Airbag-Helm für Biker: Hövding

Diskutiere Airbag-Helm für Biker: Hövding im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Ich hab vor 4 Jahren auch kurz überlegt einen Hövding zu kaufen. Aber bei über 20 Grad Celsius möchte man das Teil nicht um den Hals hängen haben...
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 86000km; Haibike Xduro FS RS
Ich hab vor 4 Jahren auch kurz überlegt einen Hövding zu kaufen. Aber bei über 20 Grad Celsius möchte man das Teil nicht um den Hals hängen haben. Für den Sommer braucht man also zusätzlich einen Helm.
Und was für mich wichtiger ist, der Helm ist vor allem Wetterschutz für mich. Das mein Kopf beim Sturz geschützt ist, ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Wenn ich nach jedem Sturz mit Auslösung für 300€ einen neuen Hövding kaufen muss, wäre das auf Dauer ziemlich teuer. Jeden Winter rutsche ich mindestens einmal auf Eis aus. Ich wäre mittlerweile beim 6. Helm.

Da interessiert mich diese Erfindung mehr: http://fahrradhelmetest.de/ecohelmet/
 
Flatratte

Flatratte

Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
Hihi ... ein Lampion von St. Martin zweckentfremdet ... :D

Noch stehen hier keine Automaten dafür.

Gruß
flatratte
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
7.034
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Heute war es so weit,nach ein paar sturzfreien Jahren hats mich auf einem rutschigen Waldweg aus Blödheit hingehauen.Ist aber nicht schlimm,paar Kratzer an der Hand und ne üblicherweise schmerzhafte Rippenprellung,das wars.Ein Hövding hätte wohl ausgelöst,und die dann fälligen 200€ mir mehr weh getan.

Ich bin ja lange mit dem Kaufgedanken schwanger gegangen,aber nach dem heutigen Erlebnis hat sich der Hövding für mich erledigt.
 
Nojaschu

Nojaschu

Mitglied seit
23.05.2014
Beiträge
125
Ort
Raesfeld
Details E-Antrieb
Specialized Turbo S CE
Wer benutzt den Hövding-Airbag und kann berichten...?

Hallu zusammen.
Seit einiger Zeit überlege ich, ob ich mir den o.a. Hövding zulegen soll. Als Fahrer eines S-Pedelecs habe ich zur Zeit einen Winter- und einen Sommerhelm der Firma Casco und bin eigentlich sehr zufriden. Da der Winterhelm aber doch mittlerweile einige Macken hat, überlege ich halt. Ich habe den Helm im Winter bzw. bei Regen auch gerne als Wetterschutz getragen, was bei dem Gerät ja dann völlig entfällt.

Im Forum habe ich zwar einiges gelesen aber mich würden die Erfahrungen der Nutzer insbesondere bei den folgenden Fragen interessieren:

1.) Kam es zu ungewollten Auslösungen während der Fahrt (!!!) und wenn ja, wie hat die Firma Hövding reagiert (habe irgendwo gelesen, dass die Firma sehr kulant bei ungewollten Auslösungen wie z.B. Schlaglöchern gewesen ist)

2.) Wird der "Helm" das ganze Jahr über genutzt und wenn ja, wie schützt ihr die "Frisur" dann gegen Regen

Von Ratschlägen hins. der nicht vorhanden Zulassung für S-Pedelecs und Spekulationen hins. der ungewollten "Explosion" bitte ich hier abzusehen.

Gruß
Steffen
 
HeinzH.

HeinzH.

Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.406
Ort
48153 Münster
Details E-Antrieb
HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
Moin moin,
zwischenzeitlich gab es bei mir ganz in der Nähe einen Unfall Fahrrad/Pkw bei dem der Hövding dem Fahrradfahrer möglicherweise den Kopf und den Hals rettete, WN vom 24.4.2018:
Helm-Airbag schützt Radfahrer vor schweren Verletzungen
Im Gegensatz zum konventionellen Helm schützt der Hövding bekanntlich auch das Genick.

Einen guten Kopfschutz bietet übrigens auch der Umstieg vom traditionellen Aufrechtrad auf ein Liegerad oder ein Liegetrike. Es gibt wegen der relativ kleinen Klientel zwar keine gesicherten statistischen Werte, aus Erfahrung aber wissen wir in der Szene, daß im Falle von Unfällen der Kopf nur sehr selten betroffen ist. Eher gibt es Verwundungen und Brüche im Fuß- und/oder Unterschenkelbereich, was freilich auch nicht sehr lustig ist.
Gruß aus Münster,
WP-Tour_30Jan019_2.jpg
ein hier wollbemützter HeinzH.
Ergänzung:
Moin Steffen,
bist Du sicher, daß der Hövding für S-Pedelecs zugelassen ist? Zum Wetterschutz: Ich habe bei einer Veranstaltung einmal nachgefragt, ob man bei angelegtem Hövding eine Schirmmütze als Blend- oder Wetterschutz tragen darf. Die Antwort war "Ja!"
Bis denne,
HeinzH.
 
HeinzH.

HeinzH.

Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.406
Ort
48153 Münster
Details E-Antrieb
HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.318
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Ich glaube, es gibt keine ungewollten Auslösungen während der Fahrt. Das sind mutwillige Stunts, wo klickgeile Dummköpfe, die sonst iPhones im Mixer schreddern oder Notebooks verbiegen, ihren Unfug treiben. Sie verstärken den Impuls der Schlaglöcher durch Kopfbewegungen, weil normales Headbanging nicht ausreicht.

Andererseits darf der Hövding eine nicht zu hohe Auslöseschwelle haben, weil Radunfälle durchaus unspektakulär aussehen, was Geschwindigkeit und Fallhöhe angeht, aber den Kopf schwer schädigen können. Bei meinem S-Pedelec nach der Leichtmofaverordnung ist der Hövding zugelassen, auf dem eMTB ist er aus Stylegründen geradezu Pflicht.

Es gibt ein Crash Replacement-Programm, wofür man seinen Hövding registrieren muss und nach Auslösung den nächsten Helm für 199€ bekommt. Bei uns in der Town ist das Dingen dieses Jahr angesagt.

6F912CCE-F4A8-4E02-9AC5-B50A42CB717F.jpeg
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
794
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Doch, es kann schon noch selten Spontanauslösungen geben, aber, wie hier schon beschrieben, tauscht der Hersteller in diesem Fall kostenlos aus. Es ist eine kleine Black Box verbaut, die die letzten Sekunden der Signale der Sensoren vor einer Auslösung aufzeichnet. Die wird dann vom Hersteller ausgelesen. MTB- und Downhill-Trials würde ich damit nicht fahren, aber bei 45 km/h und mit Erschütterungen hatte ich bisher über ungefähr 10.000 km hinweg keine Spontanauslösungen mehr.

Ich benutze ihn seit 2 Jahren ab ca. 15° Grad Außentemperatur fast täglich (außer bei Regen) auf dem S-Pedelec (auch meins fällt noch unter die Leichtmofa-Ausnahmeverordnung, so dass ich noch die Freiheit habe, selbst entscheiden zu dürfen, was ich für einen "geeigneten Helm" halte). Hatte ihn auch schon bei 36° Grad im Schatten im Einsatz und ziehe ihn dann dem Helm vor, aber das ist mein persönliches Gusto. Ist wie Cabrio fahren auf zwei Rädern.. :D.

Im ersten Jahr hatte ich eine Spontanauslösung, im Stand an einer Ampel als ich mir die vom Nieselregen beschlagene Brille mit einer Handbewegung sauberwischen wollte. Der Hövding wurde vom Hersteller anstandslos und kostenlos getauscht, nach zwei Tagen hatte ich den Ersatz da (das würde ich mir für alle Ersatzteile so schnell wünschen!!). Hatte somit auch eine "kostenlose Anprobe mit Auslöse-Test" und wusste danach, wie er auslöst und wie er im ausgelösten Zustand bei mir sitzt. Der "Knall" beim Auslösen ist viel leiser als befürchtet und erschreckte mich nicht. Die Kopfhaube sitzt zwar recht stramm, aber nicht zu stramm und- was für mich mit das Wichtigste ist: sie stabilisiert die Halswirbelsäule hervorragend. Da kommt kein Helm mit. Denn: Rotationskräfte sind fürs Gehirn mindestens genauso schädlich wie lineare Kräfte.

Dann brach mir letztes Jahr auf regennasser Bahn im Kreisverkehr bei ca. 20 km/h das Hinterrad aus, weil ich zuviel Schräglage hatte (war also eigene Dummheit..:confused::mad:). Hatte einige ordentliche Prellungen und der Hövding tat was er sollte und löste aus. Ich bin wahrscheinlich auch mit dem Kopf auf die Straße aufgekommen, habe davon aber rein garnichts bemerkt.
Ja, die 199 Euronen für den Ersatz waren dann 'ne Hausnummer, zumal dieser Sturz vermeidbar gewesen wäre, aber sie waren und sind es mir wert
 
Zuletzt bearbeitet:
Nojaschu

Nojaschu

Mitglied seit
23.05.2014
Beiträge
125
Ort
Raesfeld
Details E-Antrieb
Specialized Turbo S CE
Hallo nochmal!

Danke an alle die nochmal was zu dem Helm geschrieben haben. Die Frage der Zulassung für ein S-Pedelec ist mir tatsächlich egal. Wichtig für mich war, dass er geeignet ist auf einem S-Pedelec genutzt zu werden. Ich wollte halt nicht, dass es aufgrund der höheren Geschwindigkeit dazu kommen kann, dass das Ding mir um die Ohren fliegt. Aber es gibt ja einige S-Pedelec-Fahrer, die das Ding nutzen.

Ich werde dann mal eine Probefahrt mit den Hövding machen und dann mal sehen....
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
187
Auf der homepage steht, dass es bald eine neue Version geben soll, die dritte. Hoffentlich gibt es dann weniger Fehlauslösungen. Bei amazon haben ca. ein Viertel der Kommentare Fehlauslösungen zum Thema.
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
794
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Das habe ich heute im Radladen auch gehört, wurde relativ kurzfristig angekündigt und soll in ca. 2 Wochen lieferbar sein.
Bei amazon haben ca. ein Viertel der Kommentare Fehlauslösungen zum Thema.
Das ist aber mit Sicherheit nicht äquivalent zur absoluten Nutzerzahl, sondern eher einem Selektionseffekt geschuldet. Sprich, der Anteil zufriedener Nutzer ohne Fehlauslösung, wird viel größer sein, als der mit Fehlauslöungen, weil die zufriedenen Nutzer ohne Fehlauslösung sehr wahrscheinlich nicht so häufg Rezensionen schreiben, wie die mit Fehlauslösung.
Und bei einer "echten" Fehlauslösung ist der Hersteller kulant und ersetzt den Hövding in der Regel kostenlos innerhalb kürzester Zeit, schließlich kommt die Firma so auch an wichtige Daten zur Verbesserung des Auslösealgorithmus'.
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
187
Ich warte noch auf die dritte Version, dann schlage ich zu. Ist eine total gute Idee, finde ich, wenn die Erkennungsrate hoch ist und es hoffentlich nicht zu Fehlauslösungen führt.
 
T

TeJo

Mitglied seit
03.07.2016
Beiträge
794
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 GO SwissDrive
Noch ein Wort zum Preis: Viele schreckt der Preis ab, die sich dann aber einen Hartschalenhelm für 250 € kaufen... Und den muss/sollte man nach einem Sturz auch ersetzen...
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
187
Die dritte Version scheint da zu sein.
 
Y

Ybbstaler

Mitglied seit
19.09.2019
Beiträge
2
Meine Frau nutzt seit etwas mehr als 2 Jahren einen Hövdings, in der Stadt, weil im Helm der Haarknoten drückt.
Sie hatte bisher zwei Auslösungen, die nicht einen Sturz darstellten. Einmal beim Durchfahren eines engen Tores in einer großen Garage, als sie das Rad kräftig kurz verrissen hat, einmal bei einem Ausweichmanöver, bei dem ebenfalls stark verrissen wurde und eine Kante überfahren wurde.
In beiden Fällen kam es zu keinem Sturz und anstandslos wurde mit dem Recovery-Programm ein Ersatz zugesendet (für je ca. 200 EUR).
Das Recovery Programm wird aber demnächst, 3 Jahre nach dem Kauf auslaufen.
Ob man die Auslösungen als Fehlauslösungen bezeichnen soll? Sie passierten ja offenbar nicht, ohne dass die Beschleunigungssensoren von einem drohenden Unfall ausgegangen sind.
Wie (wenig) Geld ist der Schutz des Kopfes wert? Beim Helm eine Geiz ist geil - Strategie zu verfolgen ist zumindest seltsam.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.825
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Meine Frau nutzt seit etwas mehr als 2 Jahren einen Hövdings, in der Stadt, weil im Helm der Haarknoten drückt.
Sie hatte bisher zwei Auslösungen, die nicht einen Sturz darstellten. Einmal beim Durchfahren eines engen Tores in einer großen Garrage, als sie das Rad kräftig kurz verissen hat, einmal bei einem Ausweichmanöver, bei dem ebenfalls stark verissen wurde und ein eine Kante überfahren wurde.
In beiden Fällen kam es zu keinem Sturz und anstandslos wurde mit dem Recovery-Programm ein Ersatz zugesendet (für je ca. 200 EUR).
Das Recovery Programm wird aber demnächst, 3 Jahre nach dem Kauf auslaufen.
Ob man die Auslösungen als Fehlauslösungen bezeichnen soll? Sie passierten ja offenbar nicht, ohne dass die Beschleunigungssensoren von einem drohenden Unfall ausgegangen sind.
Wie (wenig) Geld ist der Schutz des Kopfes wert? Beim Helm eine Geiz ist geil - Strategie zu verfolgen ist zumindest seltsam.
Ich wuerde hier sagen lieber ausgeloest und nicht gestuerzt als andersdrum oder ?
 
F

Fritti

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
187
Da habe ich eine ganz wichtige Frage in diesem Zusammenhang: Wie war das, als der Airbag auslöste? Also, ich stelle mir das heftig vor, vielleicht sogar so stark, dass das Auslösen einen Unfall provozieren könnte? Ich fahre in der Stadt ein älteres, vollgefedertes Mountain Bike, manchmal durchaus sportlich, auch mal gegen die Straßenverkehrsordnung. Dafür gucke ich aber sehr viel und manchmal ruckhaft, ob nicht irgendwelche Verkehrsteilnehmer meinen Weg kreuzen, so dass ich vorher bremsen oder ausweichen kann. Kann durch so ein ruckartiges Bewegen des Kopfes der airbag auslösen? Noch dazu, wenn ich gerade nach hinten oder zur Seite gucke?
 
Y

Ybbstaler

Mitglied seit
19.09.2019
Beiträge
2
Laut Bericht meiner Frau gibt es bei der Auslösung einen richtig lauten Knall, und auf einmal hat man die "Trockenhaube" auf, die dann ganz langsam Luft verliert und wieder weicher wird (das dauert einige Zeit). Sie hat vor allem der Knall erschreckt. Die "Trockenhaube" ist nicht eng anliegend und wäre nach ihrer Einschätzung bei einem Blick zur Seite auch kein Problem. Sie hatte nicht das Gefühl dadurch zu Sturz zu kommen.

Eine kleine Korrektur: bei der erstenAuslösung hat der Hövding bereits mehrere Tage vorher beim Einschalten eine etwas seltsame Pipton-Folge abgegeben. Deshalb wurde er kostenfrei erstattet. Die zweite Auslösung hat nun tatsächlich Kosten verursacht.

Und ja klar: lieber ausgelöst und nicht gestürzt!
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.616
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 86000km; Haibike Xduro FS RS
Die zweite Auslösung hat nun tatsächlich Kosten verursacht.
Der Helm hat eine Fehlfunktion und der Kunde soll dafür teilweise aufkommen? Damit hätte ich als Kunde ein Problem. Man sollte doch am Helm erkennen ob man damit gestürzt ist oder er grundlos ausgelöst hat.
Zusätzlich kommt der Vertrauensverlust und mein Unwillen erschreckt zu werden.

Ich hatte vor ein paar Jahren mit dem Hövding geliebäugelt, aber die Halskrause war bei 30 Grad Celsius jetzt auch nicht so angenehm zu tragen. Zusätzlich nutze ich den Helm als Wetterschutz was beim Hövding auch nicht funktioniert.
 
Thema:

Airbag-Helm für Biker: Hövding

Werbepartner

Oben