Akkus mit Sonnenenergie aufladen: Sun Trip (13.000 km nach China)

Diskutiere Akkus mit Sonnenenergie aufladen: Sun Trip (13.000 km nach China) im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Wie schon geschrieben, ich komme da auf wesentlich mehr, 5% Victron -selbst neulich gemessen 12% lade+entladen aus dem ersten akku bei 10A und...
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
ich die 4% Verluste die ich mit Step up mehr habe
Wie schon geschrieben, ich komme da auf wesentlich mehr,

Die Problematik mit zwei Akkus:

die Ladung wird erst in den ersten Akku mit Victron Verlusten geladen. Dann aus dem ersten Akku mit Verlusten entladen und mit Verlusten auf eine 150% Spannung konvertiert (also liegen die Spannungen nicht beieinander, 150%) natürlich wieder mit Akku Ladeverlusten. Aus dem zweiten Akku wieder mit Entladeverlusten erst in den Motor.
5% Victron -selbst neulich gemessen
12% lade+entladen aus dem ersten akku bei 10A und Ri
8% Stepup auf Fahrakku 36V
===
25% Verlust gegenüber 2% eines Genasum bei 2 Panelen auf 48V, auf 36V sind sie noch niedriger

Kann man machen, muss man aber nicht....

Übrigens habe dir die ETA Kurven des Genasun geschickt, aber kein Feedback bekommen?

250 Euro oder in US 250 USD für einen 8A controller ist mir zu teuer. D
Mein Genasun GVB-8A Preis war vor 2J 125$ heute noch 119$
https://genasun.com/all-products/solar-charge-controllers/for-lead/gvb-8a-pb-solar-boost-controller/

Gegenüber der 100 tägigen Reise ist das doch wenig,oder? Vor allem das man viel mehr Energie in den Akku bekommt,
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Übrigens habe dir die ETA Kurven des Genasun geschickt, aber kein Feedback bekommen?
Magst Du die auch ins Forum stellen?

Die Boost Laderegler für höhere Akkuspannungen sind teurer. Mit einem Regler für 12V Akkus ist ihm ja wenig geholfen.
Die Custom Voltage Regler sind derzeit für 250 USD gelistet (ich glaub, die sind sogar billiger gworden). Versand, Zoll und MWst kommen auch noch drauf, war zumindest bei mir so.

(edit: Ich seh gerade auf ebay werden die mittlerweile sogar wesentlich billiger angeboten als damals als ich die meinen kaufte, vom selben Händler)

https://beta.blueskyenergyinc.com/products/?from_genasun=true

Das Problem bei mir war, dass ich auf die Laderegler Monate warten musste und der erste kam dann auch noch mit der falschen Spannung. Hatte aber bei einem niederländischen Zwischenhändler gekauft


 
Na ja, 2-3 Auslands-Reise-Krankenversicherungen sind kein Kostenfaktor, der das auf eine fünfstellige Summe treibt (und wer keine Grunderkrankung hat, kommt auch mit einer aus) und übernachten wollte er doch in diesem Wohnwagen-Anhänger. Ein gutes Mittagessen kostet in Deutschland 10 Euro. In ärmeren Ländern eher weniger. Also solange man nicht in Hotels übernachtet, sehe ich da keine fünfstellige Summe.
Also 20 Euro pro Tag würde ich schon als Minimum rechnen, außer man betreibt das als totale Askese. Man will auch mal seine Kleidung waschen und duschen und gutes, hochwertiges Essen ist wichtig und man wird deutlich(!) mehr Essen brauchen als normal. Brauchbare Auslands-Krankenversicherung kostet so 1-2 Euro pro Tag, die billigen gehen nur für maximal 60 oder 90 Tage (hab ich grad vergessen), dazu kommt noch eine Handvoll Visa, ggf Gebühren für diverse Mobilfunk- und Datentarife und natürlich die Rückreise inkl. Transport des Gespanns. Ich sehe da schon 3000 Euro.
Die (billigen) Solarmodule dürften so bei 500-800 Euro liegen, je nach Anzahl, Fahrzeug und Anhänger kosten auch was (okay, ist schon da, aber da setze ich mal 6000 Euro an), Akku, Motor, Controller, die verlangten Datenlogger und die ganzen Erstzteile kostet zusammen gewiss mehr als 1000 Euro und schon sind wir im 5-stelligen Bereich.
Ohne ein einziges teures Hotel.

