add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; das die Reibrolle bei Dreckwetter oder Lehmböden dreckig wird und sich zusetzt ist wohl nicht zu verhindern. Dazu sitzt der Motor auch viel zu...
Nixauto

Nixauto

Mitglied seit
08.01.2016
Beiträge
336
Ort
Fachingen
Details E-Antrieb
add-e NEXT Sport, Yamaha Sync Drive
das die Reibrolle bei Dreckwetter oder Lehmböden dreckig wird und sich zusetzt ist wohl nicht zu verhindern.
Dazu sitzt der Motor auch viel zu exponiert. Ab und an mal runternehmen und abbürsten oder auch abwaschen ist dann angebracht.
@SiggiTim , evtl. wäre ja eine Art Abstreifer am Reifen in Deinem Fall sinnvoll?
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Mitglied seit
03.07.2014
Beiträge
388
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Dann möchte ich den bisher nur Stiefmütterlich erwähnten Schwalbe Hurricane nochmal aus der Versenkung holen.
Ich fahre den Reifen sowohl in der 26x2,0 bzw. 27,5x2,0 Ausführung am MTB aber auch als 28 Zoll am "Gravel bike" bzw. leichtem Trekkingrad.
Der Reifen ist trotz der durchgängigen Profilierung sehr angenehm leise. Die durchgehenden "Laufstege" sind hier entscheidend. Einzig unter hoher Last bei niedriger Geschwindigkeit gibt es ein, sonst nicht wahrnehmbares, Geräusch was ein wenig so klingt als würde ein glatter Reifen über sehr heißen Asphalt oder Bitumen bewegen und dabei leicht kleben bleiben. Leider gibt es den Reifen nicht in breiteren Ausführungen. Ich empfinde die Traktion als optimal sowohl bei nassem Untergrund aber auch bei niedrigen Temperaturen und verschmutzten Wegen.
Für mich zwar kein Problem, aber hier oft diskutiert ist der fehlende Pannenschutz. Hatte dennoch bisher so gut wie noch nie einen Durchstich.
Trotz der relativ weichen Gummimischung hält ein solcher Reifen an den Testrädern mehrere tausend Kilometer.
249960
 
G

gromit12

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
14
...und den Pannenschutz kann man ja auch nachträglich noch mit einem Einlageband zwischen Reifen und Schlauch erhöhen. Von daher werde ich den Hurricane jetzt doch mal in Betracht ziehen!
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
348
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Dann möchte ich den bisher nur Stiefmütterlich erwähnten Schwalbe Hurricane nochmal aus der Versenkung holen.
Hallo @Drehfeld , super, danke für das Feedback... hab Deine Bewertung schon in der nächsten Liste drin;)

Meine Frage bezüglich der Anbringung des 'S' Sensors an der Radnabe (waagrecht) oder den Speichen (senkrecht) ist vermutlich unter gegangen.
Kannst Du da noch was dazu schreiben?
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Mitglied seit
03.07.2014
Beiträge
388
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@TREBLEDE: Stimmt ist untergegangen. Aber ja der "S" Sensor kann in 3 Achsen messen. Daher kann er auch so angebracht werden wie der "P" Sensor.
 
F

funfan

Mitglied seit
06.11.2015
Beiträge
49
Austriaka hat die beste Lösung gepostet:
Fahrrad besteigen, Akku in Stellung OFF einstecken, Tonfolge abwarten und zweimal "+" drücken und unmittelbar losfahren. Dann ist der Antrieb in Stufe 1. Wenn das so in die Gebrauchsanweisung aufgenommen wird (das PDF-File im Internet lässt sich leicht ändern) braucht es in dieser Beziehung kein Update.

funfan
 
T

tomschnei

Mitglied seit
24.03.2019
Beiträge
7
@TREBLEDE: Stimmt ist untergegangen. Aber ja der "S" Sensor kann in 3 Achsen messen. Daher kann er auch so angebracht werden wie der "P" Sensor.
Habe ich das jetzt richtig verstanden? Der "S" sensor kann also auch an den Speichen befestigt werden? Meine Befestigung auf der Rohloff-Nabe sieht einfach unschön aus, an der Nabe des Vorderrades geht bei mir nicht, weil Naben-Dynamo.....
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
348
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Der "S" sensor kann also auch an den Speichen befestigt werden?
Klares JA... deshalb meine Frage an @Drehfeld. Super gell ;)...
Ich meine ebenfalls dass mir eine Speichen-Befestigungsvariante besser gefällt.
Muss ich mir mal genau durch den Kopf gehen lassen.
Ich würde den Sensor, aus verschiedenen Gründen, dennoch nahe der Radmitte positionieren.
 
H

HBausHD

Mitglied seit
26.04.2019
Beiträge
22
Ich meine ebenfalls dass mir eine Speichen-Befestigungsvariante besser gefällt.
Muss ich mir mal genau durch den Kopf gehen lassen.
Ich würde den Sensor, aus verschiedenen Gründen, dennoch nahe der Radmitte positionieren.
kleiner Tipp zur Umsetzung:
250119

Sensor direkt auf Klettband geschrumpft; dann auf Schrumpfschlauch doppelseitiges Teppichklebeband;
darauf Moosgummi o. Ä. und darin Nuten für die Speichen schneiden.

250120


Das weiche Gummi passt sich auch an unterschiedliche Speichenwinkel an und der Wechsel von einem Rad zum nächsten ist ganz einfach ...
Bisher hält das und bewegt sich nicht - mal sehen wenn es regnet :unsure:
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
348
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Dann sind sicher ein paar Maße hilfreich?!
upps, mir fällt gerade auf, dass ein wichtiger Hinweis fehlt:
Die Maße beziehen sich auf die "nackte" Montageplatte der Schwinge.
Also nicht auf die Schrauben/Schraubenköpfe.
Diese sind in der Zeichnung NICHT dargestellt!
 
Miele52

Miele52

Mitglied seit
23.05.2019
Beiträge
37
Die Befestigung des S-Sensors an den Speichen habe ich soeben getestet. Hierzu habe ich an den Rändern des Sensors, die zum Halten des Gummis dienen je zwei Löcher 2,5mm gebohrt und je einen Kabelbinder 2,5mm durchgezogen. Somit erfolgt die Befestigung einfach und mit doppelter Sicherheit, da jeder einzelne Kabelbinder den Sensor halten würde. Außerdem ist der Sensor für den Batteriewechsel gut zugänglich.
Laut @Drehfeld misst der Sensor in allen drei Achsen. Offensichtlich werden aber nicht alle drei Achsen ausgewertet. Wenn ich den Sensor genau parallel zur Speichenebene anbringe, reagiert der Antrieb nicht. Stelle ich den Sensor circa 10° schief, funktioniert es sofort. Offensichtlich muss die Ebene, die bei der Nabenbefestigung die Drehung feststellt, mindestens eine Komponente der Drehbewegung abbekommen. Details siehe Fotos.

46C8290A-2F89-48A7-B9B0-739A9F20A9C4.jpeg
41814116-62A9-4A16-94A7-1A7494540916.jpeg
6B30141C-5A4E-4FA8-BFDD-5199570B4294.jpeg
 
Miele52

Miele52

Mitglied seit
23.05.2019
Beiträge
37
PS: ähnlich wie oben beschrieben habe ich auch den P-Sensor befestigt und zwar an der Innenseite der rechten Kurbel, also zwischen Kettenblatt und Kurbel, also gut geschützt und unauffällig.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.827
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Nach einer kurzen passiven Forumspause, hier mal wieder was zu Alternativmontagen, diesmal wurden die Gummipuffer an dem Rahmen befestigt, die 3 Puffer zum Rad hin sind mit 4 mm Blindnietmuttern und die über dem Tretlager mit 4 mm Gewinde befestigt. Zuvor standen einige Tests an Carbonteile speziell betreffend Blindnietmutter bevor, sodass es für mich keine Bedenken mehr gab Löscher ins Carbonrahmen zu bohren:X3:.
Zu guter Letzt, läuft genau nach meinen Vorstellungen und wird vermutlich so für die Ewigkeit bleiben:

1 Motorbefestigung.jpg2 Motorbefestigung.jpg3 Motorbefestigung.jpg4 Motorbefestigung.jpg5 Motorbefestigung.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.827
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST

Anhänge

H

HBausHD

Mitglied seit
26.04.2019
Beiträge
22
Anhang anzeigen 250120

Bisher hält das und bewegt sich nicht - mal sehen wenn es regnet :unsure:
:oops: Klarstellung:
ich hatte die Sensorbefestigung nur mechanisch getestet, mit dem Sensor von meiner Frau .:whistle:...
Meiner war am Vorderrad und war aktiv und da ging das ganze auch korrekt.
Jetzt habe ich meinen S-Sensor wie im Bild angebracht und da läuft das nicht so wie gedacht.
Was der Sensor von sich gibt hängt wohl sehr vom Einbau-Winkel ab...
Wie miele5 richtig hier schon erwähnt hat hilft bereits eine leichte Schräglage zur Speichenebene ☝
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Mitglied seit
03.07.2014
Beiträge
388
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
bezüglich der Befestigung des Speed Sensors hatte ich anfangs diese Möglichkeit erwähnt da wir damals gerade bei der Programmierung der Sensoren waren. Tatsächlich ist die Ausrichtung sehr wichtig. Der Gyro wertet in X,Y und Z Achse aus. Da wir zu jeder Achse einen einzelnen Vektor (in Wirklichkeit sieht es noch ein wenig anders aus) betrachten der sich wie ein Zeiger bei der Uhr um einen gemeinsamen Mittelpunkt dreht kommt es zu Überlagerungen. Sorry ich erkläre das ein anderes mal genauer, nachdem ich diesen Text bereits gestern um 23 Uhr angefangen habe, heute am gesamten Vormittag aber keine 3 Zeilen weiter gekommen bin und eigentlich schon am Weg zur Messe in München sein sollte muss ich das nachholen.

Was ich aber noch loswerden möchte ist, dass wir eben heute anfangen im münchner Olympiapark für die e-Bike-Days einen Stand aufzubauen. Das heißt von Freitag bis Sonntag kann uns gern jeder besuchen kommen. Ich spiele dann auch die neue Software für NEXT Kunden auf, gebe Hilfestellung für die richtige Einstellung bzw. montiere wenn es die Zeit erlaubt auch gern vor ort. Aus Rücksichtnahme gegenüber den offenen Vorbestellungen haben wir aber keine Sets dabei, nehmen nur Bestellungen auf.
Einen add-e Sport gibt es auch wieder zu gewinnen und da zumindest für Samstag das Wetter nicht so toll sein soll ist die Gewinnchance diesmal wirklich hoch :unsure: :)
 
P

Pelle

Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
52
Nach einer kurzen passiven Forumspause, hier mal wieder was zu Alternativmontagen, diesmal wurden die Gummipuffer an dem Rahmen befestigt, die 3 Puffer zum Rad hin sind mit 4 mm Blindnietmuttern und die über dem Tretlager mit 4 mm Gewinde befestigt. Zuvor standen einige Tests an Carbonteile speziell betreffend Blindnietmutter bevor, sodass es für mich keine Bedenken mehr gab Löscher ins Carbonrahmen zu bohren:X3:.
Zu guter Letzt, läuft genau nach meinen Vorstellungen und wird vermutlich so für die Ewigkeit bleiben:
Das mit den Blindnieten scheint eine gute Idee zu sein! (Würde ich mich an meinem Carbonrahmen aber nicht trauen. Zudem liegen innen ums Tretlager herum viele Kabel ...)
Aber ich habe mir gerade mal dein super interessantes Bike genauer angesehen:
1. Wie ist denn dein Akku eigentlich eingebaut? Hast du eine "Hülle" gebastelt und diese mit Carbon Folie beklebt? Sieht stark aus!
2. Was soll eigentlich dieser kleine zylinderförmige Gummipuffer an der Montageplatte bewirken, der in Richtung der Rolle zeigt/drückt??
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.827
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Das mit den Blindnieten scheint eine gute Idee zu sein! (Würde ich mich an meinem Carbonrahmen aber nicht trauen. Zudem liegen innen ums Tretlager herum viele Kabel ...)
Wer sich nicht traut oder ein schlechtes Gewissen hat mit einer Bohrmaschine an seinem Rad (teures) herumzufummeln, der sollte wirklich Abstand zu solch einer Montage nehmen. Ok, im Innern des Tretlagers läuft das Kabel der hinteren Hydraulikbremse - das Tretlager musste zum Bohren und Gewindeschneiden sowieso ausgebaut werden, in diesem Sinne wurde schon mit Vorsicht gebohrt.
Aber ich habe mir gerade mal dein super interessantes Bike genauer angesehen:
Danke - viele die mir auf der Strecke begegnen zeigen reges Interesse und sind erstaunt, dass es überhaupt so ein Antrieb gibt, Fragen über Fragen sind dann ohne Ende.
1.Wie ist denn dein Akku eigentlich eingebaut? Hast du eine "Hülle" gebastelt und diese mit Carbon Folie beklebt? Sieht stark aus!
Ist ein Eigenbau, habe allerdings einen original Akku geopfert, indem ich den Akkukopf samt Drehknopf und Stufenelektronik getrennt habe und in die gebastelte Akkuflasche transplantiert habe. So ist die Stufenschaltung mit dem Drehknopf und sowieso auch mit dem Lenkerschalter möglich.
Im Innern ist dieser Akkupack verbaut: erledigt - 6S5P 17.5Ah Akkupack
add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation
2. Was soll eigentlich dieser kleine zylinderförmige Gummipuffer an der Montageplatte bewirken, der in Richtung der Rolle zeigt/drückt??
Dieser Gummipuffer ersetzt die obere Anschlagschraube, resp. ich verzichte komplett auf diese Schraube. Es kommt minimal der Geräuschreduzierung zu gute - es gibt kein Klackgeräusch was allerdings mit der Next-Version nicht so stark vorhanden ist - habe diese ähnliche Vorrichtung mit Anschlagpuffer auch an einem anderen Rad montiert, resp. man brauch so keine Anpassung betreffend Centerline oder sonst was zu machen, Motor montiere, Luftdruck kontrollieren und gleich losfahren(y)
 
D

DeanB

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
6
die 3 Puffer zum Rad hin sind mit 4 mm Blindnietmuttern und die über dem Tretlager mit 4 mm Gewinde befestigt. Zuvor standen einige Tests an Carbonteile speziell betreffend Blindnietmutter bevor, sodass es für mich keine Bedenken mehr gab Löscher ins Carbonrahmen zu bohren
Hallo, folge Dir als stiller Leser schon länger, Kompliment zu dem schönen Rad.
Darf ich fragen welche Blindnietmutter das sind, Alu oder Edelstahl, lassen die sich leicht oder schwer befestigen besonders was Kraftaufwand anbelangt, welche Zange hattest Du benutzt? Gibt es einen Unterschied zu den üblichen Befestigungsmethoden was Geräusche anbelangt speziell mit Carbonrahmen?
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben