altes MTB auf E-Bike mit Bafang und Rohloff

Diskutiere altes MTB auf E-Bike mit Bafang und Rohloff im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Servus, um es vorweg zu nehmen, ich habe kaum Ahnung und es ist das erste E-Bike welches ich aufbaue. Jede Kritik ist somit herzlich Willkommen...
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
23
Servus,

um es vorweg zu nehmen, ich habe kaum Ahnung und es ist das erste E-Bike welches ich aufbaue. Jede Kritik ist somit herzlich Willkommen.

Vorwort:
Meine Frau fährt ein Mittelmotor (Bafang) Ebike seit 5 Jahren, ca zwei bis 3 mal die Woche zur Arbeit und zurück (ca. 40km). Aufgrund der Erfahrungen habe ich mir ein Mercedes Smart Bike zugelegt. Leider sind die zwei E-Bikes so grundverschieden wie es nur sein kann. Das Smart Bike ist dynamisch und sportlich, das Bike der Frau eher stoisch und stetig/gemütlich. Dieser Unterschied ist nicht nur der Sitzposition, sondern vor allem auch dem Tretlagersensor zu zuschreiben.

Aus diesem Grund wollte ich ein Rad, mit dem gemeinsame Touren besser funktionieren.

Anschaffung:
Über den Gebrauchtmarkt bin ich für kleines Geld an diesen "Team Racer" gekommen. Das Rad ist laut seinen Aufkleber in Frankreich aus Titan gefertigt (wirkt handgeschweißt). Meine Vorstellung war eine Federgabel, Nabenschaltung und Mittelmotor. Aus meinem Hobby der RC-Fliegerei habe ich von den Helis immer Akkus, die zu schade sind zum weg werfen. Mit einem 12S2P Modellbau-Lipo will ich das ganze betreiben.
24e936a2-7808-4594-a0e9-e7f99bb04b2e.jpg


Gabelumbau:

Leider hatte ich zu euphorisch/schnell die neue Gabel bestellt. Das Rad hatte ein unpassendes Lenkopflagermaß, weshalb ich auf 1/18" Lager umbauen musste.
4c639373-5369-4a42-93c7-8ac5ec2e6664.jpg


Motoreinbau:

da die Bestellung eines neuen Lenkopflager etwas Zeit brauchte, kam zuerst mal der Motor rein. Das Thema war hürdefrei und ist eigentlich selbsterklärend.
IMG_8785.JPG


Schaltung:
In der Werkstatt lagen noch Titanreste herum und damit wollte ich den Einbau der Schaltung etwas passender zum Rahmen erstellen. Das Thema ging aber teilweise in die Hose, da ich nicht aufgepasst hatte und die Gewinde-Bohrungen in der Schaltzugaufnahme Orthogonal zur Längsachse erstellt hatte. Somit konnte ich nur die Befestigungsaufnahme für die Drehmomentstütze nutzen. Die Drehmomentstütze wird nicht nur von Kunststoffkabelbinder gehalten, sondern (wenn fertig) mit Edelstahlschellen am Rahmen befestigt. Zu guter letzt wurden neue Schaltzüge an der älteren Nabenschaltung verbaut und ein Schaltsensor für den Bafang-Motor.
IMG_8754.JPG

IMG_8718.JPG

IMG_8749.JPG

IMG_8748.JPG

IMG_8717.JPG

IMG_8765.JPG

IMG_8723.JPG

IMG_8761.JPG


weitere Arbeiten:
Bremse vorn Umbau auf Easy-Mount mit Brakebooster. Die Originalen Halter haben so silberne Finger, welche in den Rahmen bzw Gabel stehen und den Bremsdruck ableiten. Leider passte das mit der Federgabel vorn so gar nicht. Für eine Motorabschaltung wurden hydraulische Sensoren in den Bremsleitungen verbaut. Vorbau und Lenker sind neu, ich habe beim Probesitzen aber das Gefühl gehabt, dass mir das Rad zu groß ist, weshalb der 100mm Crank-Brother Vorbau einem 50mm Vorbau in dem gelb der Bremse weichen musste. Die Tasche für die Akkus wird noch einen Alternativen Platz bekommen und die Verkabelung muss noch ordentlich verlegt werden. Im Moment ist die Gabel mit Spacer montiert. Wenn die ersten km abgespult sind, werde ich je nach Gusto den Schaft entsprechend kürzen.

