Alte Fahrräder - "Nordstern"? Eine Frage an die Älteren

Diskutiere Alte Fahrräder - "Nordstern"? Eine Frage an die Älteren im Plauderecke Forum im Bereich Community; Guten Abend, ich habe ein altes Fahrrad im Keller, das ich etwa 1990 gebraucht gekauft habe. Es wurde von einem rüstigen Rentner, der alte Räder...

Glovolu

Dabei seit
29.10.2020
Beiträge
4
Guten Abend,

ich habe ein altes Fahrrad im Keller, das ich etwa 1990 gebraucht gekauft habe.
Es wurde von einem rüstigen Rentner, der alte Räder an die damalige StVZO-Änderung anpasste, "modernisiert". Eine neue Dreigangschaltung kam auch noch dran.
Nun stand das Fahrrad so gut wie unbenutzt (mir sind gerade vier Fahrten gegenwärtig) im Keller.
Durch den runden Frontscheinwerfer und die kleine Werkzeugtasche am Sattel kam mir das Fahrrad schon beim Kauf etwas antiquiert, aber eben sehr solide, vor.
Es könnte also schon ziemlich alt sein, weshalb ich es nun nicht einfach entsorgen möchte.

Deshalb meine Frage in die Runde.
Sagt jemandem der Aufdruck "Original Nordstern" etwas?
Ich würde gern mehr über dieses Rad erfahren. Im Netz hatte ich leider bisher nichts gefunden.

Beste Grüße
Herbert
 
Zuletzt bearbeitet:

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
2.991
Ort
Linz Austria HTL Matura 1985
Details E-Antrieb
Bosch CX Perform 250W 2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Hier mal ein paar Bilder.
Och da musst du 40 Euro investieren damit du 80 Euro bekommst. Fahren möchte ich so ein Teil (von 1976 bis 1987 sowas gehabt) nicht mehr: alleine wegen der schweren Stahlfelgen und den schlechten Bremsen. Jedoch 1968-1972 waren alle so, außer Rennräder. Sowas wurde 1988 um ÖS100 DM 13 massenhaft verkauft. Warte einfach noch 50 Jahre dann bekommste vielleicht den Gegenwert von 100kg Brot.
 
Zuletzt bearbeitet:

SiggiTim

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
298
Details E-Antrieb
2x Add-e Sport - 2 x Haibike 6.0 SDuro MTB u. Trec
... und so schön rostig, überall ;-)
lohnt nicht eine Reparatur anzufangen.
Die Tretkurbeln sind noch mit einer Keilschraube
befestigt. Die Speichen und Felgen sind verrostet,
wahrscheinlich gar nicht mehr verkehrssicher.
Ersatzteile wird man sicherlich schwer bekommen.
Also, Räder - Bremsen - Licht - Kette - Ritzel usw. usw., alles
neu.
Aber jeder so wie er mag, möglich ist alles, aber ob der
Aufwand lohnt?

Ach so, Herbert wollte ja eigentlich nur etwas über den "Nordstern"
in Erfahrung bringen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.472
Ein AK hat sein Nordstern gerade überarbeitet.
Er ist selbst nach >25 Jahren bei fast täglichem Einsatz zufrieden damit ;)

Allerdings war das Rad damals schon nicht so eine olle Gurke. Nordstern hatte auch nette Räder....
 

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
2.991
Ort
Linz Austria HTL Matura 1985
Details E-Antrieb
Bosch CX Perform 250W 2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Rad damals schon nicht so eine olle Gurke. Nordstern
Und was bitteschön außer einer schönen Plakette am Steuerrohr und der Lackierung war besser ? Teurere Zukaufteile von zbsp Assmann ? Stahllenker, Stahlvorbau, StahlSattelstütze, Verchromte StahlFelgen, Stahlkurbel sicher nicht.
 

Glovolu

Dabei seit
29.10.2020
Beiträge
4
... und so schön rostig, überall ;-)
Vermutlich kommt das auf den Bildern nicht richtig rüber.
Das Fahrrad ist vor allem total verstaubt und dreckig.
Rost ist so gut wie nicht vorhanden. Der Keller ist auch völlig trocken.
Ich weiß ja nicht, was durch die jahrzehntelange Standzeit kaputt gehen kann, Schläuche und Mäntel müssen natürlich ersetzt werden, da es sehr lange mit platten Reifen gestanden hatte.
Tretlager, Schaltung und Bremsen waren bei der letzten Nutzung jedenfalls völlig in Ordnung.
Aber das kann ich nun natürlich nicht ausprobieren...
 
Thema:

Alte Fahrräder - "Nordstern"? Eine Frage an die Älteren

Oben