Akkus (Zellentechnologie) der Zukunft

Diskutiere Akkus (Zellentechnologie) der Zukunft im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Li-Akkus - Das ist die Zukunft ??? ... na das wärs doch oder .... http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,612711,00.html
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.811
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Li-Akkus - Das ist die Zukunft ???

naja..
viel wichtiger wäre finde ich:

die Kapazität der Lipos
mit den Eigenschaften der Fepo4

dieses "Laden in paar Sekunden" -> super.. welches Ladegerät soll das liefern?
und dann haben die Akkus in dem Artikel scheinbar erst wieder nur die Energiedichte der Fepo4 (also fast nur die Hälfte von modernen Lipos)

ne, wir brauchen keine neuen Mega-Featurs...
sondern eine Kombination aus den bereits vorhandenen Features

Lebensdauer, Robustheit, Sicherheit der Fepo4
Energiedichte und Gewicht der Lipos

vereint in einer Zelle
 
T

Tiefflieger

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
678
Ort
45665
Details E-Antrieb
Bafang SWXK 36V LiFePO4 6Ah
AW: Li-Akkus - Das ist die Zukunft ???

Die Lösung ist doch schon mal genial.

Der Querschnitt von Anode und Kathode wird vergrößert.
Iss wie wenn aus einen 1,5mm² Kabel ein 200mm² Kabel wird.
Statt max. 16A kannse 1600A durchs Kabel jagen.

Bei einer 10Ah LiFePO4 Zelle ist für max. Zyklen ein 3A Mädchen Ladegrät angesagt.
Dann kannse locker ein 30A Männerladegerät einsetzen.
Dafür verlangt der vom TÜV Rheinland CE zertifizierte Chinese 200€.

Ist doch für einen Modellbauer ein Schnäppchen.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.811
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Li-Akkus - Das ist die Zukunft ???

nen 10Ah-Akkupack aus A123 Zellen gebaut (2 Jahre alt) kann man doch heute schon mit 30A laden, ja sogar mehr

und wofür brauchen wir (ich mein jetzt PEdelec und E-Autos) Akkus die in Sekunden entladen werden können, geladen werden können..
ja, nett wenn sie das Feature haben, dann halten sie moderatere STröme wahrscheinlich auch besser aus..

aber ich denk weiterhin, dass es wichtiger wäre die Features der Fepo4 auf die Energiedichte von Lipos zu übertragen...

36V 10Ah Fepo4 --> ca. 5kg
36V 10Ah Lipo --> ca. 2,5kg

und das selbe bei Autos -> nen Auto das mit Fepo4 100km fährt -> mit Lipos fährt das 200km

also: Lebensdauer, Robustheit (elektrisch wie chemisch), Umweltfreundlichkeit (angeblich), Lagerfähigkeit,... spricht alles für Fepo4
nur die Energiedichte, die spricht für Lipos
leider wird sich da wohl ned so schnell was ändern
 
Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Li-Akkus - Das ist die Zukunft ???

also: Lebensdauer, Robustheit (elektrisch wie chemisch), Umweltfreundlichkeit (angeblich), Lagerfähigkeit,... spricht alles für Fepo4
nur die Energiedichte, die spricht für Lipos
leider wird sich da wohl ned so schnell was ändern
mensch, habe diesen Thread verpasst, habe soeben einen ähnlichen erfasst! :mad:

also ich sehe das genauso, wichtigster Punkt ist natürlich Lebensdauer, aber schnelles Laden ist schon eine große Schritt nach vorne (besonders für E-Autos)
 
Klaus_C

Klaus_C

Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
219
Ort
65719 Hofheim
Details E-Antrieb
BionX PL-250 HT
AW: Li-Akkus - Das ist die Zukunft ???

und wofür brauchen wir (ich mein jetzt PEdelec und E-Autos) Akkus die in Sekunden entladen werden können, geladen werden können..
Ich denke hier an die Rekuperation. Ein Problem heute ist wohin mit der hohen Energie beim Bremsen. Die Akkus wären eine Lösung, nämlich rein in die Batterie.
Mein BionX speist zwar die Bremsenergie zurück, aber nur geregelt. Ich habe inzwischen herausgefunden, dass bei zu hohem Brems-Ladestrom offenbar der Motor nur noch über Kurzschluss gebremst wird. Das ist echte Energieverschwendung.:)
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.811
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Li-Akkus - Das ist die Zukunft ???

@schwarzfahrer: mein china-Fepo4 wiegt laut Verkäufer 4,8kg (12s mit 10Ah)
(oder hat der Ladegerät und BMS mitgewogen ???)

12 * 9 * 41Gramm = 4428g ... ne, das passt so schon...

A123 sind auch nicht wirklich leichter

vielleicht die die deinigen Tüten-Fepos ??



@Klaus:
also wenn man heute aus A123 nen 12s 11,5Ah Akku baut,
hätte ich keine Bedenken beim Rekuperieren da mit 150A reinzuladen

das wären ca. 6000Watt, die der Motor hierfür liefern müsste..
ich schätze nach 2-3 Sekunden steht da das Radl sowieso ;)

im Rad kriegt man sowas doch nur für Sekunden hin...
Modellbaukollegen laden ihre A123 so komplett voll !! (dauert ca. 5min ... 300mal machen sie das mit)
beim rekuperieren wäre die Belastung ja nur für 1-2 Sekunden so hoch im E-bike, wenns überhaupt erreichbar ist
 
H

Hansdampf

Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
134
Ort
Bocholt
Details E-Antrieb
NineContinent 17A(23A) 36V / 15S8P A123 8,8Ah
AW: LiFePO4 von Sony

Interessant, die Daten liegen sehr nah an den A123 1100mAh Zellen.
Werden aber auch wohl nicht billiger zu haben sein.



thomas
 
R

RoughRider

Mitglied seit
27.06.2009
Beiträge
268
AW: LiFePO4 von Sony

das datenblatt sieht sehr gut aus...

jetzt noch mit mehr kapazität und ein vernünftiger preis...

obwohl, die A123s können es ja eigentlich besser und die gibts ja schon um die 5€/zelle
 
crumly

crumly

gewerblich
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
1.375
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
Gut; bei 90 % solcher Berichte wird nicht gehalten, was versprochen wird (EEstor, Ogron BV, Aluminium Akkus aus Finnland, Solarvalue ...), wird mit konkreten Daten gegeizt, sieht man allenfalls mal aus 1 m Enfernung ein Labormuster ...

Hier mal wieder ein Kandidat:

http://dbm-energy.com/

http://www.autogazette.de/Im-Schatten-der-Lithium-Ionen-Batterie/artikel_1533739_29_0.htm#folge

update:
Na ja gut, bei genauerem Lesen so sensationell doch nicht, 140 Wh / kG, möglicherweise verbauen die nur irgendwelche Fernost Lithium Metall Polymer Zellen, wie sie wohl auch in Apple Macbooks verbaut werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amp-berlin61

AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

hallo
das sieht bei denen doch aber so aus, als wenn die ein fertiges produkt im regal stehen haben, für normale pedelecs mit 30ah ein wenig zu überdimensioniert, für kurier-lasten-pedelecs optimal. bin mal gespannt auf die preisliste von denen.
 
crumly

crumly

gewerblich
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
1.375
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

Hallo,

hab ich dann auch gesehen, z.B. der 36 Volt 30 AH Akku könnte sogar für unsere Zwecke in Frage kommen. Preis "natürlich" :) astronomisch hoch.
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.747
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

update:
Na ja gut, bei genauerem Lesen so sensationell doch nicht, 140 Wh / kG, möglicherweise verbauen die nur irgendwelche Fernost Lithium Metall Polymer Zellen, wie sie wohl auch in Apple Macbooks verbaut werden.
es gilt bei fast allen mir bekannten Akkutechnologien, dass die Akkus mit maximaler Energiedichte (innerhalb einer bestimmten Technologie) die sind, die als allererstes auch den Geist aufgeben, von daher sehe ich geringe Energiedichte eher als Qualitätsmerkmal an.

Ich glaube kaum, dass ein kleines Unternehmen irgendwelche Zellen selbst produziert, mit hoher Wahrscheinlichkeit sind das zugekaufte Zellen aus fremder (asiatischer) Produktion.

Scheinbar gibt es immerhin erste Experimente:
http://dbm-energy.com/index.php?ms=BeweisDerLeistungsfaehigkeitBeiPapstar&PHPSESSID=bc7c036fdd7ac3222d5836eb8bfce2e5&ft=1261228210

Wo sieht man die Preise?
 
crumly

crumly

gewerblich
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
1.375
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

es gilt bei fast allen mir bekannten Akkutechnologien, dass die Akkus mit maximaler Energiedichte (innerhalb einer bestimmten Technologie) die sind, die als allererstes auch den Geist aufgeben, von daher sehe ich geringe Energiedichte eher als Qualitätsmerkmal an.
Da besteht glaube ich kein zwangsläufiger (wissenschaftlich notwendiger) Zusammenhang; es könnte jederzeit eine Erfindung geben, die dies ändert; selbst wenn es bislang in der Vergangenheit so war.

Ich glaube kaum, dass ein kleines Unternehmen irgendwelche Zellen selbst produziert, mit hoher Wahrscheinlichkeit sind das zugekaufte Zellen aus fremder (asiatischer) Produktion.
Das glaube ich auch. Das wird eher eine kleine Bude sein, die Fremdzellen unter einem netten Layout und mit marktschreierischen "News" zu vermutlich astronomischen Preisen versucht unter die Leute zu bringen.
 
A

amp-berlin61

AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

Wo sieht man die Preise?
unter fakten/zahlen untermenü ökonomie die gabelstapler-batterie hat 48V 800ah und kostet 11520€ für sozusagen 38400 wh macht 0,3€/wh.

typischer 36V10ah mit 360wh sozusagen 108€

is natürlich ne milchmädchen-rechnung aber erster hinweis.
 
crumly

crumly

gewerblich
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
1.375
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

typischer 36V10ah mit 360wh sozusagen 108€
Na, das wär ja ein super tarif :). [Falls deren Li Ionen Batterie auch 800 AH hat, was nicht verraten wird. Und nicht nur 240 AH wie in dem Experiment.]
 
Zuletzt bearbeitet:
T

turbo911

Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
582
Ort
71691 Freiberg
Details E-Antrieb
Puma, Xin-Feng, Bionx, Konions, Sanyo, A123, CA's
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

unter fakten/zahlen untermenü ökonomie die gabelstapler-batterie hat 48V 800ah und kostet 11520€ für sozusagen 38400 wh macht 0,3€/wh.

Falsch, der alte Akku hat 48V und 800ah, der neue hält anscheinend länger obwohl nur 240Ah.
Sprich Akku kostet 11520€ für 11520W = 1€/wh.

Dann siehts gar nicht mehr so "Durchbruchsmäßig" gut aus...
 
Thema:

Akkus (Zellentechnologie) der Zukunft

Oben