add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe ein Akkukabel geopfert und mir einen Zwischenstecker ADD-E>MT60 gebaut. Wobei 2 Stecker incl. Versand mit 25€ zwar nicht wirklich billig...
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
3.195
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Hole eben nochmals die Frage nach dem Stecker aus der Versenkung
Ich habe ein Akkukabel geopfert und mir einen Zwischenstecker ADD-E>MT60 gebaut.
Wobei 2 Stecker incl. Versand mit 25€ zwar nicht wirklich billig sind aber besser als ein Akkukabel um 40€ zu ruinieren.
 
O

OliB

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
8
Ein kurzer Erfahrungsbericht um den Akku : bin letzte Woche zweimal in die Arbeit gefahren (15km, 100m aufwärts), gleiches Wetter, kein Wind, gleiche add-e Einstellungen benutzt (1 im Flachen, 3 bei leichten Steigungen, 5 bei steilen). Batterie beide mal frisch aufgeladen. Der einzige Unterschied war die Temperatur : das eine mal waren es zwischen 3 und 4 Grad, das zweite Mal 8-9 Grad.
Beim ersten mal hat die Batterie nur noch 3 Dioden angezeigt, beim zweiten Mal waren alle Dioden an. ich hab schon gehört dass Lithium Batterien temperaturempfindlich sind, aber zwischen 60% übrig und fast noch ganz voll ist es schon ein ziemlicher Unterschied.
Ist jemand schon mal bei unter Null gefahren ? Habt Ihr auch schon so eine starke Temperaturabhängigkeit festgestellt ?
LG Oliver aus Frankreich
 
G

gromit12

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
9
Hallo zusammen,

nach langem Mitlesen hier im Forum klinke ich mich hier mal als zufriedener add-e und inzwischen add-e next Nutzer ein auf der Suche nach einem perfekten Reifen für folgende Zwecke:

-> 80% Pendeln auf Asphalt, täglich ca 25 km
-> 20% Einsatz auf Schotter-/Waldwegen

Er soll möglichst wenig zukünftige Arbeit verursachen - daher kommen meiner Meinung nach nur Schwalbe-Reifen Pannenschutzstufe 5-7 in Betracht. Oder gibt es von Conti ebenfalls gleichwertig pannensichere Reifen (5mm dicken Schutz?)

Fahre ein 28"-Touren/Trekking-Fahrrad (dereinst von Aldi erstanden, inzwischen fast alle Teile mal erneuert). Bislang hatte ich einen Schwalbe Marathon Plus Tour 28x1,50 (=40x622) drauf, noch aus der Zeit ohne add-e. Der hintere Reifen ist inzwischen durch den Abrieb mit add-e mittig fast profillos, was die Geräuschentwicklung sogar günstig beeinflusst. Da der Reifen aber bald seinen Geist aufgeben wird, freue ich mich über eure Erfahrungen bzgl. Reifentypen mit add-e (next). Ich überlege auch zwecks Rutschfestigkeit bei nasser Fahrbahn auf eine 1,75 breite Version umzusteigen (47-622).

Marathon GT Tour
Marathon Plus Tour
Am liebsten würde ich ja den Marathon GT 365 fahren - aber der schaut schon holprig für den Einsatz mit nem add-e aus. Hat ihn schon jmd mit add-e getestet? -> Marathon GT 365

Danke und Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
24
Wie wenn ein Engel schiebt ... ich konnte es mir nicht vorstellen, aber es ist wirklich so :D:D:D
Letzte Woche kam der Add-e an, fast auf den Tag 4 Wochen nach meiner Bestellung.

Anfang des Jahres habe ich hier schon mal rumgefragt, wie das mit der Befestigung klappen würde, wegen fehlender Ständerplatte und Schaltzug und so (add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation und folgende), jedenfalls haben mich die Antworten überzeugt und ich habe im April bestellt.
Ich habe mir aus einem Plastiklotz, den ich noch im Keller hatte, zwei Distanzstücke zurechtgefeilt. In den einen eine Nut für den Schaltzug gefräst und das ganze auf eine Hebie GFK-Grundplatte montiert.
2.JPG4.JPG5.JPGDSC_4933 (Mittel).jpeg

Was soll ich sagen - es funktioniert. Das Distanzstück könnte noch deutlich dünner sein, und eventuell sollte ich es auch abschrägen.
Denn die in der Anleitung geforderte Einstellung, dass die Reibrolle von alleine an der obersten Position hält, bekomme ich nicht hin. Und trotzdem läuft der Motor ...
Das Geräusch lässt sich am ehesten mit dem Abrollgeräusch von Stollenreifen beschreiben, oder mit nicht ganz perfekt eingestellten Bremsbacken. Also sehr leise. Deutlich irritierender ist für mich das deutlich wahrnehmbare "Klock", wenn der Motor ein- oder auskuppelt, wobei ich das mehr spüre als höre. Aber daran gewöhnt man sich wohl ganz schnell :cool:

Hier noch ein paar Bilder vom Rad und vom angebauten Motor. Wenn da in euren Augen noch Optimierungsbedarf besteht, dann sagt es mir bitte! (und sagt mir auch, was ich tun soll - danke!)
Wahrscheinlich baue ich sowieso nochmal alles ab und male die grünen Klötzchen schwarz an ;-)

DSC_4934 (Mittel).jpeg DSC_4936 (Mittel).jpeg DSC_4935 (Mittel).jpeg
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
301
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Hat ihn schon jmd mit add-e getestet?
Hi,
genau den von Dir vorgeschlagenen Reifen nicht, sorry.
Dafür aber ain paar andere und Verendungszweck würde ich sagen 1:1 wie bei Dir (Bike und Fahrverhalten/Strecke)

Daraus ist eine kleine Liste von add-e tauglichen/möglichen Reifen am "normalen" Stadt/Tourenrad entstanden.... vielleicht nützt das ja dem ein oder anderen oder wir bekommen sogar eine "Liste für alle" hin?!... siehe Anhang/PDF

Mein_City-bike.JPG
Ich muss mal ein aktuelles Bild machen... hat sich inzwischen zu viel dran geändert :unsure:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
1.480
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Ich habe ein Akkukabel geopfert und mir einen Zwischenstecker ADD-E>MT60 gebaut.
Wobei 2 Stecker incl. Versand mit 25€ zwar nicht wirklich billig sind aber besser als ein Akkukabel um 40€ zu ruinieren.
Danke klar..., aber hätte ja sein können, dass die Stecker (bzw. Buchsen) inzwischen irgendwo aufgetaucht wären. Im Vergleich zu den vom Grundaufbau ähnlichen, einfachen MT60 zu 2,50 € das Stück sind diese Preise halt allerdings schon ein Wort...
 
G

gromit12

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
9
Daraus ist eine kleine Liste von add-e tauglichen/möglichen Reifen am "normalen" Stadt/Tourenrad entstanden....
Cool, vielen Dank für die Tips und die Liste. Und danke an jeden der hier noch seine Erfahrungen mit Reifentypen postet, sehr wertvoll! @TREBLEDE, du pflegst die Liste und postest sie ab und zu?

Noch eine Frage an die City/Touring-Fraktion:

Fahrt ihr denn primär schlankere 1,50er oder komfortablere 1,75er Reifen mit dem add-e?
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Mitglied seit
03.07.2014
Beiträge
350
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@Dossi:
Ich muss erstmal schöne Bilder raussuchen. Habe leider nur wenige Bilder zum Thema Formmasse am Server gesehen. Aber ich glaube die Bilder sind schon halbwegs aussagekräftig. Beim Rundrohr wurden sogar zwei Schrauben verwendet. Die Masse ist eine 2K-Knetmasse die nach ca. 10h steinhart ist. Habe das zwar noch nicht probiert aber eigentlich könntest auch ein dünne Folie (Frischhaltefolie) um den Rahmenteil geben. Ob das für die Haltbarkeit aber zielführend ist, steht auf einem anderen Blatt.



 
Vari-Pedelec

Vari-Pedelec

Mitglied seit
07.03.2017
Beiträge
54
hab gestern nach fixem Umbau auf Next die erste Fahrt gemacht :)(y) Klasse!
Motor einfach gegen den alten getauscht (Gummipuffer-Silentversion von Eddy)
und nix verstellt. Passte auf Anhieb. Noch ohne Lenkerschalter, aber er wird ja
bald kommen. Der Pedalsensor musste leider etwas schlanker werden, so hab
ich ihn der Umhüllung beraubt und lose in Schrumpfschlauch gesteckt und
abgedichtet (bei mir am Hauptantrieb war nur ca. 6-7mm Raum. Bilder folgen.

Meine Maxxis Grifter geben aber einen guten Resonanzraum ab, so das ein leises
Brummen schon zu hören ist. Aber nicht störend.
Grifter Drahtreifen - 29x2.50 Zoll - MPC


Maxxis
Grifter Drahtreifen - 29x2.50
 
Vari-Pedelec

Vari-Pedelec

Mitglied seit
07.03.2017
Beiträge
54
Apropo, fährt jemand die
Maxxis Hookworm 29 Zoll MaxxPro
248714
 
O

OliB

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
8
@gromit12 also ich habe mir letztes Jahr zwei Schwalbe Marathon Supreme HD Speed Guard, Faltreifen 622, 42 / 622 geleistet und ich bin begeistert. Die Laufeigenschaften sind einfach unglaublich. Und auch mit dem add-e hört man so gut wie kein Geräusch (nur das Geräusch des Motors). Ich fahre sie auf etwas mehr als 4bar. Ich habe gesehen dass der Hinterreifen nun mit ~100km add-e ein wenig mehr Abnutzung zeigt als der Vorderreifen. Ich werde heute Abend mal ein paar Bilder einstellen

248718
 
Hansfried

Hansfried

Mitglied seit
22.12.2015
Beiträge
20
Ort
Aschersleben
Details E-Antrieb
add-e 25
Hi, nachdem gestern mein add-e Next endlich ankam ( Villach-Klagenfurt - Brnik Aerodom - Slovenien - Komma Lombardo - Italien - Leipzig - Aschersleben) habe ich add- e N montiert, das heißt nachdem ich den vorigen Motor abgebaut hatte add-e N dran - Sensoren anlernen und los . Motor läuft perfekt - Geräusch vernachlässigbar ( Silentversion ) also alles bestens nach den ersten km. Bedenken habe ich bei den Halterungen der Sensoren, wie lange halten diese Gummis, besonders am Hinterrad ( Alfine 11 Gang Nabenschaltung) ? Gibt es hierbei Erfahrungen oder andere Halterungen - ich denke an Powerstrips und dann die Gummihalterungen. Hat jemand eine andere geniale Idee ?

Bis dahin, raus an die Luft, das Leben muss ja weitergehen :)
 
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
3.195
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Marathon Supreme HD Speed Guard, Faltreifen 622, 42 / 622
Ja, der Supreme ist einer der ganz wenigen Schwalbe Reifen die ich mir auch selbst kaufen würde.
Läuft super leicht und der Grip ist top.
 
Payder

Payder

Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
28
Läuft super leicht und der Grip ist top.
Bin die letzten Jahre immer Schwalbe Marathon Supreme (559-42) gefahren und war immer zufrieden, bis auf den relativ hohen Preis.

Momentan teste ich den Continental Contact Speed. Der Reifen läuft super und ist sehr günstig. In Puncto Grip, inbesondere bei Näße, liegt er aber weiter hinter dem Supreme. Werde daher wieder zu Supreme wechseln.
 
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
24
Heute habe ich meine Klötzchen-Aufbau von gestern nochmal auseinandergenommen, deutlich dünner geschliffen und zuletzt schwarz lackiert. Nun passt der Montagewinkel auch etwas besser, auch wenn ich noch immer nicht ganz an der Centerline bin. Aber immerhin konnte ich den Anpressdruck etwas reduzieren und der Motor ist jetzt noch etwas leiser. Auch das Ein- und Auskuppeln erfolgt nun sanfter.

Hier nochmal Bilder vom fertigen Anbau. Und ja, man bekommt das auch hin, wenn man Frau, über 50 und kein Fahrradmechanikerprofi ist :)
DSC_4941 (2).JPG

DSC_4938 (2).JPG DSC_4939 (2).JPG

DSC_4942 (2).JPG
 
austriaka

austriaka

Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
24
Nun habe ich aber auch gleich die ersten Fragen:
1) Der Akku geht sehr schwer aus der Halterung. Wird das mit der Zeit besser oder kann ich die Arme des Trinkflaschenhalters etwas auseinanderbiegen?
2) Die Reibrolle steht nicht mittig über dem Rad, sondern etwas versetzt. Ich kann nicht erkennen, ob es an der Montage des Motors liegt oder ob das Rad tatsächlich nicht genau zentral im Rahmen befestigt ist. Ist das ein Problem?
3) Das Phänomen, dass der Motor beim Anfahren erstmal nichts tut, habe ich auch. Einmal Akku raus und wieder rein, dann geht auch die Fernbedienung. So ganz habe ich deren Funktionsprinzip auch noch nicht durchschaut - hier wäre eine kleine Anleitung schön!
(zB ob "Standby" wirklich "Standby" bedeutet, sprich, man beim Losfahren nicht extra einschalten muss? Oder doch? Ich hatte mehrmals das Gefühl, dass mein Ein/Ausschalten genau das Gegenteil von dem bewirkte, was ich tue.
4) Wenn ich den Kopf des Trinkflaschenakkus drehe, blinkt unten die LED, wie sie soll. Aber: bei Stufe 1 zwei mal, Stufe 2 drei mal ... und Stufe 5 sechs mal. Muss das so?
 
Zuletzt bearbeitet:
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.499
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
1) Der Akku geht sehr schwer aus der Halterung. Wird das mit der Zeit besser oder kann ich die Arme des Trinkflaschenhalters etwas auseinanderbiegen?
Besser kaum, Arme nur bedingt, wenn überhaupt auseinander biegen, ansonsten kann der Akku sich aus den Kontakten hocharbeiten speziell auf holperigen Strecken oder Schlaglöcher. Schau mal, ob die Schrauben nicht am Akku schleifen, normal ist das nicht der Fall, gab es trotzdem schon.
2) Die Reibrolle steht nicht mittig über dem Rad, sondern etwas versetzt. Ich kann nicht erkennen, ob es an der Montage des Motors liegt oder ob das Rad tatsächlich nicht genau zentral im Rahmen befestigt ist. Ist das ein Problem?
Im Grunde nicht dramatisch - gibt es vielleicht ein Bild mit Reibrolle zum Reifen?
3) Das Verhalten, dass der Motor beim Anfahren erstmal nichts tut, habe ich auch. Einmal Akku raus und wieder rein, dann geht auch die Fernbedienung. So ganz habe ich deren Funktionsprinzip auch noch nicht durchschaut - hier wäre eine kleine Anleitung schön!
Seltsam, kenne das Problem nicht.
4) Wenn ich den Kopf des Trinkflaschenakkus drehe, blinkt unten die LED, wie sie soll. Aber: bei Stufe 1 zwei mal, Stufe 2 drei mal ... und Stufe 5 sechs mal. Muss das so?
Die weiße LED reagiert so genau richtig egal ob mit Drehknopf oder mit FB - Drehknopf auf Off (oder unter Pfeiltaste) ein mal, Stufe 1 zwei mal ......................
OFF/ON Schalter der FB stoppt den Motor und speichert die letzte Stufe, resp. wenn z.B. Stufe 2 gewählt war und der OFF/ON Schalter wird betätigt dann startet der Motor mit Stufe 2 - funktioniert jedenfalls bei mir perfekt und soll auch so sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Oben