add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Naja günstiger..? :rolleyes: 40 Euronen, aber man braucht nicht zu pumpen, man lässt pumpen und kann bis auf das zehntel BAR alles genau...
K

krissi_ac

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
10
Leg Dir den Oasser zu (elektrisch tragbare Luftpumpe), dann ist das kein Problem
Schon wieder was Neues gelernt, das Ding brauch ich unbedingt! Danke für den Tipp! /edit: ich war zu langsam ;) Ich hab bisher eine Fußpumpe von Aldi und 40 Euro für solch eine Erleichterung find ich total ok.

Können ja evtl. mal zusammenfahren...!
Fahrten in "deine" Gegend (falls ich das richtig im Kopf hab) waren mit Grund für die Kaufentscheidung (y) Mein Bruder lebt in Zweifall und ich muss gestehen, dass ich bisher meistens zu Grillnachmittagen o.ä. das Auto nehme, weil ich einfach zu faul bin und sonst den ganzen Tag innerlich jammere, dass ich das ja auch noch zurück radeln muss. Dabei ist die Gegend einfach wunderschön und die einfache Strecke mit ~20km auch nicht lang, nur halt konsequent hügelig. Also ideal für den Add-e :)
 
H

HansK

Mitglied seit
13.11.2018
Beiträge
66
Mein Bruder lebt in Zweifall und ich muss gestehen, dass ich bisher meistens zu Grillnachmittagen o.ä. das Auto nehme, weil ich einfach zu faul bin und sonst den ganzen Tag innerlich jammere, dass ich das ja auch noch zurück radeln muss.
Mit add-e ist das ein Kinderspiel und macht einfach nur Laune. Der Schub ist grandios...! :)
 
K

krissi_ac

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
10
So, ich bin einen Schritt weiter! Das Tretlager ist ausgebaut, das Video hat dabei super geholfen. Allerdings ließ sich nur eine Tretlagerschale abmontieren, die andere ist fest. Nun bin ich unsicher, ob ich das Tretlager verwenden kann - montieren lässt sich das problemlos, indem ich die Montageärmchen drüberschiebe bzw. das Lager durch die vormontierten Ärmchen, allerdings meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass Kunststoff nicht das ideale Material ist?
So sieht das gute Stück aus:
20190615_163639.jpg


Hier sieht man außerdem, wie die Einstelllehre mit den langen Montageärmchen am Reifen anliegt. Sieht für mich gut aus, was meint ihr?
20190615_172338.jpg
 
Nixauto

Nixauto

Mitglied seit
08.01.2016
Beiträge
336
Ort
Fachingen
Details E-Antrieb
add-e NEXT Sport, Yamaha Sync Drive
So, ich bin einen Schritt weiter! Das Tretlager ist ausgebaut, das Video hat dabei super geholfen. Allerdings ließ sich nur eine Tretlagerschale abmontieren, die andere ist fest. Nun bin ich unsicher, ob ich das Tretlager verwenden kann - montieren lässt sich das problemlos, indem ich die Montageärmchen drüberschiebe bzw. das Lager durch die vormontierten Ärmchen, allerdings meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass Kunststoff nicht das ideale Material ist?
genau so it es, der Kunststoff gibt nicht genügend Halt.
Das Lager sollte gegen eines mit 2 Lagerschalen zum Aufschrauben getauscht werden.
 
K

krissi_ac

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
10
Danke ihr beiden, @Nixauto & @Colnago!
Ich hab den Hinweis zu den Kunststoffschalen jetzt auch im Handbuch wiedergefunden (steht ein paar Seiten weiter hinten). Da ich vor Dienstag kein neues Lager mehr bekommen bzw. einbauen können werde, üb ich die Montage ein bisschen am Vorhandenen und fahr auch damit, wenn es passt. Nicht ideal heißt ja nicht, dass es nach 2 Stunden verschlissen wäre :)
 
Colnago

Colnago

Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
621
Ort
Grünkraut
Details E-Antrieb
Add-e 25 1. Gen. und Add-e-Next; VR Nabenmotor
Danke ihr beiden, @Nixauto & @Colnago!
Ich hab den Hinweis zu den Kunststoffschalen jetzt auch im Handbuch wiedergefunden (steht ein paar Seiten weiter hinten). Da ich vor Dienstag kein neues Lager mehr bekommen bzw. einbauen können werde, üb ich die Montage ein bisschen am Vorhandenen und fahr auch damit, wenn es passt. Nicht ideal heißt ja nicht, dass es nach 2 Stunden verschlissen wäre :)
Eine gute Idee wäre das aus meiner Sicht nicht, damit zu fahren, das Üben der Montage natürlich schon.
 
K

krissi_ac

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
10
Eine gute Idee wäre das aus meiner Sicht nicht, damit zu fahren, das Üben der Montage natürlich schon.
Hm, kannst du mir erklären, warum? Im Handbuch steht, es sei nicht ideal, weil der Abstand zwischen Motor und Hinterrad sich vergrößern kann, aber das passiert doch nicht innerhalb von ein paar Stunden? Oder ist das hier nochmal anders, weil diese Hülle komplett aus Kunsstoff ist, nicht nur die Schalen, und im Zweifel auch brechen könnte? Ich werd eure Tipps definitiv befolgen, keine Frage, aber halt auch gern verstehen :)
 
K

krissi_ac

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
10
Sollte es noch nicht erwähnt worden sein: Eine hat ein Rechts.- die andere ein Linksgewinde
Tatsächlich bist du heute der Zweite, der drauf hinweist, und im Video wird es auch erwähnt, hat mich nicht davon abgehalten, gerade ne Viertelstunde auf den Pfeil unter dem Gewinde zu starren und zu überlegen was der bedeuten könnte 🤫 Ich mach jetzt mal Schluss für heute mit Schrauben.
Vielen lieben Dank an alle, die mir hier schon geholfen haben! Mich hätte an der ein oder anderen Stelle sicher der Mut schon verlassen, wenn ich nicht immer gewusst hätte, dass ich hier Hilfe finde und Ideen bekomme.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.826
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Habe heute eine interessante Erfahrung gemacht, wenn auch eher unerfreulich wegen dem neuen Reifen. An einer ordentlichen Steigung in Stufe 4 gab es ein anderes Laufgeräusch der Reibrolle wie sonst, mit den Stufen 1-3 war es jeweils wieder weg.
Später festgestellt, dass der Reifen nicht mehr ganz rund läuft, beinahe ca. 2 mm, lief anfangs so gut wie rund. Es hatte sich auch etwas anormal viel Gummikontamination am Motor direkt hinter der Reibrolle abgesetzt.
Bin seit geraumer Zeit wieder mit dem original Silentblock unterwegs, habe den Verdacht es könnte was damit zu tun haben, natürlich ohne Gewähr.
Muss mir das genauer anschauen, montiere mal wieder meinen Silentblock und besorge mir einen neuen Reifen oder montiere das Rad mit dem ich problemlos >2500 km mit dem Testmotor unterwegs war, dieses mit vielen, vielen Kilometer an Steigungen, mal schauen:unsure:

1 Abrieb (1).jpg1 Abrieb (2).jpg
 
Colnago

Colnago

Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
621
Ort
Grünkraut
Details E-Antrieb
Add-e 25 1. Gen. und Add-e-Next; VR Nabenmotor
Hm, kannst du mir erklären, warum? Im Handbuch steht, es sei nicht ideal, weil der Abstand zwischen Motor und Hinterrad sich vergrößern kann, aber das passiert doch nicht innerhalb von ein paar Stunden? Oder ist das hier nochmal anders, weil diese Hülle komplett aus Kunsstoff ist, nicht nur die Schalen, und im Zweifel auch brechen könnte? Ich werd eure Tipps definitiv befolgen, keine Frage, aber halt auch gern verstehen :)
@krissi_ac Dein auf dem Foto ersichtliches Lager hat(wie meist) nur eine Lagerschale mit Überstand, weshalb sich der Montagearm auf der anderen Seite nicht fixieren lässt.
Darum würde ich den Add-e so nicht in Betrieb nehmen. Er wird sich so auch nicht richtig einstellen lassen und nicht korrekt funktionieren.

Die Gewinderichtungen vom Tretlager werden auch in der Add-e-Bedienungsanleitung erwähnt.
Vielleicht kann dir das verlinkte Video bzgl. Tretlagereinbau noch weitere Infos geben.

Damit Du auf der sicheren Seite bist, solltest Du ein Tretlager wie es im Add-e-Shop angeboten wird verwenden. Wenn das montiert und Add-e sauber eingestellt ist, würde ich auf die Probefahrt gehen.
 
K

krissi_ac

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
10
Dein auf dem Foto ersichtliches Lager hat(wie meist) nur eine Lagerschale mit Überstand, weshalb sich der Montagearm auf der anderen Seite nicht fixieren lässt.
Darum würde ich den Add-e so nicht in Betrieb nehmen. Er wird sich so auch nicht richtig einstellen lassen und nicht korrekt funktionieren.
Aaaaah, danke für die Aufklärung. Ich hatte nicht gesehen dass ich auf dem Foto nicht beide Teile drauf hatte - tatsächlich gibt es ein Gegenstück, also auf der anderen Seite ist eine Schale die ebenfalls eingeschraubt wird und das sieht insgesamt so aus (hab mein eigenes nicht in der Nähe):

Ich hatte es schon eingebaut und es sitzt bombenfest, daher war ich so verwirrt über deine Warnung, aber 🤦‍♀️ sorry für das unvollständige Foto (passiert mir nicht nochmal!) und vielen vielen Dank für deine Mühe!
 
Colnago

Colnago

Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
621
Ort
Grünkraut
Details E-Antrieb
Add-e 25 1. Gen. und Add-e-Next; VR Nabenmotor
Aaaaah, danke für die Aufklärung. Ich hatte nicht gesehen dass ich auf dem Foto nicht beide Teile drauf hatte - tatsächlich gibt es ein Gegenstück, also auf der anderen Seite ist eine Schale die ebenfalls eingeschraubt wird und das sieht insgesamt so aus (hab mein eigenes nicht in der Nähe):

Ich hatte es schon eingebaut und es sitzt bombenfest, daher war ich so verwirrt über deine Warnung, aber 🤦‍♀️ sorry für das unvollständige Foto (passiert mir nicht nochmal!) und vielen vielen Dank für deine Mühe!
Dann passt es ja. Mit solch einem Lager und Kunststoffschalen, sowie kurze Carbonarme, fahre ich am Rennrad seit der 1.Generation. Es hat sich an der Befestigung nichts verändert.
 
horsewithnoname

horsewithnoname

Mitglied seit
08.08.2018
Beiträge
87
Details E-Antrieb
Add-e Next
Wenn ich die Federspannungsschraube mit der Rolle ganz nach oben reindrehe, bleibe ich zu nah an den Reifen und der Motor bockt. Wenn ich dann die Federspannung anziehe jedoch mit der Rolle nicht ganz so hoch, dann läuft der Motor aber auch nicht optimal und bockt trotzdem mal. Soll ich zwischen Hebe-Platte ein weiteres Plätzchen reindrücken, damit ich die Centerline besser hinkriegen? Hier ein Paar Bilder.
 

Anhänge

Ulan

Ulan

Mitglied seit
29.12.2016
Beiträge
82
Ort
Karlsruhe
Wenn ich die Federspannungsschraube mit der Rolle ganz nach oben reindrehe, bleibe ich zu nah an den Reifen und der Motor bockt. Wenn ich dann die Federspannung anziehe jedoch mit der Rolle nicht ganz so hoch, dann läuft der Motor aber auch nicht optimal und bockt trotzdem mal. Soll ich zwischen Hebe-Platte ein weiteres Plätzchen reindrücken, damit ich die Centerline besser hinkriegen? Hier ein Paar Bilder.
Die Centerlinie ist auf den Bildern viel zu weit oben. Das sieht nach mehr als 5 cm über der Hinterradachse aus, das sollten höchstens 10 mm sein! So klemmt der Motor in der oberen Position fest, wenn er mal hoch gekommen ist. Das einzustellen ist die Madenschraube da, die, die am Federarm den oberen Anschlag darstellt, wenn die passend durchgeschraubt wird. Erst wenn der Anschlag stimmt, verstellt man die Federspannung.
 
horsewithnoname

horsewithnoname

Mitglied seit
08.08.2018
Beiträge
87
Details E-Antrieb
Add-e Next
Zusätzlich tue ich doch noch lieber ein weiteres Metallplätzchen zwischen Montageplatte und Hebbieplatte damit der Motor weiter nach unten gucken kann. Danke
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.826
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Zusätzlich tue ich doch noch lieber ein weiteres Metallplätzchen zwischen Montageplatte und Hebbieplatte damit der Motor weiter nach unten gucken kann. Danke
@horsewithnoname: Gefühlt kommt es mir vor du bist schon eine Ewigkeit dabei mit den Einstellungen. Im Grunde sollte es doch möglich sein wenn man exakt nach Video ab Minute 5 bis 6:35 vorgeht - dann sollte die Centerline mehr oder weniger passen, kontrollieren kann man wie schon so oft erwähnt recht einfach mit z.B. einer Schnur.
Ab Minute 6:35 sollte wie gesagt die optimale Centerline stehen, ab da lässt man dann die Finger weg von der oberen Anschlagschraube, außer diese lässt sich Butterweich drehen, dann sollte man diese sichern mit Nagellack (hat jeder zu Hause der eine Frau hat), Loctide oder mit sonst was .

Sollte es gerade an deinem Rad etwas schwieriger werden die Centerline nach Video oder Handbuch einzustellen, dann mache nur diese eine Einstellung mit der sogenannten Notlösung, resp. mit einer Schnur oder sonst was.
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben