add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; So sehr außer Form kannst Du nicht sein denn 318 / 12,3 = 25 Wh/100hm ohne Berücksichtigung des Verbrauchs auf Grund der gefahrenen km. Das ist...
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
3.622
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Gesamtverbrauch elektrisch 318 Wh
So sehr außer Form kannst Du nicht sein denn
318 / 12,3 = 25 Wh/100hm ohne Berücksichtigung des Verbrauchs auf Grund der gefahrenen km.
Das ist ein sehr sportlicher Wert.

;)

Wie auch immer, der NEXT geht erstaunlich gut am Berg deswegen bastle ich auch gerade an einem 300Wh Akku.
 
Miele52

Miele52

Mitglied seit
23.05.2019
Beiträge
30
Für den technisch interessierten Akku-Selbstbauer kann ich das folgende Gerät empfehlen:

US $20.34 19% OFF|Batteriekapazität Tester Coulometer DC8 80V 50A TR16 Batterie Tester für Pb li lon Lifepo4 NiMH Nicd Pe Arten von akkus 12006016 in Batteriekapazität Tester Coulometer DC8-80V 50A TR16 Batterie Tester für Pb li-lon Lifepo4 NiMH Nicd Pe Arten von akkus 12006016 aus Tester auf AliExpress.com | Alibaba Group

Es ermöglicht die Anzeige des aktuellen Ladezustandes, der Spannung und des Stroms. Der Ladezustand wird über einen Shunt aus dem Stromverlauf über der Zeit ermittelt, ausgehend von der einstellbaren Gesamtkapazität. Ca. 20 Eur incl. Versand. Es gibt auch einige alternative Bauarten und Gehäuseformen.

Anhang anzeigen 254109Anhang anzeigen 254109
 
Miele52

Miele52

Mitglied seit
23.05.2019
Beiträge
30
Hier nochmal das Bild zum vorherigen Beitrag
B80DE8E1-4AA2-463C-926F-75D680ACD9FD.jpeg
 
G

gernhoch

Mitglied seit
29.12.2017
Beiträge
49
Details E-Antrieb
add-e next
Hier das gewünschte Foto.
Anhang anzeigen 249736

Ich denke, es würde auch die von mir an meinem Rad verbaute Variante mit Hebie Ständerplatte und Gegenplatte funktionieren, auch wenn der Platz recht knapp erscheint. Einfacher und stabiler wäre halt in meinen Augen die Lösung, die Motorträgerplatte direkt am Tretlager anzuschrauben.
Bist Du hier schon weiter gekommen? Würde hier mit Hebie und einem zweiten Fixpunkt ( Verbindung Kettenstreben anbohren oder vorhandene Tretlagerbohrung ) Trägerplatte installieren. An der kannst Du dann mit dem Montagepunkt soweit nach vorne rücken wie nötig.
 
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
59
Bist Du hier schon weiter gekommen? Würde hier mit Hebie und einem zweiten Fixpunkt ( Verbindung Kettenstreben anbohren oder vorhandene Tretlagerbohrung ) Trägerplatte installieren. An der kannst Du dann mit dem Montagepunkt soweit nach vorne rücken wie nötig.
Ich habe es aufgegeben, es war mir am Ende zu viel Anpassung nötig.
Es wäre ja ohnehin nur ein Versuch an dem alten Fahrrad meines Mannes gewesen. Und da er sich sowieso ein neues Rad kaufen will und keine "Bastellösung" will, wird er sich jetzt ein E-Bike von der Stange holen. 🤷‍♀️
 
T

tomschnei

Mitglied seit
24.03.2019
Beiträge
7
Mit einem Knall verabschiedete sich mein Ladegerät, kennt jemand diese Situation bzw. was ist da los. Akku wird nicht mehr geladen, es wird nur grün angezeigt. Gibt es vielleicht eine Sicherung die zu wechseln wäre ?
lg und schöne Pfingsten.
Leider so etwas ähnliches auch bei mir passiert........ LED pulste dauernd zwischen rot und grün, Ladevorgang lief zwar, dauerte aber bis zu 20 Stunden.... Ich habe ein neues Ladegerät über den Support bekommen, kostenfrei. Leider hat das 14 Tage gedauert. Aber man kann das Fahrrad ja auch ohne adde fahren......;)
 
W

Westmap

Mitglied seit
02.09.2016
Beiträge
18
Ich habe inzwischen mal den Add-e next an ein Citybike montiert dennoch kommt mir das Lauf Geräusch immer noch ziemlich laut vor wie sind denn eure Eindrücke/ Erfahrungen mit dem neuen Motor und der Lautstärke ich habe das Gefühl mit meinem stimmt irgendwas nicht!
IMG_20190604_190942.jpg
Hier noch mal ein Foto des reifen Profils
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Mitglied seit
03.07.2014
Beiträge
382
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@Westmap: Nicht ganz einfach eine 100% Aussage anhand des Videos zu treffen. Ich glaube raushören zu können, dass der Motor in der gezeigten Situation noch Schlupf am Reifen hat. Das Andere ist das gewählte Profil. Wegen den Querrillen (V-förmig mit nahezu Null Überlappung) wird der Motor nie ganz leise abrollen können. Es gibt eine große Auswahl an passenden Reifen mit einem durchgehenden Mittelsteg, dass würde ich an Deiner Stelle unbedingt noch probieren. So wie man hier öfter liest bewirkt erst der passende Reifen den gewünschten Effekt.
 
Grundrauschen

Grundrauschen

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
29
Details E-Antrieb
add-e next
Hallo, ich habe gerade mein Add-e next verbaut und bin mir etwas unsicher...
Wenn ich den Motor mit der Hand in die oberste Position drücke, wippt er auf dem Keil leicht nach hinten, wenn er die Stelle mit dem meisten Gegendruck vom Reifen passiert.
Der Schieber zum Ausrichten des Blocks hatte sogar minimal Abstand zum Reifen beim festschrauben. Der Motor kann also eigentlich nicht zu nah am Reifen sein.
Ich hab ihn jetzt so dran, dass er manchmal am Reifen hält und manchmal abfällt im Stand. Ich habe auch den Anpressdruck so weit wie möglich verringert. Ist das immer noch zu viel Druck oder ist das leichte zurückbiegen des Motors auf dem Keil normal?

Auf der kleinen Proberunde ging alles super. Auch über Kopfsteinpflaster hat nichts geklappert und der Motor fiel nicht ab.

Wenn er nach dem Rollen startet ist allerdings bei höherer rollgeschindigkeit ein leichter Stoß im Rad zu spüren, wenn er einkoppelt.

Bin wie gesagt unsicher. Will das gute Ding ja nicht gleich kaputtmachen.

Danke!
 
Miele52

Miele52

Mitglied seit
23.05.2019
Beiträge
30
...deine Beschreibung trifft bei meinem Rad genauso zu. Und es läuft mit der Einstellung problemlos seit einigen hundert Kilometern. Abrieb am Reifen sehe ich auch nicht. Die Rolle scheint also nicht durchzurutschen.

Auf feuchten Untergründen, die zum Anpappen neigen, kann es sporadisch zum Zurückschlagen des Motors beim Wiedereinkuppeln in laufender Fahrt kommen. Die Rolle ist dann durch die Modderschicht etwas dicker geworden. Dann einfach aufhören zu treten und wieder antreten. Dann geht‘s meist.
 
Grundrauschen

Grundrauschen

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
29
Details E-Antrieb
add-e next
Danke für die Rückmeldung, dann werde ich mal die erste Tour zur Arbeit damit wagen.
Habe ich das bei Dir richtig gesehen, das bei Dir der S Sensor an den Speichen hängt? Funktioniert das auch problemlos? Meine Shimano Alfine ist doch recht fett. Ich hab den S Sensor mit 2 O-Ringen und einem Kabelbinder befestigt. Das sieht aber sehr bescheiden aus...
 
Colnago

Colnago

Mitglied seit
06.09.2009
Beiträge
602
Ort
Grünkraut
Details E-Antrieb
Add-e 25 1. Gen. und Add-e-Next; VR Nabenmotor
Danke für die Rückmeldung, dann werde ich mal die erste Tour zur Arbeit damit wagen.
Habe ich das bei Dir richtig gesehen, das bei Dir der S Sensor an den Speichen hängt? Funktioniert das auch problemlos? Meine Shimano Alfine ist doch recht fett. Ich hab den S Sensor mit 2 O-Ringen und einem Kabelbinder befestigt. Das sieht aber sehr bescheiden aus...
@Grundrauschen
Zum Thema S-Sensor-Befestigung gibt es hier etwas.

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation
add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation
 
M

mfgog

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
12
Hi, wieder einmal.
Nach ca. 2 Wochen add-e gibt´s (fast) keine Probleme.
Zwei Sachen wollte ich kurz nachfragen:
1) kann es sein, dass der Motor an der Halteplatte leicht "wandert" ? Gestern -ohne Veränderung- fällt der Motor plötzlich nicht mehr leicht ab, wenn ich zu treten aufhöre...Anpressdruck etwas verringert und neu nach Anleitung eingestellt...passt wieder (also reine Interessensfrage, weil man ja eher annehmen sollte, dass sich im Laufe der Zeit der Anpressdruck eher verringern als verstärken sollte). Was kann dafür die Ursache sein?

2) Ich hab gestern erstmals den Anhänger genommen und war beim Baumarkt...mit ca 25 kg am Heck wieder meinen kurzen Berg rauf (1 km 5% Stufe 3-4, dann ca 200 m 15-20% Stufe 5). Also keine lange Zeit, aber da ist der Motor 3x kurz abgefallen (bei ca 10-15 km/h).Ich hab kurz zu treten aufgehört dann hab ich weitergetreten (ein paar Sekunden schaff ich 800 Watt ;)) und er ist nach ca 3 Sekunden wieder angesprungen. Ist das der Überhitzungsschutz? Nach so kurzer Zeit (wenige Minuten, allerdings halt volle Belastung mit 400-600 Watt) und warum geht´s dann doch wieder weiter?

Ich weiß, dass das hier schon irgendwo einmal abgehandelt wurde, aber ich finds nicht mehr. (Vielleicht auch im langen ersten thread)
Danke!
 
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
59
Motor 3x kurz abgefallen (bei ca 10-15 km/h)
Die allgemeine Meinung lautet, dass das eher von einem Durchrutschen kommt. Ich vermute, dass in so einer Situation der Widerstand des Reifens zu groß wird und der Motor das nicht mehr geschoben bekommt.

Mir ist das bisher zwei Mal passiert, jedes Mal auf einer sehr steilen Strecke. Ich habe das Gefühl, das war einem zu hohen Gang geschuldet (zu spät geschaltet, im wahrsten Sinne des Wortes), und die Stufe 5 des Add-e hat dann die angeforderte Beschleunigung nicht mehr hinbekommen.
Wenn ich früh genug schalte und solche Steigungen in einem kleinen Gang fahre, hält auch der Add-e mit (getestet mit 7km/h).
 
Miele52

Miele52

Mitglied seit
23.05.2019
Beiträge
30
Habe ich das bei Dir richtig gesehen, das bei Dir der S Sensor an den Speichen hängt?
Ja, das funktioniert problemlos. Ist einfacher vor allem beim Batteriewechsel. Außerdem lässt sich der Sensor so besser mit einem Kabelbinder sichern. Man muss ihn ein bisschen schräg setzten, sonst funzt es nicht.
 
horsewithnoname

horsewithnoname

Mitglied seit
08.08.2018
Beiträge
70
Details E-Antrieb
Add-e Next
Wenn ich den Motor mit der Hand in die oberste Position drücke, wippt er auf dem Keil leicht nach hinten, wenn er die Stelle mit dem meisten Gegendruck vom Reifen passiert.
Ja, war bei mir auch so. Gefällt mir auch nicht. Da die Hakensternschraube abgewetzt ist, habe ich die Silentblock-Platte durch eine alte Montageplatte ersetzt. Jedoch kriege ich die 100% gute Einstellung einfach nicht hin. Ich bin auch etwas frustiert. Ich habe auch schon angefangen Metallplätzchen zwischen Hebie-Platte und ADD-E-Platte zwischenzuschieben, damit die Rolle nicht zu steil nach oben guckt. Es hat ein bisschen Besserung gebracht. Die Rolle bleibt manchmal noch an den Reifen kleben und bremst mich ab.
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
342
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
1) kann es sein, dass der Motor an der Halteplatte leicht "wandert" ?
klares nein, bzw. sollte nicht sein. Wenn dann stimmt was nicht. Hast Du 1-2 Bilder Deiner Montage?

aber da ist der Motor 3x kurz abgefallen
gab es dabei ein akustisches Signal? (z.B. langer BEEP? = Schlupf-Abschaltung)
Überhitzung schließe ich aus. Fahrstrecke war zu kurz und der Motor würde nicht "einfach abfallen"?! (Dann würde der Motor erst mal "normal" bzw. mit vermindeter Leistung weiterlaufen)

Hast Du sichtbaren Reifenabrieb/Verschleiß? (Dann vermutlich Centerlinie zu tief oder zu wenig Anpressdruck)
... oder größere Unwucht? (Damit evtl. partiell verminderter Anpressdruck)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
342
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Es hat ein bisschen Besserung gebracht. Die Rolle bleibt manchmal noch an den Reifen kleben und bremst mich ab.
Hast Du die "Federspannung" richtig eingestellt?:
  • untere Anschlagschraube rausdrehen
  • Federspannung muss so sein, dass der Motor ca. 2-3*mm (max.5mm) vom Reifen weg "pendelt"; Rad steht normal auf dem Boden. (*bei neuem Motor. Die Federwirkung lässt später etwas nach. Mehr als 5mm Abstand zum Reifen sollten es generell nicht sein)
  • untere Anschlagschraube wieder reindrehen bis Schwinge gerade so berührt wird
 
M

mfgog

Mitglied seit
20.05.2019
Beiträge
12
klares nein, bzw. sollte nicht sein. Wenn dann stimmt was nicht. Hast Du 1-2 Bilder Deiner Montage?


gab es dabei ein akustisches Signal? (z.B. langer BEEP? = Schlupf-Abschaltung)
Überhitzung schließe ich aus. Fahrstrecke war zu kurz und der Motor würde nicht "einfach abfallen"?! (Dann würde der Motor erst mal "normal" bzw. mit vermindeter Leistung weiterlaufen)

Hast Du sichtbaren Reifenabrieb?... oder Unwucht?
Danke für die Antworten...Bilder hab ich dzt. keine, aber es ist eine Tretlagermontage mit versetztem, umgedrehte Keil und langen Armen. Es hat alles von Anfang an funktioniert. Ich hab den Motor dann wieder einen Bruchteil eines Millimeters weggesetzt, damit er wie in der Montageanleitung gefordert leicht abfällt und es funkt. eh wieder. Den Piep hab ich dank meiner Kopfhörer nicht gehört, aber es wird schon der Schlupf gewesen sein (einige Jahre alte Schwalbe cojak Slicks...die schau ich mir einmal an, vielleicht gönn ich dem Radel neue) Aber so eine Maximalbelastung werd ich ihm eh nur selten antun, bzw. halt im kleinsten Gang da raufkurbeln.
Die heutige Arbeitsfahrt ohne Spitzenbelastung war komplikationsfrei. Beim Heimfahren hab ich dann wieder den Berg...da wird's sich zeigen, obs passt.
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben