AEG Mittelmotor

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von EBeine, 16.01.18.

  1. EBeine

    EBeine

    Beiträge:
    76
    Hi Ihr,
    ich will mir ein Fully e-MTB kaufen und bin auf das Prophete Bergsteiger 7.9 gestoßen.
    Dazu habe ich noch 2 unbeantwortete Fragen, die man beantworten kann, ohne illegal zu werden:

    - Geht der Motor nicht zu tunen (am besten schnell und richtige Tacho Anzeige)?
    - Ist AEG nur der Aufkleber auf einem anderen Hersteller?

    Danke,
    e
     
  2. WolArn

    WolArn

    Beiträge:
    2.373
    Alben:
    1
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
    EBeine und christiank gefällt das.
  3. Randnotiz

    Randnotiz

    Beiträge:
    98
    Alben:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    e-novation 48V + Bafang BBS HD
    Seltsamer Beitrag. Beantwortet irgendwie nicht die gestellten Fragen, würde ich meinen.

    Bosch ist weiß Gott nicht der Mittelpunkt des Universums.


    Zu Deinen Fragen:

    Zu tunen ist der Motor wohl nicht, Du kannst aber die Abregelung (Standardmäßig bei 27km/h) so einstellen, wie Du willst. Ich habe das Vorgängermodell, den Bergsteiger 6.9 und habe ihn auf 36km/h, das ist perfekt.

    AEG stellt selbst nix mehr her, soweit ich weiß. Der Motor ist ein chinesisches Modell. Aber sehr gut, kräftig und vor allem sehr leise.
     
  4. Stefan_h

    Stefan_h

    Beiträge:
    243
    Details E-Antrieb:
    Flyer Uproc 3 8.70
    Das scheint so zu sein.
    Allerdings wird auf der Webseite intensiv versucht zu suggerieren, der AEG-Ebike-Motor wurde von den Leuten entwickelt, die früher die AEG Bohrmaschinen und Lokomotiven entwickelten...
    So liest sich das für mich jedenfalls. Oder?
    https://www.prophete.de/de/e-bike/aeg-e-bike.php
    aeg.JPG

    Wenn es tatsächlich ein zugekaufter chinesischer Motor ist, dann finde ich diese Aussagen oben sind schon eine dreiste Verbrauchertäuschung. :mad:
     
  5. Flatratte

    Flatratte

    Beiträge:
    2.472
    Lol.

    Aus Wiki:
    Die Marke AEG wurde mit dem Ende des Konzerns 1996 noch an Electrolux und andere Firmen lizenziert, die Unternehmensteile erworben hatten, schließlich dann an Electrolux verkauft, die über ihren Geschäftsbereich Electrolux Global Brand Licensing Lizenzen zur Verwendung vergibt.[5][6] Mittlerweile bieten viele Firmen unter der Marke AEG Elektroartikel fast jeder Kategorie an, seien es Musikanlagen, Autoradios, Ladegeräte, Festnetz- und Mobiltelefone sowie Nähmaschinen.

    Von AEG ist nur 'ne Firma übrig, die den Namen gekauft hat und den jetzt an viele stückweise weiter verscherbelt. Aber Erfahrung mit Elektizität haben die sicher auch, haben Steckdosen im Büro.

    Vielleicht wissen die das bei Phrophete garnicht? :ROFLMAO:

    Gruß
    flatratte
     
  6. hna

    hna Guest

    Auch wenn sie sich die Namensrechte gesichert haben ist es eine dreiste Verbrauchertäuschung hier mit jahrzehntelanger Erfahrung im Elektromotorenbau zu werben und dann irgendeinen Chinakracher einzubauen.

    Obwohl irgendein Motor könnte auch nach Brose aussehen.
     
  7. Jum

    Jum gewerblich

    Beiträge:
    209
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX, Yamaha PW & PW-X, BionX, Shimano, Brose
    Mir ist kein Tuning Produkt zu AEG bekannt. Falls das Tunen unweigerlich dazugehört, dann würde ich das Pferd anders aufsatteln und raten erstmal ein geeignetes Tuning Produkt zu suchen. Danach schauen, ob der dazugehörige Motor mit allem drumrum in den gewünschten Preisrahmen passt.

    Um die korrekte Tachonazeige herzustellen, muss entweder Software Tuning möglich sein (JUM-Ped, EBikeBooster oder eMax) oder ein entsprechendes Modul die Arbeit tun (ASA eSpeed, BluePed, GreenPed, PearTune, SpeedBox oder SpeedChip).

    https://www.ebiketuningshop.com/vergleich.html Tabelle 1
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.18
  8. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Es könnte sich um die AEG Industrial Engineering AG handeln.Zumindest ist diese im Motorenbereich tätig. Haben die Lizenz von Electrolux und firmieren im alten AEG Vertriebsgebäude am Hohenzollerndamm 152 in Berlin.
    Aus dem aktuellsten Geschäftsbericht (2016):
    Bilanzsumme war zum 31.12.2016 5.895.535,18 €, Bilanzgewinn 2.535.779,37 € ....
     
  9. Flatratte

    Flatratte

    Beiträge:
    2.472
    Die Motoren müssen ja deshalb nicht schlecht sein, nur weil sie möglicherweise aus Asien stammen. Müßt mal guggen, was die inzwischen alles an Namensrechten haben, ua. auch Kreidler. - Ist heute gang und gäbe.

    Gruß
    flatratte
     
  10. hna

    hna Guest

    Das ist richtig, deswegen dürfen sie sich trotzdem nicht mit fremden Federn schmücken und behaupten sie sie würden schon seit über 100 Jahren Elektromotoren bauen.

    Ich habe aber mal diesbezüglich bei Prophete nachgefragt, mal sehen ob ich eine Antwort bekomme.
     
  11. Üps

    Üps

    Beiträge:
    16.997
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Leute, Werbung lügt, dass sich die Balken biegen. Das ist schon immer so und wird sich 2018 ganz bestimmt auch nicht plötzlich ändern. Die Grenze für die Lügerei stellen ein paar wenige gesetzliche Regelungen und vorgaben des Werberats dar. Und da gibt es wesentlich schlimmeres als die wahrheitsgemäße Behauptung, die Marke AEG habe vor 100 Jahren Elektromotoren gebaut. Habt ihr nichts anderes zum Aufregen? :)
     
    Randnotiz und Georg gefällt das.
  12. EBeine

    EBeine

    Beiträge:
    76
    Danke für die rege Diskussion :)

    Also:
    Ja, weil es preiswert ist. Billig ist es nicht, wie ich finde. Man bekommt, was man bezahlt.
    Das Kreidler hat höher wertige Komponenten und ist meiner Meinung nach echt besser. Kostet aber auch mehr. Dennoch: Preiswert; im Angebot.

    Sorry, mein Fehler!: Tausche "TUNEN" gegen "Abregelung abschalten". Am besten noch: "Abregelung abschalten bei richtiger Km/h Tachoanzeige"
    Ja, das meinte ich. Kann man die Abregelung abschalten? Tunen (=mehr Power) brauche ich nicht.

    Zu AEG:
    Soll mir egal sein, wo der Motor Hergestellt wurde. Jetzt fahre ich auch ein China-Motor, NCM Moscow mit Hinterrad Bafang Nabe.
    Ich bin supper zufrieden.

    (Dass sich Hinterrad Nabe zu Mittelmotor unterschiedlich fahren, ist mir klar. Darum gehts ja auch nicht :) .)

    Aber meine brain.exe brütet natürlich wieder:
    1700Euro zu 2000Euro für ein besseres Rad. Oooch, menno!

    e
     
  13. Randnotiz

    Randnotiz

    Beiträge:
    98
    Alben:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    e-novation 48V + Bafang BBS HD
    Da ist ziemlich sicher nur der Name AEG draufgepappt. Bei meinem Rad, dem Vorgängermodell von dem, um das es hier geht, Bergsteiger 6.9, steht noch e-novation Premium drauf, es handelt sich aber mit größter anzunehmender Sicherheit um den gleichen Motor im gleichen Gehäuse. Zumindest ist die Ähnlichkeit so frappierend, daß Verwechslungen wohl auszuschließen sind. Bei dem Fahrrad sind einzig die Farbe und ein paar Kleinigkeiten (10 statt 9 Gänge, Reifen) anders. Das Modell 8.9 ist dann allerdings gänzlich anders aufgebaut mit anderen Komponenten. Wieviel AEG da drin steckt, weiß ich natürlich trotzdem nicht.

