Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen?

Diskutiere Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; So ganz außer Acht lässt du die Temperatur beim Laden also doch nicht. Mein Rad steht zwar nicht bei Aussentmperaturen, aber...
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #741
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.597
Reaktionspunkte
15.755
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
So ganz außer Acht lässt du die Temperatur beim Laden also doch nicht.

Mein Rad steht zwar nicht bei Aussentmperaturen, aber Kühlschranktemperaturen sind schon regelmäßig vorhanden. Deshalb lade ich im Winter direkt nach der Fahrt, da der Akku sich durch die Nutzung erwärmt hat.
Bei meinem S-Pedelec erwärmt er sich immer.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #742
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
2.449
Reaktionspunkte
1.788
Ort
München
Details E-Antrieb
"Bafang M400" "Bafang Ultra" "Xiongda 1000W"
So ganz außer Acht lässt du die Temperatur beim Laden also doch nicht.

Mein Rad steht zwar nicht bei Aussentmperaturen, aber Kühlschranktemperaturen sind schon regelmäßig vorhanden. Deshalb lade ich im Winter direkt nach der Fahrt, da der Akku sich durch die Nutzung erwärmt hat.
Bei meinem S-Pedelec erwärmt er sich immer.

Jo!

Das ist doch mal ein guter Tip!

Mörci!
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #743
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
1.404
Reaktionspunkte
715
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Der wissenschaftliche Konsens ist folgender:

Lagern, trocken und so kühl wie möglich, aber ohne Frost, also sicherheitshalber bis max +5c runter.
Grund: Die chemischen Alterungsprozess verlangsamen sich bei Kälte.
Nicht im vollgeladenem Zustand lagern
Die Fachleute streiten sich noch, was der optimale Ladestand ist. (50-70% ist wohl sicher ok)

Laden: Akku im kalten Zustand laden, schadet dem Akku. Ab wann warm genug zum Laden ist, kann nicht genau gesagt werden. Der Vorsicht halber ab 15c Zellen innentemperatur.
Akku auf eBike Anzeige möglichst nicht ganz entladen (bis ca. 10-15%)
Akku auf eBike Anzeige möglichst nicht ganz voll laden (80-90%)
Fahren/Entladen: Kalte Akkus geben deutlich weniger Energie ab, was dem Akku aber nicht schadet. Hitze oberhalb ca. 35c (?) bei Entladen /fahren schadet dem Akku deutlich.

Gut ist auch nach dem Fahren/Entladen 30Min warten, vor dem Laden

Hält man sich nicht an diese Empfehlungen, geht der Akku nicht kaputt, aber die max Leistung nimmt mit der Zeit schneller ab als bei gut gepflegt.
Und ja, auch mit optimaler Pflege, altert keder Akku. Neuer Akkus allerdings deutlich langsammer
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #744
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.461
Reaktionspunkte
889
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua Evation
Screenshot_20221006_074842.jpg


ein Beitrag aus einem anderen Blickwinkel zur Nutzung/Lagerung von LiPo Akkus im Kalten.

Kühlschranktemperatur gilt im Taschenlampenforum. de (von denen kommt die Tabelle) sogar als Optimum für die langfristige Lagerung von Lipos (☝️wenn auch nicht vollgeladen bei monatelanger Nichtnutzung ☝️).

Kurzfristiges Abstellen für ein zwei Nächte sicher kein Problem

Selbst knapp unter Null für eine Nacht macht mich da nicht nervös.

Nur beim Laden bei Eistemperaturen, wie oben von vielen angemerkt, gilt Vorsicht.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #745
Z

Zwetschge

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
710
Reaktionspunkte
877
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
ShengYi GGW-H2S, Bafang G021, Bosch Performance
Lagern, trocken und so kühl wie möglich, aber ohne Frost, also sicherheitshalber bis max +5c runter.
Grund: Die chemischen Alterungsprozess verlangsamen sich bei Kälte.
Nicht im vollgeladenem Zustand lagern
Die Fachleute streiten sich noch, was der optimale Ladestand ist. (50-70% ist wohl sicher ok)
Das ist FAST exakt meine Sichtweise. "Fast" deshalb, weil "Frost" für einen Li-Ion-Akku kein Kriterium ist.

Frost (bzw. 0°C) ist eine willkürlich festgelegte Größe, bei der der Stoffverbindung Wasser seinen Aggregatzustand ändert. Physikalisch sind das 273.15 Kelvin. Diese Temperatur interessiert die anderen Stoffe bzw. Elemente nicht, da passiert schlicht gar nichts. Lithium z.B verflüssigt sich bei 453.7K (180.5°C), ist also längst "gefroren", wenn es in unsere Akkus kommt...

Frost macht den gelagerten Akkus nichts aus, im Gegenteil, es verlangsamt deren Alterung.

Die passende Temperatur zum Laden würde ja bereits beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #746
V

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
1.404
Reaktionspunkte
715
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Das ist FAST exakt meine Sichtweise. "Fast" deshalb, weil "Frost" für einen Li-Ion-Akku kein Kriterium ist.

Frost (bzw. 0°C) ist eine willkürlich festgelegte Größe, bei der der Stoff Wasser seinen Aggregatzustand ändert. Physikalisch sind das 273.15 Kelvin. Diese Temperatur interessiert die anderen Stoffe bzw. Elemente nicht, da passiert schlicht gar nichts. Lithium z.B verflüssigt sich bei 453.7K (180.5°C), ist also längst "gefroren", wenn es in unsere Akkus kommt...

Frost macht den gelagerten Akkus nichts aus, im Gegenteil, es verlangsamt deren Alterung.
nun ja, viele Akku Pack Hersteller raten explizit davon ab.
Auch wenn die Zelle selber kein Problem mit Minus Temperaturen hat, kann einfrierende Feuchtigkeit/Wassertropfen allerlei kapitt machen. Insofern wäre ich vorsichtig.
Ich vermute auch mal, dass eine von +5c auf -5c abgesenkte Lagertemperatur keine all zu grosse verlangsamung der Alterung mehr bewirkt, wie der Schritt von 22c Zimmertemperatur auf 5c.

Ich lagere meine Bike Akkupack überigens in der Garage, wo es im Winter höchstens 8-10c kalt wird.
Im Kühlschrank würden die etwas viel Platz brauchen…
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #747
H

hoschiming

Dabei seit
05.09.2022
Beiträge
126
Reaktionspunkte
46

Ab welchen Temperaturen macht es Sinn, den Akku im Warmen zu übernachten?​



Hallo,

mein EBike steht quasi draußen, also in einem zwar schon gesichertem, abschließbaren - und das Ebike ist auch noch abgeschlossen - Abstellraum, der aber nicht gedämmt ist und in dem es genauso kalt/warm ist, wie draußen. Geht leider nicht anders.

Macht es Sinn, den Akku ab einer gewissen Temperatur nach der Tour, über Nacht mit in die Bude zu nehmen oder bringt es nichts, da der Akku spätestens am nächsten Morgen wieder mit den zzt. kalten Temperaturen in Kontakt gerät?

Falls es was bringt, ab welcher Temperatur bringt es was und wie viel bringts?

Danke.

Gruß
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #748
SethGecko

SethGecko

Dabei seit
04.03.2022
Beiträge
301
Reaktionspunkte
802
Ort
DE-97318 Kitzingen
Details E-Antrieb
Cannondale Tesoro Neo X2 2019,Bosch AL+ 50nm
[x] immer mitnehmen

Ich nehme, außer im Hochsommer wo die Temperaturen in der Nacht selten unter 15°C fallen, den Akku immer mit ins Haus. Einmal hab ich das vergessen und am nächsten Morgen fuhr sich das Rad sehr "zäh". Wie als wenn ich nur im ECO-TOUR Modus wäre.
Auch der Akkuverbrauch ging auf der Arbeitsstrecke in die Höhe.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #749
B

Butzelfutzel

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
137
Reaktionspunkte
373
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #750
H

hoschiming

Dabei seit
05.09.2022
Beiträge
126
Reaktionspunkte
46
Kann man den Akku effektiv in etwas einpacken, sodass er eingepepackt eingebaut bleiben kann und warm bleibt und nichts von seiner Leistung verliert?
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #752
M

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
1.177
Reaktionspunkte
1.573
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Kann man den Akku effektiv in etwas einpacken, sodass er eingepepackt eingebaut bleiben kann und warm bleibt und nichts von seiner Leistung verliert?
Jede Art von Wärmedämmung kann das auskühlen nur verlangsamen.
Es gibt/gab für Rahmenakkus glaube ich mal Neopren?- Schutzhüllen, die das auskühlen im Winter-Fahrbetrieb verzögern sollen. Aber nach ein paar Stunden ist der belastete Akku dann auch leer oder kalt.
Den Akku über Nacht warm zu halten dürfte ohne externe Energiezufuhr (Heizung) schwierig werden. Dafür müsste man ihn schon sehr dick einpacken.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #753
fred0815

fred0815

Dabei seit
24.10.2019
Beiträge
123
Reaktionspunkte
42
Wie heissen denn diese gelartigen Kissen mit diesem Metallplättchen drin, das man knicken kann und dann wird das Kissen warm ? Wenn man sowas gut einpackt könnte es den Akku über Nacht warm halten.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #754
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.714
Reaktionspunkte
17.130
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 32000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Falls es was bringt, ab welcher Temperatur bringt es was und wie viel bringts?

Unter 15 Grad Celsius beginnt der Akku zu „frieren“. Die chemischen Abläufe im Akku sorgen dann für mehr Wärme im Akku und somit steht für den Motor weniger Energie zur Verfügung. Man hat also weniger Reichweite wenn der Akku kalt ist. So lange der Akku nicht unter 5 Grad Celsius geladen wird, ist Kälte aber nur ein temporärer Effekt der den Akku nicht schädigt. Entladen( Fahren) ist bis -20 Grad Celsius unproblematisch.

Einmal hab ich das vergessen und am nächsten Morgen fuhr sich das Rad sehr "zäh". Wie als wenn ich nur im ECO-TOUR Modus wäre.

Dann muss es aber schon nahe am Gefrierpunkt gewesen sein. Manche Systeme reduzieren den Strom bei Kälte um den Akku zu schonen.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #755
Z

Zwetschge

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
710
Reaktionspunkte
877
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
ShengYi GGW-H2S, Bafang G021, Bosch Performance
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #756
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
5.128
Reaktionspunkte
9.765
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Wie heissen denn diese gelartigen Kissen mit diesem Metallplättchen drin, das man knicken kann und dann wird das Kissen warm ? Wenn man sowas gut einpackt könnte es den Akku über Nacht warm halten.
Das kannste knicken. :LOL:
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #757
fred0815

fred0815

Dabei seit
24.10.2019
Beiträge
123
Reaktionspunkte
42
Handwärmer / Taschenwärmer heißen die.
Könnte man ja man mal ein kleines Experiment machen, 1 ESP32 o.ä., 2 BME280, einen für Außentemperatur und einen für die Akkutemperatur und dann die Temperatur alle 30 Minuten oder so mitloggen lassen. Stepdown, ESP32, BME280 und Verpackungsmaterial habe ich noch da, Taschenwärmer sind bestellt und sollten bis spätestens Ende der Woche da sein.
Mal sehen, ob ich den ESP32 bis dahin programmiert bekomme.
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #758
K

kno1

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
102
Reaktionspunkte
20
Laden bei kalten Temperaturen verhindert sollte eiegntlich das BMS verhindern. Wenn nicht ist das eine der ganz wenigen Methoden, wie man eine Lithium-Ionen-Zelle prinzipiell auch rein elektrisch tatsächlich zum Durchgehen bringen kann.

Bei Laden bei Kälte wachsen Lithium-Dendriten in der Zelle, können den Seperator durchstecken und interne Zellkurzschlüsse erzeugen. Da hat dann auch das BMS keine Chance mehr. In 99% der Fälle hat man "nur" eine hohe Selbstentladung und damit einen defekten Akkupack, in 1% der Fälle kann die Zelle dann aber sehr heiß werden. Die Prozentwerte hab ich frei ausgedacht, ich kenne dazu keine Statistiken publiziert.

Wo die Grenzen liegen hängt von der konkreten Zelle ab und dem Ladestrom. Unter +10°C ist Schnellladung meist schon kritisch. Selbst wenn es zu keiner Havarie kommt, so altert der Akku dadurch erheblich schneller.

Im Forum hier erinnere ich mich an einen Fall mit Panasonic PF, der hatte das auch nicht geglaubt und mehrmals im Gefrierfach geladen.
Bis im dann etwas später eine der Testzellen auf dem Regel liegend hochgegangen ist.

MfG

Moin, moin, ich hänge mich mal hier ran! Ich möchte meine Rad wie mein Bio Bike zuvor auch ganzjährig nutzen. Deswegen noch 2 Fragen dazu:

Verhindert das BMS bei Bosch zuverlässig ein Laden, wenn die Zellen zu kalt sind? Zum Beispiel wenn ich den Akku mit ins Haus nehme und anschließe, wird der Ladestrom dann erst durchgeschaltet, wenn der Akku warm genug ist?

Wie lange dauert es, bis ein Akku, den man aus dem Frost mit in einen 20° Wohnraum nimmt, im Inneren warm genug ist, um geladen zu weren?

Ich möchte meinen Akku eigentlich möglichst immer am Rad lassen und nur mit rein nehmen, wenn ich laden muss, weil ich jedes Mal die Kiste von meinem tern HSD hinten abnehmen muss, um den Akku raus zu bekommen, das ist mir zu mühsam, dass jedes Mal zu machen, wenn ich das Rad in den Schuppen stelle (Berufspendler). Im Schuppen ist es natürlich so kalt wie draussen. Das kann auch schon mal frostig werden. Hier im hohen Norden eher selten 2-stellig, aber auch das gibt es.

Danke im Voraus für alle Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #759
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.461
Reaktionspunkte
889
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua Evation
Unter - 10 °C kann man nachdenklich werden.

Aber ansonsten gilt:
Wenn der Akku gerade genutzt wurde, sollte er bereits warm genug sein, um laden zu können.


aka:
Wenn die Zunge nicht anfriert, kannste loslegen.. 😁
 
  • Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? Beitrag #760
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.714
Reaktionspunkte
17.130
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 32000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Verhindert das BMS bei Bosch zuverlässig ein Laden, wenn die Zellen zu kalt sind?

Ja, ich weiss aber nicht ob der Ladevorgang automatisch startet, wenn dem Akku später warm genug ist. Ich lade direkt nach der Fahrt. Dann ist der Akku durch die Entladung noch warm genug um geladen zu werden. Ich lasse meine Akkus immer am Rad und das steht ganzjährig draussen. Wenn es sehr kalt ist, kann es vorkommen, dass der Ladevorgang in der Endphase mit sinkendem Ladestrom abschaltet. Bis auf einen nicht voll geladenen Akku gibt es aber dann keine Nachteile.

Wie lange dauert es, bis ein Akku, den man aus dem Frost mit in einen 20° Wohnraum nimmt, im Inneren warm genug ist, um geladen zu werden?

Von 2 Stunden kannst schon ausgehen. Hab das aber noch nicht im Detail getestet. Wie oben erwähnt, direkt nach der Fahrt hat der Akku noch eine gute Innentemperatur wenn man eine hohe Unterstützung gewählt hat. Wenn man natürlich in Eco das meiste selbst leistet um nicht auszukühlen, ist dafür dann der Akku kalt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen?

Akku: Fahren und laden im Winter, was ist zu beachten? Wann in die warme Wohnung mitnehmen? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Bosch Powerpack 400 Gepäckträgerakku beim Laden plötzlich überhitzt: Hallo zusammen, ich bin heute sehr erschrocken, als mich mein Bosch Powerpack 400 Gepäckträgerakku (Baujahr 2016) beim Laden am 4A Ladegerät...
Mein neues Bulls Sonic EVO AM-SL 1 und seine Tücke mit dem Akku: Hallo in die Radel-Runde, mein Name ist Kris und ich komme aus dem Fahrrad- und Wanderparadies Thüringer Wald. Seit 2020 bin ich, neben dem...
Pedelec für schwere Jungs mit Doppelakku, bzw. sehr großem Akku gesucht!!: Mahlzeit, wie schon geschrieben, suche ich ein Rad mit Motor und großem bzw Doppelakku. Unter großem Akku verstehe ich jetzt nicht 500-600 wh...
Mein Vado 6.0 S-Pedelec: Hallo zusammen, nachdem ich tatsächlich seit gut 1 1/2 Jahren mit dem Kauf eine S-Pedelecs geliebäugelt hatte, habe ich nun Ende August eines der...
Genossenschaftsräder: Exte Sonic SR und Zemo ZE-8 FS: Zuerst die Kurzvorstellung mit Zusammenfassung: Ich bin Marcus, Ü50 und radele seit drei Jahren mit Strom zur Arbeit und würde dank der ZEG gerne...
Oben