Akku schwächelt trotz Brose Drive S und 700Wh

Diskutiere Akku schwächelt trotz Brose Drive S und 700Wh im BH Bikes Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Hallo zusammen, ich besitze ein ca 4 Wochen altes Atom X pro mit 700Wh Akku. Leider musste ich zum wiederholten male feststellen dass mein Akku...
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
Hallo zusammen,
ich besitze ein ca 4 Wochen altes Atom X pro mit 700Wh Akku.
Leider musste ich zum wiederholten male feststellen dass mein Akku nicht mit E-Bikes anderer Hersteller mit 500Wh Akkus bezüglich KM-Leistung mithalten kann.
Das Gesamtgewicht, die Reifen, die Umgebungsbedingungen auch die Strecke waren in etwa gleich, jedoch fahre ich mit Eco+ und meine bekannten in Turbo.
Habe letztens eine Fahrt mit vollem Akku begonnen, nach 65 KM hatte ich noch 17% Restakku und 20 KM Restreichweite wobei ich die hohe Unterstützungsstufe
nicht mehr nutzen konnte. Gefahren bin ich meist Eco+ und drei Anstiege mit Boost, hatte leichten Wind, Geschwindigkeit meist um die 25Km/h.
Ein Bekannter hat das gleiche E-Bike 2 Wochen früher bekommen, er hat auch diese Reichweitenschwäche.
Meine Frage an die Runde, gibt es mehr solche Probleme mit diesen Bikes oder mit Brose Drive-S / 700Wh Akku Kombination ?
 
P

poldi

Dabei seit
11.03.2019
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
57
Ort
Oberlausitz
Details E-Antrieb
Brose 1.3 - mit TCD
Das wird dann wohl an der Motorsteuerung liegen. Und die Brose Motoren sind zwar recht kräftig, ziehen aber leider auch (z.T. unnötig?) viel Strom. Es kommt ja immer auch auf das Streckenprofil an, wie schnell der Motor auf Leistungsanforderungen anspricht,...

65+20 km würde ich aber jetzt nicht als dramatisch wenig ansehen. Wieviele hm sind da dabei gewesen? Asphalt oder Forststraßen, Waldwege? Das macht gewaltige Unterschiede aus.

Ich habe selber ein TurboVado5 mit 600 Wh Akku. Da ist die Reichweite mit Originaleinstellung auch bescheiden. Seit ich eine anderere Motorsteuerungsapp mit einer Art Automatik nutze, habe ich ca. 1/3 mehr Reichweite, ohne dass die Unterstützung sich schwächer anfühlt. - Vielleicht schaust Du mal, ob es für dein Rad auch sowas gibt?

Nur mal so zum Überlegen:
  • Drehmoment braucht Strom. Hohe Stromstärken lutschen den Akku aus. 90 Nm beim Brose gegen 70/75 Nm bei der gängigen Konkurrenz ist schon ein Unterschied. Nimmt man gängige Trekkingmodelle, haben die gar nur 50/60 Nm und kommen dann entsprechend weiter. Wenn sich der maximale Motorstrom, oder die Ansprechgeschwindigkeit beim Beschleunigen oder Steigungsbeginn begrenzen lässt bringt das eine Menge.
  • In flachem Gelände kann ich mit moderater Geschwindigkeit auch über 100 km fahren. Oder letztens 75 km mit 46% Restakku.
  • Mit Werkseinstellung ist bei 1500 hm (Mittelgebirge) nach 41 km Schluss. Mit optimierter Akkusteuerung sind 65/70 km mit 1700/1800 hm drin. - Außer man fährt viel Rückegassen (die fressen Leistung).
  • Meine Frau hat mit ihrem Focus mit Steps8000 Motor 7 Wh/km, wenn ich 11 Wh/km habe.
  • Und nicht zuletzt: Temperatur. Niedrige Temperaturen mag der Akku nicht. Zu hohe Temperaturen tun dem Motor nicht gut.
 
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
Hallo poldi,
das Profil der Tour war ca 600 Höhenmeter, 6km gut befestigte Forstwege und ca 2km etwas schlechtere Waldwege, sonst nur gut geteerte Radwege/Straßen, die Außen Temperatur betrug 23 Grad.
Per App lässt sich nicht all zu viel machen, die Beschleunigung kann in drei Stufen eingestellt werden. In Eco steht diese auf „langsam“, in Eco+ und Sport auf „mittel“ und in Boost auf „schnell“, das sind auch die Werkseinstellungen.
Bin letztens mit einem Kumpel ne kleine Tour von ca 30 km auf sehr guten Forstwegen ohne Steigung und Wind gefahren. Bin davon 20km mit Eco+ und 10km mit Eco gefahren, laut Display habe ich dabei 34% Akku verbraucht. Mein Kumpel fuhr ein HaiBike SDURO Cross 6.0 (Yamaha PW-SE mit 500Wh) mit 2,25 Zoll MTB-Reifen. Die ganze Strecke fuhr er mit höchster Unterstützung und verbrauchte 36% von seinem 500Wh Akku. Wir sind ca nen 25er Schnitt gefahren.
Ich denke da stimmt das Verhältnis nicht ganz.
Nu habe ich heute mit meinem Händler telefoniert, der sagte mir dass dies recht wenig Reichweite sei. Er war mit gleicher Performance letztens in den Bergen unterwegs und sagte mir dass er mit wesentlich mehr Höhenmeter weiter gekommen sei.
Ich solle erst mal den Akku drei mal möglichst leer fahren und wieder voll laden. Sollte das Problem dann immer noch bestehen, so werde er es Reklamieren.
Ich hoffe mal das beste, habe extra ein Bike mit so nem großen Akku wegen der Reichweite gewählt.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.404
Punkte Reaktionen
5.064
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Wenn du den Akku noch nie bis zur Grenze leer gefahren hast kannst du doch gar nicht wissen wie weit du kommst. Die Reichweitenanzeige ist auch nicht sehr genau.
 
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
Hallo Ewi2435,
habe den Akku bis letztens nicht leer gefahren,fuhr ihn nur mal bis um die 30-20% Restkapazität runter. Ich bin mit meinen Bekannten ne Tour gefahren wobei meine Restkapazitat bei 20% (von 700Wh) lag und die Restkapazität meiner Bekannten lag bei dem einen bei 30%, beim Anderen bei 25%m bitte beachte, die haben 500Wh Akku´s.

Hab den Akku mittlererweile 2 mal bis auf 5% geleert und wieder voll aufgeladen, das mache ich noch ein drittes mal (Vorschlag vom Händler) und dann fahr ich die gleiche Strecke (die 65Km) unter gleichen Bedingungen, danach werde ich sehen ob sich was geändert hat.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.404
Punkte Reaktionen
5.064
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Bitte fahre den Akku mal leer bis wirklich nichts mehr geht und lade dann in einem zug komplett auf.

Es kann gut sein das unter 5% noch einiges schlummert und die Anzeige das noch nicht weiß.
 
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
Hi Ewi2435,
geht nicht unter 5% zu fahren, denn es schaltet ab 5% alle Unterstützungsstufen ab, kann ab da nur noch mit eigener Kraft treten.
Ab unter 20% kann ich den Boost nicht mehr verwenden, unter 10% kann ich nur noch Eco verwenden, bei 5% fällt die komplette Unterstützung weg.
 
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.316
Punkte Reaktionen
987
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Hohe Stromstärken lutschen den Akku aus. 90 Nm beim Brose gegen 70/75 Nm bei der gängigen Konkurrenz ist schon ein Unterschied.
wenn er mit seinen Freunden gleich schnell fährt und gleichschwer ist braucht er auch die gleiche Leistung sprich: Drehmoment außer er kurbelt langsamer.
Die letzten 5% sind für das Licht damit du im finstern ohne Motor noch nach Hause treten kannst.....
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kawa3005

Dabei seit
07.05.2013
Beiträge
1.268
Punkte Reaktionen
2.030
Das Teil ist doch schon in diversen Tests mit dem 700 Akku nicht weiter gekommen wie der Bosch mit dem 500. Mangelhaftes Batterie-Elektronik Management oder einfach nur einen schlechte Batterie.
 
Angellocher

Angellocher

Dabei seit
29.10.2018
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
14
Ort
Stuttgart (BW) & Dermbach (Thür.)
Details E-Antrieb
Brose Drive-S
nach 65 KM hatte ich noch 17% Restakku
Das ist doch ganz passabel bei 600 Hm.
Meines Erachtens ist nach 200 km auch noch keine qualitative Aussage möglich.
Ich weiß zwar nicht wie BH es macht, ob der Akku im Auslieferzustand nur Formatiert oder angeladen ist.
Es bedarf schon ein paar Zyklen bis der Akku sich eingespielt hat, wobei Lithium Ionen Akkus der heutigen Zeit da unkritisch sind.
Prinzipiell würde ich nach meinen ~3400km auf die Software tippen, welche das zusammenspiel aus Akkuleistung und Motoransprechen noch nicht optimal im Griff hat.
Bei meinen Kumpels (alles Bosch Fahrer mit 500 Watt) habe ich am Ende der Tour in der Regel nur 1-3 Prozentpunkte mehr Restladung. Könnte aber gefühlsmäßig mehr sein, da die Kollegen mit optimierter Software fahren. Wir sind alle in der 100kg-Klasse und bei der Reifenbreite 2,8 nahezu identischem Druck und Gesamtgewicht gleichauf.Mein bestes Ergebnis war bisher knapp 70 km mit etwa 1320 Hm.
Mit etwas mehr Management beim fahren sind sicherlich auch 1500 Hm drinn bei etwa 50 km. Mal sehen ob ich in diesem Jahr noch dazu komme.
Übrigens ich fahre auf langen Strecken fast nur in Eco, Eco+ (blau)nur auf Steigungen mit über 5% und violett erst über ca. 12%.
An der Software will ich mangels Erfahrungswerte im Netz nich herumspielen. Da habe ich noch nichts gefunden, geschweige denn etwas, was von BH abgesegnet ist.
 
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
Hi Angellocher, mein Akku hat noch weitere Probleme. Bei Nichtgebrauch des Rades von 8 Tagen hat sich der Akku um 15% entladen. Dazu kommt noch dass der Verschluss mit dem Armband auf einmal nicht mehr funktionierte.

Habe seit 3 Wochen einen Leihakku (vom Bike des Händlers) zum Testen, der entlädt sich 0%, der Verschluss mit dem Armband funzt auch. Die Reichweite ist enorm gestiegen.
Bin die gleiche Strecke von 65 KM unter gleichen Bedingungen mit dem Leihakku nochmal gefahren und hatte da noch 42% Restkapazität.

Übrigens hab ich mich mit den Höhenmetern vertan, hab diesmal mit Komoot mit geloggt, es sind 750 HM.

Heute bin ich im Flachen mit nem 23er Schnitt auf Eco (auf 35% Unterstützung eingestellt) 50 KM gefahren und hab noch Restkapa von 75%. Das ist mindestens 25% besser als mit dem “alten Akku“.
So wie es nu ist wäre ich total zufrieden. Der Händler wird den Akku nach Spanien schicken. Schau mer mal was rauskommt.

Der Leihakku ist ca. so alt wie meiner, wurde auch erst 4-5 mal geladen. An den 720 WH des Akkus liegt es bestimmt auch nicht, ich denke die haben Probleme mit den 700 WH Akkus, wird auch nicht mehr verbaut.

Gruß
el.es
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.445
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Bin davon 20km mit Eco+ und 10km mit Eco gefahren, laut Display habe ich dabei 34% Akku verbraucht. Mein Kumpel fuhr ein HaiBike SDURO Cross 6.0 (Yamaha PW-SE mit 500Wh) mit 2,25 Zoll MTB-Reifen. Die ganze Strecke fuhr er mit höchster Unterstützung und verbrauchte 36% von seinem 500Wh Akku. Wir sind ca nen 25er Schnitt gefahren.
das verwundert mich aber schon - ein Schnitt von 25 kmh?
Und für einen aussagekräftigen Vergleich muß man auch die benutzten Gänge und die Kadenz vergleichen, denn das macht die größten Unterschiede. Wenn der Kumpel ca gleich stark und gleich schnell tritt, verbraucht er natürlich auch nicht mehr Strom, egal wie die Stufe gewählt ist!
 
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
@perro: die Gänge und Kadenz waren eher auf meiner Seite, aber wie schon erwähnt, das Akkuproblem hat sich erledigt seit dem Leihakku.
 
Angellocher

Angellocher

Dabei seit
29.10.2018
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
14
Ort
Stuttgart (BW) & Dermbach (Thür.)
Details E-Antrieb
Brose Drive-S
Habe seit 3 Wochen einen Leihakku (vom Bike des Händlers) zum Testen, der entlädt sich 0%, der Verschluss mit dem Armband funzt auch. Die Reichweite ist enorm gestiegen.
Bin die gleiche Strecke von 65 KM unter gleichen Bedingungen mit dem Leihakku nochmal gefahren und hatte da noch 42% Restkapazität.
(y)(y)(y)
Das hört sich doch gut an, hoffe Du darfst ihn behalten oder bekommst adäquaten Ersatz.
 
E

Electric

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
4.994
Punkte Reaktionen
8.318
Ort
Deutschland
Die Erklärungsversuche werden ja immer abenteuerlicher. Die neue EMTB 4/19 meinte gar, es liegt daran, dass Bosch den Akku voller lädt. Wie soll das gehen? 3850 mAh in eine Zelle, die mit 3450 mAh angegeben ist....

Tatsächlich scheint es eher wahrscheinlich, dass der Riemenantrieb innerhalb des Brose-Motors gepaart mit der etwas höheren Unterstützungsstufe in % zur Eigenleistung und der weniger dynamischen Steuerung in Summe etwa 25% mehr Akkuverbrauch ergibt.

Umso verwunderlicher, dass es keine vernünftigen Extenderlösungen der Hersteller für diesen Motor gibt. Bei Bosch sind ja 1125 Wh fast schon Standard 2020...
 
RainerX

RainerX

Dabei seit
02.10.2019
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

tatsächlich kann es sein, dass mit einem anderen Ladegerät ein Akku unterschiedlich voll geladen wird, und (um den Akku zu schonen) nicht ganz bis 100% der nominellen Kapazität.
Habe neulich mal ein Ersatzladegerät für diese Wald-und-Wiesen Prophete-Akkus bestellt, und tatsächlich hatte ich die Wahl zwischen zwei Varianten des ansonsten gleichen Ladegeräts, bei denen das eine bis 97% und das andere bis 99% lädt, wahrscheinlich gesteuert über die Ladespannung, weiß ich aber nicht genau.

Ich fahre selbst ein vor ca. drei Wochen gekauftes BH Atom X mit 700Wh-Akku und Brose-Motor, derzeit noch mit diesem vorläufig verbauten E-Motion-Display.
Bei mir gibt es im Einstellungsmenü einen Punkt, wo man sich den Zustand des Akkus anzeigen lassen kann.
Steht bei mir auf 100% und grün, was ich auch erwarten würde, da das Rad vermutlich seit 2018 da steht und zum Zeitpunkt des Kaufs nur ein paar Proberunden auf dem Tacho hatte.

Wie dieser Wert ermittelt wird, weiß ich nicht, aber vielleicht hilft diese Info ja weiter, einen defekten Akku zu erkennen.
Bin mit dem Rad bisher ca. 300km in unterschiedlichem Gelände gefahren und finde es schwer, eine echte Reichwerte anzugeben, da es ja sehr von Gelände und persönlicher Leistung abhängt.
Wenn ich faul bin und viel Matschwege mit Steigung dauerhaft im Sportmodus fahre, bekomme ich ihn auch auf 60km auf 10% leergelutscht.
Mit viel Eco+-Anteil sollten meiner Meinung nach aber auch locker mehr als 80km drin sein, bei nicht so steilem Gelände halte ich auch 100km für möglich.

Eine andere Methode den Akku zu bewerten wäre ja vielleicht, sich so ein billiges Energiekosten-Messgerät zu holen, den Akku auf 10% oder so leer zu fahren und zu messen, wieviel Wh beim Laden durchgehen. Ist aufgrund der geringen Auflösung und der Ladeverluste sicher sehr ungenau, aber um zwei Akkus zu vergleichen kann das ja vielleicht auch einen Anhaltspunkt geben.
 
K

Kellys77

Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
13
Hallo el.es,

Für die ATOM Serie gibt es mittlerweile 3 unterschiedliche Ladegeräte.Hat schon zu Verwechslungen geführt.
Auf deinem sollte unter Output 46.2 V = 3.5 A stehen.

Gruss NEO/EVO/ATOM-Guru aus der Schweiz
 
el.es

el.es

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Brose Drive S, 720Wh
Hallo el.es,

Für die ATOM Serie gibt es mittlerweile 3 unterschiedliche Ladegeräte.Hat schon zu Verwechslungen geführt.
Auf deinem sollte unter Output 46.2 V = 3.5 A stehen.

Gruss NEO/EVO/ATOM-Guru aus der Schweiz
Hallo Kellys77, genau dieses habe ich.
Wie schon geschrieben, es lag an nichts anderem als an dem Akku, beim Leihakku gibt es keine Probleme, weder mit selbstentladung noch Reichweitenprobleme.

Gruß el.es
 
Thema:

Akku schwächelt trotz Brose Drive S und 700Wh

Akku schwächelt trotz Brose Drive S und 700Wh - Ähnliche Themen

Frage an Alex! Akku: Moin Alex, ich habe mal eine Frage zur Akkuleistung. Ich habe das BH-Bikes AtomX-Cross-Pro-S 2021 und mein Frau ein Herkules Pasero SUV. Beide...
sonstige(s) Brose Drive S - auf den ersten 25 Kilometern 3x Motor blockiert?: Hallo Zusammen Seit dieser Woche habe ich ein 2021er Fischer Montis 6.0i mit dem Brose Drive S. Auf den ersten 25 Kilometern ist es schon 3x...
Brose Drive S vs. Bafang M420: Hi, Bin schon lange am grübeln. Habe 2 Ebikes gefahren dessen namen ich hier nicht nennen möchte. Es geht mir nur um die Motoren Brose Drive S...
Go Swiss Drive Ersatzakku gesucht oder Akkukunde für Dummies?: Hallo aus der Versenkung. Noch immer fahre ich mein Schweizer Secondhand Veo Pus S-Pedelec mit Go Swiss Drive Antrieb ( Herstellung 2015 mit Akku...
Bulls Unterstützungsaussetzer - E-Stream Evo 3 Modell 2020 mit Brose s mag: Hallo Forum, nachdem ich nach stundenlangem recherchieren im Web keine eindeutige Antwort finden konnte, habe ich mich nun hier angemeldet und...
Oben