Alles über den AEG Downtube 48V Akku mit 487Wh

Diskutiere Alles über den AEG Downtube 48V Akku mit 487Wh im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, nachdem sich im Netz kaum Informationen über diesen Akku finden, möchte ich hier mal alle Infos zusammen tragen. Der Akku ist einigen Rex...
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
501
Hallo,

nachdem sich im Netz kaum Informationen über diesen Akku finden, möchte ich hier mal alle Infos zusammen tragen. Der Akku ist einigen Rex Graveler - Modellen verbaut, ebenso im nahezu baugleichen Zündapp S200.

Ganz besonders würde mich das Innenleben interessieren (Fotos), welche Zellen verbaut sind, ob ein Balancer verbaut ist usw. Z.B. spricht für einen Balancer die Empfehlung, den Akku jedes Mal randvoll zu laden. Wegen der Garantie meines Akkus muss ich mit dem Öffnen noch 11 Monate zuwarten.

Desweiteren wurde hier schon beschrieben, dass der Akku beim Versuch einer Schnellladung abschaltet:
AEG Downtube Akku Schnellladen

Obwohl der Hersteller den Akku mit 487Wh und 10,4Ah angibt (spricht bei 13s4p für Zellen mit 2600mAh) , lese ich auf meinem Akku 499Wh (Bild 2). Was zudem wundert, denn hier würde wohl jeder Hersteller 500Wh auf seinen Akku schreiben.

Messen kann man an der Ladebuchse und am Stromport alles mögliche - nur nicht die Akkuspannung :mad:
Interessant wäre auch, welche Akkuspannung die 5 LEDs am Akku anzeigen (Bild 5).
Dann gibt es noch ein Gewicht von 3,2kg - und das war es dann.

Wer also schon mal diesen Akku geöffnet hat, kann seine Erkenntnisse hier posten.
Bilder sagen zudem immer mehr als tausend Worte ;)

Gustav

PS: Kennt jemand die Bedeutung des runden Symbols mit der 10 in der Mitte in Bild 2?

AEG_Akku.jpg AEG_499.jpg Pflege.jpg Power.jpg LEDs.jpg Stecker.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
501
Desweiteren wurde hier schon beschrieben, dass der Akku beim Versuch einer Schnellladung abschaltet:
AEG Downtube Akku Schnellladen
Für die Abschaltung bei Schnellladung könnte ein Thermoschalter verbaut sein.
Das würde auch die Erwärmung im Bereich der Ladebuchse erklären:
Akkugehäuse (AEG) erwärmt sich beim Laden an einer Stelle

Mal bei den einschlägigen Zellentauschern die Listen durchgesucht, der Akku ist bei keinem bekannt.
Entweder ist der Akku noch sehr neu, oder besonders gut.
 
Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
2.023
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Die 10 Jahre gelten nur für China? Oder?
Ich hoffe ja, die haben solche Akkus bei 10 Jahre Nutzung vorab getestet.:whistle:
 
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
501
Die 10 Jahre gelten nur für China? Oder?
Wahrscheinlich. Ich vermute, dass der Akku auch (oder überwiegend) in China verkauft wird.
Wobei dann noch irgendwelche chinesischen Schriftzeichen mit drauf wären.
So richtig verstehe ich das auch nicht, denn das Zeichen hat bei uns ja keinerlei Bedeutung.
 
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
501
Mittlerweile sind auch noch einige Antworten von Zellentauschern eingegangen, der Akku ist dort durchgehend unbekannt. Also scheint es mit dem Akku wohl keine Probleme zu geben, obwohl mehrere Discounter-Bikes oder Bikes aus dem Direktvertrieb mit dem Akku ausgestattet sind und die Bikes auch schon einige Jahre vertrieben werden. Schonmal gute Nachrichten.

Wegen noch frischer Garantie kann ich meinen Akku erst in 11 Monaten öffnen.
Dann wird es Informationen und Bilder geben. Mal sehen, ob vorher noch jemand auftaucht.
 
A

Alex-ab

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
2
Hallo,

ich habe seit kurzem ein Bike mit dem 48 V 10,4Ah und 499Wh Akku von AEG. Ich habe heute nach dem 2. Mal Laden die Spannung am Akku gemessen. Da messe ich nur 38,34 V. Hat einer von euch mal die Spannung am Akku gemessen?

Ich hab so den Verdacht, daß ich eventuell einen falschen Akku geliefert bekommen habe; es gibt die Akkus ja auch mit 36 V. Bevor ich den Service anrufe wollte ich hier mal nachfragen, wie eure Erfahrungen sind.

Vielen Dank schon mal.

Gruß

Alex
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.796
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Ich würde mal behaupten der Akku gibt keine Leistung frei wenn er nicht im Rad sitzt. Damit ist das was du gemessen hast nur eine Kriechspannung die sich durch den Innenwiderstand des Messgerätes ergibt.
Wenn auf dem Akku 48V drauf steht ist das da auch drin. Läuft das Rad denn schlecht ? Oder wie kommt man auf so eine Idee.
 
A

Alex-ab

Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
2
Nein das Rad läuft soweit gut, nur wenn ich einen 48 V Akku habe müßte ich das auch messen können, immerhin zeigt es ja auch die 38 V an, die zum 36 V Akku passen würde.
Vielleicht meß ich nochmal im eingebauten Zustand.
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
561
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
vielen Dank für den Hinweis. Da wäre ich nie drauf gekommen. China und Umwelt.
Bitteschön. 😁 Purer Zufall dass ich das wusste. In einem Chinaforum wurde das auch thematisiert. Der Geltungsbereich ist gemäß dem Eintrag bei Wikipedia China, und in der EU trotz fast gleich lautender Richtlinien nicht anwendbar. Ich vermute das rechtliche Hintergründe da eine Rolle spielen.

Viele Grüße!

Karl
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.054
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Dass 499Wh statt 500Wh drauf stehen wird möglicherweise was mit Transportbedingugen zu tun haben.

Wenn es z.B irgendwo eine kleiner 1000Wh Regel gibt kann man zwei Akkus versenden statt einem.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.796
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Der Akku ist in Ordnung... Wie gesagt messfehler.
Man kann sich auch verrückt machen wenn das Rad einwandfrei läuft.
 
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
501
Ich habe heute nach dem 2. Mal Laden die Spannung am Akku gemessen. Da messe ich nur 38,34 V.
Hat einer von euch mal die Spannung am Akku gemessen?
Habe ich:
Messen kann man an der Ladebuchse und am Stromport alles mögliche - nur nicht die Akkuspannung :mad:
Nimm ein gutes altes analoges Messgerät mit 20kOhm/V und du misst am Stromport 0V. Wobei beim ersten Kontakt kurz der Zeiger zuckt. Da liegt eine kleine Kapazität über dem Ausgang, die über einen rel. hochohmigen Widerstand geladen wird. Das machen die Hersteller, um Leute mit modernen digitalen Multimetern struppig zu machen.
 
C

consuli

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
64
Wie is'n die PIN-Belegung der Akkukontakte überhaupt?
Angeblich soll zwischen Akku und Controller ja eine elektronische Signatur ausgetauscht werden. Ist das nicht eher eine These von der Aluhutfraktion?
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.796
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Wie is'n die PIN-Belegung der Akkukontakte überhaupt?
Angeblich soll zwischen Akku und Controller ja eine elektronische Signatur ausgetauscht werden. Ist das nicht eher eine These von der Aluhutfraktion?
Eine Signatur wirds wohl nicht sein :D
Aber aktuelle Daten zum Ladestand und Zustand des Akkus vermutlich. ist bei Bosch und co ja auch vorhanden.
 
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
501
Angeblich soll zwischen Akku und Controller ja eine elektronische Signatur ausgetauscht werden.
Ist das nicht eher eine These von der Aluhutfraktion?
Benutze mal deinen logischen Verstand: Wenn am Stromport keine Spannung anliegt, wird da auch kein Strom rauskommen. Wie kommt es dann, dass das Bike trotzdem fährt?

Wenn du die Antwort hast, verstaue den Aluhut wieder im Keller.
 
C

consuli

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
64
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Ihr zwar "wisst" das die Batterie und der Controller Daten austauschen, anscheinend jedoch ohne die PIN-Belegung des Akkukontakte zu kennen. :D:D
Wenn Ihr die Pinbelegung kennt, warum postet Ihr sie dann nicht, sodass jeder darin kompetente selbst nachmessen könnte, ob tatsäschlich Daten ausgetauscht werden????
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.796
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
??

Da ist doch auf dem Bild ganz oben die Pinbelegung zu sehen. Von links nach rechts Minus | RX | Leer | TX | Plus
Was willst du denn noch ?
Messen kannst du da so einfach sowieso nichts. Wenn dann musst du mit einem Microcontroller auslesen was da rausgeht, die korrekten Antworten senden damit der Akku bzw. Das Rad reagiert.
Oder die Kommunikation im eingebauten Zustand "mitlesen".
Wenn man weiß was man tut könnte man da bestimmt was simulieren. Aber so einfach ist das nicht.
 
Thema:

Alles über den AEG Downtube 48V Akku mit 487Wh

Werbepartner

Oben