    DSCI1162.JPG

    Zum Tuning: Dongles oder andere Module gibt´s meines Wissens nicht. Aber im 0512-Menü kann ich das Speedlimit anpassen, wie ich möchte. Angezeigt wird im Tacho dann auch immer die tatsächliche Geschwindigkeit. Da braucht´s also kein Extra-Tuning.
    --- Beitrag zusammengeführt, 17.01.18 ---
    "Abschalten" kannst Du die Abregelung nicht. Aber Du kannst die Zahl eingeben, die Du möchtest. Nur zu hoch solltest Du nicht gehen, weil es Dir sonst den Akku schneller leer saugt als eine Hafennutte. Ich habe auf 36km/h gestellt, das paßt für mich perfekt.

    Das Kreidler wäre für mich keine Alternative. Ich sehe da ziemlich zusammengewürfelte Komponenten. Und nur, weil da ein Bosch drin ist, muß das Rad nicht glücklich machen. Das Gesamtpaket ist immer entscheidend. Und da sehe ich den Bergsteiger klar im Vorteil. DIe Kinderkrankheiten des 6.9 sind da ausgemerzt, Du hast also ein stimmiges Paket.

    Gibt´s Kreidler überhaupt noch? Das waren für mich Mofas aus meiner Jugendzeit (80er Jahre). Ist vielleicht auch nur noch ein Name auf dem Rahmen und der Rest wird irgendwo im Nirgendwo zusammengeschraubt.
     
  14. Hasso123

    Hasso123

    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Essen, NRW
    Details E-Antrieb:
    Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
    ... Kreidler wurde in den 1990'er von Prophete übernommen...


    LG Hassan
     
  15. Randnotiz

    Randnotiz

    Beiträge:
    98
    Alben:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    e-novation 48V + Bafang BBS HD

    Ei kuck, so schließt sich der Kreis. Dann wird das Kreidler vermutlich am Montageband nebenan vom Bergsteiger in Rumänien zusammengefrickelt.
     
  16. EBeine

    EBeine

    Beiträge:
    76
    Hier stehts, Danke:
    1987 ...
    https://www.prophete.de/de/ueber_uns/unternehmenshistorie.php

    Ach, was solls. Ich hatte zur richtigen Zeit (Dez 2017) ein Bitcoin verkauft (14.000EU). Den hatte ich zu 370 EUR gekauft.
    Weiss eh nicht, was ich mir mit dem Geld gönnen soll. Hab mir das Kreidler bestellt. Was soll's :)
    Mit 400Wh Akku.
    Das 500Wh Kreidler ist das selbe Rad mit anderem Akku und 300Euro teurer.
    Für 300Euro kann ich mir in China ein 500Wh Akku kaufen und habe dann zum selben Preis 2 Akkus.

    Es wird Sommer und der Trend geht zum 2. E-Bike:)
    Ein Hardtrail (NCM Moscow) und jetzt das Fully (Kreidler Las Vegas).
    Das NCM Moscow werde ich anders nutzen.
    Das wird das erste Rad seit 30(?) Jahren, wo ich Gepäckträger und Schutzbleche dran schraube.
    Ich hab ja nichtmal Steckbleche gehabt.
    Damit fahre ich dann zur Arbeit, wie bisher. Nur sehe ich nicht mehr aus, wie ein Monbrötchen wenn es morgends regnet.
    Hört sich an, als würde ich mir das selber erklären;-)

    Danke und ich werde berichten:)
    e
     
  17. WolArn

    WolArn

    Beiträge:
    2.373
    Alben:
    1
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
    In China? Für Bosch??
     
  18. EBeine

    EBeine

    Beiträge:
    76
  19. Üps

    Üps

    Beiträge:
    16.997
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Bei 300 Euro kommt vermutlich nicht nur Versand (Gefahrgut!) hinzu, sondern auch noch Einfuhr-Umsatzsteuer(19%) und Zoll! Also lieber mal vorher genau rechnen, was das insgesamt kostet und ob das dann wirklich noch lohnt bei dem entsprechenden Gegenwert ohne Bosch-Garantie und so weiter.

    Außerdem beachten: Da es sich gemäß der Bilder vermutlich um eine Produktfälschung handelt, könnte es sein, dass der Zoll das nicht in die EU lässt oder vernichtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.18
    WolArn gefällt das.
  20. WolArn

    WolArn

    Beiträge:
    2.373
    Alben:
    1
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
    In der Bucht findest Du immer günstige gebrauchte Bosch-Akkus.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden