Alt- Gazelle Accu fast defekt - was tun

Diskutiere Alt- Gazelle Accu fast defekt - was tun im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, bin hier Neuzuwachs und habe schon einiges im Forum gelesen, leider noch nicht fündig geworden. Habe altes Gazelle Rad (Alter unbekannt...
C

Chris0111

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Hallo, bin hier Neuzuwachs und habe schon einiges im Forum gelesen, leider noch nicht fündig geworden.

Habe altes Gazelle Rad (Alter unbekannt wiederbelebt und mir schön aufgebaut.
> Gazelle easyglider

Leider taugt der Akku gar nichts mehr, schafft noch 2-3km Reichweite.
Beim Laden leuten alle 5Lämpchen, was sich nach 10Tagen auf nur noch 1Lämpchen reduziert.
Lang gedrückt (>5sec) gibts nunmehr nur 1Lämpchen bei Vollladung.
Ich halte den Akku seit Monaten in einem 10tägigen Ladezyklus, da erlesen er nicht ganz versagen darf, um ihn zu erneuern . Der Akku sitzt eingeschlossen in einer separaten Schachtel.
>Gazelle NKY203B02

Ladegerät: NKJ032

Motor: Mittelmotor >Panasonic NUA002

Lenkersteuerung ohne Display: nur an/aus und min/max (was mir auch ausreicht)

Lange bei ebay gesucht, doch nicht gefunden, ist dieser Akku oder ein vergleichbarer in 26V !

Wie gehe ich weiter vor ?

> in seinem Inneren sind aufeinandergeklebte Flachzellen verbaut, die je einzeln mit Kabeln an die Elektronic angeschlossen sind. (Anzahl hab ich grad nicht im Kopf - meine aber 10-13Zellen)

Kann man sowas wieder aufbauen ?
Kann man ein stärkeres neueres Akku verwenden, unter Wegnahme der separaten Box ?
- kann dafür dann auch mein Ladegerät verwendet werden ?

Es geht mir dabei nicht so um den optischen Erhalt dieses Oldtimers, als um dessen Funktion !

Lebe im hess. Bergland, gesundheitl. u. finanziell sehr klein gestellt.
Die Kosten sind daher ein wichtiger Faktor.

Ausreichend wäre mir eine Reichweite von 40/45km zur nächsten Kleinstadt.

Kann mir jemand helfen..?
 

Anhänge

  • 1619890043765.gif
    1619890043765.gif
    278,8 KB · Aufrufe: 46
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.015
Punkte Reaktionen
2.515
Im Prinzip ist es ein normaler Panasonic 26V Akku.
Lediglich das Format des Akkus ist anders wodurch die meisten Nachbauakkus nicht passen.
Ebike Vision hat ein Montageset für ihren Nachbauakku.
https://www.ks-bikes.de/E-Bike_Visi..._inkl._Schelle_für_Gazelle_Easy_Glider_2.html
Akku von Ebike Vision liegen bei ca. 400€
Zelltausch ist auch möglich.
Einfach nach NKY203B02 googeln.
Wie viel Ah du benötigst hängt stark vom Gelände und deiner Eigenleistung ab.
Mit 500Wh sollten 100km möglich sein. Zumal dein alter Panasonic 26V Motor nicht der stärkste ist.

Der Motor hat die Problematik bei höherer Trittfrequenz nicht mehr zu unterstützen. Dies könnte man durch ein größeres Motorritzel etwas anpassen.
Falls dir der Motor zu schwach ist.
Die späteren Baujahre des Panasonic 26V Mittel Motors (ab Bj. 2010, rechteckiges Display) sind deutlich stärker.
Räder mit dem Motor findet man häufig in eBay Kleinanzeigen.
(Flyer Kalkhoff Raleigh Rixe Victoria)
 
C

Chris0111

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Danke für Antwort.

Begebe mich derzeit noch einmal auf Suche nach einem gebrauchten Akku:

Dabei tauchen kostengünstig 2 Möglichkeiten auf, die eine Anpassung an den Rahmen voraussetzen (Danke für den Hinweis zur Halteschelle)
1. ) 10Ah Flyer Akku 80% Kapazität, aber auch nur 80% der Voltangabe nach Volladung (4 von 5Leuchten beim kurz drücken)
2.) 18Ah Derby Cycle Akku 60-80km Reichweite, alle 5Leuchten im Kurztest (V). Ein Kapazitätstest ist dabei nicht durchführbar (keine Anzeige beim Langdrücken)

Frage: kann ich den Derby Cycle Akku auch benutzen > ich habe gelesen, das dieser eine andere Polung der Elektrik hat ?
Also dem zu Folge, ich auch mein Ladegerät und Motoranschluss ändern muss.
(handwerklich ist das nicht so ein Problem...)
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.834
Punkte Reaktionen
3.723
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Dabei tauchen kostengünstig 2 Möglichkeiten auf, die eine Anpassung an den Rahmen voraussetzen (Danke für den Hinweis zur Halteschelle)
1. ) 10Ah Flyer Akku 80% Kapazität, aber auch nur 80% der Voltangabe nach Volladung (4 von 5Leuchten beim kurz drücken)
2.) 18Ah Derby Cycle Akku 60-80km Reichweite, alle 5Leuchten im Kurztest (V). Ein Kapazitätstest ist dabei nicht durchführbar (keine Anzeige beim Langdrücken)
Die im Selbsttest ermittelten Werte für 26V Panasonic kann man bei Akkus, die älter als 6 Jahre alt sind, nicht sonderlich ernst nehmen, da sie den gestiegenen Innenwiderstand der Zellen nur unzureichend berücksichtigen. Ich habe hier einen 26V 25Ah - Akku, der im Selbsttest alle Fünfe zeigt, was bei einem neuen Akku ab 80% der Nennkapazität aufwärts bedeuten würde. Es sind bei mittlerer Motorunterstützung gut 50% entnehmbar...

Einen 10 Jahre alten 10Ah - Akku mit 5 LED im Selbsttest, der anfangs noch für fast 20km gut war, hatte ich innerhalb von 10 Lade-/Entladezyklen auf 3 LED und gut 3km Reichweite herunter - kurz vor Ausfall. Sowas nimmt man vielleicht für einen ersten Test, für um 20€.

Die 18Ah - Akkus von BMZ sind ein Spezialfall, d.h. die fallen je nach Bauserie gerne mal mit defektem BMS aus. Ich habe mit meinem Pro Connect S einen ca. 6 Jahre alten 18Ah - Akku bekommen, der seinen Füllstand sowie im Selbsttest mit 5 LED anzeigte. Aber es floss schon bei der Probefahrt kein Strom in den Motor. Nach dem Öffnen zeigte sich, dass die Zellenbänke bereits tiefentladen waren.
 
C

Chris0111

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Upps, damit habe ich nicht gerechnet.
Wie soll ich einen gebrauchten Akku vor dem Kauf im internet dann auswählen?

Zusammengefasst würde das immer die Anschaffung eines Neuakkus bedeuten, Autsch...
 
C

Chris0111

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Doch auch hierzu stellt sich die Frage:
Welcher Akku ist überhaupt möglich, kann ich jeden nehmen und such mir einen mit hoher Ampereleistung ?
Oder ist es angeraten diesen Altakku mit neuen Zellen zu erfrischen (max 13Ah laut Internet-Händler) - dann passt er zumindest in die Schachtel.

Noch unbekannt ist mir ob der Panasonic NUA002 Motor 26V oder 24V hat??
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.015
Punkte Reaktionen
2.515
Noch unbekannt ist mir ob der Panasonic NUA002 Motor 26V oder 24V hat??
25,2V bzw 7x3,6V
Der Motor verträgt aber auch 8x3,6V.

Frage: kann ich den Derby Cycle Akku auch benutzen > ich habe gelesen, das dieser eine andere Polung der Elektrik hat ?
Also dem zu Folge, ich auch mein Ladegerät und Motoranschluss ändern muss.
(handwerklich ist das nicht so ein Problem...)

Der hat keine andere Polung.
Nur funktionieren die aktuellen BMZ Akkus nicht mit den alten Panasonic Ladegeräten.
Das lässt sich aber über die Artikelnummer klären.
Mein 24Ah Akku von 2017 mit Art24638-1GP funktioniert mit dem Original 1,8Ah Ladegerät.

Die 18Ah BMZ Akkus gibt es schon seit 2011. Die ersten hatten wohl Probleme mit dem BMS.
Bei den BMS Akkus kann man aus der S/N das Produktionsdatum erkennen.

Bsp WE steht für 2017 Mai
1. Buchstabe Jahr
P 2010
Q 11
R 12
S 13
T 14
U 15
V 16
W 17
X 18
Y 19
Z 20
A 21
B22

2. Buchstabe Monat
A Januar
B Februar
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.015
Punkte Reaktionen
2.515
Noch unbekannt ist mir ob der Panasonic NUA002 Motor 26V oder 24V hat??
25,2V bzw 7x3,6V
Der Motor verträgt aber auch 8x3,6V.

Frage: kann ich den Derby Cycle Akku auch benutzen > ich habe gelesen, das dieser eine andere Polung der Elektrik hat ?
Also dem zu Folge, ich auch mein Ladegerät und Motoranschluss ändern muss.
(handwerklich ist das nicht so ein Problem...)

Der hat keine andere Polung.
Nur funktionieren die aktuellen BMZ Akkus nicht mit den alten Panasonic Ladegeräten.
Das lässt sich aber über die Artikelnummer klären.
Mein 24Ah Akku von 2017 mit Art24638-1GP funktioniert mit dem Original 1,8Ah Ladegerät.

Die 18Ah BMZ Akkus gibt es schon seit 2011. Die ersten hatten wohl Probleme mit dem BMS.
Bei den BMS Akkus kann man aus der S/N das Produktionsdatum erkennen.

Bsp WE steht für 2017 Mai
1. Buchstabe Jahr
P 2010
Q 11
R 12
S 13
T 14
U 15
V 16
W 17
X 18
Y 19
Z 20
A 21
B22

2. Buchstabe Monat
A Januar
B Februar
 
C

Chris0111

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Noch mal was grundsätzliches:

Jeder 26V Akku für Panasonic passt also theoretisch an mein Rad ??
Praktisch, mit der Halterung am Sattelrohr montiert, brauche ich evtl. für "unten" eine neue Aufnahme. ??
(Hierzu ein Bild)
 

Anhänge

  • 20220427_132254.jpg
    20220427_132254.jpg
    163 KB · Aufrufe: 28
C

Chris0111

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
2
Jaap: Super Hinweis danke!
 
U

uli12us

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
187
Punkte Reaktionen
46
Ich hab auch so ein Teil, dieses merkwürdige Gehäuse ist zwar schöner, wie die normalen Pana Akkus, aber wesentlich unpraktischer. Ich nehm die normalen bis 6P her, da die in dem Gehäuse nicht halten, kommt da einfach ein gewöhnlicher Spanngurt drüber. Leider hat man dadurch keinen Diebstahlschutz mehr. Ich hab mir zwar schon ein Schloss beschafft, aber das hinbasteln ist etwas kompliziert, schliesslich bringts nix, wenn die Schraubenköpfe offen liegen. Demnächst muss ich auch die Suppentüten gegen 18650 tauschen. Es gibt auch 8P Akkus, die passen nicht rein, weil die zu tief sind, so dass sie hinten am Gehäuse anstossen und sich dadurch nicht komplett einlegen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Alt- Gazelle Accu fast defekt - was tun

Oben