sonstige(s) Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion

Diskutiere Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Für alle, die zwecks Lebensdaueroptimierung Ihres Akkus diesen nicht immer auf 100 % aufladen wollen, möchte ich diese komfortable und sichere...
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #1
S

Stefan_h

Themenstarter
Dabei seit
01.11.2016
Beiträge
281
Reaktionspunkte
276
Details E-Antrieb
Flyer Uproc 3 8.70
Für alle, die zwecks Lebensdaueroptimierung Ihres Akkus diesen nicht immer auf 100 % aufladen wollen, möchte ich diese komfortable und sichere Lösung vorstellen!
Warum es für die Lebensdauer vorteilhaft ist nicht immer auf ganz aufzuladen, kann jeder im Unterforum "Akkus..." nachlesen:
https://www.pedelecforum.de/wiki/doku.php?id=akku:laden_und_lagern_von_li-ion-akkus

Für die meisten der Fritz-Boxen mit DECT-Funktion hat AVM seit einiger Zeit "Smart-Home"-Zusatzgeräte im Angebot, die über DECT ähnlich wie ein Telefon angekoppelt werden, z. B. die Steckdose "FRITZ!DECT 200".
Die Steckdose kann nun nach den unterschiedlichsten Regeln automatisch geschalten werden, unter anderem so, dass sie bei Unterschreiten einer bestimmten Leistungsaufnahme abschaltet. Dies kann man nutzen, um z. B. den Bosch Akku nur bis auf x % aufzuladen.

Unten habe ich mit einem einfachen Energieverbrauchsmessgerät den Verlauf der Stromaufnahme des Bosch 4A Ladegeräts bis zur Abschaltung ermittelt (da hatte ich die AVM Steckdose noch nicht).
Interessant ist der Bereich rechts vom Knick der Leistungsaufnahme bei "-94". Von da ab werden vom Bosch Lader noch ca 94 Wh bis zur Abschaltung aufgenommen, davon kommen so ca. 90 % = 85 Wh im Akku an. In diesem Bereich kann man sich einen beliebigen Wert suchen und anhand der zugehörigen Leistungsaufnahme des Laders (senkrechte Achse) automatisch abschalten lassen.
bosch_akku_ladeverlauf1.JPG


Hier stellt man in der Bedienoberfläche der FritzBox die Abschaltschwelle ein, in meinem Beispiel wenn die Leistungsaufnahme an der Steckdose 1 Minute lang unter 150 Watt liegt:
fritz1.JPG

Hier der automatische Abschaltvorgang. Die rechte vertikale Achse "Volt" ist ohne Bedeutung.
Akkuladen_1.JPG


Es gibt auch eine AVM Smartphone-App, die ich aber noch nicht benutze.

Viel Spaß mit dieser Lösung!
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #2
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.926
Reaktionspunkte
1.280
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Klasse, vielen Dank vor allem für die Ladekurve.
Ich habe eine Ansmann ASE3 Steckdose. Der kann man eine Abschaltschwelle von Max 70W einlernen (ist zur Vermeidung von Standby Verbrauch gedacht).
Immerhin weiß ich jetzt, dass ich die Max. Schwelle nutzen kann, der Akku dann zu ca. 94% geladen ist und nur ca. 30 Wh fehlen (y)
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #3
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.926
Reaktionspunkte
1.280
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Habe mir das nochmal alles durchgelesen.
Der Hammer ist ja das hier:
http://dgroebe.free.fr/akku2.htm

"Dokumenten eines der großen Zellenhersteller (Samsung) zufolge kann man in Abhängigkeit des Ladeverhaltens theoretisch folgende Zyklenzahlen erreichen:

100% - 0% (100% genutzt): 500 Zyklen

100% - 10% (90% genutzt): über 500 Zyklen
90% - 0% (90% genutzt): 1500 Zyklen

100% - 20% (80% genutzt): 1000 Zyklen
90% - 10% (80% genutzt): über 1500 Zyklen
80% - 0% (80% genutzt): 3000 Zyklen

90% - 20% (70% genutzt): 2000 Zyklen
80% - 10% (70% genutzt): über 3000 Zyklen
70% - 0% (70% genutzt): 4000 Zyklen

80% - 20% (60% genutzt): 3500 Zyklen
70% - 10% (60% genutzt): 4500 Zyklen

70% - 20% (50% genutzt): 5000 Zyklen;

jeweils bis zum Rückgang auf 70% der Neukapazität."

Da ist meine 94% Abschaltschwelle mit der Ansmann Steckdose fast Placebo... (n)
Und DECT Fritz nutz ich nicht, die können nur an oder aus, kein ECO DECT nach Bedarf.
Doch lieber Zeitschaltuhr...oder gibt es Alternativen?

Edit: da kommt mir grad eine Idee ..mit dem 2A Ladegerät müsste die Leistungs-Kurve doch theoretisch um die Hälfte niedriger liegen? Dann wären bei 70W erst 85% erreicht. Die längere ladedauer würde für mich Zuhause in 99% der Fälle keine Rolle spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #4
Broadcasttechniker

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.390
Reaktionspunkte
1.347
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Je kleiner das Ladegerät im Vergleich zum Akku, desto voller ist der Akku beim Wechsel von CC auf CV, auch wenn die benötigte Zeit dafür entsprechend ansteigt.
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #5
S

Stefan_h

Themenstarter
Dabei seit
01.11.2016
Beiträge
281
Reaktionspunkte
276
Details E-Antrieb
Flyer Uproc 3 8.70
Da ist meine 94% Abschaltschwelle mit der Ansmann Steckdose fast Placebo.

"Dokumenten eines der großen Zellenhersteller (Samsung) zufolge kann man in Abhängigkeit des Ladeverhaltens theoretisch folgende Zyklenzahlen erreichen:

100% - 0% (100% genutzt): 500 Zyklen

100% - 10% (90% genutzt): über 500 Zyklen
90% - 0% (90% genutzt): 1500 Zyklen
Selbst wenn Du immer bis auf 94% auflädst sollte sich so etwa eine Verdoppelung der Lebenserwartung einstellen.
Und die Ansmann Steckdose kostet nicht mal die Hälfte der AVM-Steckdose (derzeit ca 44.- €).
Bei engem Budget finde ich das auch eine passable Lösung.
Je kleiner das Ladegerät im Vergleich zum Akku, desto voller ist der Akku beim Wechsel von CC auf CV, auch wenn die benötigte Zeit dafür entsprechend ansteigt.
Ich denke für den 2A-Bosch Lader müsste jemand den Ladeverlauf tatsächlich ermitteln. Selbst habe ich keinen 2A-Lader. Langsamer laden verbessert die Lebensdauer nochmals.
Bosch 2A-Lader und Ansmann Steckdose wäre also vielleich eine Kombination mit der man fast das gleiche erreichen kann ? (y)
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #6
Manfred

Manfred

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
5.560
Reaktionspunkte
6.969
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Speci-Brose Gen.1 (S-Alu MJ18)
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #7
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.926
Reaktionspunkte
1.280
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #8
Wilfried68

Wilfried68

Dabei seit
19.11.2017
Beiträge
30
Reaktionspunkte
7
Ort
Bockhorst
Details E-Antrieb
Lavida Plus Neodrives Z10 Bj 2015
ist es denn so das der Akku, in dem Moment wenn das Ladegerät keine Spannung mehr bekommt, vom Ladegerät getrennt wird, nicht das der Akku dann langsam leer gesogen wird??
Ist wirklich interessant, wusste nicht das es solche Gerate wie das "FRITZ!DECT 200" gibt, habe ich schon länger gesucht
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #9
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.926
Reaktionspunkte
1.280
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
ist es denn so das der Akku, in dem Moment wenn das Ladegerät keine Spannung mehr bekommt, vom Ladegerät getrennt wird, nicht das der Akku dann langsam leer gesogen wird??
Ja irgendwie so emlich weil ins 1 Teil zun laden so wie Speere eimgebaut is. vong eliktronik her.


Sorry, musste einfach sein :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #10
Wilfried68

Wilfried68

Dabei seit
19.11.2017
Beiträge
30
Reaktionspunkte
7
Ort
Bockhorst
Details E-Antrieb
Lavida Plus Neodrives Z10 Bj 2015
:unsure:
naja ich kann mir fast nicht vorstellen das der Akku elektronisch vom Ladegerät getrennt wird wenn die Spannungsversorgung vom Ladegerät wegfällt.
Ich habe das 4A Ladegerät, kann die oben gesehen Ladeverlauf bestätigen. Es fängt mit ca. 170 Watt an und endet bei mir nach 3Stunden 50Minuten, von 0 auf 100%
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #11
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.926
Reaktionspunkte
1.280
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Entweder das Ladegerät schaltet kpl ab, dann ist es eben getrennt.
Oder es lädt mit einem seehr geringen Strom weiter.
Aber keinesfalls wird der Akku leergesogen :)
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #12
Katzenstreu

Katzenstreu

Dabei seit
11.06.2018
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Danke für den Tipp mit der fritz DECT 200!
Ich habe als Grenze ebenfalls 150 Watt eingestellt. 500 Wh Bosch Akku. Das Fahrrad zeigt jedoch einen voll geladenen Akku an. ich probiere es mal mit 200 Watt Abschaltleistung.
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #13
Chester

Chester

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
13
Reaktionspunkte
20
Ort
Rhein-Main-Gebiet, Vordertaunus
Details E-Antrieb
KTM Macina Action 272, Bosch CX
@Katzenstreu
Keine Panik, ich lade unsere beiden 500 Wh Bosch Akkus auch nach der oben beschriebenen Methode mit der Fritz Dect 200. Bei einer Abschaltschwelle von 150 Watt ist der Akku zu etwa 95% geladen, trotzdem leuchten nach dem Abstecken vom Ladegerät alle 5 Dioden auf. Die 5. Diode leuchtet zwar auf, aber dieses Segment ist dann trotzdem nur ungefähr halb geladen.
Nach jedem 5. Ladevorgang mit der Fritz Dect lade ich den Akku übrigens normal am Ladegerät, damit die Akkuzellen wieder balanciert werden. Vermutlich würde das auch nach jedem 10. Ladevorgang reichen. Aber ich mach es eben so
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #14
S

Stefan_h

Themenstarter
Dabei seit
01.11.2016
Beiträge
281
Reaktionspunkte
276
Details E-Antrieb
Flyer Uproc 3 8.70
Bei einer Abschaltschwelle von 150 Watt ist der Akku zu etwa 95% geladen
Wenn man in meinem Beitrag ganz oben im Diagramm mal abliest:
Wenn das Ladegerät gerade 150 Watt aufnimmt, ab da gehen noch ca. 84 Wh ins Ladegerät bis zur Abschaltung.

Ein 500 Wh-Akku der komplett leergefahren wurde, verbraucht bis zur vollen Aufladung so 520 Wh (kann man im Diagramm nicht ablesen, aber das weiß ich halt)
Also hat man wenn man 150 Watt als Abschaltwert eingibt den Akku zu 83,8 % geladen.
(520-84) / 520 = 0,838
Oberhalb 80 % leuchten 5 LEDs am Akku, nach kurzer Fahrt werden es dann aber nur noch 4 sein...
ich probiere es mal mit 200 Watt Abschaltleistung
Nur Abschaltwerte unter etwa 160 Watt machen Sinn.
Sonst schaltet die Steckdose schon ganz weit links im Diagramm ab und der Akku wird gar nicht geladen!
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #15
Katzenstreu

Katzenstreu

Dabei seit
11.06.2018
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Danke, ich teste mich mal ran mit 190, 180, 170, 160, 155 Watt ran.
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #16
DrZaphod

DrZaphod

Dabei seit
14.06.2018
Beiträge
1.053
Reaktionspunkte
1.613
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Nach jedem 5. Ladevorgang mit der Fritz Dect lade ich den Akku übrigens normal am Ladegerät, damit die Akkuzellen wieder balanciert werden. Vermutlich würde das auch nach jedem 10. Ladevorgang reichen. Aber ich mach es eben so

Könntest du das noch einmal erklären, was es damit auf sich hat?

Also laienhaft gesprochen, sollte man ca. alle 5-10 Ladevorgänge bis 100% vollladen, sonst droht was ?
Vielen Dank!
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #17
Chester

Chester

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
13
Reaktionspunkte
20
Ort
Rhein-Main-Gebiet, Vordertaunus
Details E-Antrieb
KTM Macina Action 272, Bosch CX
Es „droht“ garnichts.
Da die einzelnen Zellen eines Batteriepacks fertigungsbedingt immer leicht unterschiedliche Ladekapazitäten haben, gleicht die Akkuelektronik das im letzten Teil des Ladevorgangs aus. Das ist das sog. Balancieren. Wenn das nicht erfolgte, würde die Ladeelektronik immer schon „voll“ melden wenn die schwächsten Zellen vollgeladen wären. Dabei würde die Kapazität der anderen Zellen ( die noch etwas mehr Ladung vertragen könnten) nicht genutzt.
Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner laienhaften Erklärung helfen.
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #18
DrZaphod

DrZaphod

Dabei seit
14.06.2018
Beiträge
1.053
Reaktionspunkte
1.613
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner laienhaften Erklärung helfen.

Auf jeden Fall, vielen Dank dafür.(y)
Ohne gelegentliches Ausbalancieren bestände also das Problem, dass die Kapazität nicht voll genutzt werden könnte.

Meine Mittelstufenphysik und -Elektronikkenntnisse reichen halbwegs aus, um die grundsätzliche Fragestellung und mögliche Lösungsansätzen einigermassen zu verstehen.
Dennoch fragen ich dann lieber mal nach, wenn ich mir nicht sicher bin.:whistle:

Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren und habe mir die Fritz!DECT 210 schon bestellt (kostet mit 40 € ca. genau so viel wie die 200).
Mit Dualbatterie im R&M Supercharger sollte es ja ja ganz überwiegend möglich sein, sich im Ladezustand zwischen 20-80% zu bewegen. Die mögliche Verlängerung der Lebensdauer der Akkus an sich, aber auch ein schonender Umgang mit den in Batterien verwendeten Ressourcen finde ich erstrebenswert.
(die Bedingungen unter denen seltene Erden gewonnen werden, sind teilweise unvorstellbar)
 
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #19
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.926
Reaktionspunkte
1.280
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
  • Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion Beitrag #20
DrZaphod

DrZaphod

Dabei seit
14.06.2018
Beiträge
1.053
Reaktionspunkte
1.613
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
War ich froh, dass ich Physik in der Oberstufe abwählen konnte und dann musste ich im Grundstudium da einen Schein machen. Das war ne enge Kiste:ROFLMAO:
 
Thema:

Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion

Akku automatisch nicht ganz voll laden mit der AVM Fritz!Box SmartHome Funktion - Ähnliche Themen

Automatisierte TEIL-Beladung von Li-Ion-Akkus für Ebikes, Pedelecs, Scooter, etc.: Automatisierte TEIL-Beladung von Li-Ion-Akkus für Ebikes, Pedelecs, Scooter, etc. (Dies ist eine Recherche und kein Test-Bericht. Alles...
sonstige(s) Bosch PowerTube 750 Ladekurve & definiertes Laden (Akku schonen): Hallo Zusammen, ich habe hier im Forum zu den Vorgänger Akkus (625WH etc..) schon einige Themen zum definierten Laden via FRITZ Dect o.ä...
Oben