend gegen die Gesamtmasse, die es zu verzögern gilt und hier sind gute Bremsen eher notwendig als die Schubabschaltung bei Schleichfahrt.
Ich benutze meinen Gasgriff als Schubabschaltung und habe nebenbei festgestellt, dass der Antrieb mit Gasgriff etwas länger bzw. höher, bis rund 30 km/h mithilft, als bei Pedelecantrieb. Man merkt es tatsächlich, und meinen Tacho habe ich in Abhängigkeit der Reifengröße und des Luftdrucks genau eingestellt (26x1.95 und 3,5 vorne und 4 bar Luftdruck hinten).
Vielleicht hat noch jemand einen guten Tipp zu diesm Thema.
Ansonsten ein schönes Restwochenende von
grosserschnurz
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo Peline,

hast du schon einen Plan wie du dein Bike jetzt endgültig fahren wirst?

Lass es mich einfach mal wissen

grosserschnurz
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

[...] indem ich mit eine Stromabschaltung zum Akku über ein Relais machen werde. Dann könnte ich bergab den Akku problemlos "abhängen" und meine Speed mitnehmen.
Ja. Und ganz nebenbei noch Deinen Regler "himmeln", falls er nicht für die Spannung ausgelegt ist, mit der der Motor bzw. Generator weiterhin den Zwischenkreiskondensator lädt.

Die Regelung mit dem Gasgriff ist zwar nicht ganz legal, aber auch nicht verboten.
So eine Art Interpretation der Graustufen, bei der die Rechtsprechung aber meist zu schwarz oder weiß tendiert? ;)

Gruß,

Christian
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo Christian,

grundsätzlich hast du etwas übersehen. Nicht was ich schreibe, sondern dass was der Gesetzgeber vorschreibt ist ausschlaggebend.
Der Gasdrehgriff ist nicht verboten, aber der Antrieb muss über den Pedalantrieb geregelt sein.
Meine Abweichungen von den Vorschriften liegen nicht am Gasdrehgriff, sondern am Ersatz der Pedalsteuerung durch den Gasgriff.
Ist vielleicht nicht ganz einfach aber lese die EU-Richtlinie zum Pedelec nach und dann wird grau wieder weiß oder schwarz oder
MfG grosserschnurz
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo an alle, die ein Problem darin sehen, wenn ich den Stecker aus dem Akku ziehe!

Christian hat Sorge, dass sich der Regler beim "Strom-/Spannungsentzug verabschieden könnte.
Diese wäre nicht nur für mich ein Problem, sondern für alle, die ihr Rad mit leerem Akku fahren müssen, weil die Tour doch etwas länger war als die Kapazität des Akkus es zugelassen hat; oder am Abend das Laden vergessen haben, aber doch zur Arbeit fahren müssen und den Akku nicht durch die Gegend fahren wollen. Wozu brauche ich dann ein Pedelec, wenn ich damit nicht Radfahren darf, ohne etwas zu zerstören, obwohl es ja ein Fahrrad ist.
Fest steht, dass sich das Rad mit leeren Akku schwerer fahren läßt, als mit gezogenem Stecker.
Ich bin aber gerne bereit mich belehren zu lassen, auch wenn es hierzu offensichtlich bei keinem Umbausatzanbieter Warnhinweise gibt, dass man nicht ohne Akku fahren darf.
Wer hierzu etwas beisteuern kann, sollte sich einklinken, denn dass wäre sicherlich ein Grund, sein Fahrrad nicht umzurüsten, nur um etwas Komfort und Fun zu haben, aber dadurch rund 10 kg mehr durch die Gegend fahren zu müssen, das kann nicht Sinn der Sache sein.
Ein schönes Restwochenende wünscht
grosserschnurz
 

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.377
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Pedelecs mit Freilauf fahren mit und ohne Akku gleich schwer oder leicht, es kann auch nichts überlastet werden.
Ohne Freilauf gibt es auch keinen Unterschied bei der Leichtgängigkeit, einen nicht tiefentladenen Akku vorausgesetzt.
Weiterhin kann bei forcierter (Bergab)fahrt die Spannung im Steuergerät soweit ansteigen, dass die Elkos und Endstufentransistoren Schaden nehmen können.
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Nicht was ich schreibe, sondern dass was der Gesetzgeber vorschreibt ist ausschlaggebend.
Oha, danke für die Richtigstellung.

Der Gasdrehgriff ist nicht verboten, aber der Antrieb muss über den Pedalantrieb geregelt sein.
Kein Einwand von meiner Seite.

Meine Abweichungen von den Vorschriften liegen nicht am Gasdrehgriff, sondern am Ersatz der Pedalsteuerung durch den Gasgriff.
Wenn Deine Drehgriffkonfiguration einen Betrieb ermöglicht, bei dem ...

a.) der Fahrer nicht selbst treten muss oder

b.) die Unterstützung zu höheren Geschwindigkeiten nicht progressiv abnimmt

... dann bist Du mit einem nicht zugelassenen Motorfahrzeug unterwegs.

Die Regelung mit dem Gasgriff ist zwar nicht ganz legal, aber auch nicht verboten.

Mein augenzwinkernder Kommentar mit den Graustufen bezog sich auf dieses von Dir formulierte Oxymoron.

Ist vielleicht nicht ganz einfach aber lese die EU-Richtlinie zum Pedelec nach und [...]
Danke, ich komm schon zurecht. Gibt es tatsächlich eine EU-Richtlinie zu Pedelecs? Mir ist seit einigen Jahren die 2002/24/EG bekannt, aber die gilt ja nunmal ausdrücklich nicht für Pedelecs. Worauf beziehst Du Dich?

Gruß,

Christian
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Diese wäre nicht nur für mich ein Problem, sondern für alle, die ihr Rad mit leerem Akku fahren müssen, weil die Tour doch etwas länger war als die Kapazität des Akkus es zugelassen hat; oder am Abend das Laden vergessen haben, aber doch zur Arbeit fahren müssen und den Akku nicht durch die Gegend fahren wollen.
Es gibt einen Unterschied zwischen abgeklemmtem Akku (Spannung im Zwischenkreis wird hauptsächlich durch den Motor/Generator bestimmt) und entladenem Akku (Spannung im Zwischenkreis wird hauptsächlich durch den Akku bestimmt). Die von Dir beschriebene Ausweitung der Problematik existiert insofern nicht.

Gruß,

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo Broadcattechniker und Interessenten

danke für deinen Beitrag, aber was machen die Radler die ihr Bike ohne Akku benutzen?
Sind, wenn es hier tatsächlich eine Schwachstelle geben sollte, die Umbausätze rausgeworfenes Geld, wenn ich nicht mal mehr normal Fahrradfahren kann, ohne den Akku mitzuschleifen. Und der Radler, bei dem der Akku schwächelt und auf einen neuen wartet, läßt sein Rad im Keller stehen und fährt mit dem Bus zur Arbeit?
Hast du schon einmal eine Warnung diesbezüglich gelesen, dass man sein umgebautes Rad nicht ohne Akku benutzen sollte/darf?
Zu deinem Hinweis, dass sich das Rad in beiden Fällen gleich leicht/schwer läuft, habe ich durch zwei Rollversuche probiert. Aus dem Stand leicht bergab lief das Rad mit abgeklemmten Akku auf einer Strecke von rund 100 m rund 3 m weiter. Auch habe ich am Computer gesehen, dass die erreichte Höchstgeschwindigkeit kurzfristig um 2 km höher lag.
Dieses "Messgefühl" kann aber auch durch andere Faktoren beeinflusst worden sein.
Habe ich jetzt einen exotischen Umbausatz, oder wo liegt mein Problem?
Hast du eine bessere Idee, wie ich das Begrenzen der Geschwindigkeit beim bergab Fahren "überlisten" kann? Meine Idee mit dem Relais gefällt mir auch nicht. Aber das Abschalten des roten Schalters und das anschließende "bocken" des Antriebes bei gleichzeitiger Geschwindigkeitbegrenzung macht mich auch nicht happy. Deshalb sehe ich keinen Sinn und keine Funktion die ihn rechtfertigt.
Danke im voraus und Grüße von
grosserschnurz
 

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
18.999
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

hallo...

officespecial bike und den dazugehörenden Kontroller.
ist damit jetzt specialbike.at gemeint ? . ? Bafang ?

was für einen MOtor hast du denn jetzt genau ?
mit Freilauf oder ohne ?

ich hab eben einen Motor mit Freilauf (das war mir am wichtigsten am Motor)
ich bin damit anfangs mit nur ca. 4Ah Kapazität 60km in die Arbeit gefahren..
Motor nur bergauf verwendet, in der Ebene mit eigener Muskelkraft (und das bis 34km/h)

ich hab keinen Unterschied gemerkt zwischen Akku angesteckt oder Akku abgesteckt

auch bergab mit ~65km/h .. egal ob Akku dran, oder abgesteckt, voll oder leer, Motor eingeschaltet und laufend oder ausgeschaltet
egal...

also:
Sind, wenn es hier tatsächlich eine Schwachstelle geben sollte, die Umbausätze rausgeworfenes Geld, wenn ich nicht mal mehr normal Fahrradfahren kann, ohne den Akku mitzuschleifen. Und der Radler, bei dem der Akku schwächelt und auf einen neuen wartet, läßt sein Rad im Keller stehen und fährt mit dem Bus zur Arbeit?
kann ich nicht nachvollziehen..
ich wollte ein Rad, dass sich UNBEDINGT auch mit ausgeschaltetem Motor gscheit fahren lässt.. und das tut meines auch...

