Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann

Diskutiere Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Eine simple Idee der Lagerung für diejenigen, die dies bereits sowieso besitzen oder installieren können, wäre auch ein angeschlossener Kaminofen...

Blue_Ghost73

Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
543
Details E-Antrieb
Bosch CX Performance 2.Gen, Bosch CX Speed 2.Gen
Eine simple Idee der Lagerung für diejenigen, die dies bereits sowieso besitzen oder installieren können, wäre auch ein angeschlossener Kaminofen.

VG Sven
 

Blue_Ghost73

Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
543
Details E-Antrieb
Bosch CX Performance 2.Gen, Bosch CX Speed 2.Gen
klar dafür ist der da... immerhin um Welten besser als das Haus.

VG Sven
 

1N4001

Dabei seit
25.09.2016
Beiträge
1.315
Details E-Antrieb
Bio, bald wieder E
CO₂ brennt aber nicht und etwas anderes als Wasserstoff kann ich mir nicht erklären. Da eindeutig viel brennbares Gas entstanden ist, musst du eine plausiblere Erklärung als meine liefern.
Ich wüsste nicht, wo der Wasserstoff herkommen soll. Fluorwasserstoff entweicht, aber der brennt nicht. CO₂ wie du sagtest auch nicht. Ich kann mir vorstellen, dass sich unter den Reaktionsprodukten Pyrolysegase befinden, die an der Luft abbrennen. Dies erklärt auch die Explosion im Badezimmer im Artikel letztens (Rauchgasexplosion).
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
wäre auch ein angeschlossener Kaminofen.
Scheint mir eine sehr gute Idee. Wenn man auf den Kamin verzichtet, kann man das ja entsprechend umbauen mit Schutz, damit explodierende Zellen nicht in den Raum fliegen, z.B. mit Stahlplatten und Türe und Lüfter.
Dann gehen Gase und Hitze einfach den Kamin hoch. Dazu ist der eh konzipiert.
Nur mit der Druckwelle (Gasexplosion) bin ich mir nicht sicher, ob die damit verhindert werden kann, oder wenigstens durch das Ableiten der Gase (Lüfter) minimiert und vom Kamin ausreichend abgeleitet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.928
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Die von @Blue_Ghost73 vorgeschlagene Lösung geistert mir auch seit ein paar Wochen durch den Kopf. Ich habe in der Werkstatt einem ungenutzten Zugang zu einen zweiten Kaminzug. Also dachte ich an den Bau eines Schranks, der aus 5-cm Gasbetonsteinen (Ytong) besteht. Der Schrank ist zur Druckwellen-Stabilisierung mit zwei übereinandergeklebten Fermacell-Platten ummantelt, woraus auch die Tür besteht. Die Türbänder sind umlaufend ausgeführt. Jeder Akku hat einen eigenen Schacht, der mit der Tür einzeln abgedichtet wird. Nach hinten ist jeder Schacht offen und führt über einen separaten Innenkamin des Schranks in ein Filter aus 2-5mm Splitt. Von dort geht es in den Hauskamin.
Nur mit der Druckwelle (Gasexplosion) bin ich mir nicht sicher, ob die damit verhindert werden kann,
Bin ich bei der Konstruktion auch nicht. Ich versuche das zu berücksichtigen, kann aber nur hoffen.
Wenn ich nur Markenakkus hätte, würde ich diesen Aufwand nie und nimmer treiben. Mir geht es primär um meine Eigenbauten.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Bin ich bei der Konstruktion auch nicht. Ich versuche das zu berücksichtigen, kann aber nur hoffen.
Wenn ich nur Markenakkus hätte, würde ich diesen Aufwand nie und nimmer treiben. Mir geht es primär um meine Eigenbauten.
Ich warte schon auf den nächsten besserwissenden Newbie, der uns erklärt, dass BMS unnötiger Mist sind und Pedelec Betrug, weil viel zu teuer, der meint, ein Pedelec hat nicht mehr als 100 Euro zu kosten und der irgendwelche China-Billigsakkus oder Lipos mit dem Gaslötkolben zusammen braten will, aber nicht weiß, was eine Reihenschaltung ist und wo plus und Minus hin gehört.
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.928
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Ja, professionell gebaute Akkus stellen ein deutlich geringeres Risiko dar als Eigenbauten. Das war mir bisher nicht in der vollen Tragweite bewusst. Aber - als alter Bastler baue ich mir jetzt einen Feuerschutzschrank, der sicher genau so professionell ist, wie meine Akkubauten ;).
 

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
701
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
Ich finde es gut das die Diskussion hier Mitglieder zum Nachdenken bringt.
Wie schon oft erwähnt die tatsächlichen Ursachen werden nicht erwähnt und wilde Spekulationen darüber will ich auch nicht wieder anfangen.

Aber wenn es die Selbstbauer bewegt sicherere Akkus zu bauen und andere nicht Hauptsache billig mit viel Wh zu kaufen bewegt ist schon etwas gewonnen.

Auch wenn es bisher für die Gesundheit der betroffenen meistens glimpflich ausgegangen ist, es hat sich die Pedelec Anzahl insgesamt im letzten Jahr deutlich erhöht, und damit das Risiko das es auch mal anders kommt.

Auch wenn hier oft kontrovers Diskutiert wird wenn durch das Nachdenken nur 1 Fall erst gar nicht eintritt oder doch glimpflich anstelle von Fatal ausgeht lohnt es sich.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Auch wenn es bisher für die Gesundheit der betroffenen meistens glimpflich ausgegangen is
Wobei die oft erheblichen Sachschäden schon unschön genug und es auch nur eine Frage der Wahrscheinlichkeiten und der Zeit ist, bis sich einer so einen Zelleninhalt sehr unglücklich durchs Auge ins Gehirn schießt. Wenn man also Pfusch und unnötige Risiken vermeiden kann, sollten man das tun.

Ja, ich weiß, irgendwer wird jetzt wieder mit dem Totschlagargument kommen, dass das ganze Leben gefährlich ist und Leute im Bett sterben. Und wenn wir fleißig Corona-Parties feiern, geht das sogar noch schneller.

Was ich ärgerlich finde, sind diese Extrempositionen:
Billig und Pfusch: Drauf geschissen, mir passiert nichts. Und:
Pedelec-Akku laden nur im Munitions-Bunker unter dem Garten erlaubt, Akkus sind wie Nitroglyzerin anzusehen und im Haus streng verboten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
528
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Aber wenn es die Selbstbauer bewegt sicherere Akkus zu bauen und andere nicht Hauptsache billig mit viel Wh zu kaufen bewegt ist schon etwas gewonnen.
Ich werde in Zukunft auf jeden Fall skeptischer bei No-Name-Akkus von Ali, eBay oder Amazon sein und stärker als bisher auf Markenakkus achten. Dabei ging es zwar immer um sehr viel kleinere Akkus als bei einem eBike, aber in meinem Akkubohrer hab ich z.B. auch mal einen China-Akku eingebaut, weil der alte kaputt war und mein Bohrer keine offiziellen Wechselakkus unterstützt. Nachdem ich mir ein eBike gekauft habe, kam meinem Vater die spontane Idee, eins seiner alten Räder vielleicht mal mit einem Nachbau-Set aus China billig umzurüsten. Zumindest beim Akku werd ich ihm da genau auf die Finger schauen, dass er da keinen Schrott kauft.
 

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.187
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose S-Alu MJ18 SW: 5.0.4+2.23.1
@Glücksrad Als Schrank würde ich einen aus Stahl vorziehen. Schweißt dir ja jede Schlosserei für kleines Geld.

Split ist arg dicht, da geht kaum was durch. Filtern kann man die große Rauchmenge eh nicht.
Ob Steinwolle evtl. als Schutz vor dem "Durchzünden" in den Kamin geeignet ist?
Besser gleich ein Ofenrohr nach draußen durch die Kellerwand. Hab ich so schon in einem Modellbau-Forum gesehen.
Als Kälteschutz die Steinwolle rein, die haut es dann einfach aus dem Rohr wenn´s knallt.
Den Schrank kannst Du dann auch zum Forellen-Räuchern nehmen :giggle:
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.840
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Wie wäre es denn mit dem Laden im "Schnellkochtopf"? Die Dinger gibt es doch auch in Übergrößen und ein Überdruckventil haben die auch.
Gut, Rauch kommt da auch raus, aber dann könnte man den Topf noch halbwegs sicher aus dem Fenster werfen oder...
...in den neuen Kamin verfrachten.
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.840
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Das falscheste, was man machen kann. Siehe geschlossene Munitionskiste.
Ich würde vermuten, dass der Schnellkochtopf mehr abkann, als die Munitionskiste. Zumindest die Verriegelung scheint mir stärker zu sein. Der ist ja auch dafür gebaut, Druck auszuhalten.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Völlig illusorisch. Wie stellst du dir das vor, dass der eine Gasverpuffung aushalten soll bei dem losen Deckelchen, das schon bei verklemmten Ventil durch den Dampfdruck von heißem Wasser abgerissen wird? Mal abgesehen von Energiemengen, die völlig ausreichen, das Ding schmelzen zu lassen. Wir reden hier nicht von einer Knopfzelle für den Taschenrechner, sondern von einem Fahrradakku, der da nicht mal hinein passen würde.



Edit: Beim ersten Video drückt es anscheinend nur die Dichtung raus, das ist ja noch lustig anzusehen, sofern man sich in Sicherheit befindet, aber beim 2. reißt es den Deckel ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
1.859
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Alle bei uns erhältlichen Schnellkochtöpfe haben diese zweite Sicherheitsvorrichtung. Die Dichtung ist sehr breit und fliegt bei einem bestimmten Überdruck raus, ohne dass sich der Deckel entriegeln kann. Dadurch kann sich der Druck durch den entstehenden breiten Ringspalt abbauen. Das ist immer noch viel weniger gefährlich, als wenn der Deckel wegfliegt.

Wenn man bedenkt, dass die Dichtung schon bei wenigen Bar Überdruck rausfliegt, können Druckgefässe schon Angst machen. Wenn nur Wasser (gleiches Volumen wie der Chilli) im Topf gewesen wäre, wäre im Moment der Entspannung noch deutlich mehr Energie frei geworden. Ein explodierender überhitzter Wasserboiler kann ein ganzes Haus zerstören (aber auch hier gibt es mehrstufige Sicheheitsvorrichtungen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann

Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann - Ähnliche Themen

Akku kurzschluss?: Hallo Leute, nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe...
Kurzschluss?? Akku noch zu verwenden??: Hallo Leute, nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe...
erledigt Akku-Leergehäuse Speci Turbo Levo 2017: Hi hab hier noch ein Leergehäuse meines defekten Akkus rumliegen....war in nem 2017er Levo...also Gen.1 Akku Da das Bike verkauft wurde, brauch...
Tipp: Wie alt ist mein Akku wirklich?: Nirgends wird so gerne gemogelt wie beim teuren Akku. Gebrauchtkauf wird zum Risiko. Dabei ist das wahre Alter des teuren und schnell...
sonstige(s) Bosch Powertube 625 geht ständig an uns aus: Moin zusammen. Ich habe seit ein paar Tagen mein neues Cube Kathmandu EXC 625 eBike. Das ist ist ein tolles Teil. Nun habe ich das Problem, das...
Oben