Die Frage ist eben, ob 500 Euro sparen das Risiko wert ist, dass man scheitert und zwar an einem dämliche defekten Teil, das man unterwegs nicht ersetzt bekommt.


 
Hi,

wie gesagt so teur ist die Reise selbst nicht... Heute die Panels dráuf geklebt mit Polymer Kleber.
Wieviele davon hast Du da jetzt drauf bekommen?

Ist das das Modul hier: https://www.ebay.de/itm/Elfeland-10...agen-Wohnmobil-Boot-810X670mm-DE/302612795780

Sind ja ziemlich billig. Hoffentlich halten sie durch.
 
Zuletzt bearbeitet:
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
. Mit einem Regler für 12V Akkus ist ihm ja wenig geholfen.
Du hast es nicht verstanden.

Genasun GVB-8 (Boost) 105-350W Solar Boost Charge Controller with MPPT


Input Voltage Range: 0-60V
Output Voltage: 55V (48V Akku)

36V Akku auch. 124€ Ebay

Hat mit 12V nichts zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Du hast mein edit von weiter oben überlesen?


Die Boost Laderegler sind tatsächlich wesentlich billiger geworden, ich hatte für meinen ersten noch über 300 Euro bezahlt.
 
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Hi,

ja das sind die Module. Und leider sehr schwer mit Stecker vorne zu bekommen. Ich habe unglaublich viele Absagen nach 3 Wochen oder mehr bekommen. Jetzt habe ich die Geduld verloren und 2 Stüch die ich noch in Anschluß hinten hatte umgebaut und mit direktem Draht an den Silberleitern versehen. Die sind jetzt dranf. Die Stabilität des Daches ist sehr gut. Das die verklebt mit besonders elastischem Polymer Kleber defekt gehen ist unwahrscheinlich. Aber alles ist möglich.

Ja ich habe auch schon günstige Angebote des 36V Pb Reglers Genasun gesehen. Nur leider hat der 43,2 V Ladeschlußspannung. Da müßte ich noch einen Mosfet reinnehmen der mir bei 41V abschaltet. Bei der großen Hitze möchte ich nicht mal die 42V ausnutzen von 43,2V gar nicht zu reden. Mal sehen Mosfet mit 2,4mOhm habe ich noch genug da. Vorteil ist das ich damit Nachts alles wegschalten kann wenn ich die Mosfet direkt an das Akku setze. Den Link zu Genasun habe ich gesehen. Hätte ich ich nicht gedacht aber er wurde ja hier mit Messungen von cephalotos bestätigt. Ist schon enorm wie die es machen nichts zu verlieren. Aber leider kosten die Dinger angekommen so um die 250 USD bei Ebay. Da kommt noch Einfuhrabgabe und Versand drauf.

Der Händler in Holland will 250 Euro für den programmierten Regler und 195 Euro für den 36VPb. Da hätte ich wenigstens Europa Recht. Lieferzeit gibt er mit 14 Tagen an... ich schaue mal...

Schöne Grüße Jürgen
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Was soll ich überlesen haben?


Unter meinem Link zu dem 60V boost GVB schreibst du



Und das ist völliger Quatsch. Weniger nicht.
Mann torcman!

Warum gehst Du immer ab wie ne Rakete?

Du schreibst wortwörtlich:

Dieser Preis von 119 USD gilt für den 12V Regler 12V Pb GVB-8-Pb-12V-RETAIL und NICHT für die Boost Regler mit höherer Spannung.
Der GVB-8-Li-56.8V-RETAIL z.B. kostet 190 USD. Will man eine individuelle Ladeschlussspannung kostet das 250 USD. Folge doch einfach Deinem eigenen link!!!

So, da das jetzt hoffentlich(!) geklärt ist können wir uns wieder konstruktiveren Themen zuwenden, wie wäre es damit, wenn Du Deine gemessenen Wirkungsgardkurven vom genasun zeigst, damit wäre dem Forum sicherlich mehr gedient als damit mich blöd anzumachen.
 
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Ach ja,

ich hab noch mal 3 Solarpanels bestellt. Wenn die ausnahmsweise wirklich ankommen habe ich Reserve. Ev. nehme dann 1 oder 2 Stück innen mit und kann die auslegen wenn ich stehe und aufs Dach bauen wenn eine Defekt geht... Schöne Grüße Jürgen der nur teure Geansun findet... in Frankreich wollen die 324 Euro dafür... der Händler in Holland ist der günstigste in Europa wenn ich es richtig sehe...
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hi,

ja das sind die Module. Und leider sehr schwer mit Stecker vorne zu bekommen. Ich habe unglaublich viele Absagen nach 3 Wochen oder mehr bekommen. Jetzt habe ich die Geduld verloren und 2 Stüch die ich noch in Anschluß hinten hatte umgebaut und mit direktem Draht an den Silberleitern versehen. Die sind jetzt dranf. Die Stabilität des Daches ist sehr gut. Das die verklebt mit besonders elastischem Polymer Kleber defekt gehen ist unwahrscheinlich. Aber alles ist möglich.
Du hast also 2x 100W Module drauf mit ja 18V U (MPP) und 6A I (MPP) ?

Bzgl Haltbarkeit spiele ich eher auf das Einbettungsmaterial aus PET an, ich bin davon nicht überzeugt, ganz besonders nicht im heißen Klima. Allerdings sind die ETFE Module deutlich teurer und bei den Suntrips sind bisher auch scheinbar viele mit PET gefahren (sieht man daran, dass diese Module ziemlich stark spiegeln)
 
... der Händler in Holland ist der günstigste in Europa wenn ich es richtig sehe...
bei dem hatte ich 2x bestellt. Lass Dir die Lieferzeiten zusichern, wenn Du einen mit "custom voltage" willst.
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Ja ich habe auch schon günstige Angebote des 36V Pb Reglers Genasun gesehen. Nur leider hat der 43,2 V Ladeschlußspannung. Da müßte ich noch einen Mosfet reinnehmen der mir bei 41V abschaltet. Bei der großen Hitze möchte ich nicht mal die 42V ausnutzen von 43,2V
Alles unnötig.

Mein Vorschlag 124€ betraf GBV Lithium 36V Akku.

2tens. Die Praxis (meine) besagt, dass Du nur extrem selten an die Schlussspannung per Solar kommen wirst weil am Tage sowieso du viel mehr verbrauchst, ergo die Spannung sinkt bis zum leer am Abend. Früh Morgen mit den Panelen nach Osten du niemals den Akku überladst.

In der Mittagszeit bei stärkste Sonne willst du den Akku voll kriegen (essen und abkühlen). In kürzeste mögliche Zeit. Das ist das Ziel und Strategie.

Um schnellsten den Akku voll zu kriegen und keine Sonnen Energie zu verlieren, benutze ich seit vielen Jahren völlig andere Strategie. Kein PWM bei CV Phase, dass die Sonnen Energie verwirft und lange dauerts. Sondern vollen Strom in CC bis zu einer Spannung Vss+Ri*Imp und Abschaltung, los fahren. Die Akku Spannung ist dann Vss. Erreicht aber in kürzeste mögliche Zeit.

Als Sicherheit bleibt noch das BMS im Akku sowieso.

Du wirst mit deinen zwei Panelen zirka max. 5A (wenn fast senkrecht zu Sonne ) und 31-32V max kriegen (wegen Temperatur von 55C).

Vergisst die Ump=18V und Imp=5.5A ganz schnell. Die wirst du nie sehen. Und jeder der von 6A und 18V schwärmt, beweißt dass er noch nie so was benutzt hat.

Deine 31V auf 37V Akku (42Vss) ist mit Genasun perfekt mit Eta 98%.

Der Tagesertrag deiner Panels wird um 800Wh liegen (wolkenloss). Verbrachen brauchst du aber um 2000 Wh und mehr um die 100km zu fahren. Damit musst du zirka 1200 Wh equivalent mit deinen Beinen liefern. Somit wird der Akku nie überladen.

Deshalb schrieb ich vorher, dass eigentlich 4 Panele notwendig sind. Mit 2 muss man so gut sein wie der George ein Ironmen, meiste Arbeit aus dem Beinen und super leichtes Bike, was bei dir nicht zutrifft. Mit deinem Setup und 120km rechne ich eher mit notwendigen 4000Wh equivalent pro Tag. Wie viel kannst selber bei steuern? Am Tagen wo ich 1400-1600Wh Eigenleistung gebracht hatte, war ich ziemlich müde. 100 Tage lang könnte ich es nicht tun.

Somit sollst du deine Solar Produktion wesentlich erhöhen.

Deshalb 4 Panele....
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Hi,

sorry wenn es falsch rüber kam. Ich habe 4 x 100Wp von den Elfeland panel und 2x25Wp weil es erlaubt ist... also die erlaubten 450Wp. Und nehme dann noch 2x100 Wp mit die nur im Stand ausgepackt werden oder Ersatz für defekte Panels sind.

Schicke mir doch bitte eine PM mit dem Link zu dem Genasun 36V Li controller für 124 Euro. Das wäre ein super Preis und ich würde sofort heute 3 St. bestellen.

Das ein 100Wp panel 800Wh am Tag bringt ist schon sehr optimistisch. Meine Erfahrung auf Radreise Deutschland sind 4 Wh pro installiertem Watt Solarpanel am Tag. Das wären dann bei mir 450Wp mal 4 also ca. 1800 Wh am Tag. Im Süden wird es vielleicht mehr.

Macht ein BMS 36V wirklich zu wenn 42V erreicht sind? Oder wird jede einzele Zelle abgeschaltet?

Schöne Grüße Jürgen
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hi,

sorry wenn es falsch rüber kam. Ich habe 4 x 100Wp von den Elfeland panel und 2x25Wp weil es erlaubt ist... also die erlaubten 450Wp. Und nehme dann noch 2x100 Wp mit die nur im Stand ausgepackt werden oder Ersatz für defekte Panels sind.
Sind diese 4x100Wp Panele und die 2x 25Wp Panele alle auf dem Dach des Anhängers montiert? Sind die alle in einer Ebene? Was sind die Daten der 25WP Module?

2x100Wp serielle passen jeweils ganz gut für einen Genasun Regler. Für die 2 Module für Pausen ein dritter. Bleibt die Frage wie man die 2x25Wp einbindet.

Das ein 100Wp panel 800Wh am Tag bringt ist schon sehr optimistisch. Meine Erfahrung auf Radreise Deutschland sind 4 Wh pro installiertem Watt Solarpanel am Tag. Das wären dann bei mir 450Wp mal 4 also ca. 1800 Wh am Tag. Im Süden wird es vielleicht mehr.
Ich hatte ja schon an andere Stelle die Solarerträge der beiden Sieger von 2013 (pro Woche) und 2015 (taggenau) gepostetet. Die Modulleistung die die dabei hatten lässt sich auch heraus finden.

Beide hatten aus der Erinnerung raus mehrere Genasun Lader.

Das mit der Ladeendspannung sehe ich genau wie torcman unkritisch.

Hast Du denn Deinen Akkupack schon, aus welchen Zellen besteht der?

Die maximale Spannung werden die Akkus idR eh nie sehen, weil Du ja auch Strom aus den Zellen entnimmst und wenn doch, dann trennst Du halt mal von Hand. Selbst wenn die Zellen auf 4,32V/Stück geladen werden gehen sie davon nicht gleich kaputt.
Ganz im Gegenteil, so kannst Du geschickt das 1100Wh Limit noch etwas mehr ausreizen und wie ebenfalls schon geschreiben wurde nutzt Du bei fast vollem Akku die Soolarenergie sogar besser aus, weil die I-Drosselung später beginnt.
Klar ist das für die Langzeitlebensdauer des Akkus nicht perfekt aber wen juckt das, wenn er am Ende 50 Zyklen früher stirbt?

BMS beim Akku ist wohl gemäß der Regeln Pflicht, die Frage ist ob man den Akku nicht besser so konstruiert, dasss man bei einem Ausfall des BMS auch ohne weiter fahren kann. Man wird eh kontinuierlich sich Werte anschauen, wenn man da hin und wieder Einzelspannungen prüft sehe ich das bei guten Zellen als völlig unkritisch.

MfG
 
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Hi,

dann sind unser Erfahrungen ja die gleichen was die Ernte angeht. Leider kommt auf die Regler immer noch der Aufschlag der Einfuhr und Versand. Damit sind Sie so bei 230 USD in 36V was ich so gesehen habe. Also so wie ich es sehe kann ich nur entweder 195 Euro für den Regler 36VPb in Holland oder 250 Euro für custom voltage in Holland abrufen. Er sagt 14 Werktage Lieferzeit.

Akku habe ich 1 Stück LG Zellen 36V 10s4P und würde noch eines dazukaufen. Wahrscheinlich Samsung R25 Zellen paßend auf 1100Wh total.

Die 2x25Wp würde ich über Schottky Diode anhängen oder ev. über Mosfet. Also Parrallel zu den externen Panels somit 3 Regler. Je 2x100W in Reihe und 2x25W in Reihe plus Diode und Stecker für die externen 2x100W.

Die 100W Panels sind je Gruppe etwa auf einer Ebene. Die 25W zu sich selbst aber nicht zu den 100W.

Der Sieger 2015 hatte 405Wp Solarpanels drauf so weit ich weiß.

Hat Jemand hier den billigen Regler schon mal gemessen? https://www.ebay.de/itm/24-36-48-60-72V-MPPT-Boost-Solar-Panel-Battery-Regulator-Charger-Controllers/312050401304?_trkparms=aid=222007&algo=SIM.MBE&ao=2&asc=49132&meid=cf4bb5b594bb4dd4a1f6cb233d7fb16e&pid=100005&rk=4&rkt=6&sd=272885222902&itm=312050401304&_trksid=p2047675.c100005.m1851 Ich habe mal einen bestellt um Ihn zu vermessen. Viel Hoffnung das er was taugt habe ich aber nicht. Aber 30 Euro sind dann rauschen... bei den Invest in den Sun Trip...

Schöne Grüße Jürgen
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Die 2x25Wp würde ich über Schottky Diode anhängen oder ev. über Mosfet. Also Parrallel zu den externen Panels somit 3 Regler. Je 2x100W in Reihe und 2x25W in Reihe plus Diode und Stecker für die externen 2x100W.

Die 100W Panels sind je Gruppe etwa auf einer Ebene. Die 25W zu sich selbst aber nicht zu den 100W.
Die Anzahl der Zellen ist bei den 25W Modulen identisch, also auch 30 Stück Sunpower?

Ich rate davon ab, die parallel zu schalten, wenn sie nicht in einer Ebene zu den anderen Zellen sind. Lieber ganz weg lassen oder eben ein eigener Regler dran.

Hat Jemand hier den billigen Regler schon mal gemessen? https://www.ebay.de/itm/24-36-48-60-72V-MPPT-Boost-Solar-Panel-Battery-Regulator-Charger-Controllers/312050401304?_trkparms=aid=222007&algo=SIM.MBE&ao=2&asc=49132&meid=cf4bb5b594bb4dd4a1f6cb233d7fb16e&pid=100005&rk=4&rkt=6&sd=272885222902&itm=312050401304&_trksid=p2047675.c100005.m1851 Ich habe mal einen bestellt um Ihn zu vermessen. Viel Hoffnung das er was taugt habe ich aber nicht. Aber 30 Euro sind dann rauschen... bei den Invest in den Sun Trip...
Kenne ich nicht, aber dem MPT7210-A aus dem gleichen Produktionsland zum ähnlichen Preis. Der ist für ein Solarfahrrad unbrauchbarer Schrott, der MPP Regler ist ein "fake".

MfG
 
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Ich weiß das der 7210 nichts taugt. Aber bei 30 Euro kann ich mal messen wie der andere ist. Es sind auch 18V Arbeitspunkt Spannung bei den 25W Panels. Also die haben geteilte Zellen meine 8Stück x3 also 32 Einzelzellen. Mit Mosfet kann ich den Rückstrom vermeiden und hab 2,4mOhm Widerstand was bei 1,6 A 6,2 mW Verluste sind. Also nichts. Parrallel sind sie auch nur wenn extern angesteckt ist. Dann könnte ich sie auch rausziehen.

Schöne Grüße Jürgen
 
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Hi,

okay ich würde 3 Stück 36V Pb controller über Ebay in den Usa für 176Euro das Stück bekommen inklusive aller Kosten. Ich gehe davon aus das die Mehrwertsteuer ausgewiesen ist dann und ich noch 19% abziehen kann da ich eine kleine Firma habe... das sind dann ca. 148 Euro pro Teil. Damit könnte ich leben... Schöne Grüße Jürgen der sich aber noch nicht sicher ist mit den 43,xx V wo der Regler abschaltet da ich über einem Akku schlafe...
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Zellen auf 4,3V zu laden ist nix, was man normalerweise empfehlen würde.

Das geht halt zu Lasten der Zyklenlebensdauer, dafür bekommt man fast 10% mehr Energieinhalt rein. Da die Kapazität auf 1100Wh limitiert ist kannst Du so um 10% mehr rausholen (sofern das erlaubt ist und sofern es das BMS überhaupt zulässt)

Die Frage ist, wie oft Du die 4,32V/Zelle in der Praxis wirklich sehen wirst. Ein zu voller Akku wird auf dieser Tour Deine allerkleinste Sorge sein.

Das unten ist natürlich nur ein Beispiel. Jede Zelle verhält sich anders. Das Verhalten bei hohen Spannungen hängt vor allem vom Elektrolyten ab und das ist ja immer "geheim".

 
S

schneller66

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
257
Hi,

okay bis 200 Cyclen bin ich ja auf der sicheren Seite. Damit habe ich weniger Probleme dann... Schöne Grüße Jürgen der dann ev. die 36V Pb kauft...
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.736
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hi,

okay bis 200 Cyclen bin ich ja auf der sicheren Seite. Damit habe ich weniger Probleme dann... Schöne Grüße Jürgen der dann ev. die 36V Pb kauft...
Die Frage ist eher, ob Du einen Lader für Bleiakkus kaufen sollst. Prinzipiell wird auch Blei über I-U geladen, aber meist mit Temperarturkompensation und manche Lader haben dann noch eine Gasungsfunktion, überladen also ganz bewusst. Das wäre für Lithium alles eher nicht so ideal.
Erkundige Dich mal, ob die Genasun für Bleiakkus stupide I-U Lader sind (das wäre gut) oder ob sie spezielle Ladeprogramme für Bleiakkus abfahren.
 
Thema:

Akkus mit Sonnenenergie aufladen: Sun Trip (13.000 km nach China)

Akkus mit Sonnenenergie aufladen: Sun Trip (13.000 km nach China) - Ähnliche Themen

  • verkaufe 159x 18650 Akkus (2759mAh - 3389) in Summe 1,81 kWh Energie

    verkaufe 159x 18650 Akkus (2759mAh - 3389) in Summe 1,81 kWh Energie: Hallo zusammen, ich verkaufe 159 gebrauchte aber einzeln geprüfte Zellen mit folgenden Werten. Die Zellen haben in Summe eine Kapazität von 1,81...
  • sonstige(s) Bosch intube Akkus, Alterung, Zyklen, Zellen etc.

    sonstige(s) Bosch intube Akkus, Alterung, Zyklen, Zellen etc.: Bin ja ein Elektronik/Akku DAU, mein technisches Wissen beschränkt sich auf eher mechanische Bereiche. Der originale SC Akku ist nun gut 2 Jahre...
  • Akkus im Womo laden - ohne externen Netzstrom?

    Akkus im Womo laden - ohne externen Netzstrom?: Hallo Bosch User, wir haben 2 Cube Touring Hybrid Bikes mit Active+ Motor und 500Wh Akkus. Nun planen wir bald eine 10 Tages Tour mit einem...
  • Specialized Einer meiner Akkus hat Alzheimer

    Specialized Einer meiner Akkus hat Alzheimer: Hallo liebe Elektriker ich fahre nun schon die 3. Saison mit meinem Specialized Levo Turbo. Ich hatte bisher eigentlich nur wenige bis gar keine...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe 159x 18650 Akkus (2759mAh - 3389) in Summe 1,81 kWh Energie

    verkaufe 159x 18650 Akkus (2759mAh - 3389) in Summe 1,81 kWh Energie: Hallo zusammen, ich verkaufe 159 gebrauchte aber einzeln geprüfte Zellen mit folgenden Werten. Die Zellen haben in Summe eine Kapazität von 1,81...
  • sonstige(s) Bosch intube Akkus, Alterung, Zyklen, Zellen etc.

    sonstige(s) Bosch intube Akkus, Alterung, Zyklen, Zellen etc.: Bin ja ein Elektronik/Akku DAU, mein technisches Wissen beschränkt sich auf eher mechanische Bereiche. Der originale SC Akku ist nun gut 2 Jahre...
  • Akkus im Womo laden - ohne externen Netzstrom?

    Akkus im Womo laden - ohne externen Netzstrom?: Hallo Bosch User, wir haben 2 Cube Touring Hybrid Bikes mit Active+ Motor und 500Wh Akkus. Nun planen wir bald eine 10 Tages Tour mit einem...
  • Specialized Einer meiner Akkus hat Alzheimer

    Specialized Einer meiner Akkus hat Alzheimer: Hallo liebe Elektriker ich fahre nun schon die 3. Saison mit meinem Specialized Levo Turbo. Ich hatte bisher eigentlich nur wenige bis gar keine...
  • Oben