(ok, mit einem Rad mit irgendwelchen Hightech-Lagern in den Naben werden die China-Billiglager nicht mithalten können, aber ansonsten absolut vergleichbar mit einem normalen Rad.. nur halt mehr Gewicht, thats it)
 

schuhmax

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
782
Ort
53773 hennef
Details E-Antrieb
"Bafang HR, 12A, 48V, Watt`s Up, LiPo"
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

ich wollte ein Rad, dass sich UNBEDINGT auch mit ausgeschaltetem Motor gscheit fahren lässt.. und das tut meines auch...

(ok, mit einem Rad mit irgendwelchen Hightech-Lagern in den Naben werden die China-Billiglager nicht mithalten können, aber ansonsten absolut vergleichbar mit einem normalen Rad.. nur halt mehr Gewicht, thats it)


Hallo,

das waren auch meine beweggründe, fast unsichtbar, gewicht und einen antrieb den ich nur bei bedarf, bergauf/steigungen, einsetzen möchte.

Für eine dauerunterstützung hätte ich mich dann wohl auch sichtbarer für bionx entschieden, die dicke nabe und das system wirken schon vertrauenserweckender,
nur der preis...

Obwohl das bafang näbchen, kaum grösser als der zahnkranz, könnte auch faszinieren, wenn er würde gut funktionieren!

Finde den bafang h-rad motor sogar hübscher als die v-rad version,
wohl auch weil er versteckter hinter zahnkranz und scheibenbremse
eingebaut ist.


Schuhmax
 

Anhänge

  • P1060638.jpg
    P1060638.jpg
    138,6 KB · Aufrufe: 223
  • BaFang Motor.jpg
    BaFang Motor.jpg
    78,8 KB · Aufrufe: 234

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.709
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

Hallo Schuhmax,

vorab, ich fahre überwiegend noch mit Muskelkraft und nutze die Unterstützung hier bei uns im Schwabenländle überwiegend nur an Anstiegen und das Rad mit Bafang von . lässt sich auch recht gut fahren. Den kleinen Mehraufwand an Kraft kann ich getrost vergessen. Aber warum läuft das Bike in betriebenem Pedelecantrieb bis 40 km/h super hoch, natürlich mit Trethilfe und dann stehe ich an der Wand und es geht nichts mehr. Mit gezogenem Stecker fahre ich hier, natürlich auch tretend locker auf 60 km/h. Es ist halt so, oder hast du einen Tipp, soll ich eventuell einen Mentaltrainer aufsuchen, der meine Psyche aufbaut?
Ich erwarte Beistand und wünsche einen guten Tag

grosserschnurz
 
Thema:

ANGST! Ich will, dass mein Bike auch...

ANGST! Ich will, dass mein Bike auch... - Ähnliche Themen

erledigt 9C Nine Continent Nabenmotor – Cycle Analyst 3 – Infineon 12F Controller: Das Cycle Analyst Display hat 3 Modi mit denen man verschiedene Leistungsstufen (selbst am Display programmierbar) einstellen kann. Den 9C...
Hilfe für fahradreperatur prophet Rex bike.: Hallo liebe Gemeinde. Ich bin neu hier im forum, und versuche mich hier irgendwie zurecht zu finden. Bisher habe ich hier hin und wieder mal...
Keine Motor-Unterstützung mehr (AEG EcoDrive, Samsung SideClick): Hall liebes Forum, ich bin neu hier, lese seit 2 Monaten immer wieder Beiträge (meist suche ich nach Stichworten). Ich habe mich jetzt hier...
SmartEC Trek28: Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem das E-Rad Trek28H zugelegt. Einen echten Testbericht gibt es nicht, nur Seiten, die i.W. die Angaben...
Cube AMS 125 mit Bafang BBS01: Hallo zusammen, ich dachte mir, ich stelle hier mal meinen Umbau vor. Da ich gerne Mountainbike fahre und weder Lust noch die Kondition habe...
Oben