add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Wenn das so wäre, müsstest Du ja die Montagearme danach wieder in die Ausgangslage zurückdrücken. Ist das der Fall? Von alleine würden Sie ja...
Colnago

Colnago

Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
624
Ort
Grünkraut
Details E-Antrieb
Add-e 25 1. Gen. und Add-e-Next; VR Nabenmotor
...Tatsächlich habe ich auch während der Fahr das Problem, dass sich der Motor vom Reifen wegdrückt bzw. sich der Abstand zwischen Reifen und Motor kontinuierlich leicht vergrößert bis der Motor durchruchtscht. Ich vermute eben, dass dies an dem Tretlager liegt bzw. daran, dass die Montageärmchen nicht genug fixiert werden. ...
Wenn das so wäre, müsstest Du ja die Montagearme danach wieder in die Ausgangslage zurückdrücken. Ist das der Fall?
Von alleine würden Sie ja nicht zurückschwingen, wenn die Arme nicht ausreichend fixiert wären.
Stimmen alle Einstellwerte, Centerline, Anpressdruck etc.?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tomschnei

Mitglied seit
24.03.2019
Beiträge
7
Hallo,
da ich hier und mit Hilfe einer bekannten Suchmaschine kein Beispiel gefunden habe, frage ich mal kurz nach ob mein Vorhaben machbar ist:
Ich habe ein Trekkingrad mit Rohloff-Nabe, welche ja einen viel größeren Durchmesser als Kettenschaltungsnaben besitzt.
Hat jemand bereits den Speed Sensor erfolgreich an solch einer dicken Nabe eingesetzt oder gibt es Gründe warum das nicht funktionieren würde?

Beste Grüße
Mobbo
Wie viele "Mitstreiter" schon geschrieben haben: doppelseitiges Klebeband und Kabelbinder drum rum. Hält bombenfest, überlege mir allerdings, ob ich im Winter den Sensor an die Speichen bastle. Sieht mit Sicherheit besser aus
 
H

HansK

Mitglied seit
13.11.2018
Beiträge
71
Gestern bei einer Tour hat die Reibrolle nach ca. 36 km angefangen am Reifen stark zu schlackern, und das jedes Mal beim erneuten zu oder abschalten per Fernbedienung und Drehschalter. Zu Hause angekommen habe ich lediglich nur noch ca. 16.5V gemessen.
So weit mir bekannt sollte doch die automatische Abschaltung zum Entladeschutz bei ca. 18V liegen, außerdem ist es sicherlich für Motor und Reifen nicht gesund, wenn plötzlich dauern so ein kräftiges schlackern auftritt, hat vielleicht der Akku einen Defekt?" Vielleicht weiss einer der Akku-Experten Rat...!
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.914
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Gestern bei einer Tour hat die Reibrolle nach ca. 36 km angefangen am Reifen stark zu schlackern, und das jedes Mal beim erneuten zu oder abschalten
Du solltest vielleicht sparsamer durch die Gegend düsen;):D
 
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
60
Ich habe auch eine Akku-Frage!
Gestern habe ich eine kleine Runde gedreht, danach war der Akku geschätzt halb leer. Es leuchtete die rote und die erste gelbe LED, die zweite gelbe schimmerte auf Halbmast.
Heute Morgen schau ich nochmal drauf, leuchten wieder vier LEDs, also einmal rot, zweimal gelb und einmal grün.
Erholt sich der Akku wirklich von alleine? Ist die Kapazität dann die gleiche, wie wenn ich ihn so weit geladen hätte, oder bricht die Spannung dann nach ein paar Metern wieder zusammen?
Ich warte echt sehnsüchtig auf die App, mit der man solche Dinge ein wenig genauer sehen kann ...
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.914
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Ja... scheint der Akku nicht zu verkraften...! ;)
Ein bisschen Spaß muss sein - bei meinen älteren Akkus ist bei ca. 17.5-18 Schluss, vielleicht ist das bei dem neuen Modell anders, wichtig das BMS muss zu einem bestimmten Zeitpunkt abschalten, wundere mich, dass der Motor überhaupt noch versucht hat bei 16.5V einzuschalten:unsure:
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
356
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Hat jemand bereits den Speed Sensor erfolgreich an solch einer dicken Nabe eingesetzt oder gibt es Gründe warum das nicht funktionieren würde?
Hi,
ich hatte den Sensor anfänglich auch auf/an der NUVINCI Nabe... hat uns aber dann doch nicht so gefallen. (War auch etwas "unhandlich")
Deshalb haben wir die Speichenvariante versucht:
  1. Erster Versuch nahe an der Nabe/Radmitte und "fast" senkrecht hat leider nicht funktioniert. (Kein Signal)
  2. Zweiter Versuch etwas weiter "außen" und schräg in den Speichen funktioniert perfekt (Kurzer O-Ring ca.30mm außen /2mm ; plus kurzer Streifen schwarzes "Isolierband" als Sicherung) --> siehe Bilder....
Speichen_ (1).JPG Speichen_ (6).JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mobbo

Mitglied seit
19.06.2019
Beiträge
2
@christiank @JohanK @TREBLEDE @tomschnei
Vielen lieben Dank für eure Antworten und kreativen Umsetzungen mit Bildern.
Ich freue mich schon auf meinen add-e und probiere aus welche Lösung für mich am besten funktioniert.
(y)(y)(y)
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.914
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Wird es mit der App möglich sein, nicht nur die Mappings aus den vorhandenen Leistungsstufen zusammenzustellen sondern auch die Leistungsstufen individuell zu setzen, also z.B. 70W statt 50W oder 100W?
Nach den Infos aus dem Handbuch Seite 59 müsste die App ein Leckerbissen werden:
In erster Linie dient die add-e NEXT Handy App dazu, sämtliche fahrtrelevanten Informationen übersichtlich darzustellen. Somit lässt sich die momentane Geschwindigkeit, Tageskilometer mit Motorunterstützung bzw. Gesamtkilometer, eingestellteUnterstützungsstufe, Motortemperatur und vieles mehr einfach und übersichtlichüberwachen.
Desweitern kann man mit der add-e NEXT Handy App auch komplizierte Anpassungen schnell und mühelos vornehmen. So lässt sich beispielsweise ein frei programmierbares Mapping so anpassen, dass in jeder Unterstützungsstufe sowohl die Endgeschwindigkeit, als auch die Leistung individuell angepasst werden können.
In manchen Fällen kann es sinnvoll sein das Anlaufmoment, verantwortlich für das schnelle und vollständige Einkuppeln des Motors an den Reifen, ebenfalls anzupassen. Diese Anpassung lässt sich ausschließlich über die App vornehmen und ermöglicht es in mehreren Stufen ein sanftes oder aber kräftigeres Einkuppeln einzustellen. Eine Verstärkung des Anlaufmomentes wäre sinnvoll, wenn z. B. der Schwingarm in den unteren Unterstützungsstufen zum "Päppeln" neigt.
 
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
60
Nach den Infos aus dem Handbuch Seite 59 müsste die App ein Leckerbissen werden:
In erster Linie dient die add-e NEXT Handy App dazu, sämtliche fahrtrelevanten Informationen übersichtlich darzustellen. Somit lässt sich die momentane Geschwindigkeit, Tageskilometer mit Motorunterstützung bzw. Gesamtkilometer, eingestellteUnterstützungsstufe, Motortemperatur und vieles mehr einfach und übersichtlichüberwachen.
Desweitern kann man mit der add-e NEXT Handy App auch komplizierte Anpassungen schnell und mühelos vornehmen. So lässt sich beispielsweise ein frei programmierbares Mapping so anpassen, dass in jeder Unterstützungsstufe sowohl die Endgeschwindigkeit, als auch die Leistung individuell angepasst werden können.
In manchen Fällen kann es sinnvoll sein das Anlaufmoment, verantwortlich für das schnelle und vollständige Einkuppeln des Motors an den Reifen, ebenfalls anzupassen. Diese Anpassung lässt sich ausschließlich über die App vornehmen und ermöglicht es in mehreren Stufen ein sanftes oder aber kräftigeres Einkuppeln einzustellen. Eine Verstärkung des Anlaufmomentes wäre sinnvoll, wenn z. B. der Schwingarm in den unteren Unterstützungsstufen zum "Päppeln" neigt.
Wichtig wäre mir eine exaktere Info über Akkuladezustand und Reichweite ... kommt das auch?
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.914
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Wichtig wäre mir eine exaktere Info über Akkuladezustand und Reichweite ... kommt das auch?
Aber klar doch, die vorherige App hatte das, denke der Entwickler wird die App kaum verschlechtern wollen(y)
 
Baron.Gerd

Baron.Gerd

Mitglied seit
23.06.2019
Beiträge
16
Hallo, habe das Sport-Pakt mit großem Akku seit ein paar Tagen an meinem Muesing Twinroad mit 14 Gang Rholoff-Nabe .

Bei steilen Anstiegen in niedriger Übersetzung setzt der Motor aus u. schlägt 2-3 x gegen den Reifen. Wenn ich kurz aufhöre zu treten, legt er sich wieder an u. nach ein paar Metern passiert es wieder.
Egal, ob ich mich mit 250, 400 o. 650 unterstützten lasse.

Was muss ich ändern?
 
c.limbrunner

c.limbrunner

Mitglied seit
19.05.2019
Beiträge
17
Damit ergibt sich auch ein minimaler Spielraum um die schon lang erwartete App wieder auf die erste Position der ToDo-Liste zu setzen. (y)
Nächste Woche kann ich zu dem Thema genaueres sagen
Ohne drängeln zu wollen: das war am 13.6., gibt es denn bald Neuigkeiten, ich hätte gern die stabilere aktuelle Software auf meinem Antrieb.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.914
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Bei steilen Anstiegen in niedriger Übersetzung setzt der Motor aus u. schlägt 2-3 x gegen den Reifen. Wenn ich kurz aufhöre zu treten, legt er sich wieder an u. nach ein paar Metern passiert es wieder.
Egal, ob ich mich mit 250, 400 o. 650 unterstützten lasse. Was muss ich ändern?
Sollte jedenfalls kein Problen sein:unsure:
Jedes Mal auch mit einem Piepton?
Wie schon so oft thematisiert: Als Erstes würde ich mal die Centerline kontrollieren, wenn nicht schon gemacht. Befindet die sich über, unter oder gleich der HR-Achse - ideal wäre ca. 5-10 mm über HR-Achse. Dann ein angemessener Anpressdruck und zum Schluss die Federspannung - wenn noch nicht Ok muss man weiter schauen.
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben