Alternative zum Powerbutler

Diskutiere Alternative zum Powerbutler im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Da der Powerbutler durch den Tod des Firmengründers Georg Tief leider nicht mehr erhältlich ist, suche ich nach einer Alternative. Ich würde...
thavis

thavis

Mitglied seit
01.08.2012
Beiträge
7
Ort
Düsseldorf
Details E-Antrieb
Brompton mit SAW20 Radnabenmotor vorn 36V
Da der Powerbutler durch den Tod des Firmengründers Georg Tief leider nicht mehr erhältlich ist, suche ich nach einer Alternative.

Ich würde gerne die 36V-500Ah-Akkus meiner zwei elektrifizierten Bromptons während der Fahr im Wohnmobil laden. Dieses ist mit Lithium-Bordakkus ausgestattet, die je nach Last 12,6 bis 13,2V liefern.

Die 230V-Ladegeräte, die zum Umbau gehören, liefern 5A bei 42V, also 210 Watt. Die könnte ich auch beide über meinen 1500W Sinus-Wechselrichter betreiben. Der Gedanke der DC-AC-DC Wandlung und der damit verbundenen Verluste gefällt mir aber nicht. Das muss doch eleganter gehen, oder?

Gruß
Peter
 
S

schneller66

Mitglied seit
19.11.2008
Beiträge
252
Hi,

also ich habe ein 600 Watt DC Aufwärtswandler sehr ähnlich dem hier aus Ebay. Angeblich auch Constant Current. Nur leider bricht die DC DC Wandlung sofort zusammen wenn ich die Batterie anklemme. Also nicht wie gewünscht Constant Current. Geht bei Euch das Teil wirklich mit Constant Current? Ev. ist meines ja defekt ab Werk. Gibt es bei den billigen Chinasachen ja schon mal.

Das Verhalten ist das der Strom den ich einstelle der Sicherungsstrom ist. Also wenn er überschritten wird schaltet das Teil quasi den Ausgang ab.

Schöne Grüße Jürgen der dachte das das Teil das eben nicht kann...
 
Tommmi

Tommmi

Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
5.302
Ort
27721 Ritterhude
Du drückst dich etwas unglücklich aus, wie bricht es zusammen?
Das Teil geht natürlich erstmal auf Akkuspannung am Ausgang und lädt mit eingestellter Ampereleistung. Diese reduziert sich bei kommender Ladeendspannung (Cv-Phase).
Es gibt den Lader auch nochmit 400W.
Die beiden funktionieren 100% zuverlässig und die eingestellte Spannung passt auch Haargenau. Wenn die Eingangsspannung und Ausgangsspannung sehr weit auseinanderliegt merkt man an einem zirpen des Laders wenn die Ampereleistung zu hoch eingestellt ist. In dem Fall etwas weniger einstellen.
Der aus meinem Link ist zu 100% ein CC-CV Lader, also genau das richtige für Li-Ion oder Lifepo Chemie.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schneller66

Mitglied seit
19.11.2008
Beiträge
252
Hi,

alles klar dann ist das Teil von mir defekt. Sorry für die etwas unverständliche Erklärung. Mit deiner kann ich sagen das mein Teil es nicht so macht. So wie Du es beschreibst ist es wirklich eine Konstantstromquelle.

Schöne Grüße Jürgen
 
T

TogoTiger

Mitglied seit
07.10.2017
Beiträge
1
@Tommmi Du lädst damit ab einer 12V Batterie, richtig? Vielleicht ist die Frage doof, aber ist es möglich, direkt ein Solarpanel als Input anzuschliessen? Ist es dem Teil egal, wenn der Input nicht konstant ist?
Auf einem Anhänger hat ein 100W Panel locker Platz und das würde doch auch in unseren Breitengraden einiges bringen. Den Anhänger schleppe ich eh mit. Es müsste ja nicht komplett mit Solarpanels geladen werden, weil ich ab und zu einen Campingplatz aufsuche.
 
c2000

c2000

Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
249
Ort
Oldenburg
Details E-Antrieb
NC 36V, Cute 128 -36V, A123
@Tommi: mit wieviel Output Leistung kannst Du denn Deinen vorgeschlagenen Wandler betreiben?
Annahme ist natürlich die Input Quelle kann auch das nötige liefern.
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.664
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Versuche mit Solarpanel ohne Stützakku schlugen hier fehl....
dann wohl dieses hier, geht aber nur stepup von der Modulspannung:
http://www.ebay.de/itm/MPT-7210A-LCD-Display-MPPT-Solar-Panel-Charge-Controller-24-36-48-60-72V-Boost/371701051426?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2060353.m1438.l2649
Meiner Meinung nach ist das Gerät als Solarladeregler weitgehend ungeeignet, siehe diesen Thread, insbesondere mein Video zum MPP tracking verhalten:

https://www.pedelecforum.de/forum/i...orbereiten-auf-solarregler.44052/#post-740889

Um den Pedelec-Akku aus einer 12V Autobatterie zu laden taugt er aber durchaus, der Wirkungsgard ist halt nicht perfekt und man sollte den lauten Standardlüfter durch ein leiseres Modell ersetzen und die Bedienung ist auch nicht intuitiv.

Offiziell ist der Eingangsstrom auf 10A begrenzt, aus dem 12V Akku kann man also nur mit 120W (abzgl Verluste) laden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tommmi

Tommmi

Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
5.302
Ort
27721 Ritterhude
@Tommi: mit wieviel Output Leistung kannst Du denn Deinen vorgeschlagenen Wandler betreiben?
Annahme ist natürlich die Input Quelle kann auch das nötige liefern.
Erfahrungsgemäß kann ich aus 24V Batterie einen 58,8V Akku mit 4 ampere laden, bei 5 fängt er an zu zwitschern.
Aus einer 12V Batterie auf 36V müßte er auch mit der Leistung schaffen.
Ich habe ein sehr langes Kabel daran um direkt zu den bikes zu kommen, das bringt auch Spannungsverluste. Um so weiter die Spannungen auseinanderliegen umso weniger ampere kann man laden.
@cephalotus ,
Den Regler habe ich nie selber getestet, aber ist schon recht klar das von einem Modul nicht viel kommt.

Wenn man mit dem Stepup CC-CV eine leere 36v 10ah Lithium Batterie lädt benötigt man eine volle 12v 60ah Batterie die danach wieder geladen werden muß. Sollte man wissen....
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sduropro

Mitglied seit
14.01.2019
Beiträge
4
Habe mich auch schon für eine Variante 12V auf E-bike direkt interessiert. Leider gibts da nach meinem Wissensstand keine Lösung für Yamaha-Motoren.
Die Ladeüberwachung ist da speziell.

Allerdings habe ich auch folgende Überlegungungen gemacht:
- Oftmals stehen wir an Orten mit 230V Anschluss. Gerade bei Schlechtwetter wäre Solarstrom nur begrenzt zur Verfügung.
- 12V auf 42V (Yamaha) mit 4 A bedeuten 168W Leistung und dann in meinem Fall 2 Akkus gleichzeitig. Also doch ziemlich viel Ampere bei 12V.
- Bei guten 230V Wandlern kommt man auf einen Wirkungsgrad von ca. 90%
- Habe dann mal direkt an der 12V Batterie die abgegriffene Leistung bei zwei Ebike Akkus (Yamaha) gemessen: 420W
- Ergibt 25% Mehrverbrauch (Verlustleistung) - bei gutem Solarwetter absolut kein Problem.
- Auch ein 12/42V Wandler hat Verlustleistung - geschätzt 10 bis 20%
- Original Ladegeräte sind sowieso dabei - also im WoMo nicht wirklich ein Gewinn in Sachen Handling und Platz.
- Mag anders sein, wenn ich mit PW unterwegs bin und keine sep. Versorgung habe. Aber ich kenne keinen, der die Starterbatterie quälen würde. Realistisch gesehen ein NoGo!
- Was enorm Kapazität verbraucht ist zudem das Balancen der Akkus - die theoretische Rechnung von 400/500 Ah Ladekapazität ist nicht real.

Fazit: - auf- oder runterwandeln der Spannung hat immer einen Verlust - bei genügend grosser Versorgerbatterie ist das verkraftbar.
Und bei Landanschluss lade ich sowieso direkt. Habe also weniger Ladegeräte und Kabel zur Freude meiner Frau ;-)
Hohe Zusatzkosten für den gelegentlichen WoMo Nutzen sind bei mir nicht gerechtfertigt. Investiere ich besser anderswo.

Trotzdem gut, gibt es die Lösung 12V auf Ebike!

Viel Spass beim radfahren!
 
S

schneller66

Mitglied seit
19.11.2008
Beiträge
252
Hi,

die Lösung mit einem 230V Stepup ist gar nicht so viel schlechter im Wirkungsgrad. Aber eben universell. Ich halt auch viel davon und dann eben ca. 8% bis 10% höhere Verlust was auch zu verschmerzen ist. Der Preis der 230V Stepups ist auch gut. Schöne Grüße Jürgen der schon viel Lösungen gebaut hat und ein bißchen Erfahrung damit hat...
 
S

Spaßbremse

Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
111
Bei unserem Wohnmobil sind 2x 90Ah Aufbaubatterien sowie ein Solarmodul mit ca. 100Wp verbaut. Ich möchte damit meinen 500Wh Shimano-Akku autark laden.

Da es keinen Powerbutler für Shimano gibt überlege ich mir einen reinen Sinuswechselrichter zu kaufen: US $37.98 5% OFF|Reine Sinus wechselrichter DC 12v 24v Zu AC 220v 50HZ 600W 1600W 1200W 2200W 3000W Power Converter Booster Für Auto Inverter DIY|Wechselrichter & Konverter| - AliExpress

Ist das unter den Rahmenbedinungen überhaupt möglich?
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.693
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
.
Die vollgeladenen Solarakkus (Blei?) puffern eine (nur) theoretisch entnehmbare Energie von 180 Ah x 12 Volt also insgesamt rund 2.160 Wh.

100 Watt peak liefern bei nicht immer optimaler Einstrahlung etwa 5 A Ladestrom entspricht günstigenfalls in der Größenordnung 60 Watt. Was relativ gesehen keinen nennenswerten bzw. jederzeit berechenbaren Beitrag standby liefert.

Der Ladebetrieb mittels Originalladegerät von Shimano verbraucht E6002 250 Watt angegeben.

Bei vollen Solarakkus gegebenenfalls auch ohne Sonneneinstrahlung vorausgesetzt sollten zwei Vollladezyklen hintereinander möglich sein. Das entspräche rund 50% Entladetiefe.

Die Wiederaufladung der Solarakkus ausschließlich mit Solarpanel benötigt im Anschluß daran rund 17-20 Sunden gute Sonneneinstrahlung über den Daumen.

Selbst die recht guten Wirkungsgrade von Sinusrichter und Originalladegerät berücksichtigt verschieben die genannten Größenordnungen nicht maßgeblich.

Hab ich was übersehen ?
.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Spaßbremse

Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
111
Es müsste schon gehen, weil wir auch meistens höchstens 2x übernachten bevor wir weiterfahren. Nur ein Ladebooster ist noch nicht verbaut. Aber zusammen mit dem Solarpanel dürfte das reichen. Der Akku wird ja auch nicht jedesmal komplett entleert.

Laut Wechselrichter liefert dad panel meistens so 70W Spitzenleistung. Höchste je gemessene war 110W.

Das einzige Problem stellt noch der Anschluss dar, da die Batterien etwa ungünstig verbaut sind.

Edit:

Sind 2x 90ah Gel und das panel hat 110Watt
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
4.703
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Der Solarspass ist sehr stark vom Sonnenschein abhängig. Bei gelegentlicher Sonne, ohne Ausrichtung des Solarpanels, kannst du damit rechnen das dein leerer 500Wh Akku in 3 Tagen aufgeladen ist. Unter Berücksichtignug des Inverters, der sicherlich 15 bis 1/4 Energie schluckt.
 
Thema:

Alternative zum Powerbutler

Alternative zum Powerbutler - Ähnliche Themen

  • KlickFix Koffer Alternative ?

    KlickFix Koffer Alternative ?: Hallo, ich habe das KlickFix System (siehe Bild, RagTime) und suche einen (möglichst großen) Koffer. Da die orginalen großen Koffer aber...
  • Alternative für SM-RT81S Centerlock

    Alternative für SM-RT81S Centerlock: Da zur Zeit die 160mm Variante der o.g. Bremsscheibe nur schwierig oder teuer (50€+) zu bekommen ist habe ich mich gefragt was die sinnvollere...
  • Einspuranhänger - Alternative zu Befestigung mit Schnellspanner

    Einspuranhänger - Alternative zu Befestigung mit Schnellspanner: Hallo Leute, ich will kein Pedelec umbauen, das habe ich schon: Ich fände ein Einspuranhänger würde gut dazu passen. Z.B. ein BOB Yak - vor...
  • Alternative für Smart Sam

    Alternative für Smart Sam: Nabend, am niegelnagelneuen Cube Nuride meiner Frau haben die Smart Sams nach 80(!) Kilometer beide schon einen Platten :mad: Die Reifen sind ja...
  • Similar threads
  • KlickFix Koffer Alternative ?

    KlickFix Koffer Alternative ?: Hallo, ich habe das KlickFix System (siehe Bild, RagTime) und suche einen (möglichst großen) Koffer. Da die orginalen großen Koffer aber...
  • Alternative für SM-RT81S Centerlock

    Alternative für SM-RT81S Centerlock: Da zur Zeit die 160mm Variante der o.g. Bremsscheibe nur schwierig oder teuer (50€+) zu bekommen ist habe ich mich gefragt was die sinnvollere...
  • Einspuranhänger - Alternative zu Befestigung mit Schnellspanner

    Einspuranhänger - Alternative zu Befestigung mit Schnellspanner: Hallo Leute, ich will kein Pedelec umbauen, das habe ich schon: Ich fände ein Einspuranhänger würde gut dazu passen. Z.B. ein BOB Yak - vor...
  • Alternative für Smart Sam

    Alternative für Smart Sam: Nabend, am niegelnagelneuen Cube Nuride meiner Frau haben die Smart Sams nach 80(!) Kilometer beide schon einen Platten :mad: Die Reifen sind ja...
  • Oben