Ampler Curt oder Cowboy oder Vanmoof S3: Erfahrungsberichte

Diskutiere Ampler Curt oder Cowboy oder Vanmoof S3: Erfahrungsberichte im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich bin gänzlich neu hier. Ich habe mir jetzt einige E-Bikes angesehen. Aber ich komme irgendwie immer auf das Curt o.ä. zurück. Am...
J

JoergiB

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
9
Hallo,

ich bin gänzlich neu hier. Ich habe mir jetzt einige E-Bikes angesehen. Aber ich komme irgendwie immer auf das Curt o.ä. zurück.
Am liebsten wäre mir ein Curt oder ein Cowboy.
Der Vorteil vom Curt ist sicherlich der Preis und der rausnehmbare Akku. Die Optik des Curt finde ich allerdings genialer und man braucht keinen anderen Sattel oder Vorbau (für größere Menschen) u.ä..
Was mich interessiert, hat jemand schon insgesamt größere Strecken (mind. 1000 km) mit einem der Bikes zurückgelegt und welche Erfahrungen wurden gemacht.
Für das Cowboy hab ich ja schon einiges quer gelesen. Was mich da stutzig macht, sind so diverse Defekte die schon nach kurzer Zeit auftreten.

Vielen Dank für eure Antworten und bleibt schön und gesund...
 
OlafZ

OlafZ

Dabei seit
03.04.2020
Beiträge
2
Bist du sicher, das man beim Curt den Akku entfernen kann?
 
J

JoergiB

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
9
Hallo, ja der lässt sich mit etwas Aufwand nach unten rauszunehmen und kostet als Ersatzteil, falls ich mich nicht irre, 370- 380€. Also echt günstig.
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.322
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Nun, auf diese Art und Weise sollte wohl jeder Akku austauschbar sein.

Entnehmbar meint aber zum täglichen Laden... Das geht beim Ampler nicht.

Beim Cowboy (würg) oder Ridetronic schon.
 
J

JoergiB

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
9
Nun, auf diese Art und Weise sollte wohl jeder Akku austauschbar sein.

Entnehmbar meint aber zum täglichen Laden... Das geht beim Ampler nicht.
😉
Beim Cowboy (würg) oder Ridetronic schon.
Stimmt
 
S

Schnubiculemus

Dabei seit
03.04.2020
Beiträge
7
Was spricht denn für den Ampler Curt gegenüber dem Cowboy? Wie ist die Qualität der Komponenten beim Ampler Curt einzuschätzen?
 
J

JoergiB

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
9
Ich will´s mal so sagen, vom Cowboy hört man nicht nur positives. Vom Curt hört man gar nix. Es ist also die große Unbekannte.
Mich würde genau die Qualität der Komponenten und der Software am Curt mal interessieren.
 
G

glod.glodson

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
Moin,
habe selbst das Curt und bin begeistert. Ich habe auch das Cowboy getestet. Der gefiel mir auch ganz gut, fiel aber dann durch, da zum einen das Cowboy nicht ohne Handy startbar ist (also sehr App-abhängig) und zum anderen kein Leasing möglich ist. Dann habe ich das Curt probe gefahren. Dafür bietet Ampler in verschiedenen Städten das "Ambassador"-Programm, so kann man sich selbst ein Bild machen.

Der Curt ist m.E. etwas sportlicher ausgelegt von der Sitzposition und der schmalen Bereifung. dafür sind aber verglichen mit dem Cowboy sehr gute Conti-Reifen drauf. Beim Cowboy schafft in den einschlägigen Facebook-Gruppen kaum einer 500km ohne platten, da die Panaracer Reifen mist sind.

OK, das Curt ist natürlich ein ganzes Stück teurer, aber war für mich kein Problem wegen Jobrad Leasingmöglichkeit.

Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden (nach den ersten knapp 300km). Akku entnehmen brauche ich nicht, das Rad steht in der Garage neben der Steckdose und da friert's auch nicht.

Schön auch im Vergleich zum Cowboy, dass ich mit dem Rad auch komplett ohne App fahren kann. Alles steuerbar über den einen Knopf (an/aus, Licht, Unterstützungsstufen).

A400CA2C-94F1-49BC-B38D-3266141AB8C9.jpg
 
F

Force_1

Dabei seit
24.04.2020
Beiträge
2
Moin,
was für einen Gepäckträger und Ständer hast du denn am Curt verbaut? Musstest du Extra-Bohrungen dafür machen?
 
G

glod.glodson

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
Der Gepäckträger ist ein Vega von Tubus und der Ständer ist ein Zoom von Pletscher.
Extra-Bohrungen waren nicht nötig, allerdings muss man etwas rumfummeln, um beim Anbau des Ständers noch Platz für das Kabel zu haben, was leider genau da verläuft. Ich habe von der Bodenplatte des Ständers etwas abgedremelt, damit das Kabel besser passt.
 
T

TomWe

Dabei seit
30.04.2020
Beiträge
1
Hallo,

ich überlege gerade ebenfalls, mir das Curt zuzulegen. Ich bin aber nicht sicher, ob als Single Speed oder mit 10-Gang-Schaltung. Bist Du mit dem Single Speed zufrieden?
Ich fahre momentan ein normales Rad mit 27 Gängen. Die meisten Strecken fahre ich im höchsten Gang. Da ich mit der Schaltung regelmäßig Probleme habe, finde ich den Single-Speed-Riemenantrieb sehr interessant. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass man mit nur einem Gang hohe Geschwindigkeiten über eine längere Strecke fahren kann.

Muss man mit dem Single-Speed-Antrieb sehr schnell treten, um auf die 25 km/h zu kommen?
 
G

glod.glodson

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
Ich bin sehr zufrieden mit dem Singlespeed und vor allem dem sauberen, leisen Riemenantrieb! Hätte ich vorher auch nicht gedacht, ich hatte auch ein Standard-Schaltrad. Aber die Schalterei und der Dreck haben mich immer genervt.
Das Konzept eines eBikes mit Riemen und ohne Gangschaltung hat mich fasziniert und ich habe vorher das Cowboy probe gefahren. Da wusste ich, dass ich definitiv keine Schaltung haben will und man diese bei diesen Bikes auch nicht braucht (zumindest ich nicht, ich bin hauptsächlich Pendler (ca. 10km) im flachen Niedersachsen in der Stadt und ab und zu mal eine Familientour). Da das Cowboy nicht zu leasen ist, bin ich halt zum Curt gekommen und nach jetzt knapp 600km immer noch begeistert.

Bei 25km/h ist die Trittfrequenz m.E. sehr angenehm. Bei einer Schaltung hätte ich vielleicht ab und zu einen Gang höher geschaltet, aber wie gesagt, überwiegen für mich die Vorteile.

Wenn möglich solltest Du versuchen, das Curt oder den Cowboy mal irgendwo probe zu fahren um dir ein eigenes Bild zu machen.
 
B

boriss1

Dabei seit
03.05.2020
Beiträge
4
ich lese ständig, dass das Cowboy nicht zu leasen wäre???? habe meines problemlos über BusinessBike geleast... in knapp fünf Monaten 2200km runtergespult... und ausser einer runtergefallenen Pedale :) keine Defekte... die Reifen hab ich gleich gegen Schwalbe Marathon + getauscht, bei 2000km die Bremsbeläge ausgetauscht... ansonsten läuft es
 
Zuletzt bearbeitet:
G

glod.glodson

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
Mir stand nur Jobrad zur Verfügung, da gibt's das cowboy nicht.
 
F

F.agtr

Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich bin auf diesen Eintrag gestoßen, da ich mich ebenfalls sehr für das Ampler Curt interessiere.
Ich bin mir aber leider noch nicht sicher welche Rahmengröße und ob man sich auf die Angabe auf der Ampler Homepage verlassen kann. Bin 1.90cm wäre nach Angabe der Rahmen in L.
@glod.glodson darf ich dich Fragen welche Rahmengröße du gekauft hast und mit welcher Körpergröße/Schrittlänge?

Ps: Schönes Bild vor der Huntebrücke. Bin ebenfalls Oldenburger. :)

Freundlicher Gruß.
 
G

glod.glodson

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
Moin,
ich habe mit 185cm mich für das M entschieden, mit 190cm würde ich auch das L nehmen. Ich sitze schon recht sportlich drauf. Also nimm das L und du wirst es nicht bereuen!
 
B

boriss1

Dabei seit
03.05.2020
Beiträge
4
ich wundere mich, wenn ich hier lese, dass das Cowboy nicht zu leasen ist... geht problemlos - meines habe ich über BusinessBike bereits im September 19 geleast....
 
G

glod.glodson

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
ich wundere mich, wenn ich hier lese, dass das Cowboy nicht zu leasen ist... geht problemlos - meines habe ich über BusinessBike bereits im September 19 geleast....
...und ich wundere mich, warum du meinen Post vom 03.05. nicht gelesen hast, da habe ich deinen Post vom 03.05. bereits beantwortet und geschrieben, dass mir "Jobrad" zur Verfügung steht und damit wird halt nicht zusammengearbeitet (nach meinem Kenntnisstand)...
 
N

Nik8888

Dabei seit
21.09.2020
Beiträge
3
Hallo zusammen,

hatte diesen Post gelesen da ich auch gerade vor der Bike Auswahl stehe.

Bin inzwischen beide Bikes Cowboy und Curt Probe gefahren

Werde mich für das Ampler Curt entscheiden, weil:

- bessere Bremsen
- deutlich leichter
- allgemein höhere Qualitätsanmutung (subjektiv)

Meiner Meinung nach lohnt es, den Mehrpreis auszugeben.

Ich kann nur jedem empfehlen, beide Bikes selber mal mal zu fahren. Es ist definitiv ein unterschied und jeder hat andere Präferenzen.

PS:
Das Vanmoof 3 bin ich auch gefahren.
Definitiv nichts für sportliche Fahrer! Das ist nur zum locker Cruisen - dazu macht es allerdings Spaß. Qualitätsanmutung eher mittelmäßig (subjektiv).
 
Thema:

Ampler Curt oder Cowboy oder Vanmoof S3: Erfahrungsberichte

Ampler Curt oder Cowboy oder Vanmoof S3: Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

  • Erstes Pedelec: Ampler Curt

    Erstes Pedelec: Ampler Curt: Hallo, ich habe hier schon eine Weile mitgelesen und recherchiert, und seit heute bin ich stolze Besitzerin eines Curt. Für manchen hier ist das...
  • Ampler Curt

    Ampler Curt: Hallo, so wie ich das gesehen habe gibt es für das Ampler Curt noch keinen eigenen Thread, deshalb war ich jetzt mal so frei. Ich würde gerne von...
  • Kaufberatung Typ Ampler Curt

    Kaufberatung Typ Ampler Curt: Hallo zusammen, ich bin für den Arbeitsweg auf der Suche nach einem neuem schicken schlichten Fahrrad und gern einem pedelec. Leider bin ich noch...
  • Ampler Curt: Ständer? Gepäckträger?

    Ampler Curt: Ständer? Gepäckträger?: Moin! Habe gestern das Ampler Curt probegefahren und werde wohl demnächst bestellen (Die Möglichkeit, per Jobrad zu leasen, hat letztendlich den...
  • Ähnliche Themen
  • Erstes Pedelec: Ampler Curt

    Erstes Pedelec: Ampler Curt: Hallo, ich habe hier schon eine Weile mitgelesen und recherchiert, und seit heute bin ich stolze Besitzerin eines Curt. Für manchen hier ist das...
  • Ampler Curt

    Ampler Curt: Hallo, so wie ich das gesehen habe gibt es für das Ampler Curt noch keinen eigenen Thread, deshalb war ich jetzt mal so frei. Ich würde gerne von...
  • Kaufberatung Typ Ampler Curt

    Kaufberatung Typ Ampler Curt: Hallo zusammen, ich bin für den Arbeitsweg auf der Suche nach einem neuem schicken schlichten Fahrrad und gern einem pedelec. Leider bin ich noch...
  • Ampler Curt: Ständer? Gepäckträger?

    Ampler Curt: Ständer? Gepäckträger?: Moin! Habe gestern das Ampler Curt probegefahren und werde wohl demnächst bestellen (Die Möglichkeit, per Jobrad zu leasen, hat letztendlich den...
  • Oben