Airbag-Helm für Biker: Hövding

Diskutiere Airbag-Helm für Biker: Hövding im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; "Im Sommer stelle ich es mir aber unerträglich vor." Wer zu wenig Fahrtwind zum kühlen hat fährt zu langsam :-)
andreasDo

andreasDo

Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
2.056
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Das Ding hat aber konstruktionsbedingt keine Lüftungsschlitze .... mein Helm schon.
 
B

bastl-axel

Ich traue ja der Elektronik in dem Teil nicht.
Dann traust Du dem Airbag und dem Gurtstraffer in Deinem Auto wohl auch nicht...?:whistle:
Ohne Airbag und Gurtstraffer habe ich dann aber immer noch den Gurt und auch die Karosserie um mich rum.
Bei dem Ding hätte ich aber gar nix, wenn die Elektronik versagt.
Der ist jetzt seit > 5 Jahren auf dem Markt, da würde ich eher davon ausgehen, das er funktioniert. Würde es Pannen damit geben, dann hätte man davon gehört.
Kann auch daran liegen, das Ding ja kaum einer kennt und die Menge der verkauften Airbag-Dinger bestimmt leicht überschaubar ist.
 
D

dazydee

Dafür hat man einen besseren Schutz, wenn die Elektronik tut was sie soll.

Warum habt ihr keine Angst, mit einem Fahrradhelm in eine Situation zu geraten, wo der Fahrradhelm nicht ausreichend schützt, aber ein Hövding oder Motoradhelm es täte? Bauchgefühl? Zu abstrakt?

Beispiel (mit ausgedachten Zahlen):
Fahrradhelm schützt, im Vergleich zu unbehelmt, zu 50% gegen schwere und tödliche Verletzungen.
Der Hövding schützt zu 75%, hat aber eine Fehlerrate von 2%. Damit schützt er zu 73,5%.

Welcher ist besser?
 
M

mückerich

Mitglied seit
31.05.2016
Beiträge
868
Wenn denn der Hövding erwiesenermaßen so deutlich besser wäre als z. B. der Cratoni vigor, dann fiele die Auswahl leichter. Aber das weiß ich eben nicht.
Da hier eine komplexe Steuerung und Elektronic reibungslos funktionieren muß, damit der Schutz dann steht (beim Helm reicht Anwesenheit), ist das Prinzip Hoffnung angesagt. Zumal der Airbag nicht wie beim Auto durch Aufprall zündet, sondern über Algorithmen seines Inputs von Beschleunigungssensoren (so hab ich das mal verstanden, Aufprall wäre auch zu spat...). Und das kenne ich nicht. Wo gibt's das sonst im bewährten Einsatz? Ist das auf mich als Radler übertragbar?
Finde die Idee faszinierend, allein - mir fehlt der Glaube, um mich dem anzuvertrauen. Bin nicht dagegen, aber eben auch nicht überzeugt!
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.101
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Phantasiezahlen (es gibt ja nicht einmal zum weit verbreiteten Radhelm belastbare Zahlen), die der Hersteller sicher nicht zu seinen Ungunsten zusammen gezimmert hat und dann noch eine Fehlerrate. Und eine Dunkelziffer und leere Akkus im falschen Moment. Murphy lässt grüßen.
Da fällt die Entscheidung leicht. Egal welcher "besser" ist. Wenn mir mein Radhelm zu schlecht ist: Es gibt noch bessere und Skihelme, die als Radhelm geeignet sind.
 
B

bastl-axel

Fahrradhelm schützt, im Vergleich zu unbehelmt, zu 50% gegen schwere und tödliche Verletzungen.
Wenn das wirklich stimmt, dann aber nur im Kopfbereich, aber der, genauso empfindliche, Hals und der Rest des Körpers ist dadurch überhaupt nicht geschützt. Also mal vorsichtig mit den Zahlen. Nicht bei 50% aller tödlichen Verletzungen hilft ein Helm, sondern "nur" bei 50% der tödlichen Kopfverletzungen. Gegen Querschnittslähmung und anderen, oft auch tödlich endenden, Verletzungen hilft der Helm nämlich gar nicht.
Ich hatte zwei fast tödlich für mich endende Motorradunfälle und mein Helm hat dabei keinen Kratzer ab bekommen.
Nur die Lunge, die Leber und die Milz und ein paar Rückenwirbeln.
 
P

Pfufi

Dto, Moppedunfall, 16 000 DM Schaden am Mopped, 4 gebrochene Rückenwirbel, diverse andere Verletzungen. (Jet) Helm so gut wie keinen Kratzer.

Wieso keinen Rückenprotektor statt einem Helm auf dem Fahrrad. Dieser zerknautscht auch nicht die Frisur. :whistle::p
 
HamburgerIn

HamburgerIn

Mitglied seit
08.02.2016
Beiträge
140
Details E-Antrieb
Bosch CX mit 500Wh
Hövding Helm (Airbag für Radfahrer) - Erfahrungen?

Hallo,
ich wollte fragen, ob welche von euch schon den Hövding Airbaghelm nutzen?
Hier eine kurze Vorstellung:

und hier ein längeres Produktvideo:

Klingt ja alles in der Theorie fantastisch. Aber ich frage mich ja schon, ob diese "Krause" um den Hals auf die Dauer nicht störend wirkt, insbesondere jetzt im Sommer?

Lieben Gruß,
 
HeinzH.

HeinzH.

Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.406
Ort
48153 Münster
Details E-Antrieb
HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
Moin moin,
meine Partnerin hatte nach Probetragen und -fahrten die ernsthafte Absicht, einen Hövding zu kaufen, mußte dann aber feststellen, daß er für die Nutzung auf Liegerädern gar nicht zugelassen ist, weil die Elektronik nicht entsprechende programmiert ist...
Bis denne,
HeinzH.
 
HamburgerIn

HamburgerIn

Mitglied seit
08.02.2016
Beiträge
140
Details E-Antrieb
Bosch CX mit 500Wh
Hm, ja auf Liegerädern stelle ich es mir in der Tat schwierig vor. Aber ich könnte mir schon vorstellen, das auf einem üblichen E-Bike praktisch und sinnvoll wäre. Ich habe ja eigentlich eine Helm-Phobie, ich hasse diese Dinger. Aber mit einem Airbag könnte ich mich anfreunden :LOL: Stellt sich mir eben nur die Frage wie bequem dieser ist und ob er überhaupt für die Beschleunigungen und Erschütterungen bei E-Bikes ausgelegt ist. Denn einmal ausgelöst, wirds teuer :D
 
I

Imouttahere

Mitglied seit
18.08.2016
Beiträge
245
Ort
Bonn
Was sollte bei E-Bikes anders sein? Sind doch, im Gegensatz zu Liegerädern, ganz normale Uprights.
 
HeinzH.

HeinzH.

Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.406
Ort
48153 Münster
Details E-Antrieb
HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
(.....) ....und ob er überhaupt für die Beschleunigungen und Erschütterungen bei E-Bikes ausgelegt ist. (.....)
E-Bike=25km/h Pedelec? Falls Du ein S-Pedelec meinen solltest, würde ich zunächst eine Herstellerabfrage machen.
Bis denne,
HeinzH.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.825
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Ich frage mich ob ich bei jedem auslösen einen komplett neuen kaufen muss. Wäre doch besser die Dinger recyclebar zu machen bei dem Preis. Die Elektronik selber sollte wohl nicht kaputt gehen
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.984
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Die Elektronik dürfte das Billigste an dem Teil sein. Im Pkw-Bereich wird nach meinen Infos auch kein Teil eines ausgelösten Airbag-Systems wieder benutzt.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.101
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Auch völlig intakt dürfen die mW nicht ausgebaut und wieder verwendet werden. Werden sie aber trotzdem, leider.
 
Flatratte

Flatratte

Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
Einen Helm, der über die Kopfhalterung meines Nachtsichtgerätes paßt, habe ich noch nicht gefunden. Vielleicht wäre das der Kompromis?

Gruß
flatratte
 
Thema:

Airbag-Helm für Biker: Hövding

Werbepartner

Oben