Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind bald "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren)

Diskutiere Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind bald "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren) im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Genau, neuer Thread mit Titel User plustern sich wegen Begriffen auf oder sowas in der Art. Was ein Kindergarten. Zum einen geht es nicht...
HerrMüller

HerrMüller

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
2.354
Punkte Reaktionen
264
Ort
Schaumburg
Details E-Antrieb
Continental Q210 65kW, 43kW Lader, 21kWh netto
Könntest Du die Diskussion zum Quantensprung bitte auslagern? Danke
Genau, neuer Thread mit Titel User plustern sich wegen Begriffen auf oder sowas in der Art. Was ein Kindergarten.

. Ja. Beides spricht bei Berücksichigung aller Parameter beim Pedelec klar für Li-Ionen. 2, LiFePO4 ist somit keine. Damit ist diesbezüglich keine weitere Diskussion nötig.
Aber manche meinen halt, sie brauchen eine Sonderlösung, damit wären sie dann schlauer als die Anderen
Zum einen geht es nicht
speziell um Pedelecs, sondern in diesem Fall um Autos - und da Zweitwagen,bzw Einstiegsmodelle. Da sind die Vorteile bestechend und das ist keine Sonderlösung sondern im Tesla 3 als Volumenmodell umgesetzt. Auch BYD hat da gerade ein System vorgestellt.
Zum anderen ist Deine Bewertung nicht das Maß aller Dinge.

Meines Wissens ist LFP bzgl kalandarischer Alterung schlechter als NCA, hast Du da andere Informationen?
Der Stand bei Elektroautos ist NMC und da ist LFP langlebiger.
Interessant sind auch vor allem die höheren Zyklenfestigkeit (kleinerer Akku im Einstiegsmodell => mehr Zyklen/km) und schnelle Ladung (gleiche Leistung bei kleinerem Akku=> höhere C-Rate). Dazu kommen die Kosten und die Problemmaterialien Kobalt und auch Nickel.

LFP hat einfach Vorteile in diesem Bereich. Oder auch bei Stationärspeichern, zB Sonnen.
Hab ich mir nicht ausgedacht, ich gebe einfach Infos zu aktuellen Trends weiter.
Wenn das wieder wem nicht passt - nicht mein Problem.
Das ist hier manchmal einfach ein Kindergarte ....
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Hier ist in erster linie mal ein Pedelecforum, auch wenn du lieber nur über deine vielen Autos diskutierst. Aber die haben heute schon meist andere Zellen. Und ob die wirklich besser sind, muss sich erst noch zeigen, bzw. gerade bei den Europäern könnten einem daran anhand so mancher Erfahrung Zweifel kommen. Aber für mich ist die Autodiskussion hier eher offtopic. Und alte Zelltechnologien, vor allem solche, die wir aus gutem Grund kaum noch verwenden, gleich zweimal OT. Eine wirklich pedelec-relevante Revolution würde ich eher an anderer Stelle erwarten, aber sicher nicht bei Blei- oder Eisenakkus.

Edit: Einen wesentlichen Grund, warum eine für den Autobereich entwickelte Technologie nicht auch im Rasenmäher, Notebook oder Pedelec landen können sollte, sehe ich auch nicht. Bis jetzt gibt es kaum etwas, das einen großen Formfaktor zwingend verlangt.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrMüller

HerrMüller

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
2.354
Punkte Reaktionen
264
Ort
Schaumburg
Details E-Antrieb
Continental Q210 65kW, 43kW Lader, 21kWh netto
Dass keine Revolution zu erwarten ist, hatten wir ja schon festgestellt.
Nur weil es ein Pedelecforum ist, muss man deswegen ja keine Scheuklappen haben.
Und davon, dass LFP pauschal besser wäre, habe ich auch nicht gesprochen, sondern von Vorteilen bei bestimmten Anwendungen. Das ist mehr als eine Nische und es ist hochaktuell.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Und davon, dass LFP pauschal besser wäre, habe ich auch nicht gesprochen, sondern von Vorteilen bei bestimmten Anwendungen.
Das hat dann aber wirklich gar nichts mit dem Threathema "Zelltechnologien für die nahe Zukunft/Wunderakkus möglich?" zu tun.
Und auf die billigen LFP für meinen Solarstrom warte ich sowieso vergeblich und sehe da auch für die nahe Zukunft keine Änderung.
Könnten wir uns dann bitte wieder auf das Thema konzentrieren?
 
O

OpticalFlow

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
734
Punkte Reaktionen
859
Sorry dass ich den wieder mal bringe, aber der Spass passt hier gerade: Quantensprung ist in der Physik eine der kleinsten vorstellbaren zurückgelegten Distanzen... ;)
Wird durch vieles wiederholen nicht wahrer. Ein Quantensprung ist ein Übergang zwischen diskreten Zuständen. Häufig sind das fundamental andere Zustände. Von daher ist die umgangssprachliche Verwendung genau richtig. Die Zustände haben nicht unbedingt was mit Distanzen zu tun. Genug OT.
 
HerrMüller

HerrMüller

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
2.354
Punkte Reaktionen
264
Ort
Schaumburg
Details E-Antrieb
Continental Q210 65kW, 43kW Lader, 21kWh netto
Das hat dann aber wirklich gar nichts mit dem Threathema "Zelltechnologien für die nahe Zukunft/Wunderakkus möglich?" zu tun
Das passt perfekt zu Zelltechnologien für die Nahe Zukunft.
Bei Tesla hat diese Zukunft schon angefangen.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Bei Tesla hat diese Zukunft schon angefangen.
Du willst einfach nicht ablassen von deinen alten Zelltechnologien und deinen Gegenwartsphantasien mit dem Heiligen Musk etc.
Und bei anderen hat diese Art der "Zukunft" schon vor 100 Jahren angefangen mit Bleibatterien. Finde den Fehler.
Hier geht es um echte Zukunft. Zukunft der Zelltechnologie, nicht im Vergangenheit und Gegenwart mit alten Zellen schon gar nicht um das Thema welche Autos baut man gerade.

Mal davon abgesehen, dass die Chinesen schon seit Jahren Elektrokraftfahrzeuge mit LiFePO4 und Blei bauen. Das ist keine Erfindung des Messias Musk und es hat wenig mit dem Threadtitel zu tun. Und du wohl nichts mit Elektrofahrrädern und auch kein Interesse. Ich steck dich mit deinen Autos mal wieder in den Filter.
Und jetzt zurück zum Thema des Threads. Oder interessiert es nicht mehr? Vorhin hatte ich einen neuen Artikel gelesen und verlinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrMüller

HerrMüller

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
2.354
Punkte Reaktionen
264
Ort
Schaumburg
Details E-Antrieb
Continental Q210 65kW, 43kW Lader, 21kWh netto
Und bei anderen hat diese Art der "Zukunft" schon vor 100 Jahren angefangen mit Bleibatterien. Finde den Fehler
Fehler: von Blei sprach hier keiner.
Der Trend ist Cell to Pack und Einheitszelle mit individuellem Inhalt je nach Anforderung. Was eben für den Einstiegsbereich verstärkt LFP wird.
Das sind aktuelle Entwicklungen.
Was davon ist so schwer zu verstehen?
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.272
Punkte Reaktionen
4.168
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Das ist allerdings die halbe Energiedichte pro Gewicht wie LiIon.
Jetzt weiss ich wass der Diess gestern mit den 4 Tonnen für den Akku in der Luxuslimousine gemeint hat :)
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ist die eine höhere Energiedichte als bisherige Systeme bei der aller ersten verfügbaren Generation einer neuen Technik wirklich alles, was irgendwie relevant ist, oder hast du nur den Artikel nicht gelesen? Und gibt es außer dem Fahrrad vielleicht noch was anderes auf der Welt?

CATL übertreibt nicht damit, die Technik als den Start einer neuen Ära in der Akkuproduktion zu bezeichnen. Die Massenproduktion dieser Akkutechnologie ist ohne jede Einschränkung durch die Verfügbarkeit von Rohstoffen möglich, zu niedrigen Preisen, in praktisch beliebigen Mengen. Während europäische Hersteller versuchen, die Versorgung mit strategischen Rohstoffen wie Lithium, Kobalt, Nickel und Kupfer zu sichern, kommen die Natrium-Akkus von CATL ganz ohne sie aus, was die Akkus gleichzeitig viel umweltfreundlicher macht.

in einfachen Verfahren in wässriger Lösung herstellen, ohne hohe Temperaturen in Brennöfen und mit geringerem Energieverbrauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.272
Punkte Reaktionen
4.168
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Das Bestechende ist dass keine schwierigen Rohstoffe drin sind, aber es ist etwas weniger als LiFePo. Also kein Durchbruch bzgl. der Daten, und nicht relevant für Pedelecs.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
In der zweiten Generation werden schon 200Wh/kg in Aussicht gestellt. Damit gäbe es dann eigentlich gar keinen Grund mehr für LiFePO4.
Schon CATLs Natrium-Akkus der ersten Generation machen die gleiche Reichweite wie beim Tesla 3 möglich, verbunden mit höherer Leistung und besserer Schnellladefähigkeit.
Bei der ersten Generation soll es ja nicht bleiben. Der erste Li-Ionenakku war auch nicht vergleichbar mit der besten heute verfügbaren.
Ihr macht den selben Fehler wie unsere Politik und die Autokonzerne. Siehe Seite 3 und 4 des Artikels.
Und dieser Konservativismus bringt uns in einen wahrscheinlich gerade in den lezten Bereichen in einen nicht aufholbaren Rückstand.
Zerspanung war gestern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.741
Punkte Reaktionen
11.907
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.195
Punkte Reaktionen
2.609
Zerspanung war gestern
Immerhin wurden mit Zerspanung Werte geschaffen, die man noch als Oldtimer verkaufen oder vererben konnte.
(Wobei Oldtimer sich nicht nur auf das KFZ bezieht)

Bei modernen Produkten, die nur noch aus Elektronik, künstlicher Intelligenz und Akkus bestehen,
werden Wegwerfprodukte geschaffen.

Und das quer Beet durch alle Branchen. Ob das ein Fortschritt für die Umwelt ist? Ich stehe dem sehr skeptisch gegenüber.
 
Thema:

Akkus (Zellentechnologie) der (nahen) Zukunft: Sind bald "Wunderakkus" zum Schnäppchenpreis möglich? (Bei Off Topic gibt es Threadsperren)

Oben