Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann

Diskutiere Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Muss man ihn denn völlig entladen? Wo kann man denn die Akkus entsorgen, im Wertstoffhof? Sind ja jede Menge kostbare Bestandteile drin, die...

Fritti

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
502
Muss man ihn denn völlig entladen? Wo kann man denn die Akkus entsorgen, im Wertstoffhof? Sind ja jede Menge kostbare Bestandteile drin, die anderswo auf der Erde unter fürchterlichen Bedingungen für Mensch und Umwelt ausgegraben werden.
 

peline

Dabei seit
09.08.2008
Beiträge
2.840
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Bafang CST, MXUS FX08, ATM-Set, BBS01,V3,LG MH1,
Ja, wenn du den Akku zu schnell entlädst, wird das BMS abschalten...ansonsten glaube ich nicht, dass du mit Glühbirnen die Akkuzellen, so alt wie sie sind, so warm bekommen würdest (angenommen du verbindest den Akku nicht an dem Beleuchtungssystem von der Lanxess Arena :LOL:)

Hat kein BMS...
Die Glühbirnen ziehen 400 Watt bei 42 Volt. Gut, ich muss sie ja nicht alle einschalten.

Ich will sie alle tiefentladen, damit ich die Zellen gefahrlos trennen kann. Dann kann ich nämlich immer 10 Stück im Wertstoffhof abgeben.
 

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
1.991
Ort
Berlin
Ich werde die Akkuzellen sehr langsam in die Tiefentladung "rutschen lassen". Nicht mehr als 100 mA pro Akkuzelle
 

Stift

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
316
Wo kann man denn die Akkus entsorgen...
Das wird noch ein großes Problem werden, vor allem das wie. Ich möchte keinen runtergefallenen Akku zu einem Wertstoffhof fahren möchten, wenn das Ding jeden Moment zum Sprengsatz werden kann und im Auto explodiert. Bin wirklich gespannt, wie das mit diesen explosionsgefährlichen Akkus weiter geht. Brandgefährlich war ja gerade noch akzeptabel, explosionsgefährlich aber nicht mehr.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.065
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Akkubrände sind ein alltägliches Thema bei der Müllverarbeitung.
Das ist so schlimm, das die entsprechenden Brandversicherungen von Müllverarbeitenden Betrieben in unbezahlbare Höhen gestiegen sind, oder gar nicht mehr angeboten werden.

Das gibt aber einen guten Hinweis darauf, das es wirklich anfängt zu brennen wenn, Lithium Akkus einen Defekt haben.

Hier zwei der vielen aktuelle Berichte über das Problem von Bränden durch Akkus in der Müllverarbeitung:

Immer mehr Brände durch falsch entsorgte Lithium-Akkus | NZZ

Nach Feuer auf Mülldeponie: „Brände durch Lithium Ionen Akkus sind ein riesen Thema“
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das gibt aber einen guten Hinweis darauf, das es wirklich anfängt zu brennen wenn, Lithium Akkus einen Defekt haben.
Eigentlich beweist das nur, dass bei Kurzschlüssen einer nicht tiefentladenen Zelle Strom fließt und dass eine totale mechanische Zerstörung der Zelle zu einem Kurzschluss führen kann.

So entfachen Sie Feuer nur mit Batterie und Kaugummipapier - Videos

Und wenn man sich dann mal überlegt, was mit dem Müll beim Entsorger passiert, dann muss einen das nicht weiter wundern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wie schon mehrmal geschrieben sind wir bei Akku-Explosionen.
Ja, du wiederholst das in Dauerschleife.

Wie viele sind denn schon durch ein 18650-Knallerchen, wie zuvor mehrmals verlinkt, ums Leben gekommen?
Nochmal die Erinnerung an jährlich 600-800 Tote durch normale Hausbrände jährlich in D. Wie groß ist also die Zusatzgefahr dadurch, dass eine 18650 explodieren kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.928
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Gibt eigentlich eine "Forums Brandschutz Box" für einen "Standard" Pedelec Akku?
Ich meine eine Selbstbau Box in der 30-50€ Klasse?
Eine gute modifizierte Blechbox, oder Holzkiste ( Baustoffklasse B1 – schwerentflammbar ) + Gipsplatten + Sand + Drahtgitter etc. ?
Thermischen Schutz bekommt man wohl hin, damit nicht die ganze Bude abfackelt und nichts explodiert.
Ggf. schwieriger, die massive Rauchentwicklung in den Griff zu bekommen?
Falls nicht vorhanden,- wäre das einen eigenen Thread wert?
Mach doch einen auf, dann sehen wir, inwieweit da ein Interesse besteht. Ich brüte gerade über eine günstige Selbstbaubox, die einen Brand sicher verhindert und die Gase weitgehend filtert. Das ist nicht so einfach bei der freiwerdenden Energie (-> wohin mit der Wärme?) und der unbekannten Menge und Zusammensetzung der heißen Gase (-> welche Art von Filter?).
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
und der unbekannten Menge und Zusammensetzung der heißen Gase
Ist auch die Frage, wie viel Sauerstoff da bereits drin ist und wie der vom Rest getrennt wird. Nicht dass dir der Filter dann um die Ohren fliegt.
Überhaupt scheinen mir die entzündlichen Gase das größere Problem zu sein. Gute Lüftung wäre wahrscheinlich die beste Lösung.
Hat man beim Dreamliner mit seine Lithium-Cobalt-Batterie dann ja auch einfach so gemacht, dass man dem einen Auspuff nach draußen verpasst hat.
 

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.288
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
"Akku-Explosionen" - also wirklich...! :eek:

Noch einen Ticken alarmistischer wäre vllt. "Akku-Detonationen" oder "tödliche Zeitbomben zwischen den Beinen"... - BILD lässt schön grüßen... o_O

Ein unbeschädigter Marken-Akku, mit dem vorschriftsgemäß umgegegangen wird, ist, insbesondere bei der Lagerung, ungefährlich. Klar besteht eine 1 zu Wasweißich Chance, dass er trotzdem in Brand gerät, aber das gilt auch für Fernseher, Laptops, Handys, Toaster, Föhne, Sextoys usw. - such is life (and it's getting sucher and sucher... :LOL:)

Unsere Bosch-Intube-Akkus lagen seit Jahren, Sommer wie Winter in einer luftigen Schrankschublade im Treppenhaus bei konstant ca. 17 bis 18 Grad. Geladen werden sie, einige Stunden vor Beginn einer Tour, in der Küche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.065
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Ja, du wiederholst das in Dauerschleife.

Wie viele sind denn schon durch ein 18650-Knallerchen, wie zuvor mehrmals verlinkt, ums Leben gekommen?
Nochmal die Erinnerung an jährlich 600-800 Tote durch normale Hausbrände jährlich in D. Wie groß ist also die Zusatzgefahr dadurch, dass eine 18650 explodieren kann?

Wenn der Akku im 3 Stock einer Etagenwohnung hochgegangen wäre, hätte er nicht mit Wasser runtergekühlt werden können (wahrscheinlich mehr Flammen) und hätte die ganze Wohnung sicher heftig verraucht.

Das Video ist übrigens ein schönes Beispiel, warum man JEDEM der hier im Forum fragt wie man zwei Akkus zusammenschliesst einfach sagen soll: Lass es.!!!


Akku 1.JPG


Akku 2.JPG

Akku 3.JPG
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wenn der Akku im 3 Stock einer Etagenwohnung hochgegangen wäre, hätte er nicht mit Wasser runtergekühlt werden können (wahrscheinlich mehr Flammen) und hätte die ganze Wohnung sicher heftig verraucht.
Er hat es nicht genug kühlen können, da das Wasser nicht an die Zellen kam (falls überhaupt), sodass diese weiter eine nach der andere hoch gegangen sind.
Klar möchte ich so etwas nicht in der Wohnung haben. Das hätte sehr sicher zu einem Wohnungsbrand geführt. Zumindest wenn er das Ding nicht schnell entfernt hätte. Am Anfang hatte er ja noch Zeit, bevor dann die Zellen hoch gegangen sind. Mein Vater hat mal einen brennenden Röhrenfernseher von dem bereits das brennende Plastik auf den Holzboden trotfte und diesen verkohlte, auf den Balkon getragen und dort mit einem Eimer Wasser abgelöscht. Ging auch. Zum Glück gibt es keine Röhrentechnik mehr. Vielleicht gibt es auch bald eine bessere Alternative für Akkus.
Und wenn ich eines daraus gelernt habe: Lieber nicht in die Badewanne werfen und dann Türe und Fenster zu. Denn das Gas könnte sich schlagartig entzünden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.288
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Bislang sind bei uns in verschiedenen Wohnungen über gut drei Jahrzehnte folgende Gegenstände plötzlich und unerwartet in Brand geraten:

- als Kind ein AEG-Föhn im Betrieb plötzlich zum 'Flammenwerfer' geworden (meine große Schwester warf ihn im Bad zu Boden, riss den Stecker am Kabel (!) aus der Dose und erstickte den Brand mit dem noch feuchten Duschtuch)

- in den 80ern ein Grundig-Röhrenfernseher (von mir durchs - geöffnete - Fenster auf die Terrasse geworfen und dort mit Schlauch gelöscht)

- in den 90ern ein Tefal-Bügeleisen (Stecker gezogen und in's Waschbecken geworfen - dort mit Wasser gelöscht)

- in den 00ern ein Philips-Radiowecker (stark geraucht und geschmolzen, aber keine offenen Flammen - Rauchmelder und Schlafzimmersicherung lösten aus und Rauchentwicklung endete von selbst)

Es waren übrigens alles alte bis sehr alte Geräte!

Wie man sieht bin ich "gebranntes Kind" :ROFLMAO: und der nächste Vorfall wäre statistisch überfällig 😲, aber dennoch meine ich, Gefahren lauern überall und wer sie vermeiden will, sollte am Besten bei Wasser und Brot in einen Bunker ziehen oder mit Wildtieren und Aktivisten im Wald leben... :LOL:

Wenn man natürlich den Fehler macht, Feuerwehrleute oder Brandschutzbeauftragte zu fragen, wird man seines Lebens nicht mehr froh und verliert den ruhigen Nachtschlaf - wie, wenn man dem Hausarzt erzählt, man habe diffuse Schmerzen im Oberbauch... 🤢🆘
 
Zuletzt bearbeitet:

Stift

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
316
Wie viele sind denn schon durch ein 18650-Knallerchen
Also wenn durch eine Explosion die Türe samt Angel aus dem Mauerwerk gerissen wird, nennst du das "Knallerchen".
Dir ist nicht mehr zu helfen.

Ein unbeschädigter Marken-Akku, mit dem vorschriftsgemäß umgegegangen wird, ist, insbesondere bei der Lagerung, ungefährlich.
Wirklich sehr schade, dass man Ignoranten wie dich nicht in die persönliche Haftung nehmen kann, wenn es dann um die Schadensregulierung geht.

Wie war das mal damals: Ein Super-Gau passiert alle 100.000 Jahre. Bereits ein Jahr später war Tschernobyl. Wie schnell doch die Zeit vergeht ... Paar Jahrzehnte später war Fukushima, nun haben die fortschrittsgläubigen Ignoranten die Hosen gestrichen voll und nun schnell raus aus den Kartoffeln, koste es was es wolle.

Nochmal: Dass das Haus runter brennt (und man künftig samt Familie unter der Brücke nächtigen kann) mag man noch tolerieren, eine EXPLOSION im Haus durch einen Fahrradakku toleriere ICH nicht mehr. Da ist Schluß mit lustig.
 

Slow-Fox

Dabei seit
26.08.2020
Beiträge
127
Ort
53359 Rheinbach
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen 4 (85Nm) mit Dual Battery
Hallo zusammen,

also bei manchen Beiträgen kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln... :rolleyes:

Leider musste ich auch schon Erfahrungen mit problematischen Akkus oder Ladegeräten machen,
war aber glücklicherweise immer selbst vor Ort und konnte rechtzeitig eingreifen!
  • Ein Ansmann Ladegerät Energy 16 Plus zeigte beim Laden von zugelassenen Samsung AA-Akkus eine starke Rauchentwicklung mit beginnender Flammenbildung. Nach Trennen des Netzsteckers konnten die Flammen auf dem Balkon erstickt werden.
  • Beim Laden von zugelassen Samsung AA-Akkus in einem Stecker-Schnell-Ladegerät blähte sich ein Akku derart auf, daß ich sowohl Akku, als auch Ladegerät entsorgt habe. Zu einer Explosion des Akkus oder einem Brand ist es in diesem Fall glücklicherweise nicht gekommen.
  • Ein Samsung Stecker-Netzteil (Handy-Ladegerät) war offensichtlich defekt, da es deutlich hörbare Geräusche verursachte. Zum Glück ist das Problem aufgefallen, bevor schlimmeres passiert ist.
Ich bin dazu übergegangen keine externen Akkus mehr über Nacht zu laden - und meine Ladegeräte per Schalter vom Netz zu nehmen.
Allerdings muß ich zugeben, daß ich mich noch nicht dazu durchringen konnte, auch unsere Mobiltelefone oder Tabletcomputer Nachts vom Netz zu nehmen. Gleiches gilt für die Mobilteile der Telefonanlage, die ebenfalls dauernd in der Ladeschale stehen...
Das sollte ich wohl noch mal überdenken!

Was die Folgen angeht: Natürlich sind wohl die meisten von uns gegen Brandschäden versichert.
Wogegen man sich leider nicht versichern kann ist der Ärger, den man nach einem solchen Ereignis hat,
sowie den Streß, der dadurch verursacht wird.
Außerdem hat ja sicherlich jeder von uns persönliche Dinge oder Erinnerungsstücke, die bei einem solchen Brand unwiederbringlich verloren wären.
An den möglichen Verlust von Menschenleben möchte ich hier gar nicht denken!
Da ist es mir dann auch egal, ob es möglicherweise statistisch unwahrscheinlich ist, daß meine Familie betroffen wäre!
Es ist auch nicht allzu wahrscheinlich, daß man Opfer eines unmittelbaren Blitzeinschlags wird - und dennoch hat es dieses Jahr meinen Nachbarn getroffen.
Der entstandene Spannungstrichter hat auch bei uns noch das ein oder andere elektrische Opfer gefordert...

Just my 2 Cent
Slow-Fox
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Also wenn durch eine Explosion die Türe samt Angel aus dem Mauerwerk gerissen wird, nennst du das "Knallerchen".
Dir ist nicht mehr zu helfen.
Zeig mir mal ein einziges Video, dass beweist, dass eine 18650-Zelle durch Explodieren etwas aus einem Mauerwerk heraus reißt.
Bis dahin halte ich dich für ziemlich ahnungslos.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.667
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ein Ansmann Ladegerät Energy 16 Plus zeigte
Bekannter Schrott.
zeigte beim Laden von zugelassenen Samsung AA-Akkus eine starke Rauchentwicklung mit beginnender Flammenbildung.
Wohl kaum der Akku. So what? Ein Küchenradio hätte auch brennen können oder ein Toaster.
Beim Laden von zugelassen Samsung AA-Akkus in einem Stecker-Schnell-Ladegerät blähte sich ein Akku derart auf, daß ich sowohl Akku, als auch Ladegerät entsorgt habe. Zu einer Explosion des Akkus oder einem Brand ist es in diesem Fall glücklicherweise nicht gekommen.
Woher auch. Die Dinger haben ein Überdruck-Ventil. Schon das Aufbähen ist unwahrscheinlich. Außer es waren Fakes. Ich benutze Eneloop seit es sie gibt, habe auch einige kaputt gemacht. Sicherheitskritisch war nie etwas. Allerdings benutze ich den Ansmann-Schrott nicht.
Ein Samsung Stecker-Netzteil (Handy-Ladegerät) war offensichtlich defekt, da es deutlich hörbare Geräusche verursachte. Zum Glück ist das Problem aufgefallen, bevor schlimmeres passiert ist.
Du meinst mit "schlimmeres" einen Tinnitus? Oder was soll sonst durch Pfeiffen passieren? Und was hat das mit Pedelec-Akkus zu tun?

Aus deinem Post kann ich höchstens entnehmen, dass man am besten gar keine Elektrogeräte nutzt.
 
Thema:

Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann

Akkubrände u.ä. und was man dagegen tun kann - Ähnliche Themen

Akku kurzschluss?: Hallo Leute, nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe...
Kurzschluss?? Akku noch zu verwenden??: Hallo Leute, nach der Winterpause wollte ich mein Bike wieder bereit machen, Akku geladen , und angesteckt dabei die Polung vertauscht - habe...
erledigt Akku-Leergehäuse Speci Turbo Levo 2017: Hi hab hier noch ein Leergehäuse meines defekten Akkus rumliegen....war in nem 2017er Levo...also Gen.1 Akku Da das Bike verkauft wurde, brauch...
Tipp: Wie alt ist mein Akku wirklich?: Nirgends wird so gerne gemogelt wie beim teuren Akku. Gebrauchtkauf wird zum Risiko. Dabei ist das wahre Alter des teuren und schnell...
sonstige(s) Bosch Powertube 625 geht ständig an uns aus: Moin zusammen. Ich habe seit ein paar Tagen mein neues Cube Kathmandu EXC 625 eBike. Das ist ist ein tolles Teil. Nun habe ich das Problem, das...
Oben