Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren)

Diskutiere Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren) im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht stimmt hab ich zu schnell überlesen, aber wenn der preis mit...
A

amp-berlin61

AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

stimmt hab ich zu schnell überlesen, aber wenn der preis mit ladegerät, bms und garantie mit servicepartner vor ort wäre, wäre das aber auf jeden das geld wert. ich hab die mal um ein angebot gebeten, werde berichten.
 

turbo911

Dabei seit
29.01.2009
Beiträge
584
Ort
71665 Vaihingen
Details E-Antrieb
Puma, Xin-Feng, Bionx, Konions, Sanyo, A123, CA's
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

Da bin ich mal gespannt ob er sich mit 'Kleinvieh' abgeben will;)

Gruß
turbo911
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.589
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

unter fakten/zahlen untermenü ökonomie die gabelstapler-batterie hat 48V 800ah und kostet 11520€ für sozusagen 38400 wh macht 0,3€/wh.

typischer 36V10ah mit 360wh sozusagen 108€

is natürlich ne milchmädchen-rechnung aber erster hinweis.

Ich gehe davon aus, dass man einen 40kWh Bleiakku eher durch einen 15kWh LiIonen Akku ersetzt hat.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.589
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

Da besteht glaube ich kein zwangsläufiger (wissenschaftlich notwendiger) Zusammenhang; es könnte jederzeit eine Erfindung geben, die dies ändert; selbst wenn es bislang in der Vergangenheit so war.

Bei NiMh war das "relativ einfach". Man macht die Seperatoren immer dünner und spart am Metallhydrid-Überschuss (der den bei Überladung freiwerdenden Sauerstoff absorbiert).
Dann spart man noch an der Dicke des Zellmantels und an der Trägerstruktur.

Unterm Strich macht das dann ein paar mAh mehr, die Leute kaufen das (weil 2.300mAh ist ja besser als 2.000mAh) und wundern sich, dass die Dinger noch nicht mal 50 Zyklen überstehen.

Das prinzipo wird bei Lithium Akkus nicht anders sein. Die Chemie gibt die möglichen Kapazitäten vor, wenn man eine bestimmte Menge aktives Material einsetzt.
Gespart werden kann also beim Drumherum und das geht üblicherweise massiv auf die Lebensdauer und die Reserven in Grenzbereichen.

Kapazitätssteigerungen ohne zwangsläufige Qualitätseinbußen gibt es durch neue Chemien, ganz selten durch neue Strukturen der Elektroden, so dass sich die aktive Masse erhöht.

Die breite Erfahrung dazu fehlt noch im Lithium Bereich, da es derzeit sehr viele verschiedene Chemien und Fertigungsverfahren mit Entwicklungspotential gibt und haufenweise Sondereffekte durch den Nutzer, aber es ist nicht zu erwarten bei bestehender und einigermaßen optimierter Chemie (z.B. die A123 Zellen) da signifikante Energiedichtensteigerungen zu bekommen, es sei denn auf Kosten der machanischen Stabilität der Zellen und auf Kosten der Lebensdauer.

mfg
 

crumly

gewerblich
Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
1.386
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

Die Chemie gibt die möglichen Kapazitäten vor,
mfg

Also ich würde sagen, dass ist der wesentliche Punkt, der Rest ist eher "weich" und dort lassen sich unter Umständen mit geringen Massenänderungen große Effekte in Bezug auf die Leitfähigkeit und damit den Innenwiderstand erzielen.

Z.B. anderer Elektrolyt aus anderen chem. Bestandteilen mit höherer Leitfähigkeit. Oder andere Elektrodenstruktur mit anderer Leitfähigkeit. Oder Veränderung der "Körnung" der Materialien. Oder anderer Separator mit regelmäßigeren kleinen Poren oder fast schon dicht gesäten Ionenkanälen mit einer Leitfähigkeit fast wie ohne Separator.

Also zusammengefasst: Es wird einfacher sein bei einer 200 Wh / KG Zelle den Innenwiderstand z.B. zu halbieren als die spez. Kapazität auf 400 Wh / KG zu steigern.
 

turbo911

Dabei seit
29.01.2009
Beiträge
584
Ort
71665 Vaihingen
Details E-Antrieb
Puma, Xin-Feng, Bionx, Konions, Sanyo, A123, CA's
AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

Also ich kann jetz nicht erkennen was der Vorteil der Kolibri-Zelle sein soll.

Wenn ich ihn mit den neuen A123 20Ah Zellen vergleiche sehen die doch alt aus.

Ok, Kolibri 140W/Kg --- A123 135W/Kg aber die kann ich mit 4C laden
und die Kolibri mit nur 1C ( in 1,5h voll).

Und einen hohen Entladestrom scheinen die auch nicht zu haben im Gegensatz zur Dauerentladung von bis zu 600A bei den A123 Zellen.

Das mit den 5000 Zyklen scheint mir ein bisschen hoch zu gegriffen sein...

Und die A123 bekommt man vermutlich für unter 0,7 € / Wh +BMS und Lader
 
A

amp-berlin61

AW: So, mal wieder ein Start up ausgegraben, was einen neuen "Wunderakku" verspricht

bei welchem deutschen händler beziehst du die denn für den preis ?
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80
Hallo Freunde

Mal ne Frage in die Runde wirf:

Welche Akku-Technologie ist die Zukunft? Bitte kommt nicht mit gewöhnlichen Lithium-Ionen oder LifePo4 etc. - deren Energiedichte gefällt mir nicht. Zur Zeit verkauft unsere Unternehmung die besten Lithium-Polymer mit 20Ah Kapazität und wirklich Top-Gewicht. Nur wann, durch wen und womit wird dies in Zukunft getoppt?

Habe was von Lithium-Schwefel gehört ...hm?!?

Lg

B2G_Bike Geschäftsführer
 

HerrMüller

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
2.327
Ort
Schaumburg
Details E-Antrieb
Continental Q210 65kW, 43kW Lader, 21kWh netto
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Ich denke wenn Lithium-Luft zum erträglichen Preis Marktreif wird ist es mit den Verbrennungsmotoren im wesentlichen vorbei.
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

kannst du mir bitte mehr darüber erzählen?
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80

crumly

gewerblich
Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
1.386
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Na es ist immer dasselbe ..gibt es nichts konkretes? Immer reden namhafte Unternehmen von Potenzial bei Lithium dieses und Lithium jenes ..aber wo sind die Resultate ..wo sind die Serienproduktionen? Warum dauert das so verdammt lange ??? :-(

Nun, im Grunde genommen geht es bislang rasent schnell, in ca. 15 Jahren von Null auf den heutigen Stand.

[Wobei die Sache mit Lithium Luft noch nicht in trockenen Tüchern ist, u.a. hier http://www.almaden.ibm.com/institut...ntations/StevenVisco-AlmadenInstitute2009.pdf]

Wie lange hat die Entwicklung der Solarzelle gebraucht?

Fusionsreaktor?

AIDS-Impfstoff?

Krebsbekämpfung?
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Nun, im Grunde genommen geht es bislang rasent schnell, in ca. 15 Jahren von Null auf den heutigen Stand.

[Wobei die Sache mit Lithium Luft noch nicht in trockenen Tüchern ist, u.a. hier http://www.almaden.ibm.com/institut...ntations/StevenVisco-AlmadenInstitute2009.pdf]

Wie lange hat die Entwicklung der Solarzelle gebraucht?

Fusionsreaktor?

AIDS-Impfstoff?

Krebsbekämpfung?

AIDS-Impfstoff kenne ich keine und Fusionsreaktor gibt es auch noch keinen! Vor 15 Jahren spielten wir mit 60kmh schnellen Nicelcadmium bzw. mit Nicelmetallhydrid ferngesteurten Autos. Die Leistungsdichte ist vorallem durch Lithium-Polymer Akkus sehr gesteigert worden. Doch wie man bei den E-Fahrzeugen heute sehen kann, immer noch VIEEEEEEEL zu wenig.
 

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.263
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

hmm...
warum können die Leute nicht mal mit dem zufrieden sein was es schon gibt :)

vor nicht gar nicht langer Zeit war die nutzbare Kapazität bei gleichem Gewicht noch um gut Faktor 5 kleiner

jetzt haben wir seit kurzem (letzten paar Jahre) Akkus die im Hochstrombereich gewichtsmässig
ca. das 15fache von Bleiakkus bieten,
das 4-5fache von Nicd bieten,
das 2-3fache von Nimh
das 1,5-2fache von Fepo4 bieten

und bevor diese Akkus erst so richtig zum Einsatz kommen, wird schon wieder gejammert ;) *gg*
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

hmm...
warum können die Leute nicht mal mit dem zufrieden sein was es schon gibt :)

vor nicht gar nicht langer Zeit war die nutzbare Kapazität bei gleichem Gewicht noch um gut Faktor 5 kleiner

jetzt haben wir seit kurzem (letzten paar Jahre) Akkus die im Hochstrombereich gewichtsmässig
ca. das 15fache von Bleiakkus bieten,
das 4-5fache von Nicd bieten,
das 2-3fache von Nimh
das 1,5-2fache von Fepo4 bieten

und bevor diese Akkus erst so richtig zum Einsatz kommen, wird schon wieder gejammert ;) *gg*


Ne weisst du ...wir fahren hier 250 bis 900W Cyclone-Motoren mit 10, 13, 17 oder 20Ah Lipos. Und die Reichweite ist selbst bei 20Ah nicht gerade atemberaubend. Ohne die Fortschritts-Kurve der letzten Jahre zu berücksichtigen und aus der Sicht eines Laien sind halt 60km Reichweite schon sehr wenig. Klar gab es Jumps von unten nach oben - aber es genügt nicht. Auch bei den Autos. Der E-Smart kommt mit 70km Reichweite daher - was ist das schon? Das geht einfach nicht. Erst so ab 150km wird es richtig interessant. Aber das ist halt meine persönliche Meinung. Da muss noch viel passieren in Punkto "Energie-Dichte".
 

HerrMüller

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
2.327
Ort
Schaumburg
Details E-Antrieb
Continental Q210 65kW, 43kW Lader, 21kWh netto
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Beim Schwerkraft-Vorzeichen-Wandler sind wir auch noch nicht weiter und mit dem Beamen klappts auch nicht - wir sind schon echt Turnbeutelvergesser :D

Hallo??!! Bei manchen Grundlagenforschungen ist nicht klar ob es jemals funktionieren wird - siehe Fusionsreaktor.
Heutiger Stand sind LiFePO4 Zellen mit hoher Leistungsdichte und Zyklenfestigkeit. Lithium-Luft ist noch im Stadium der Grundlagenforschung. Zu kaufen gibts da nichts und ob es das je sein wird ist unklar.
Aber das theoretische Potential stellt die 20-Fache Energiedichte in Aussicht.
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Beim Schwerkraft-Vorzeichen-Wandler sind wir auch noch nicht weiter und mit dem Beamen klappts auch nicht - wir sind schon echt Turnbeutelvergesser :D

Hallo??!! Bei manchen Grundlagenforschungen ist nicht klar ob es jemals funktionieren wird - siehe Fusionsreaktor.
Heutiger Stand sind LiFePO4 Zellen mit hoher Leistungsdichte und Zyklenfestigkeit. Lithium-Luft ist noch im Stadium der Grundlagenforschung. Zu kaufen gibts da nichts und ob es das je sein wird ist unklar.
Aber das theoretische Potential stellt die 20-Fache Energiedichte in Aussicht.

Naja LifePO4 haben schlechtere Energie-Dichte als Lipos! Der einzige Vorteil ist die Ladezeit. LifePO4 sind beim Laden weniger heikel als Lipos und z.B. auch besser geeignet bei Rekuperation bei Radnabenmotoren die diese Option bieten. Herkömliche Lipos dürfen halt nur mit 1C geladen werden - aber die Leistungsdichte ist bestimmt vieeeeeeeeel besser und hochstromfähig auch! Unsere 20Ah Lipos sind bei 36V 3.7kg leicht. Kannst du mir die Werte für LifePo4 geben bei gleicher Kapazität? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Europa81

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
491
Ort
Berlin-Wilmersdorf
Details E-Antrieb
NineContinent 154, Konion
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Welche Akku-Technologie ist die Zukunft? Bitte kommt nicht mit gewöhnlichen Lithium-Ionen oder LifePo4 etc. - deren Energiedichte gefällt mir nicht.

Wie gefaellt Dir EESTOR ? Fuer alle, die ein wenig traeumen moegen. Fuer die anderen gibt es schon heute: Konion, A123, Headway. Ich bin da auf einer Linie mit Reini - vor einigen Jahren war dieses Mass an Belastbarkeit, Zuverlaessigkeit und geringes Gewicht noch nicht denkbar. Und ich habe das Gefuehl, die Entwicklung beschleunigt sich. Mann, was haben wir uns ueber NiMH gefreut damals und heute kannst Du mit 2 kg LIPO 50 km weit Fahrrad fahren.
 

Optima25

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
80
AW: beste Akku-Technologie der Welt?

Wie gefaellt Dir EESTOR ? Fuer alle, die ein wenig traeumen moegen. Fuer die anderen gibt es schon heute: Konion, A123, Headway. Ich bin da auf einer Linie mit Reini - vor einigen Jahren war dieses Mass an Belastbarkeit, Zuverlaessigkeit und geringes Gewicht noch nicht denkbar. Und ich habe das Gefuehl, die Entwicklung beschleunigt sich. Mann, was haben wir uns ueber NiMH gefreut damals und heute kannst Du mit 2 kg LIPO 50 km weit Fahrrad fahren.

Kenn einen der lacht wenn du sagst "50km weit" hihi ....

Der fuhr ne zeitlang fast täglich 180km
 
Thema:

Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren)

Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren) - Ähnliche Themen

Akku, BMS und Ladegerät selbst bauen: Hallo, mein zukünftiges Pedelec braucht natürlich einen Akku. Ursprünglich war meine Plan ungeregelte/unbalancierte Li-Ionen Zellen zu einem...
Bitte um Hilfe beim Konfektionieren und Auswahl eines Akkus für einen mobilen Lautsprecher: Hallo liebe Forengemeinde, wiedereinmal muss ich dieses Forum zweckendfremen, da es hier so ein tolles Unterforum zum Thema Akkus gibt. Ich bin...
Oben