IMG_8953.JPG

IMG_8783.JPG


Bei der Akkutasche bin ich mir unsicher, ob das gut funktioniert. Man bekommt ja günstige Akkus direkt mit Hardcase und Aufnahme für den Rahmen. Fraglich ob das Akku Recycling aus dem Modellbau eine Alltagstauglichen Lösung ist? Hat sowas schon mal jemand gemacht?

Beste Grüße
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.801
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
Wow, was für ein toller Umbau :)

Ich hätte für schmales Geld auch gerne mal einen Titanrahmen und / oder eine Rohloff und dann würde ich da noch einen dezenten Frontmotor dazu bauen :)
P.S.
Ich fahr auch immer mit so einer Rahmentasche rum (Revelate Designs), die hat mich noch nie im Stich gelassen und das ist so schön dezent :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
23
Mit der Montage am Steuerrohr erhoffe ich mir eine bessere Gewichtsverteilung. Vorne Akkus, Mitte Motor und hinten Getriebenabe.
IMG_8955.JPG


Am Ebike meiner Frau sind moderne Magura Bremsen, an denen ich die Easy Mount Halter gesehen habe.
IMG_8957.JPG


Damit kann ich meine alte Magura aufrüsten und an die Federgabel montieren.
IMG_8956.JPG



Hier sieht man wie das Original aussieht. Ich muss allerdings sagen, dass die alten Halter deutlich hochwertiger wirken (mit Prägung/bessere Oberfläche).
IMG_8959.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
779
Hier sieht man wie das Original aussieht. Ich muss allerdings sagen, dass die alten Halter deutlich hochwertiger wirken (mit Prägung/bessere Oberfläche).
Ja, das kann ich als langjähriger HS22 Fahrer (leider) nur bestätigen: Die alten Evolution Halter (so hießen sie glaube ich) waren deutlich massiver und hochwertiger als der Kram den Magura inzwischen verkauft. Im Preisleistungsverhältnis sind alle hydraulischen Felgenbremsen von Magura im Vergleich zur Scheibenbremskonkkurenz einfach nur maßlos überteuert.
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.946
Punkte Reaktionen
3.058
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Na die Maguras sind schon aufwändiger herzustellen, als Scheibenbremsen.
 
RUBLIH

RUBLIH

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.641
Punkte Reaktionen
6.088
Was bedeutet das ?
Was sind "Maguras" im Detail ?
 
O

OpticalFlow

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
690
Punkte Reaktionen
815
Wenn Du die Magura Race Line vorne verkaufst, sollte der Erlös für SLX Bremshebel und Bremssattel ausreichen. Dann noch eine Nabe mit Scheibenbremsaufnahme und du hast eine bessere Bremsanlage, wenn auch farblich/technisch gemischt.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.483
Punkte Reaktionen
741
Hab das mit dem Smartphone angefangen zu lesen und immer schon nebenbei zitiert und Tipps aufgeschrieben. Und dann erst gemerkt, dass du gar keine Hilfestellung brauchst, sondern du eher eine Vorstellung hier ablieferst…..

Insg. ein wirklich schöner Umbau. Vor allem handwerklich.

Eine Saxhe würde mich aber immens stören und das ist die Einbauhöhe der Federgabel. Damit verhaust du dir die ganze Geometrie und auch die Fahreigensc haften.

Die Abflachung des Lenkwinkels finde ich noch akzeptabel, da es sich eh in diesecRichtung entwickelt hat.
Aber der Sitzwinkel ist viel zu flach. Was sind das jetzt real? Wesentlich Unter 70Grad?
Ich würde heutzutage nichts mehr unter 74 fahren wollen. Das tritt sich einfach komisch und ineffizient.
Außerdem erhöhst du auch das Tretlager ordentlich.

Kannst ja mal die alte Gabel einbauen und gucken ob du das genauso empfindest.
 
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
23
Wenn Du die Magura Race Line vorne verkaufst, sollte der Erlös für SLX Bremshebel und Bremssattel ausreichen. Dann noch eine Nabe mit Scheibenbremsaufnahme und du hast eine bessere Bremsanlage, wenn auch farblich/technisch gemischt.
Ich mag die Oldschool Version der HS33 und sie passt meines Erachtens besser zum gealterten Rahmendesign.


@Hansmeier;

du hast ein sehr gutes Auge, es sind 69,3Grad. Ursprünglich war eine vorhandene Magura Phaon Gabel geplant. Diese hätte ich nach belieben 3cm hoch und runter schrauben können. Leider war deren Schaft (im vorherigen Leben) gerade soweit gekürzt worden, dass es mit dem langen Steuerrohr nicht aufging. Aus diesem Grund habe ich mir eine neue Rockshox 30 Silver Gabel mit 100mm Federweg gekauft. Die passte zumindest dann mit dem neuen Lenkopflager und dem Vorbau zusammen. Ein paar erste Runden ergaben ein für mich angenehmes und stimmiges Fahrgefühl. Im ganzen stört mich lediglich der hohe Aufstieg. Vielleicht muss ich das Rad auch einfach etwas fahren um deine Erfahrung zu teilen.

Was für eine Gabel hättest du verbaut? Die aktuelle besitzt eine Einbauhöhe von 475mm. Die alte starre hatte 410mm.

Vorhin wurde der Koffer fahrfertig mit Akkus auf 20,5kg gewogen. Das war eine freudige Überraschung. Eine feste Gabel ohne Federweg wird das Gewicht vielleicht auf unter 20kg drücken.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.483
Punkte Reaktionen
741
Verstehe.


Was für eine Gabel hättest du verbaut?
Eine gute Frage. Ich müsste auch erstmal googeln.

Die aktuelle besitzt eine Einbauhöhe von 475mm. Die alte starre hatte 410mm.
Da ist der Unterschied zu groß. Such dir bei einer Starrgabel das ungefähr gleiche Maß.
Ich würde an deiner jetzigen Stelle auch regelmäßig das Steuerrohr auf Haarrisse begutachten. Durch den flacheren Lenkwinkel wirken da ganz andere Kräfte drauf. Gerade wenn du den Akku noch nach vorne tust.

Wenn du dich für eine Federgabel entscheidest, denk an den SAG. Ich würde mit 25% des Federwegs rechnen.
 
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
23
Danke für die Rückmeldung, was ist ein SAG?

Ich habe (aus Unwissenheit) die Einbauhöhe überhaupt nicht beachtet. Hätte nicht erwartet, dass es so große Unterschiede gibt.

Habe mir eine Starrgabel (Mosso MD5) mit 420mm bestellt. Die will ich im Vergleich testen. Damit wird das Bike ca 1,2kg leichter.
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.946
Punkte Reaktionen
3.058
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
..Ich würde an deiner jetzigen Stelle auch regelmäßig das Steuerrohr auf Haarrisse begutachten. Durch den flacheren Lenkwinkel wirken da ganz andere Kräfte drauf..
Da ist sie wieder. Die German-Angst. Man kann es auch übertreiben.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.483
Punkte Reaktionen
741
Wenn du 100mm effektiven Federweg hast, dann verkleinert sich die Höhe ja alleine dadurch, dass du da draufsitzt ohne andere Belastung. Also nur durch das Gesamtgewicht.
Durch Einstellung der Druckstufe stellt man diesen Weg auf ca 25% des Gesamtfederwegs.
Bei dir also 2,5cm.

Hast du eine 160mm Federgabel, dann sollte sie alleine durch das Gesamtgewicht um 25% einfedert. Also 4cm.

Diese muss du dann natürlich von der Einbauhöhe abziehen.


Ich habe (aus Unwissenheit) die Einbauhöhe überhaupt nicht beachtet. Hätte nicht erwartet, dass es so große Unterschiede gibt.
Das sind eigtl doch Welten.
Die will ich im Vergleich testen.
Aber am besten bewertest du das dann selbst.

Ich wollte dich jetzt auch nicht zur Starrgabel drängen. Man kann auch Federgabeln absenken oder es anders realisieren.
Sonst frag mal hier:
Federung & Co
nach. Die wissen das da direkt aus dem Kopf mit guten Vorschlägen.
 
Chris Lange

Chris Lange

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
23
Die Option der Starrgabel hatte ich von vorne herein auf dem Schirm. Eigentlich wollte ich eine schöne "ältere" Gabel mit CFK Rundrohren in Alu Aufnahmen gefasst. Im Stil so ähnlich wie im Bild im Anhang. Das war auch mit ein Grund für die dicken und schweren Maxxis Mäntel. Ich habe mir davon Komfort auch ohne Federgabel versprochen. Leider konnte ich keine CFK Gabel mit Canti Sockel finden. Daher kam die Federgabel Irrfahrt.

Insofern wird hier gar nicht gedrängt. Es ist wohl eher so das offene Türen eingefahren werden. Bin schon sehr auf das Fahren mit der Starrgabel gespannt.
 

Anhänge

  • WCS-Carbon-MTB-27-5-Disc-only-Starrgabel-matte-UD-carbon-1-5-tapered-PM-QR9-41995-126677-1481...jpeg
    WCS-Carbon-MTB-27-5-Disc-only-Starrgabel-matte-UD-carbon-1-5-tapered-PM-QR9-41995-126677-1481...jpeg
    31,8 KB · Aufrufe: 31
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.946
Punkte Reaktionen
3.058
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
MTB und Starrgabel. Das ist doch ein Oxymoron.
 
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
779
@Chris Lange: Ich denke du suchst so etwas wie die alte Synchros Starrgabel (die hatte aber glaube ich Alu Rohre).
Hab spontan nur sowas gefunden: Norton Shores Carbon-Starrgabel für 26 Zoll mit Post Mount und V-Brake : Amazon.de: Sport & Freizeit
Ist halt die Frage, ob die von der Bauhöhe harmoniert.

MTB und Starrgabel. Das ist doch ein Oxymoron.
Ist es das ? So wie MTB und schmale Reifen. Oder so wie MTB und Single Speed ?
MTBs lassen sich für vielfältige Nutzungszwecke umbauen.
 
Thema:

altes MTB auf E-Bike mit Bafang und Rohloff

altes MTB auf E-Bike mit Bafang und Rohloff - Ähnliche Themen

Müsing Rahmen, fast am Ziel: Ich habe seit 2015 schon einige Bikes umgebaut, die hier noch zu finden sind, was mich aber immer gestört hat sind frei liegende Züge, Kabel und...
Neue Aldi E-Bike einschätzung: Hallo. Auch dieses Jahr gibt es ein E-Bike beim Aldi. Hier die Daten: Prophete City E-Bike 28" Eigenschaften: Alu-City-Premium-Rahmen Grau matt...
Hier mal mein E-Bike - Zemo Tour Fs10n: 5 Wochen alt, 400 Km gefahren, nicht voll zufrieden - der Bosch Motor ist schon Eigenwillig ein sehr komplexes Akkumanagment, auch Bosch und...
Pedelec mit Frontmotor mit Smart E-Bike Rahmen als Basis: Hallo Ich habe vor mir ein Pedelec zu bauen mit Frontmotor . Normal sind solche Räder keine große Herausforderung aber in meinen Fall doch etwas...
Riese und Müller Hybride Bike, Pedelec passender Motor: Hallo liebe Fangemeinde, ich habe mir ein Riese und Müller Avenue Hybride Bike Rahmensatz von 2011 neu gekauft und möchte es mit einer Rohloffnabe...
Oben